Marxistische Gruppe Westberlin: Flugblätter (1980 - 1985)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, 15.1.2016


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die hier dokumentierten Flugblätter wurden allesamt von der Marxistischen Gruppe in Westberlin verteilt. Einige wurden von der Westberliner Gruppe selbst geschrieben, andere zentral erstellt und auch an anderen Orten verbreitet. Wir bitten um Ergänzungen.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Dezember 1980:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich im Dezember ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "Krawalle in Kreuzberg - der Rechtsstaat schlägt zu". Es befasst sich mit Hausbesetzungen in West-Berlin, der Räumung eines Hauses am Fraenkelufer, Räumungen, Verhaftungen und Protestaktionen.
Quelle: Marxistische Gruppe (Berlin): Krawalle in Kreuzberg - der Rechtsstaat schlägt zu (Flugblatt), München, o. J. (Dezember 1980).

Berlin_MG_FB_19801200a_01

Berlin_MG_FB_19801200a_02


Dezember 1980:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich im Dezember ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "'Wer und wohin steuert die Politik in unserer Stadt?'". Es befasst sich mit den Hausbesetzungen in West-Berlin, den Räumungen, politischen Lösungen und der Wende in der Wohnungspolitik.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): "Wer und wohin steuert die Politik in unserer Stadt?" (Flugblatt), München, o. J. (Dezember 1980).

Berlin_MG_FB_19801200_01

Berlin_MG_FB_19801200_02


15.01.1981:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich in der zweiten Januarhälfte zur "Senatskrise" ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "Senatskrise in Berlin: Anarchie im Rathaus?". Es befasst sich mit der Pleite der Bautechnik Garskis und der Senatskrise.

Eingeladen wird zu einem Teach-in "Das nationale Programm des DGB. Was ein Schüler von den westdeutschen Gewerkschaften wissen sollte" am 21.1.81 im TU-Hauptgebäude. Geworben wird für die MSZ 1/1981.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Senatskrise in Berlin: Anarchie im Rathaus? (Flugblatt), München, o. J. (Januar 1981).

Berlin_MG_FB_19810115_01

Berlin_MG_FB_19810115_02


Februar 1981:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich im Februar ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "Hausbesetzer im Kampf mit dem Eigentum. Wer macht da wem Angebote?". Es richtet sich gegen die Inhaftierung von Instandbesetzern und Urteile ohne Bewährung und befasst sich mit richterlichen Urteilen, Aktionen und der möglichen "Dialogbereitschaft" des Senats.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Hausbesetzer im Kampf mit dem Eigentum. Wer macht da wem Angebote? (Flugblatt), München, o. J. (Februar 1981).

Berlin_MG_FB_19810200_01

Berlin_MG_FB_19810200_02


26.06.1981:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich am 26.6. ein Flugblatt mit dem Aufruf zur Diskussionsveranstaltung der Liste "Förderung der wissenschaftlichen Diskussion" mit Prof. Dieter Claessens über "Anthropologische Soziologie" am 29.6. im Wiso.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Diskussionsveranstaltung der Liste "Förderung der wissenschaftlichen Diskussion": Anthropologische Soziologie (Flugblatt), München, o. J. (26. Juni 1981).

Berlin_MG_FB_19810626_01

Berlin_MG_FB_19810626_02


29.06.1981:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich zum 29.6. ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "Klarstellungen zur Beteiligung der BRD an der Vorbereitung des 3. Weltkriegs". Es befasst sich mit dem Gleichgewicht der militärischen Blöcke, der NATO, Sicherheitspolitik, Frieden und Entspannung, Illusionen über den Pazifismus, dem "Kriegsschauplatz Deutschland" und einem "Plädoyer für einen alternativen Imperialismus".

Aufgerufen wird zum Teach-in zum Thema: "Wirtschaftspolitik in Vorkriegszeiten: Sparprogramm und Staatsverschuldung für die Rüstung" am 30.6. im TU-Hauptgebäude. Geworben wird für die "Resultate" Nr. 4-6 über den Imperialismus.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Klarstellungen zur Beteiligung der BRD an der Vorbereitung des 3. Weltkriegs (Flugblatt), München, o. J. (29. Juni 1981).

