Bayern: Chilesolidarität

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die Entwicklung in Chile wurde, nach unserer lückenhaften Dokumentenauswertung, in Bayern bereits vor dem Putsch vom September 1973 sowohl von studentischen Gruppen in München (vgl. 23.12.1970, 1.2.1971, Nov. 1972), aber auch von Betriebsgruppen wie bei Arnold & Richter München (vgl. 20.11.1972) oder die RJ/ML Schweinfurt (vgl. 6.4.1972) aufmerksam verfolgt, wobei nicht nur über den ersten Putschversuch berichtet wird (vgl. Mai 1973), sondern auch bereits im Sommer 1973 vom Allgemeinen Studentenausschuss (AStA) der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU), welcher von der Arbeitskonferenzfraktion (AK-Fraktion) der Roten Zellen getragen wurde, eine Solidaritätswoche mit Chile organisiert wurde (vgl. 12.7.1973, 13.7.1973, 16.7.1973).

Der Putsch im September 1973 führt auch in Bayern zu zahlreichen Artikeln in der linken Presse (vgl. Sept. 1973, 17.9.1973, 7.10.1973, 29.10.1973, Nov. 1973, 1.11.1973) sowie zu Protestaktionen, wie hier derzeit erschlossen aus München (vgl. 14.9.1973) und Regensburg (vgl. 14.9.1973). Neben diesen friedlichen Demonstrationen kommt es aber auch zum Angriff auf ITT Nürnberg, wird ITT doch als Nutznießer des Putsches verstanden (vgl. 17.11.1973, 26.11.1973).

In München kommt es offenbar zu Auseinandersetzungen zwischen AELA, AK-Fraktion und KHB/ML des Arbeiterbundes einerseits sowie den Freunden der DKP andererseits (vgl. 12.11.1973, Dez. 1973), auch die Betreuung der Flüchtlinge aber steht nun an (vgl. Dez. 1973, 26.1.1974), es werden weiterhin Veranstaltungen durchgeführt (vgl. 5.12.1973) und auch Spenden gesammelt (vgl. 12.12.1973, 24.1.1974, 20.2.1974), was offenbar auch die CSU macht, allerdings für die Putschisten (vgl. Apr. 1974).

Der chilenische MIR ist damals offenbar für die Marxistische Gruppe (MG) Erlangen-Nürnberg sowie deren Münchner Freunde im ASTA der LMU die favorisierte Gruppe (vgl. 1.6.1974, 21.6.1974, 18.7.1974), während der MSB Spartakus der DKP dies anders gesehen haben dürfte (vgl. 26.6.1974).

Während die Proteste zum ersten Jahrestag des Putsches in München zersplittert sind (vgl. 11.9.1974) und das Münchner Komitee Freiheit für Chile (vgl. 18.5.1974) vermutlich auch nicht zur Demonstration am 14.9.1974 in Frankfurt aufrief, wie dies Chilekomitees in Aschaffenburg und Nürnberg taten (vgl. 24.8.1974), bewirkt der Besuch von Vertretern des MIR in München später doch eine große Mobilisierung (vgl. 20.4.1975), die vermutlich nicht zuletzt dem mit dem MIR eng befreundeten KB zu Gute kam.

Auch an der Universität Würzburg kommt es zum Protest (vgl. 23.5.1977). Zum vorläufigen Abschluss dieser Darstellung wird dann wiederum auf die Verbindungen der CSU und ihres damaligen Führers Franz-Josef Strauß (FJS) zu den chilenischen Faschisten sowie auf den Vorbildcharakter des chilenischen Regimes für diese Kräfte hingewiesen (vgl. März 1978).

