Marxistische Gruppe: 'Berliner Hochschulzeitung' (1979 bis 1984)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, 26.2.2016


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Von der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG), später: "Hochschulgruppe" der MG, lagen uns Ausgaben vom November 1979 bis zum Juli 1984 vor. Wir bitten um Ergänzungen. Die Zeitung dürfte an der Freien Universität, der Technischen Universität und den Berliner Fachhochschulen verbreitet worden sein. Die erste reguläre Ausgabe erschien im November 1979.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

05.11.1979:
Die Nr. 1 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint. Hierbei handelt es sich um die erste Ausgabe überhaupt.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Neues von Altvater & Co: 'Was solln wir wähln?'", über die Wahlfrage
- "Freiheit statt Sozialismus (rechts): Nico Hübner", über den Regimekritiker und Wehrdienstverweigerer
- "Dr. Malte Ungnad berichtet: Rock gegen Rechts", über die Frage, was "das Antifaschistische am Rock gegen rechts" ist
- "Freiheit statt Sozialismus II (links): Rudolf Bahro", über Bahro und die BRD
- "Kleine Unterschiede", über Holzkamp und Hegel
- "FU-Pressespiegel", über "Radikal" den "Langen Marsch" und das "FU-Info"

Geworben wird für die "Resultate der Arbeitskonferenz" (Nr. 3) mit dem Thema: "Der bürgerliche Staat".
Quelle: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 1. Jg., Nr. 1, München, 5. November 1979.

November 1979:
Eine "Sondernummer Sozialpädagogik 1" der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint vermutlich im Herbst 1979.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Zum 'Helfer-Syndrom' in der Sozialarbeit: I Get by with a little Help from my Friends", über Sozialstudenten, Sozialpädagogik und Sozialarbeit
- "Rocker & ihre Freunde", über Sozialarbeit mit Rockern
- "Obdachlosenfilm im TV: Ein Schock durch 'Schocker?', über den TV-Film: "Das große Flattern", der ab dem 30.9. ausgestrahlt wurde.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung (Sondernummer Sozialpädagogik 1), 1. Jg., München (November 1979).

November 1979:
Vermutlich Anfang November erscheint eine "Sondernummer" der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) zum Thema: "Peter Glotz, SPD-Karrierist: Arroganz der Macht als Methode sozialdemokratischer Wählerwerbung". Die Ausgabe beschäftigt sich mit dem parlamentarischen Staatssekretär Glotz und seiner "Chefideologenrolle" für die SPD.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung (Sondernummer): Peter Glotz, SPD- Karrierist: Arroganz der Macht als Methode sozialdemokratischer Wählerwerbung, 1. Jg., München, o. J. (November 1979).

15.11.1979:
Die Nr. 2 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Strauß in der Ringvorlesung", über FJS und die Frage nach der "Einordnung ins demokratische Spektrum"
- "100 Jahre TU-Berlin. Heerschau technischer Leistung", über die TU
- "Freiheit statt Sozialismus gen Prag", über einen Chartisten Prozess in Prag
- "Dr. Malte Ungnad berichtet: Waldfreiheit", über Demonstranten vor dem Rathaus Schöneberg
- "Heim-Soziologie", über alternative Soziologie
- "In Sachen Holzkamp - Philosophie", über Klaus Holzkamp

Aufgerufen wird zum Teach-in zum Thema: "Strauß oder Schmidt. Wer soll durch wen warum gestoppt werden?" am 22.11. im Henry-Ford Bau.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 1. Jg., Nr. 2, München, 15. November 1979.

Dezember 1979:
Eine Ausgabe der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint als "Sondernummer Sozialpädagogik 2" vermutlich zum Jahresende 1979.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Despektierliches zur 'Drogendebatte'", über Drogen und ihre Ursachen
- "Narziss, ein neuer Sozialisationstypus: Der Klient: Ein total oraler Arsch", über Sozialpädagogen und ihr Selbstverständnis
- "Psychologie, nicht nur für Sozialarbeiter: Ödipus in der FU", über Sprechstunden und Klausuren an der Uni
- "Report aus Bremen: Marzahn/Diessenbach: 'Theorie der differentiellen Assoziation: Wie wird man Krimineller?", über eine Veranstaltung zum Thema
- "Die öffentliche Diskussion über das 'Behindertenurteil': Menschen wie Du und Ich", über das Urteil des Frankfurter Landgerichts
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung (Sondernummer Sozialpädagogik 2), 1. Jg., München (Dezember 1979).