Berlin_MG_FB_19810629_01

Berlin_MG_FB_19810629_02

Berlin_MG_FB_19810629_03

Berlin_MG_FB_19810629_04


September 1981:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich im September ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "Das gute Gewissen der Staatsgewalt hat zugeschlagen". Es befasst sich zur Räumung von acht besetzen Häusern in West-Berlin und der Ignoranz des Berliner Senats "gegen die Gründe der Hausbesetzer".
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Das gute Gewissen der Staatsgewalt hat zugeschlagen (Flugblatt), München, o. J. (September 1981).

Berlin_MG_FB_19810900_01

Berlin_MG_FB_19810900_02


10.10.1981:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint zur "Friedensdemonstration in Bonn am 10. Oktober" ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "Friedenspolitik - nein danke!".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Stichworte zum Frieden" über den weltpolitischen Ist-Zustand
- "10 Wahrheiten über die Schrecken des Friedens", über angespannte Weltlage
- "Grußadressen"
- "Demo-Stars", über Erhard Eppler
- "So wollt ihr den Krieg verhindern", über das Wettrüsten, die Militärs und die Rüstungsindustrie
- "Frieden an der Heimatfront", über den Kanzler und seine Meinungsäußerungen

Geworben wird für die "Resultate Nr. 1" zum Thema: "Die Bundesrepublik Deutschland - und was die Marxisten an ihr zu ändern haben".
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Friedenspolitik - nein danke! (Flugblatt), München, o. J. (10. Oktober 1981).

Berlin_MG_FB_19811010a_01

Berlin_MG_FB_19811010a_02


10.10.1981:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich kurz nach der Friedensdemo in Bonn ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "Friedensdemonstration in Bonn: 300.000 machen Frieden". Es befasst sich mit der Bonner Aktion und den Reden der Prominenz.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Friedensdemonstration in Bonn: 300.000 machen Frieden (Flugblatt), München, o. J. (10. Oktober 1981).

Berlin_MG_FB_19811010_01

Berlin_MG_FB_19811010_02


21.10.1981:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich am 21. oder 22.10. ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "Kongreß 'Alternativen europäischer Friedenspolitik': Alternative Friedenspolitik- nein danke!".
Weitere Artikel der Ausgabe sind:
- "Stichworte zum Frieden", über den weltpolitischen Ist-Zustand
- "10 Wahrheiten über die Schrecken des Friedens", über die angespannte Weltlage

Geworben wird für die MSZ 5/1981. Aufgerufen wird zur "Öffentlichen Diskussionsveranstaltung der Marxistischen Gruppe (MG): Der Dritte Weltkrieg. Wer ihn machen, gegen wen und mit wem" am 25.Oktober im Schultheiss in der Hasenheide.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Kongress: 'Alternativen europäischen

Friedenspolitik': Alternative Friedenspolitik - nein danke (Flugblatt), München, o. J. (21.Oktober 1981).
Berlin_MG_FB_19811021_01

Berlin_MG_FB_19811021_02


12.11.1981:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich zum 12.11. ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "Wen stören die Russen?". Es befasst sich mit der "Friedenspolitik des Westens", den "kapitalistischen Geschäftsleuten", den "berufenen und auserwählten Freiheitsfreunden" und der "Friedensbewegung in der BRD".
Weitere Artikel der Ausgabe sind:
- "Anlässlich des Breshnew-Besuches in der BRD: Demonstration "gegen BRD-Imperialismus und NATO-Weltherrschaft", über die Demo am 22.11. in Bonn
- "Die NATO will von der SU …", u. a. über SS 20 Raketen
- "Ein Brief an Breshnew", über einen nicht ernst zu nehmenden Brief der MG an den russischen Präsidenten

Aufgerufen wird zur Diskussionsveranstaltung der MG zum Thema Breschnew, BRD und NATO am 15.11., Ort: Berliner Kindl Festsäle in der Hermannstr.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Wen stören die Russen? (Flugblatt), München, o. J. (12. November 1981).

Berlin_MG_FB_19811112_01

Berlin_MG_FB_19811112_02


15.11.1981:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich in der zweiten Februarhälfte ein Flugblatt mit der Einladung zu einer Diskussionsveranstaltung: "Anlässlich des Breshnew-Besuches in der BRD: Diskussionsveranstaltung über den Imperialismus des Freien Westens und die Friedenspolitik der NATO" am 19.11.81 in der TU (Architekturgebäude).

Aufgerufen wird zur "Demonstration gegen BRD-Imperialismus und NATO-Weltherrschaft" am 22.11. in Bonn.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Anlässlich des Breshnew-Besuches in der BRD: Diskussionsveranstaltung über den Imperialismus des Freien Westens und die Friedenspolitik der NATO (Flugblatt), München, o. J. (16. November 1981).

