Landkreis Amberg-Sulzbach

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Aus dem Kreis Amberg-Sulzbach liegt eine separate Darstellung vor zur Maxhützte, Werk Sulzbach-Rosenberg.

Aus Sulzbach-Rosenberg berichtet in der Folge vermutlich zuvorderst die DKP (vgl. 19.3.1970, 6.6.1970), Wir erfahren auch dank der KPD/ML-ZB von der Kurzarbeit bei Siemens Auerbach (vgl. 3.5.1971), die IGBE widmet sich bestimmungsgemäß dem Bergbau der Maxhütte, der sich vornehmlich im Kreis Amberg-Sulzbach abspielt (vgl. 15.3.1972)

Die Rote Schülerfront (RSF) des Arbeiterbundes (AB) versucht sich in Sulzbach-Rosenberg offenbar eher ohne nachhaltigen Erfolg zu zeitigen (vgl. Juni 1973) und auch das Programm des Arbeiterbundes soll in Sulzbach-Rosenberg freimütig in der Arbeiterschaft diskutiert werden (vgl. 13.9.1973), allerdings führt dies vermutlich ebenfalls nicht zum gewünschten Erfolg, da aus den folgenden Jahren fast (vgl. 25.1.1977) kaum noch Berichte des AB aus dem Kreis erscheinen.

Zum vorläufigen Abschluss dieser Darstellung wird dann auch der KBW im Kreis aktiv (vgl. 1.5.1979).

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

19.03.1970:
Die DKP bringt die Nr. 12 ihrer 'Unsere Zeit' (UZ) heraus (vgl. 12.3.1970, 26.3.1970). Ein Leserbrief kommt aus einem Sulzbach, bei dem es sich das bayrische handeln könnte.
Quelle: Unsere Zeit Nr. 12, Essen 19.3.1970

06.06.1970:
Die DKP bringt die Nr. 23 ihrer 'Unsere Zeit' (UZ) heraus (vgl. 30.5.1970, 13.6.1970). Aus uns unbekannter Gegend kommt ein Leserbrief aus Sulzbach.
Q: Unsere Zeit Nr. 23, Essen 6.6.1970

03.05.1971:
Die KPD/ML-ZB berichtet vermutlich aus dieser Woche von Siemens:"
In der oberpfälzischen Stadt AUERBACH wurde für 350 Kollegen ebenfalls Kurzarbeit eingeführt; einer bisher unbekannten Zahl von Arbeiterinnen soll ganz gekündigt werden. Für die Kurzarbeiterinnen beträgt die Lohneinbuße zwischen 10 und 20%."
Q: Kommunistischer Nachrichtendienst Nr. 36, Bochum 12.5.1971, S. 8

Juni 1973:
Innerhalb der bayrischen Roten Schülerfront (RSF) der ABG wird vermutlich im Juni vom Zentralkollektiv der folgende Text verfaßt:"
Rechenschaftsbericht des ZKolls (Gliederung)

Bei den Kontakten zu Deggendorf, Amberg, Sulzbach-Rosenberg und Zwiesel, die kurzfristig, den Schulungen und der Anleitung der Massenarbeit, die teilweise dort bestehen, bewiesen unsere Regensburger Genossen hohen revolutionären Einsatz. An all diesen Orten bildeten sich jedoch in den Gruppen selbst, die alle stark antiautoritär infiziert waren, keine Führer, die die Arbeit dort hätten einigermaßen selbständig hätten anführen können. Es wäre sehr unverantwortlich gewesen, in diese Gruppen, die ja unplanmäßig entstanden sind, weiter Arbeitskraft hineinzustecken, die dem Aufbau unserer OG und Stützpunkte gefehlt hätte. So haben wir zu diesen Orten nur noch losen Kontakt."
Q: RSF: Rechenschaftsbericht des Z-Kolls, o.O. o.J. (1973)

13.09.1973:
In Sulzbach-Rosenberg will der AB heute eine Veranstaltung zur Diskussion des eigenen Programmentwurfs durchführen.
Q: Kommunistische Arbeiterzeitung Nr. 39, München Sept. 1973

25.01.1977:
In Sulzbach-Rosenberg findet, laut und mit AB, eine Veranstaltung der örtlichen Bürgerinitiative (BI) "Verteidigt die Grundrechte - Aufhebung der Berufsverbote" statt, an der sich sowohl LehrerInnen als auch Beschäftigte der Maxhütte beteiligen.
Q: Kommunistische Arbeiterzeitung Nr. 105, München 6.2.1977

14.04.1977:
Der KBW gibt zur heutigen Nr. 15 eine Bezirksbeilage Mittelfranken zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (vgl. 7.4.1977, 21.4.1977) heraus mit dem Artikel "Abzug aller fremden Truppen!" zum Beschuß des Ortes Hohenburg von französischen und amerikanischen Truppen auf dem Übungsplatz Hohenfels.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittelfranken Nr. 15, Nürnberg 12.4.1977, S. 1

KVZ_Mittelfranken005


10.09.1978:
Das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) Hamburg-Unterelbe des KBW gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 16 (vgl. 26.8.1978, 23.9.1978) heraus mit dem Artikel "Schwere Schäden durch Manöver der US-Besatzertruppen" im Kreis Amberg-Sulzbach.
Q: Volksmiliz Nr. 16, Hamburg 10.9.1978, S. 2

Hamburg_SRK436


01.05.1979:
In Sulzbach besuchen, laut internem Bericht des KBW, 200 Menschen eine Kundgebung des DGB. Der KBW betreibt Propaganda.
Q: KBW: Dokument- und Beschlußdienst Nr. 23 - Anlage 1. Mai Dokumentation, O. O. O. J. (1979), S. 10

Letzte Änderung: 05.08.2016