03.12.1979:
Die Nr. 3 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "W. Reichs Ideologie der faschistoiden Triebstruktur: Warum ist der Faschismus so attraktiv?", über Wilhelm Reich und seine Schrift "Massenpsychologie des Faschismus"
- "Veranstaltungstipp: Teach-in", über Imperialismus, Krieg und Frieden
- "Deutsche Ideologie für das Wahljahr", über die Ökologie-Demokratiedebatte, F. Haug, G. Schröder, P. Kelly und C. Semler

Aufgerufen wird zum Teach-in "Fortschritt in der Pflege von Krieg & Frieden. Die Moral des modernen Imperialismus. Hilflose Weltmacht trotz fanatischem Erpresser", am 10.12. im Henry-Ford Bau. Zum Sympathisantenplenum der MG kann man sich an den Büchertischen der MG anmelden (FU-Mensa, Rostlaube, TU-Mensa und Babelsburg.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 1. Jg., Nr. 3, München, 3. Dezember 1979.

14.12.1979:
Die Nr. 4 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Sozialdemokratische Willensbildung. Die Partei ist des Kanzlers würdig", über den SPD-Parteitag
- "1. Großveranstaltung: 'Jetzt verhandeln, nicht aufrüsten!': 5.000 im Abrüstungssandkasten", über die Nachrüstung der NATO
- "Dr. Malte Ungnad berichtet: Autonome Weiberjustiz", über eine Vergewaltigung
- "Großveranstaltung: 'Lebensqualität im Atomstaat': Wer verepplert hier wen?", über eine Begegnung von Eppler mit der Berliner Linken

Zum neuen Sympathisantenplenum der MG kann man sich an den Büchertischen der MG in der FU-Mensa und in der Rostlaube, in der Babelsburg, der TU-Mensa una am OSI anmelden.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 1. Jg., Nr. 4, München, 14. Dezember 1979.

1980:
Von der "Berliner Hochschulzeitung" der MG erscheint vermutlich 1980 eine "Sonderausgabe Pädagogik".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Schule alternativ", über Alternativschulen, Regelschulen und Alternativschulpädagogik
- "Der Unterricht an der Alternativschule: Freies Lernen in Szene gesetzt", über Lehrpläne, Erzieher, freie Schule, Gruppendynamik und Motivation
- "Typologie des Alternativschülers", über das soziale Verhalten von Schülern, Alternativlehrer, Idealismus und Realität im Erziehungswesen und Schulalltag
- "Waldorf-Schule: Charakterliche Schulung durch Stricken und Schmieden", über die alternative Waldorf-Schule und ihr Programm
- "Disziplin in der Alternativschule", über 'Laissez-faire-Methoden' und Disziplinprobleme

Geworben wird für den Buchladen "Wisslit" in der Holtzendorffstraße.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung (Sonderausgabe Pädagogik), 2. Jg., München, o. J. (1980).

12.01.1980:
Die Nr. 5 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Staatstrauer an der FU", über den Tod von Rudi Dutschke und die Vereinnahmung durch Politiker
- "Teach-in: Zur Krise des Marxismus", über die Grünen, die Bunten und die Alternativen
- "Einstieg ins neue Jahrzehnt: Guten Rutsch in die kriegsschwangeren 80er!", über die Zeichen der Zeit

Aufgerufen wird zum Teach-in "Zur 'Krise des Marxismus'. Ist die grün-bunte Alternative für die Linken eine Zukunft?", am 17.1. Im Hauptgebäude der TU (Raum 1058/59).
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 2. Jg., Nr. 5, München, 12. Januar 1980.

21.01.1980:
Die Nr. 6 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Zum Gründungsparteitag der 'Grünen' in Karlsruhe: Protest heute", über den grünen Parteitag
- "Veranstaltungstipp: Diskussion", über den Faschismus
- "Faschismusdiskussion psychosophisch", u. a. über die "Methodologie der Faschismus-Entlarvung", "psychologische Aspekte des Faschismus"
- "Dr. Malte Ungnad informiert: Rudiseite", über 68 und Rudi Dutschke

Aufgerufen wird zur Diskussion über Reich, Fromm und die Kritische Theorie mit dem Thema: "Faschismus & autoritärer Charakter", am 22.1. in der Rostlaube.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 2. Jg., Nr. 6, München, 21. Januar 1980.