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

23.12.1970:
Es erscheint das 'Rote Blatt München' Nr. 22 (vgl. 2.12.1970, 1.2.1971) der Roten Zellen mit dem Artikel "Chile: Über die Wahlurne zum Sozialismus? (Teil I)".
Quelle: Rotes Blatt München Nr. 22, München 23.12.1970

Muenchen_Rotes_Blatt249

Muenchen_Rotes_Blatt250

Muenchen_Rotes_Blatt251

Muenchen_Rotes_Blatt252

Muenchen_Rotes_Blatt253

Muenchen_Rotes_Blatt254

Muenchen_Rotes_Blatt255

Muenchen_Rotes_Blatt256

Muenchen_Rotes_Blatt257

Muenchen_Rotes_Blatt258

Muenchen_Rotes_Blatt259

Muenchen_Rotes_Blatt260

Muenchen_Rotes_Blatt261

Muenchen_Rotes_Blatt262


01.02.1971:
Es erscheint das 'Rote Blatt München' Nr. 23/24 (vgl. 2.12.1970, 16.3.1971) mit einem Artikel des chilenischen MIR.
Q: Rotes Blatt München Nr. 23/24, München 1.2.1971,S. 15ff

Muenchen_Rotes_Blatt279

Muenchen_Rotes_Blatt280

Muenchen_Rotes_Blatt281

Muenchen_Rotes_Blatt282

Muenchen_Rotes_Blatt283

Muenchen_Rotes_Blatt284

Muenchen_Rotes_Blatt285

Muenchen_Rotes_Blatt286

Muenchen_Rotes_Blatt287

Muenchen_Rotes_Blatt288

Muenchen_Rotes_Blatt289


06.04.1972:
Die RJ/ML Schweinfurt des KAB/ML will heute in ihrem Thälmannkeller in der Krummen Gasse 12 1/2 eine Chile-Veranstaltung mit einem Chilenen durchführen.
Q: Roter Torpedo Extra Heute: Versammlung der Gewerkschaftsjugend,Schweinfurt o. J. (6.4.1972); Veranstaltungen der Revolutionären Jugend (Marxisten-Leninisten) im April 1972, o. O. (Schweinfurt), S. 2

Schweinfurt136

Schweinfurt383


November 1972:
Der KHB/ML der ABG gibt seine 'Kommunistische Studentenzeitung' (KSZ) Nr. 9 für November (vgl. Juli 1972, Dez. 1972) heraus. Festgestellt wird: "Chile: Die Entscheidung steht noch aus!".
Q: Kommunistische Studentenzeitung Nr. 9, München Nov. 1972, S. 24f

Muenchen_KSZ221

Muenchen_KSZ222


20.11.1972:
In München gibt die Betriebsgruppe Arnold und Richter (Arri) der ABG ihre 'Rote Optik' Nr. 14 (vgl. 9.10.1972, Dez. 1973) vermutlich in dieser Woche heraus. Eingegangen wird auch auf den Boykott eines chilenischen Schiffes durch Hafenarbeiter in Frankreich und den Niederlanden.
Q: Rote Optik Nr. 14, München Nov. 1972, S. 7

Muenchen_Arri095


Mai 1973:
In Regensburg gibt der KHB/ML der ABG seinen 'Roten Schrittmacher' Nr. 9 (vgl. 4.12.1972, 28.6.1973)heraus. Berichtet wird auch vom Putschversuch in Chile.
Q: Roter Schrittmacher Nr. 9, Regensburg Mai 1973

Regensburg_Hochschulen026


12.07.1973:
Der AStA der LMU München möchte seine Chilesolidaritätswoche (vgl. 13.7.1973) heute mit einem Dia-Vortrag beginnen.
Q: Münchner Studentenzeitung Nr. 6, München 12.7.1973

13.07.1973:
Der AStA der LMU München möchte seine Chilesolidaritätswoche (vgl. 12.7.1973, 16.7.1973) heute mit einer Folkloredarbietung fortführen.
Q: Münchner Studentenzeitung Nr. 6, München 12.7.1973

16.07.1973:
Der AStA der LMU München möchte seine Chilesolidaritätswoche (vgl. 13.7.1973) heute mit einer Veranstaltung über Räte in Chile beenden.
Q: Münchner Studentenzeitung Nr.6,München 12.7.1973