Berlin_MG_FB_19811115_01

Berlin_MG_FB_19811115_02


14.12.1981:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich um den 14.12. herum ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "BRD - noch tragbar? Öffentliche Diskussionsveranstaltung der Marxistischen Gruppe (MG)". Das Thema ist der BRD-Staat.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): BRD - noch tragbar? (Flugblatt), München, o. J. (14. Dezember 1981).

Berlin_MG_FB_19811214_01

Berlin_MG_FB_19811214_02


Januar 1982:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich im Januar ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "Die Befreiung des Ostblocks durch deutsche Solidarität". Es befasst sich mit der Polenpolitik der BRD.

Geworben wird für die bald erscheinende Schrift der MG: "Klarstellungen zu Polen. Überarbeitete und aktualisierte Zusammenfassung der Beiträge zu Polen in der MSZ und in Hochschulzeitungen der MG".
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Die Befreiung des Ostblocks durch deutsche Solidarität (Flugblatt), München, o. J. (Januar 1982).

Berlin_MG_FB_19820100_01

Berlin_MG_FB_19820100_02


25.01.1982:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich am 25.1. ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "DGB - Politik auf Kosten der Arbeiter". Es befasst sich mit dem DGB "als Generalvertretung der deutschen Arbeiter".

Aufgerufen wird zu einer "Öffentlichen Diskussionsveranstaltung" der MG zum DGB am 27.1.82 im Schultheiss in der Hasenheide.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): DGB - Politik auf Kosten der Arbeiter (Flugblatt), München, o. J. (25. Januar 1982).

Berlin_MG_FB_19820125_01

Berlin_MG_FB_19820125_02


26.04.1982:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich am 26.4. ein Flugblatt zum 1. Mai des DGB mit dem Titel: "Der 1. Mai des DGB". Aufgerufen wird darin zur öffentlichen Diskussionsveranstaltung der MG zum Thema: "Der Nationalismus des DGB", am 28.4. im Schultheiss in der Hasenheide.

Geworben wird für die Broschüre "Der Deutsche Gewerkschaftsbund. Die Partei der Arbeit im Dienste von Wirtschaft und Nation" aus der Reihe: "Kritik der westdeutschen Gewerkschaften".
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Der 1. Mai des DGB (Flugblatt), München, o. J. (26. April 1982).

Berlin_MG_FB_19820426_01

Berlin_MG_FB_19820426_02


26.04.1982:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich am 26.4. ein Flugblatt zur "Öffentlichen Diskussionsveranstaltung" der MG zum Thema: "Der Nationalismus des DGB", am 28.4. im Schultheiss in der Hasenheide.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Der Nationalismus des DGB (Flugblatt), München, o. J. (26. April 1982).

Berlin_MG_FB_19820426_04


21.05.1982:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich am 21.5. ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "Teach-in: Faust 1982". Es befasst sich mit Goethes Faust und dem Goethe-Jahr. Thema des Teach-ins: "Goethes Faust. Das also ist des Pudels Kern", am 25.5. in der Rostlaube.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Teach-in: Faust 1982 (Flugblatt), München, o. J. (21. Mai 1982).

Berlin_MG_FB_19820521_01

Berlin_MG_FB_19820521_02


Juni 1982:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint im Juni ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "Opposition oder Opportunismus? Fortschritte einer deutschen Friedensbewegung". Es befasst sich mit der Friedensbewegung und der westdeutschen Linken.

Aufgerufen wird "Demonstration gegen den NATO-Imperialismus und die deutsch-amerikanische Kriegsallianz" in Bonn am 10.6.1982.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Opposition oder Opportunismus? Fortschritte einer deutschen Friedensbewegung (Flugblatt), München, o. J. (Juni 1982).

Berlin_MG_FB_19820600_01

Berlin_MG_FB_19820600_02


04.06.1982:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint zum 4.6. ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "Reagan zu Besuch: Kein Grund zum Jubeln". Es befasst sich mit dem Besuch des Präsidenten Reagan in der BRD.
Artikel sind:
- "Die Bilanz vom 10. Juni", über die Bedrohung aus dem Osten und die NATO-Tagung
- "Was der amerikanische Präsident Reagan in Berlin genießt", über die Berlin Politik
- "Vom Glück, ein Berliner zu sein", über die Funktion Berliner Bürger

Aufgerufen wird zur öffentlichen Diskussionsveranstaltung zum Thema: "NATO und Nationalismus. Was die Deutschen von ihrer Verteidigungsgemeinschaft haben" am 7.6. im Schultheiss in der Hasenheide.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Reagan zu Besuch: Kein Grund zum Jubeln (Flugblatt), München, o. J. (4. Juni 1982).