28.01.1980:
Die Nr. 7 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Podiumsdiskussion über die Lage in Afghanistan in der FU. Antiimperialismus 1980", über sowjetische Truppen in Afghanistan
- "Teach-in: Ost und West in Afghanistan", über Waffen und Waffenlieferungen
- "Die olympische Waffe des Westens", über den Olympiaboykott
- "Dr. Malte Ungnad kommentiert: Mahler-Baum: Mit Lenin sind wir fertig", über Horst Mahler und Minister Baum

Geworben wird für die MSZ 33 und die "Resultate der Arbeitskonferenz". Aufgerufen wird zum Teach-in: "Ost und West in Afghanistan", am 31.1.im TU-Hauptgebäude (Raum 1059).
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 2. Jg., Nr. 7, München, 28. Januar 1980.

11.02.1980:
Die Nr. 8 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Vietnam und die Linke. Methodenlehre einer linken Moral", über die Linke und Vietnam
- "H. E. Richter analysiert Strauß. Strauß in uns allen", über die Kampagne des Psychosomatikers H. E. Richter: "Stoppt Strauß"
- "Das Stichwort: "Regeln", über Grundbegriffe

Geworben wird für die "Resultate" zum Thema "Imperialismus" und zum Thema "Der bürgerliche Staat" (Nr. 3-5). Aufgerufen wird zur Veranstaltung am 4.2. in der FU zum Thema: "Vietnam und die Linke".
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 2. Jg., Nr. 8, München, 11. Februar 1980.

28.04.1980:
Die Nr. 9 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Rudolf Bahro live an der FU. Der Prophet, der aus der Kälte kam", über Rudolf Bahro
- "Carters Geiselbefreiung gescheitert. Lehren aus einem Missgeschick", über die Operation "Eagle Claw"

Geworben wird für die Neufassung der Nr. 1 des TO "Resultate" mit dem Thema: "Die Bundesrepublik Deutschland. 1980 - und was die Marxisten in den 80er Jahren an ihr zu ändern haben". Aufgerufen wird zum "Kapital-Kurs".
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 2. Jg., Nr. 9, München, 28. April 1980.

12.05.1980:
Die Nr. 10 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Unsere Meinung", über den Beitritt der BRD zur NATO
- "Teach-in: Krise des Marxismus", über die Krise der Linken
- "Des linken Menschen Herzenstrost: Ein Geburtstagsgruß für die TAZ", über 1 Jahr TAZ
- "Sozialistische Konferenz und soziale Bewegung", über die Konferenz der "Komitees für Demokratie und Sozialismus" (KDS) in Mannheim
- "Neu erschienen. Die Bundesrepublik Deutschland 1980 - Und was die Marxisten an ihr zu ändern haben", über eine Schrift der MG
- "1. Mai: Ein Festtag im Alltag der Scene", über den 1. Mai
- "Das Stichwort: Stress", über einen Begriff

Geworben wird für die Schriften der MG zum "Imperialismus" (1-3) und für die "Resultate" Nr. 3 zum Thema: "Der bürgerliche Staat". Aufgerufen wird zur Diskussionsveranstaltung der MG zum Thema: "Die Bundesrepublik Deutschland 1980 - Und was die Marxisten an ihr zu ändern haben", am 19.5. (Treffpunkt: OSI, Foyer), zum Teach-in "'Krise des Marxismus'. Der Rechtsrutsch der Linken" und zur Kapitalschulung der MG.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 2. Jg., Nr. 10, München, 12. Mai 1980.

19.05.1980:
Eine Ausgabe der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Klaus Traube: Müssen wir umschalten? (Rowohlt, 347 Seiten): 'Alternative Technik - weder Technik noch alternativ!", über den Umweltforscher Klaus Traube und die Symbolfigur der Anti-AKW-Bewegung
- "Geschichten von der Energie", über die Verknappung der Energie
- "Das Fahrrad - Philosophisch missbraucht!", über das Fahrrad und seine Verwendung

Geworben wird für die Neufassung des TO "Resultate" (Nr. 1): "Die Bundesrepublik Deutschland 1980 - und was die Marxisten in den 80er Jahren an ihr zu ändern haben".
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung (Ausgabe: Naturwissenschaft und Technik), 2. Jg., München, 19. Mai 1980.