September 1973:
Der KHB/ML der ABG gibt seine 'Kommunistische Studentenzeitung' (KSZ) Nr. 17 für September/Oktober (vgl. Juli 1973, Nov. 1973) heraus und berichtet auch "Chile - Vorläufiger Sieg der Reaktion", wobei auch aus Regensburg von der Demonstration am 14.9.1973 sowie aus München von der Veranstaltung des Arbeiterbunds, der RSF, des KHB/ML und der AELA am 19.9.1973 berichtet wird.
Q: Kommunistische Studentenzeitung Nr. 17, München Sept./Okt. 1973, S. 18ff

Muenchen_KHBML351

Muenchen_KHBML352

Muenchen_KHBML353


September 1973:
In München gibt die BMW-Betriebsgruppe des AB (ex-ABG) ihren 'Motor' Nr. 10 (vgl. 20.8.1973, 29.10.1973) heraus. Berichtet wird auch aus Chile.
Q: Der Motor Nr. 10, München Sept. 1973, S. 8

Muenchen_BMW106


September 1973:
Der AStA der LMU (vgl. 2.11.1973) und die AK-Fraktion der Roten Zellen rufen im September zu Chilespenden an die AELA auf.
Q: Münchner Studentenzeitung Nr. 7, München 2.11.1973

September 1973:
In Regensburg gibt die Betriebsgruppe AEG Sachsenwerk des AB ihren 'Roten Sachsenwerker' Nr.22 (vgl. Apr. 1973, 25.2.1974) heraus. Beim Sachsenwerk seien dieselben Flugblätter für eine Chiledemonstration außer vom AB auch von den Jusos verteilt worden.
Q: Roter Sachsenwerker Nr.22,Regensburg Sept. 1973,S.4f

Regensburg_AEG_Sachsenwerk172

Regensburg_AEG_Sachsenwerk173


September 1973:
Die Marxistisch-leninistische Schülergruppe (MLSG) Aschaffenburg des KABD gibt die Nummer 1 ihrer Zeitung 'Roter Zünder' für die Fachoberschule (FOS) für September heraus, aufgerufen wird zur Chilesolidarität.
Q: Roter Zünder Nr.1,Aschaffenburg Sept. 1973,S.10

Aschaffenburg055


September 1973:
Die Marxistisch-leninistische Schülergruppe (MLSG) Aschaffenburg des KABD gibt eine Sondernummer ihrer Zeitung 'Roter Fasan' für das Kronberg-Gymnasium für September (vgl. Mai 1973, Jan. 1974) heraus. Aufgerufen wird zur Chilesolidarität.
Q: Roter Fasan Sdr.Nr.,Aschaffenburg Sept. 1973,S.2f

Aschaffenburg030

Aschaffenburg031


14.09.1973:
In München demonstrieren, laut und mit RSF (vgl. Nov. 1973), sofort nach dem Putsch in Chile, also vermutlich an diesem Wochenende 3 000, davon "über ein Drittel unter den Losungen des Arbeiterbundes für den Wiederaufbau der KPD".
Q: Roter Weg Ausgabe München Nr. 8, München Nov. 1973, S. 18

14.09.1973:
In Regensburg demonstrieren, laut und mit RSF (vgl. Nov. 1973), sofort nach dem Putsch in Chile, also vermutlich an diesem Wochenende DKP-Mitglieder, Sozialdemokraten, Kommunisten und parteilose gemeinsam.
Q: Roter Weg Ausgabe München Nr. 8, München Nov. 1973, S. 18

17.09.1973:
In München gibt die Betriebsgruppe Zündapp des AB frühestens in dieser Woche die Nr. 21 ihres 'Zündfunken' (vgl. Aug. 1973, Okt. 1973) heraus. Aufgerufen wird zu Spenden für Chile, die auf ein Konto der AELA gehen sollen.
Q: Zündfunke Nr. 21, München o.J. (Sept. 1973)

07.10.1973:
In Murnau erscheint ein Sonderblatt für Rekruten der 'Rührt Euch' - Zeitung der Murnauer Soldaten. Die Zeitung berichtet u.a. aus der Kompanie 1/8 über deren "Oberleutnant Braun und seine chilenischen Kollegen".
Q: Rührt Euch Sonderblatt für Rekruten, Murnau 7.10.1973