Berlin_MG_FB_19820604_01

Berlin_MG_FB_19820604_02


07.06.1982:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich am 7.6. oder früher ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "Montag, 7. Juni 1982: Noch ein Vorkriegstag". Es befasst sich mit dem Gipfel in Versailles, dem Falkland-Krieg und der Aggression Israels.
Ein weiterer Artikel ist:
- "Was tun zum NATO-Gipfel am 10. Juni in Bonn?", über die Demo "gegen den NATO-Imperialismus und gegen die deutsch-amerikanische Kriegsallianz"

Aufgerufen wird zur Diskussionsveranstaltung der MG zum Thema: "NATO und Nationalismus. Was die Deutschen von ihrer Verteidigungsgemeinschaft haben" am 7.6. im Schultheiss in der Hasenheide. Aufgerufen wird zudem zur Diskussionsveranstaltung zum Thema: "NATO-Nationalismus und Friedensbewegung. Offizielle und alternative Verteidigungsbereitschaft", am 8.6. im Henry-Ford-Bau.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Montag, 7. Juni 1982: Noch ein Vorkriegstag (Flugblatt), München, o. J. (7. Juni 1982).

Berlin_MG_FB_19820607_01

Berlin_MG_FB_19820607_02


08.06.1982:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich am 8.6. ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "Dienstag, 8. Juni 1982: Kriegsvorbereitung vom Tage (2)", über die "Regisseure des Weltfriedens" und Reagan beim Papst
Artikel der Ausgabe sind:
- "Begin im Libanon", über Begin und Haddad
- "Dollar im Auftrieb", über den Dollarkurs
- "Löcher im Haushalt", über den BRD Haushalt 83
- "Fußball in Spanien", über Sportkommentatoren

Aufgerufen wird für die Demonstration am 10.6. in Bonn, die unter dem Motto "Gegen den NATO-Imperialismus und gegen die deutsch-amerikanische Kriegsallianz" steht. Zur Diskussion im Henry-Ford-Bau am 8. Juni wird ebenfalls aufgerufen. Thema: "NATO-Nationalismus und Friedensbewegung. Offizielle und alternative Verteidigungsbereitschaft".
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Dienstag, 8. Juni 1982: Kriegsvorbereitung vom Tage (2) (Flugblatt), München, o. J. (8. Juni 1982).

Berlin_MG_FB_19820608_01

Berlin_MG_FB_19820608_02


09.06.1982:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich am 9.6. ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "Mittwoch, 9. Juni 1982: Kriegsvorbereitung vom Tage (3)", über die "Kriegsberichterstattung in Presse, Rundfunk und Fernsehen".
Weitere Artikel der Ausgabe sind:
- "Eine 'Kriegsgefahr' mit Perspektive: Israel-Truppen umzingeln mehrere Städte im Libanon", über die militärischen Aktionen Israels im Libanon
- "Diese Herrschaften sind schlimmer als alle Raketen. Sie befehlen ihren Einsatz", über Thatcher, Reagan und Kohl
- "Genscher sprach mit arabischer Botschaft", über die Diplomatie Genschers
- "Reagan in London: 'Friedlicher Kreuzzug gegen den Kommunismus'", über Reagan bei Thatcher
- "Ein Gipfel in New York", über eine UNO-Sonderkonferenz
- "Welcome Mr. President!", über die Parole der CDU und Carstens

Aufgerufen wird zur Demo "gegen den "NATO-Imperialismus und gegen die deutsch-amerikanische Kriegsallianz" am 10.6. in Bonn und zum "Sympathisantenplenum" der MG. Anmeldungen im Buchladen "Wisslit" in der Holtzendorffstraße. Geworben wird für die "Resultate 5 - Imperialismus 2". Thema: "Die USA - Weltmacht Nr. 1".
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Mittwoch, 9. Juni 1982: Kriegsvorbereitung vom Tage (3) (Flugblatt), München, o. J. (9. Juni 1982).