20.05.1980:
Die Nr. 11 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Unsere Meinung", über die Wahlen in NRW
- "Der Gesundheitstag - Ein rundum gelungenes Ereignis", über den Gesundheitstag vom 14.-18.5.
- "Anti-Strauss-Demo für eine gefährdete BRD: Strauß schart alle um Helmut Schmidt", über die Linken, den Kanzlerkandidaten Strauß und Helmut Schmidt

Geworben wird für die "Resultate der Arbeitskonferenz. Aufgerufen wird zur Diskussionsveranstaltung zum Thema: "Die Bundesrepublik Deutschland 1980 - und was die Marxisten an ihr zu ändern haben", am 29.5. (Treffpunkt: OSI, Foyer).
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 2. Jg., Nr. 11, München, 20. Mai 1980.

26.05.1980:
Eine Ausgabe der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Ökologie und alternative Technik von A-Z", ein enzyklopädischer Beitrag
- "Galilei rehabilitiert", über Rehabilitation von Galileo Galilei
- "Vernetztes Denken zieht Kreise", über die Biokybernetik
- "Sensation aus Wien: Letztes Geheimnis der Menschen geklärt", über Otto Koenigs Ideen
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung (Ausgabe: Naturwissenschaft und Technik), 2. Jg., München, 26. Mai 1980.

02.06.1980:
Die Nr. 12 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Abschlussreport zur Volksuni", über die "Volksuni", "eine Veranstaltung für das Volk"
- "Teach-in: Marxismus und Soziologie", über zwei Themen
- "Was ist denn bei Ottomeyer los? Vorurteile aus der Unterhose", über ein Seminar von Klaus Ottomeyer, Psychologe und Psychoanalytiker
- "Bohrlochbesetzung in Gorleben. Ein demokratisches Sandkastenspiel", über die Tiefbohrstelle 1004 bei Gorleben
- "Professor Jaeggi spielt verrückt", über Urs Jaeggi
- "Demokratie und Militär gehören zusammen oder: Der weltweite Verteidigungsfall wird demokratisch vorbereitet", über den Militarismus und "Kriegsvorbereitung als Friedensdienst"

Geworben wird für die MSZ 3/1980, für die Schriften der MG: "Kritik der westdeutschen Gewerkschaften, Nr. 1: Rationalisierung & Humanisierung. Vom modernen Umgang mit dem Arbeiter. Mit einer Kritik der Arbeitskämpfe bei Druck, Metall und Stahl", für die "Resultate" (Nr. 3) mit dem Thema: "Der bürgerliche Staat, für die "Resultate Nr. 1 (Neufassung)" mit dem Thema: "Die Bundesrepublik Deutschland 1980 - und was die Marxisten in den 80er Jahren an ihr zu ändern haben", für den Buchladen "Wisslit", für die Reihe "Imperialismus 1-3", für "Kritik der bürgerlichen Wissenschaft. Das Wichtigste aus dem 1. Jahrgang der MSZ als Buch! Der 2. Jahrgang der MSZT als Buch". Aufgerufen wird zum Teach-in der MG mit dem Thema: "Marxismus und Soziologie", am 3.6. in der TU (Raum 1058).
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 2. Jg., Nr. 12, München, 2. Juni 1980.

16.06.1980:
Die Nr. 13 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Unsere Meinung", über den Bundestagswahlkampf
- "Teach-in: Weltkrise - und wie sie wer löst", über den Weltfrieden
- "Teach-in: B. Brecht", über das politische Theater und seine revolutionäre Wirkung
- "Agnoli - Der letzte Antipolitologe am OSI", über Johannes Agnoli

Aufgerufen wird zum Teach-in: "Weltkrise - und wie sie wer löst", am 19.6. im TU-Hauptgebäude (Raum 2053), und zum Teach-in "B. Brecht", am 18.6. in der Rostlaube (Hörsaal 2).
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 2. Jg., Nr. 13, München, 16. Juni 1980.