Murnau_000

Murnau_005


29.10.1973:
In München gibt die Betriebsgruppe des AB im Pressehaus Bayerstraße (PHB) ihren 'Roten Aufmucker' Nr. 31/32 (vgl. Sept. 1973, Dez. 1973) für Okt./Nov. vermutlich in dieser Woche heraus. Aufgefordert wird zu Chile-Spenden an die Association des Estudiantes Latinoamericanos (AELA).
Q: Roter Aufmucker Nr. 31/32, München Okt./Nov. 1973, S. 7

Muenchen_Pressehaus164


29.10.1973:
In München gibt die BMW-Betriebsgruppe des AB (ex-ABG) ihren 'Motor' zum zweiten Male als Nr. 10 (vgl. Sept. 1973, Nov. 1973) für Oktober vermutlich erst in dieser Woche heraus. Berichtet wird auch über Chile.
Q: Der Motor Nr. 10 - zweite Ausgabe, München Okt. 1973, S. 7

Muenchen_BMW121


November 1973:
Der KHB/ML der ABG gibt seine 'Kommunistische Studentenzeitung' (KSZ) Nr. 18 (vgl. Sept. 1973, Dez. 1973) heraus und berichtet "Chile lernt", enthüllt aber auch die "Komplizenschaft" zwischen SU und USA zu Chile.
Q: Kommunistische Studentenzeitung Nr. 18, München Nov. 1973, S. 19ff

Muenchen_KHBML385

Muenchen_KHBML386

Muenchen_KHBML387

Muenchen_KHBML388


November 1973:
Die Rote Schülerfront (RSF) der ABG gibt die Nr.8 ihrer Münchner Schülerzeitung 'Roter Weg' für November (vgl. Juli 1973, 26.11.1973) heraus. Aus Chile solle gelernt werden über den Weg zum Sozialismus. Solidarität organisiert die AELA, demonstriert wurde in München (vgl. 14.9.1973) und Regensburg (vgl. 14.9.1973). Berichtet wird auch von den deutschen Interessen am Putsch in Chile.
Q: Roter Weg Ausgabe München Nr. 8, München Nov. 1973, S. 14ff

RSF_148

RSF_151

RSF_152

RSF_153

RSF_154


01.11.1973:
In Erlangen-Nürnberg erscheint die Nr. 1/2 der 'Sozialistischen Hochschulzeitung' (SHZ - vgl. 14.1.1974) herausgegeben von der Marxistischen Gruppe (MG), deren Institutsausschuss Soz/Pol sowie der Basisgruppe Germanistik. Zu Chile erscheint der Artikel "Das Scheitern der Volksfront oder die halbe Revolution". Aufgerufen wird zu Spenden auf das Konto der AELA München.
Q: Sozialistische Hochschulzeitung Nr. 1/2, 1.11.1973, S. 5ff

Erlangen_MG049

Erlangen_MG050

Erlangen_MG051

Erlangen_MG052

Erlangen_MG053

Erlangen_MG054


12.11.1973:
In München wird die Association des Estudiantes Latinoamericanos (AELA), laut KHB/ML des AB, Mitte des Monats, also vermutlich in dieser Woche aus dem Münchner Chilesolidaritätskomitee ausgeschlossen, weil sie an der TU München eine Veranstaltung mit dem KHB/ML durchführen wollte. Bei einer Chileveranstaltung sei der AELA außerdem noch verboten worden die 'Chile-Nachrichten' zu verkaufen.
Q: Kommunistische Studentenzeitung Nr. 19, München Dez. 1973

17.11.1973:
Manfred Funke (vgl. Nov. 1977) berichtet vom linken Terrorismus in der 'BRD' (vgl. Berlin 16.11.1973, Berlin 4.12.1973) aus Nürnberg:"
Sprengstoffanschlag auf SEL/ITT-Niederlassung, desgleichen am 10.1.1974 in Rom."
Die KPD/ML (vgl. 1.12.1973) begrüßt den Anschlag, der sich gegen den Militärputsch in Chile richtet. Die 'Befreiung' (vgl. Dez. 1973) dokumentiert die Kommandoerklärung.
Q: Roter Morgen Nr. 47, Dortmund 1.12.1973, S. 4; Befreiung, Köln Dez. 1973, S. 7;Funke, Manfred: Terrorismus, Bonn 1977, S. 337