Berlin_MG_FB_19820609_01

Berlin_MG_FB_19820609_02


20.06.1982:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich um den 20. Juni herum ein Flugblatt zum Völkermord im Libanon mit der Schlagzeile: "Diskussionsveranstaltung der Marxistischen Gruppe: Die Endlösung der Palästinenserfrage durch Israel: Noch ein Völkermord für den NATO-Frieden". Es befasst sich mit dem "von Israel im Libanon veranstalteten Völkermord".

Die Veranstaltung soll am 23.6. in den Berliner-Kindl-Festsälen stattfinden.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Diskussionsveranstaltung der Marxistischen Gruppe: Die Endlösung der Palästinenserfrage durch Israel: Noch ein Völkermord für den NATO-Frieden (Flugblatt), München, o. J. (20. Juni 1982).

Berlin_MG_FB_19820620_01

Berlin_MG_FB_19820620_02


27.09.1982:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich um den 27. September herum ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "Regierungswechsel in Bonn". Es befasst sich mit der Bonner "historischen Stunde" und dem Kanzlerwechsel.
Ein weiterer Artikel lautet:
- "Immer höhere Ansprüche des Staates", über Sparmaßnahmen (u. a. Wohngeldänderung, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Rente)

Geworben wird für Schriften des "Resultate-Verlags":
- "Abweichende Meinungen zu Israel"
- "Rationalisierung & Humanisierung. Vom modernen Umgang mit dem Arbeiter"
- "Der DGB. Die Partei der Arbeit im Dienste von Wirtschaft und Nation"

Aufgerufen wird zur "Öffentlichen Diskussionsveranstaltung der Marxistischen Gruppe (MG) mit dem Thema: "Regierungswechsel in Bonn. Zynismus demokratischer Macht in Vorkriegszeiten", am 29.9. im Schultheiss in der Hasenheide.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Regierungswechsel in Bonn (Flugblatt), München, o. J. (27. September 1982).

Berlin_MG_FB_19820927_01

Berlin_MG_FB_19820927_02


06.12.1982:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich am 6.12. ein Flugblatt mit dem Aufruf zur "Öffentlichen Diskussionsveranstaltung: Armut, Pflichten, Moral. Wirtschaftskrise. Was sie ist, was man sich darüber denken soll", am 9.12. im Schultheiss in der Hasenheide.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Öffentlichen Diskussionsveranstaltung: Armut, Pflichten, Moral. Wirtschaftskrise. Was sie ist, was man sich darüber denken soll (Flugblatt), München, o. J. (6. Dezember 1982).

Berlin_MG_FB_19821206_01

Berlin_MG_FB_19821206_02


06.12.1982:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich am 6.12. ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "Wirtschaftskrise - Was ist das überhaupt?". Es befasst sich mit der Finanzkrise.
Ein weiterer Artikel lautet:
- "Bild am Sonntag agitiert für die Marktwirtschaft", über einen Artikel in der BamS

Aufgerufen wird zur Diskussionsveranstaltung zum Thema: "Die Krise. Armut und Pflichten" im Schultheiss in der Hasenheide am 9.12.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Wirtschaftskrise - Was ist das überhaupt? (Flugblatt), München, o. J. (6. Dezember 1982).

Berlin_MG_FB_19821206a_01

Berlin_MG_FB_19821206a_02


August 1983:
Von der MG in Berlin erscheint im Sommer 1983 ein Flugblatt mit dem Titel: "Gegen 'Frieden in Freiheit'".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Demokratische Friedenspolitiker rechnen mit der Friedensbewegung ab"
- "'Künstler für den Frieden': Friede durch Freude …", u. a. über Udo Lindenberg
- "Ein Experte klärt auf über die Strategie der Freiheit: NATO-Kriegskalkulation '83", über Ausführungen des amerikanischen Regierungsberater Colin S. Gray
- "Wovon die Friedensbewegung nichts wissen will", über "Hunger und Tod in den Ländern der Dritten Welt" und die Friedensbewegung
- "Neues von der Heimatfront. Mit Recht und Gewalt", über die Demonstrationen in Krefeld und die "Demonstrationsrechtdebatte"
- "Für Atomwaffenfreie Zone?", über Aktionen und Kampagnen
- "Die SPD - Eine Alternative", über die SPD in der Opposition
- "Der DGB - Die deutsche Friedenskraft", über den DGB als Ansprechpartner für die Friedensbewegung
- "Eine Pseudodebatte: 'Generalstreik'", über den politischen Streik
- "Ausblick auf den Herbst der Friedensbewegung. Aktive Resignation", über die Tatsache der Raketenstationierung, die Friedensbewegung, den "gewaltfreien Widerstand", Volksbefragung und Blockadeaktionen

Geworben wird für die "Resultate 4-6" (über den "Imperialismus") und für die Schrift von Karl Held/Theo Ebel: "Krieg und Frieden. Politische Ökonomie des Weltfriedens".
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Gegen "Frieden in Freiheit" (Flugblatt), München, Sommer 1983.