25.06.1980:
Die Nr. 14 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Unsere Meinung", über die BRD und Kanzler Schmidt
- "Teach-in: Strauss oder Schmidt. Von der Qualität einer demokratischen Alternative", über die Bundestagswahl 1980 und das Wahlvolk
- "Diskussionsveranstaltung: Faschismus und Demokratie", über eine Veranstaltung am OSI
- "Marx in der Soziologie: Ein toter Hund - Beständig neu begraben", über Karl Marx und die Gesellschaftskritik
- "Veranstaltungskommentar: Zum Brecht-Teach-in der MG: Über den Zusammenhang von Fressen, Moral und Kunst", über B. Brecht und das Theater
- "Seminar: Politische Probleme der Gegenwart. Untragbar: Bernd Rabehls Politstammtisch", über eine Diskussion mit Rabehl

Geworben wird für die Schriften der MG: "Rationalisierung & Humanisierung. Vom modernen Umgang mit dem Arbeiter. Mit einer Kritik der Arbeitskämpfe bei Druck, Metall und Stahl", für die Reihe "Imperialismus 1-3", für: "Die Bundesrepublik Deutschland 1980 - und was die Marxisten in den 80er Jahren an ihr zu ändern haben" und für den Buchladen "Wisslit". Aufgerufen wird zum Teach-in: "Strauss oder Schmidt. Von der Qualität einer demokratischen Alternative", am 30.6. Im TU Hauptgebäude (Raum 1059), zur "Diskussionsveranstaltung: Faschismus und Demokratie", am 1.7. im OSI (Hörsaal B). Zum neuen Sympathisantenplenum der MG kann man sich an den Büchertischen anmelden.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 2. Jg., Nr. 14, München, 25. Juni 1980.

01.07.1980:
Die Nr. 15 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Hochschultage: Das Orwellsche Jahrzehnt und die Zukunft der Wissenschaft", über die Hochschultage an der FU und das Motto der Veranstaltung: "Das Orwellsche Jahrzehnt und die Zukunft der Wissenschaft"
- "Johannes Agnoli (II): Negative Politologie", über den Politikwissenschaftler Johannes Agnoli
- "Schmidt bei Breschnew: Unser Mann in Moskau", über den Besuch von Schmidt in Moskau
- "Veranstaltungskommentar: Nix Antiimperialismus. Die Lateinamerikatage 80 16.-29. Juni in Berlin", über eine Veranstaltungsreihe zu Lateinamerika
- "Dr. Malte Ungnad: Agnoli und die Frauen", über Agnolis Solidarität mit der feministischen Bewegung
- "Dreitzel: Einführung in die Interaktionstheorie: Der Alltag auf den ideologischen Kopf gestellt", über eine Vorlesung von Dreitzel
- "Diskussionsveranstaltung: Demokratie und Faschismus", über eine Veranstaltung mit Agnoli

Geworben wird für die MSZ 4/1980 für die Schriften der MG zum "Imperialismus" (1-3). Aufgerufen wird zu einer Diskussionsveranstaltung mit Agnoli zum Thema: "Demokratie und Faschismus", am 1.7. im OSI (Hörsaal B). Zum neuen Sympathisantenplenum kann man sich an den Büchertischen der MG anmelden (FU-Mensa, TU, Rostlaube).
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 2. Jg., Nr. 15, München, 1. Juli 1980.

August 1980:
Vermutlich Mitte August erscheint eine "Sonderausgabe" der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) mit der Schlagzeile: "Wendland ist überall". Die "Sonderausgabe" beschäftigt sich u. a. mit der Räumung der "Bohrstelle 1004" und einer Demo in West-Berlin.
Weitere Artikel sind:
- "Unsere Meinung", über Gorleben und die Bauplatzbesetzung
- "Geschichten von der Energie", über das Thema Energie
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung (Sonderausgabe: Wendland ist überall), 2. Jg., München, o. J. (Mitte August 1980).