Befreiung_682

RM_1973_47_04


26.11.1973:
Die Rote Hilfe (RH) Erlangen-Nürnberg gibt vermutlich in dieser Woche ein Extra der 'Roten Hilfe' heraus unter der Schlagzeile "ITT und Chile" zu den Bombenanschlägen vom 17.11.1973.
Q: Rote Hilfe Extra ITT und Chile, Nürnberg o. J. (1973)

Erlangen_Rote_Hilfe001

Erlangen_Rote_Hilfe002


26.11.1973:
An der LMU München gibt die Liste der Fachschaften und Basisgruppen / Rote Zellen (AK-AStA) - (LFB/RZ) vermutlich in dieser Woche ihre Wahlzeitung für die Wahlen zum 21. Konvent heraus. Eingeladen wird zu zwei Teach-Ins am 4.12.1973 zu Chile mit einem Gast von der AELA bzw. zu Palästina und Naher Osten mit einem Genossen der Matzpen.
Q: LFB/RZ: Zeitung zu den Konventswahlen 1973, München o. J. (1973),S. 2

Muenchen_LFB032


Dezember 1973:
Der KHB/ML der ABG gibt seine 'Kommunistische Studentenzeitung' (KSZ) Nr.19 (vgl. Nov. 1973, Dez. 1973) heraus und berichtet auch "Chile: Rechtfertigungsversuch der Revisionisten".
Q: Kommunistische Studentenzeitung Nr.19,München Dez. 1973,S.27f

Muenchen_KHBML421

Muenchen_KHBML422


Dezember 1973:
In München gibt die Druck-Betriebsgruppe des AB ihren 'Roten Widerdruck' Nr. 29 (vgl. Nov. 1973, Jan. 1974) heraus. Aufgerufen wird zur "Solidarität mit den Emigranten aus Chile".
Q: Roter Widerdruck Nr. 29, München Dez. 1973, S. 6

Muenchen_Druck185


Dezember 1973:
Bei Zündapp München gibt die Betriebsgruppe des AB ihren 'Zündfunken' Nr.24 (vgl. Nov. 1973, 24.1.1974) heraus, der auch zu Spenden sowie Wohnangeboten für chilenische Flüchtlinge aufruft.
Q: Zündfunke Nr.22 und 25,München Okt. 1973 bzw. Jan. 1974,S.4

Muenchen_Zuendapp090


05.12.1973:
Von der heutigen 'KVZ' Nr. 8 verkauft die KG München des KBW insgesamt 489 Exemplare, davon 89 auf der Chile-Veranstaltung im Schwabinger Bräu.
Q: KG München: Verkaufszahlen der KVZ, München o.J.

12.12.1973:
Der AStA der LMU München gibt seine 'Münchner Studentenzeitung' (MSZ) Nr. 9 (vgl. 15.11.1973, 23.1.1974) heraus. Eingegangen wird auch auf die Chile-Solidarität, die über die AELA läuft.
Q: Münchner Studentenzeitung Nr. 9, München 12.12.1973, S. 9

Januar 1974:
Die Marxistisch-leninistische Schülergruppe (MLSG) Aschaffenburg des KABD gibt vermutlich im Januar eine Ausgabe ihrer Zeitung 'Roter Fasan' für das Kronberg-Gymnasium (vgl. 19.11.1973) heraus. Berichtet wird auch vom Abreißen eines Chileplakats am Kronberg-Gymnasium.
Q: Roter Fasan Im November hatte…, Aschaffenburg o. J., S. 5

Aschaffenburg037


24.01.1974:
In Erlangen-Nürnberg erscheint die Nr. 4 der 'Sozialistischen Hochschulzeitung' (SHZ - vgl. 14.1.1974, 8.5.1974) herausgegeben von der Marxistischen Gruppe (MG), deren Institutsausschuss Soz/Pol sowie der Basisgruppe Germanistik und der Sozialistischen Hochschulgruppe (SHG) Nürnberg. Aufgerufen wird zu Chile-Spenden auf das Konto der AELA München, welches nunmehr richtig angegeben wird.
Q: Sozialistische Hochschulzeitung Nr. 4, 24.1.1974, S. 4