Berlin_MG_FB_19830800_01

Berlin_MG_FB_19830800_02

Berlin_MG_FB_19830800_03

Berlin_MG_FB_19830800_04

Berlin_MG_FB_19830800_05

Berlin_MG_FB_19830800_06


01.09.1983:
Von der MG in Berlin erscheint zum 1. September ein Flugblatt mir der Schlagzeile: "Der DGB für Frieden - mit den Kriegsherren".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Es gibt solche Demonstrationen und andere", über eine DGB-Demonstration
- "Kein Krieg ohne inneren Frieden"
- "Einstehen für den inneren Frieden", über den DGB contra Friedensbewegung

Geworben wird für die Schrift von Karl Held/Theo Ebel: "Krieg und Frieden. Politische Ökonomie des Weltfriedens", erschienen im Suhrkamp-Verlag.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Der DGB für Frieden - mit den Kriegsherren, München, 1. September 1983.

Berlin_MG_FB_19830901_01

Berlin_MG_FB_19830901_02


Oktober 1983:
Von der MG in Berlin erscheint vermutlich im Oktober ein Vorabdruck der monatlich erscheinenden "Marxistischen Zeitung" (MZ) vom November 1983. Die Schlagzeile lautet: "Ist die BRD verteidigenswert?".
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Vorabdruck der Marxistischen Zeitung (MZ) vom November 1983, München, o. J. (Oktober 1983).

Berlin_MG_FB_19831000a_01

Berlin_MG_FB_19831000a_02


19.01.1983:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich am 19.1. ein Flugblatt zur "Öffentlichen Diskussionsveranstaltung: Die Demokratie feiert einen Jahrestag. Die BRD und das 3. Reich - ein Leistungsvergleich."

Aufgerufen wird zur Diskussion am 21.1. im Schultheiss in der Hasenheide. Geworben wird für die MSZ 1/1983 und die "Resultate Nr. 9" mit dem Thema: "Die nationalsozialistische Herrschaft".
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Öffentliche Diskussionsveranstaltung. Die Demokratie feiert einen Jahrestag. Die BRD und das 3. Reich - ein Leistungsvergleich (Flugblatt), München, o. J. (19. Januar 1983).

Berlin_MG_FB_19830119_01

Berlin_MG_FB_19830119_02

Berlin_MG_FB_19830119_03

Berlin_MG_FB_19830119_04


19.01.1983:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich zum 19.1. (wahrscheinlich aber früher, da die Konferenz vom 13.-15.1. stattfindet) ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "50 Jahre nach der Wende von 1933: Deutscher Feiertag im alten Reichstag". Es befasst sich mit der "internationalen Konferenz über '1933 - Deutschlands Weg in die Diktatur'".

Aufgerufen zur Diskussionsveranstaltung der MG am 21.1. im Schultheiss in der Hasenheide zum Thema: "Die BRD feiert einen Geburtstag. Die BRD und das 3. Reich - ein Leistungsvergleich."
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): 50 Jahre nach der Wende von 1933: Deutscher Feiertag im alten Reichstag (Flugblatt), München, o. J. (19. Januar 1983).

Berlin_MG_FB_19830119a_01

Berlin_MG_FB_19830119a_02


17.06.1983:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich zum 30. Jahrestag des Aufstandes in der DDR ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "Aufruf zur Demonstration am 17. Juni in Bonn: Gegen den BRD-Imperialismus! Gegen die deutsche Wiedervereinigung im NATO-Weltkrieg!".
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Aufruf zur Demonstration am 17. Juni in Bonn: Gegen den BRD-Imperialismus! Gegen die deutsche Wiedervereinigung im NATO-Weltkrieg! (Flugblatt), München, o. J. (17. Juni 1983).

