LMU München:
Fachschaften, Basisgruppen und Rote Zellen (AK-Fraktion): 'Phil-Fak-1 Zeitung'

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 8.2.2017


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

von Jürgen Schröder, Berlin 23.10.2012

Die hier bisher leider nur unvollständig (wir bitten um Ergänzungen) dokumentierte Zeitschrift der Roten Zellen München Arbeitskonferenz-Fraktion (AK-Fraktion), den Vorläufern der Marxistischen Gruppe für die Philosophische Fakultät 1 der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München nimmt zwar wiederholt Bezug auf aktuelle Vorgänge an der Hochschule, ist aber überwiegend geprägt durch die Darstellung des Sozialistischen Studiums bzw. die Kritik der als bürgerlich erachteten an der LMU gelehrten Wissenschaft.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Februar 1972:
An der LMU München erscheint die 'Phil-Fak-1 Zeitung' Nr. 2 für Februar (vgl. Nov. 1972) herausgegeben vom Fakultätssprecher als Organ der Fachschaften, Basisgruppen und Roten Zellen der AK-Fraktion (LFB/RZ) an der Phil. Fak. I. Die Auflage beträgt 4 500. Enthalten sind die Beiträge:
- "Die soziale Situation an der Hochschule: das brennendste Problem an der Hochschule?";
- "Das Konventswahlergebnis an der Phil. Fak. I: Ein Sieg der Linken gegen den Trend!", wobei die LFB/RZ 5 Sitze errang, der SHB 3 und der GAST einen, während die Rote Zelle Zeitungswissenschaft (RotzZeiWi) und der KHB/ML leer ausgingen;
- "Tutorenprogramme in Gefahr", was Geschichte, Pädagogik und Psychologie betrifft;
- "Pädagogik: Zur Politik der Fachschaft Pädagogik";
- "Geschichte: Alter Wein in neuen Schläuchen: Zum Grundstudiumsreformmodell der Fachschaft Geschichte", die vom MSB Spartakus majorisiert ist; sowie
- "Philosophie: Programm der Sozialistischen Studiums der Rotzphil (AK) für das Sommersemester 1972" wozu am 10.2.1972 eine Vorbesprechung erfolgen soll. Aufgerufen wird zur Vollversammlung der Fachschaft am 9.2.1972.
Quelle: Phil-Fak-1 Zeitung Nr. 2 , München Feb. 1972

November 1972:
An der LMU München erscheint die 'Phil-Fak-1 Zeitung' Nr. 4 für November (vgl. Feb. 1972, Dez. 1972) herausgegeben vom Fakultätssprecher als Organ der Fachschaften, Institutsgruppen und Roten Zellen der AK-Fraktion (LFB/RZ) an der Philosophischen Fakultät 1 der LMU. Die Redaktion besteht aus den Fachschaften Pädagogik, Philosophie, Politologie und Psychologie, der Institutszelle Geschichte der AK-Fraktion, der Institutszelle Pädagogik der AK-Fraktion, der Roten Zelle Philosophie, der Roten Zelle Politologie und der Roten Zelle Psychologie. Enthalten sind die Beiträge:
- "Berufsverbote";
- "Wahlen zum XX. Konvent" im Dezember 1972;
- Rote Zelle Philosophie - Ausschuss sozialistisches Studium: "Zum Problem der Marxschen Kritik der Philosophie";
- Rote Zelle Philosophie: "Sozialistisches Studium im WS 72/73";
- "Zum Prozeß gegen H. L. Fertl: Prozesslawine rollt";
- "Aus der Engeren Fakultät: Leserbrief und ein Kampf um Rom";
- Institutszelle Pädagogik der AK-Fraktion: "Zum Sozialistischen Studium im Grundkurs (Giesecke, Einführung in die Pädagogik)";
- Institutszelle Geschichte der AK-Fraktion: "Der Kongress tanzt… Marginalien zum Deutschen Historikertag in Regensburg".
- Rote Zelle Politologie: "Sozialistisches Studium am GSI, WS 72/73";
- Rote Zelle Psychologie: "Untersuchung der Rollentheorie";
- "Letzte Meldung Pädagogik: Elegie der bürgerlichen Wissenschaft - Präludium zum Sozialistischen Studium";
- "Schulungen in Kritik der politischen Ökonomie der AK-Fraktion"; sowie
- "Sympathisantenplena der AK-Fraktion an der Phil-Fak-I".

Aufgerufen wird "zur Solidarität mit den Opfern der bürgerlichen Justiz in Sachen Rektorwahl!", angekündigt werden für Anfang November die 'Hochschulpolitischen Informationen des AStA der LMU" die dieser und die AK-Fraktion erarbeiteten. Bereits verfügbar ist der "Entwurf zu einem bayrischen Hochschulgesetz" (BHG).
Q: Phil-Fak-1 Zeitung Nr. 4, München Nov. 1972

Dezember 1972:
An der LMU München erscheint die 'Phil-Fak-1 Zeitung' Nr. 4 für November (vgl. Feb. 1972, Dez. 1972) herausgegeben vom Fakultätssprecher als Organ der Fachschaften, Institutsgruppen und Roten Zellen der AK-Fraktion (LFB/RZ) an der Philosophischen Fakultät 1 der LMU. Die Redaktion besteht aus den Fachschaften Pädagogik, Philosophie, Politologie und Psychologie, der Institutszelle Geschichte der AK-Fraktion, der Institutszelle Pädagogik der AK-Fraktion, der Roten Zelle Philosophie, der Roten Zelle Politologie und der Roten Zelle Psychologie.

Enthalten sind die Beiträge:
- "Wahlen zum XX. Konvent vom 11.-15. Dezember";
- "Studentenschaftsvollversammlung";
- "Der Fall Roms";
- "Berufungen";
- "Numerus Clausus in Psychologie prolongiert" zum NC;
- "Stellungnahme der Fakultät zum BHG";
- "Fiasko der Gewerkschaftlichen Orientierung" (GO) zu MSB Spartakus, SHB, GEW und GAST, anhand von Aussagen der GEW;
- "Zum Liberalen Hochschulverband (LHV): Liberalismus rosa";
- "Ei, ei, ei - was kämpft denn da? Oder: Im Würgegriff der Bourgeoisie" zum KHB/ML der ABG;
- "Psychologie. Hochschulpolitik und sozialistisches Studium - eine Einheit";
- "Bericht von der VV der Psychologen am 30.11.72";
- "Politologie. Zur Neuordnung der Studiengänge am GSI";
- "Sachdienlicher Hinweis: Was verbindet sich hinter dem GAST?";
- "Pädagogik. Der Versuch der Kritik kapitalistischer Gesellschaft von bürgerlicher Erziehungswissenschaft über die Forderung nach 'emanzipativer Beteiligung'. 'Richtiges Bewußtsein' als wissenschaftlich durchgeformtes Bewusstsein. II. Teil";
- "Geschichte. Ein Freudenfest der Wissenschaft. Zu Nipperdeys Münchner Antrittsvorlesung";
- "Sachdienlicher Hinweis: Was verbirgt sich hinter der Demokratischen Front?" zur DF des KHB/ML;
- "Der RCDS im Wahlkampf"; sowie
- "Termine".

Berichtet wird, dass auf der Vollversammlung der Politologen am 24.11.72 erneut die Fachschaftssprecherkandidaten der Roten Zelle Politologie der AK-Fraktion gewählt wurden.
Q: Phil-Fak-1 Zeitung Nr. 5, München Dez. 1972

Letzte Änderung: 08.02.2017