26.01.1974:
Die Rote Schülerfront (RSF) der ABG gibt vermutlich in dieser Woche die Nr. 10/11 ihres Organs 'Roter Weg' für Januar/Februar (vgl. Dez. 1973, 18.2.1974) heraus. Aufgerufen wird zur Hilfe für Chile bzw. eher für dessen Flüchtlinge und berichtet über die dortigen 'Revisionisten'.
Q: Roter Weg Nr. 10/11, München Jan./Feb. 1974, S. 12f

RSF_203

RSF_204

RSF_205


20.02.1974:
Der AStA der LMU München gibt seine 'Münchner Studentenzeitung' (MSZ) Nr. 2 (vgl. 23.1.1974, 2.5.1974) heraus. Diese erscheint nun erstmals auch in Augsburg, Erlangen, Regensburg, Würzburg und Marburg. Aufgerufen wird zu Chilespenden an die AELA.
Q: Münchner Studentenzeitung Nr. 2, München 20.2.1974

April 1974:
In München gibt die Kämpfende Jugend (KJ) des AB eine als Nr. 1 ausgewiesene Ausgabe ihrer 'Kämpfenden Jugend' (vgl. Feb. 1974) heraus. Die Internationale Umschau stellt fest: "Die Welt schreitet in Aufruhr und Unordnung voran!", wobei u.a. eingegangen wird auf die Sammlungen der CSU für Chiles Faschisten.
Q: Kämpfende Jugend Nr. 1, München Apr. 1974, S. 11

ABG_Kaempfende_Jugend027


18.05.1974:
Das Münchner Komitee Freiheit für Chile rief für heute auf zu "Kundgebung und Fackelzug" um 17 Uhr im Hofbräuhaus zum Eintrittspreis von 5 DM u.a. mit Inti Illimani.
Q: Münchner Komitee Freiheit für Chile: Freiheit für Chile, München o. J. (1974)

Muenchen_Chile001


01.06.1974:
Der AStA der LMU München gibt seine 'Münchner Studentenzeitung' (MSZ) Nr. 4 (vgl. 2.5.1974, 26.6.1974) heraus. Aufgerufen wird zu Chilespenden, wobei der MIR erwähnt wird.
Q: Münchner Studentenzeitung Nr. 4, München 1.6.1974

21.06.1974:
In Erlangen-Nürnberg erscheint die Nr. 6 der 'Sozialistischen Hochschulzeitung' (SHZ - vgl. 8.5.1974) herausgegeben von der Marxistischen Gruppe (MG), deren Institutsausschuss Soz/Pol sowie der Basisgruppe Germanistik und der Sozialistischen Hochschulgruppe (SHG) Nürnberg. Verbreitet wird auch aus "Chile: Botschaft des MIR an die westdeutsche Linke", aufgerufen wird zu Spenden auf das Konto der AELA München.
Q: Sozialistische Hochschulzeitung Nr. 6, 21.6.1974, S. 4

Erlangen_MG091


26.06.1974:
Der AStA der LMU München gibt seine 'Münchner Studentenzeitung' (MSZ) Nr. 5 (vgl. 1.6.1974, 18.7.1974) heraus. Von der LMU wird in "Zahnlose Zeiten" berichtet von der Chilesolidarität des MSB Spartakus durch Kuchenverkauf im Germanistischen Institut.
Q: Münchner Studentenzeitung Nr. 5, München 26.6.1974, S. 9

Muenchen_MSZ103


18.07.1974:
Es erscheint die 'Münchner Studentenzeitung' (MSZ) Nr. 6 (vgl. 26.6.1974). Aufgerufen wird zur Chile-Blutspendenaktion der AELA vom 17. bis 19.7.1974.
Q: Münchner Studentenzeitung Nr. 6, München 18.7.1974, S. 9