Berlin_MG_FB_19830617_01

Berlin_MG_FB_19830617_02


Oktober 1983:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint eine "Sommer/Herbst-Ausgabe" mit unter dem Titel: "Gegen 'Frieden in Freiheit'".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Demokratische Friedenspolitiker rechnen mit der Friedensbewegung ab"
- "Die SPD- Eine Alternative", über die Oppositionsrolle der SPD in Bonn
- "Ein Experte klärt auf über die Strategie der Freiheit: NATO-Kriegskalkulation 83", über ein Referat von Colin S. Gray
- "Wovon die Friedensbewegung nichts wissen will", über die derzeitige Lage der Friedensbewegung
- "Neues von der Heimatfront. Mit Recht Gewalt", über die Berichterstattung der Krefelder Demonstrationen am 25.6.
- "Heimatliebe ist verkehrt"
- "Für 'atomwaffenfreie Zonen'?", über Symbolik
- "DGB - Die deutsche Friedenskraft", über den DGB
- "Eine Pseudodebatte: 'Generalstreik'", über den Streik und das Streikrecht
- "Steinkühlers Streikfront"
- "Ausblick auf den Herbst der Friedensbewegung: Aktive Resignation"

Aufgerufen wird zur Veranstaltung zum Thema: "Der Westen will den Krieg. 8 Beweise & ein Schluss" am 26. Oktober im Schultheiss in der Hasenheide. Geworben wird für die Schrift von Karl Held/Theo Ebel: "Krieg und Frieden. Politische Ökonomie des Weltfriedens" und die Nr. 4 bis 6 des TO (Imperialismus).
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Gegen "Frieden in Freiheit" (Flugblatt), München, Sommer/Herbst 1983.

Berlin_MG_FB_19831000_01

Berlin_MG_FB_19831000_02

Berlin_MG_FB_19831000_03

Berlin_MG_FB_19831000_04

Berlin_MG_FB_19831000_05

Berlin_MG_FB_19831000_06

Berlin_MG_FB_19831000_07

Berlin_MG_FB_19831000_08


12.09.1983:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint ein Flugblatt mit den Artikeln:
- "Eine Vorkriegskatastrophe", über den Abschuss einer südkoreanischen Verkehrsmaschine
- "Zum Tod eines türkischen Asylbewerbers: Die Demokratie geht über Leichen", über politisches Asyl, Einzelhaft und Tod
- "Verletzte Hoheit - 269 Menschenleben", über den Abschuss einer Verkehrsmaschine
- "Chile: Nationale Errettung auf demokratisch", über das Programm von Pinochet.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Eine Vorkriegskatastrophe, Tod eines türkischen Asylbewerbers: Die Demokratie geht über Leichen (Flugblatt), München, 12. September 1983.

Berlin_MG_FB_19830912_01

Berlin_MG_FB_19830912_02


24.10.1983:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich zum 24.10. ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "Der HEISSE HERGST der Friedensbewegung - eine Dummheit, die teuer zu stehen kommt". Es befasst sich mit Menschenketten, Straßenfesten und dem Kampf gegen die Nachrüstung.
Artikel der Ausgabe sind:
- "Menschenketten und Straßenfeste als Kampf gegen die Nachrüstung", über Demonstrationen und zivilen Ungehorsam
- "Auch harmlose Pazifisten gelten als Wehrkraftzersetzer", über Wehrkraftzersetzung
- "Die Friedensbewegung kämpft nicht gegen die Kriegsvorbereitung, sondern um Gehör bei den Kriegsvorbereitern", über Aktionswochen der Friedensbewegung
- "Reagans Abrüstungsvorschläge vor der UNO. 'Nachrüstung' - Weltweit", über die Rede des amerikanischen Präsidenten vor der UNO
- "SPD gegen die 'Nach'-Rüstung", über den NATO-Doppelbeschluss

Geworben wird für die Schrift von Karl Held/Theo Ebel: "Abweichende Meinungen zur 'Nachrüstung': Der Westen will den Krieg. Acht Beweise und ein Schluss" (ab 20.10.83 erhältlich) und die MSZ vom November 1983. Aufgerufen wird zum "Vortrag mit Diskussion" zum Thema: "Der Westen will den Krieg. Acht Beweise und ein Schluss" am 26. Oktober im Schultheiss in der Hasenheide.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Der Heiße Herbst der Friedensbewegung - eine Dummheit, die teuer zu stehen kommt (Flugblatt), München, Oktober 1983 (24. Oktober 1983).

Berlin_MG_FB_19831024_01

Berlin_MG_FB_19831024_02


21.11.1983:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich zum 21.11. ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "Atomraketen - im Namen des Volkes". Es befasst sich mit den SS 20 und den Genfer Verhandlungen.

Aufgerufen wird zur Diskussion zum Thema: "Parlamentsdebatte und Regierungserklärung" am 23.11. im Schultheiss in der Hasenheide.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Atomraketen - im Namen des Volkes (Flugblatt), München, o. J. (21. November 1983).

Berlin_MG_FB_19831121_01

Berlin_MG_FB_19831121_02


April 1984:
Von der MG erscheint vermutlich im April ein Vorabdruck der "MSZ - Gegen die Kosten der Freiheit" Nr. 5, die im Mai erscheinen soll. Die Schlagzeile lautet: "Der Ostermarsch '84: Die Gemeinde macht weiter".
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Vorabdruck aus der MSZ 5/84, München (April 1984).

Berlin_MG_FB_19840400_01

Berlin_MG_FB_19840400_02

Berlin_MG_FB_19840400_03

Berlin_MG_FB_19840400_04


Juni 1984:
Von der MG erscheint vermutlich im Juni ein Vorabdruck der "MSZ - Gegen die Kosten der Freiheit" Nr. 7/8, die im Juli erscheinen soll. Die Schlagzeile lautet: "Zwei Gipfel in London: Die schönen Sorgen der Weltherrschaft".
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Vorabdruck der MSZ Nr. 7-8/84, München (Juni 1984).

Berlin_MG_FB_19840600_01

Berlin_MG_FB_19840600_02


11.06.1984:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich am 11.6. ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "Öffentliche Diskussionsveranstaltung: Wen stören die Ausländer? Eine Polemik gegen den demokratischen Rassismus".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Vom Glück, deutscher, vom Pech, ausländischer Arbeiter zu sein", über deutsche und ausländische Staatszugehörigkeit
- "Die Ausländer nehmen uns Deutschen die Arbeitsplätze weg", über Vorurteile, Neid und Missgunst
- "Deutsch zu Deutsch …", über Ausländerfeinde und Migranten
- "Frankfurter Appell: Appellieren ist verkehrt", über "demokratischen Rassismus" und den Appell
- "Der vorurteilsfreie Kampf gegen Vorurteile von Ausländerfeinden", über Vorurteile der Deutschen
- "Scheinasylanten", über die Zunahme von Asylanten in der BRD, politische Verfolgung und das Asylrecht

Aufgerufen wird zur Diskussionsveranstaltung am 14.6. im Schultheiss in der Hasenheide. Thema: "Wen stören die Ausländer? Eine Polemik gegen den demokratischen Rassismus". Geworben wird für den Buchladen "Wisslit" in der Holtzendorffstraße.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Öffentliche Diskussionsveranstaltung: Wen stören die Ausländer? Eine Polemik gegen den demokratischen Rassismus (Flugblatt), München, o. J. (11. Juni 1984).

Berlin_MG_FB_19840611_01

Berlin_MG_FB_19840611_02

Berlin_MG_FB_19840611_03

Berlin_MG_FB_19840611_04


28.09.1985:
Von der Marxistischen Gruppe in Berlin erscheint zum Tod von Günter Sare ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "Eine Leiche für den Rechtsstaat". Es befasst sich mit der antifaschistischen Demo in Frankfurt/M., Wallmann und der Staatsgewalt.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Eine Leiche für den Rechtsstaat (Flugblatt), München, o. J. (28. September 1985).

Berlin_MG_FB_19850928_01

Berlin_MG_FB_19850928_02


15.11.1985:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) in Berlin erscheint vermutlich am 15.11. ein Flugblatt mit der Schlagzeile: "Deutschland hat und braucht eine starke Bundeswehr! Es wird immer klarer wozu!". Es befasst sich mit 30 Jahren Bundeswehr, der NATO und nationaler Identität.

Geworben wird für die MSZ 11/1985. Aufgerufen wird zur Diskussionsveranstaltung der MG zum Thema: "30 Jahre Bundeswehr - Der demokratische deutsche Militarismus" am 19.11. im Schultheiss in der Hasenheide.
Q: Marxistische Gruppe (Berlin): Deutschland hat und braucht eine starke Bundeswehr! Es wird immer klarer wozu! (Flugblatt), München, o. J. (15. November 1985).

Berlin_MG_FB_19851115_01

Berlin_MG_FB_19851115_02


Letzte Änderung: 29.06.2016