24.08.1974:
Die Chile-Komitees Göttingen und Heidelberg stellen ihre 'Chile Zeitung' fertig. Enthalten ist auch der "Aufruf" zur bundesweiten Demonstration in Frankfurt am 14.9.1973 u.a. von den Chile-Komitees Aschaffenburg und Nürnberg.
Q: Chile-Komitees Göttingen und Heidelberg: Chile Zeitung, Göttingen o. J. (1974), S. 1

11.09.1974:
Zum 1. Jahrestag des Putsches in Chile finden in München, laut KB, mehrere Veranstaltungen und Demonstrationen statt. Das Chile-Komitee München und die AELA (Vereinigung lateinamerikanischer Studenten) organisieren "zusammen mit den Unterbezirken der SPD, den Jusos und einem Flüchtlingskomitee der Chilenen eine Veranstaltung in dem Arbeiterviertel Giesing und eine in Schwabing. … In Giesing war die Veranstaltung von ca. 30 Menschen besucht. … Zu einer kurzen Demonstration hatten die KPD/AO, KBW und Studenten der ABGs und des KABD sowie einige ausländische Organisationen aufgerufen. Diese Demo führte zu einer Kundgebung von Jusos, Falken, Flüchtlingskomitee der Chilenen, zu der auch die ABGs aufgerufen hatten. … Insgesamt nahmen maximal 1 000 Leute an dieser Veranstaltung teil. … Die ML-Demo war maximal 300 Mann stark, hauptsächlich Studenten und Schüler. … Von der Kundgebung am Marienplatz, auf der ca. 800 Menschen waren, zogen dann ca. 400 - 500 Leute zum DGB-Haus."
Veranstaltungen werden auch durchgeführt von der KPD, der KSG des KABD, dem KBW. An der KBW Veranstaltung nehmen ca. 150 Menschen teil.
Q: Arbeiterkampf Nr. 50, Hamburg 1.10.1974, S. 4

16.03.1975:
Heute ist Redaktionsschluß für die Nr. 2 der 'Chile Solidarität' (vgl. 8.12.1974, 3.9.1975). Es erscheinen auch folgende:"
Kurznachrichten aus den Chilekomitees

Laubach (bei Aschaffenburg): Obwohl in Laubach kein Chile-Komitee mehr existiert, sammelten dort Schüler an einer Schule über dreißig Unterschriften für die Freilassung aller politischen Gefangenen in Chile."

Adressen der Chile-Komitees kommen aus Bayern aus Aschaffenburg, Erlangen, Kreuzwertheim (Main-Spessart), München, Nürnberg und Würzburg.
Q: Chile Solidarität Nr. 2, Heidelberg o. J. (1975), S. 6f

20.04.1975:
Laut KB findet in München eine Chile-Veranstaltung der MIR Chile und des Kollektivs Rote Rübe mit ca. 1 500 Personen statt. Laut MIR (vgl. Juni 1975) kommen ca. 1 700 Menschen.
Q: Arbeiterkampf Nr. 60, Hamburg 29.4.1975, S. 21; Nachrichten vom Widerstand - Deutsche Ausgabe, O. O. Juni 1975, S. 50

Chile_MIR086


23.05.1977:
Der AStA der RWTH gibt die Nr. 8 seiner 'Aachener Studentenzeitung' (ASZ - vgl. 16.5.1977, 4.7.1977) heraus mit dem Artikel "'Chile si - Bossle no' Professor an der Vorlesung gehindert" an der Universität Würzburg.
Q: Aachener Studentenzeitung Nr. 8, Aachen 23.5.1977, S. 10

Aachen054


März 1978:
Das Anti-Strauß-Komitee (ASK) gibt anläßlich des eigenen fünfjährigen Bestehens eine Sondernummer seines 'Demokratischen Informationsdienst' (DID - vgl. Feb. 1980) heraus. Enthalten sind auch die Artikel: "Was Strauss bei uns will - 'Freiheit und Demokratie' nach chilenischem Vorbild" sowie "Verbindungen zur Großindustrie und zu alten und neuen Nazis".
Q: Demokratischer Informationsdienst Sdr.Nr., München März 1978, S. 4f und 23f

ASK024

ASK025

ASK043

ASK044


Letzte Änderung: 01.09.2016