14.10.1980:
Die Nr. 16 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Politische Chronik der Semesterferien: Die Weltordnung kommt gut voran", über die amerikanische Offensivstrategie
- "Türkei: Ein Militärputsch zur Rettung der Demokratie", über den Militärputsch in der Türkei
- "Der Aktionsradius der Bundeswehr in der Debatte", über die Bundeswehr und die UNO
- "Irak-Iran: Ein Krieg, in dem es nicht um Freiheit geht", über den Waffengang zwischen beiden Ländern
- "Afghanistan: Leichen für die Freiheit", über die SU in Afghanistan
- "Polen: Streiks, Osthandel, Frieden - Und wie eins mit dem anderen zusammenhängt", übe den Arbeiteraufstand in Polen, Bischöfe und Politiker
- "Die Lage daheim: An Ordnung nicht zu überbieten", über Volkswirtschaften, Polen und die Wahlprüfsteine des DGB
- "Warum werfen Staatsbürger verbotene Bomben?", über Bomben in Bologna, auf dem Münchener Oktoberfest, eine Pariser Synagoge und ein Ausländerwohnheim
- "Die Wahl hat geklappt", über Wahlen

Geworben wird für die MSZ 5/1980.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 2. Jg., Nr. 16, München, 14. Oktober 1980.

20.10.1980:
Die Nr. 17 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Eppler am OSI. Grüß Gott, Mr. Sachzwang", über Eppler am OSI
- "Teach-in: Polen. Was ist los in Polen?", über die politische Situation in Polen
- "Linkere Perspektivenzirkus. Mit der SPD in die 80er Jahre", über die Linke (in Berlin) und anderswo und ihr Verhältnis zur SPD
- "Reichsbahnstreik in Westberlin", über den Streik der Reichsbahner
- "Die Linke trauert, das Bier fließt, die Demokratie lebt!", über das Attentat von München,
- "Dr. Malte Ungnad kommentiert: Wir haben die Schnauze voll von euch Weibern!", über eine Wahlveranstaltung der Frauen-Uni
- "Antwort der Marxistischen Gruppe (MG) an die Basisgruppe Medizin", über eine Antwort der MG

Geworben wird für die Schriften der MG: "Rationalisierung & Humanisierung. Vom modernen Umgang mit dem Arbeiter. Mit einer Kritik der Arbeitskämpfe bei Druck, Metall und Stahl", für die "Resultate Nr. 3" mit dem Thema: "Der bürgerliche Staat", für die für die Reihe "Imperialismus 1-3" und die MSZ 5/1980.

Aufgerufen wird zum Teach-in zu Polen am 23.10 in der TU (Raum 1059).
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 2. Jg., Nr. 17, München, 20. Oktober 1980.

03.11.1980:
Die Nr. 18 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Der Veranstaltungskommentar. Was ist los in Polen?", über ein Teach-in der MG am 23.10
- "Eppler am OSI. Noch einmal Herr Eppler", über Erhard Eppler
- "Junge Intellellis an der Uni: Die Würde des Erstsemesters ist unantastbar", über studentische Erstsemester
- "Theodor Ebert: Alternative Sicherheitspolitik: Friedensideale haben kurze Beine", über Bert, OSI-Prof. und Friedensforscher
- "Gedanken, die sich Hausbesetzer nicht leisten sollten", über die Hausbesetzerszene
- "Dr. Malte Ungnad kommentiert", über den Wahlkampf um den FU-AStA
- "Kirche: Papst schafft Arbeitsplätze", über den Papst, die Theologin Uta Ranke-Heinemann

Geworben wird für die MSZ 5/1980.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 2. Jg., Nr. 18, München, 3. November 1980.

10.11.1980:
Die Nr. 19 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Unsere Meinung", über das Motto der Regierungserklärung: "Mut zur Zukunft"
- "Die Marxistische Gruppe ruft auf zum Teach-in: Zur Psychologie des bürgerlichen Individuums", u. a. über Freud und Skinner
- "Teach-in der Marxistischen Gruppe (MG): Der Soldat gilt wieder etwas: Die Friedenssicherung kommt voran", über die Bundeswehr und die NATO
- "Der Veranstaltungskommentar: El Salvador 3.11.TU-Audimax: Bringt's El Salvador?", über den Antiimperialismus und das 'El Salvador Komitee'
- "Öffentliche Rekrutenvereidigung. Der demokratische Militarismus hat Konjunktur", über Vereidigungen in einigen Städten

Geworben wird für die MSZ 5/1980 mit dem übergreifenden Thema "Bundeswehr", für die "Resultate 1" mit dem Thema: "Die Bundesrepublik Deutschland - und was die Marxisten an ihr zu ändern haben" sowie für die "Resultate 4" und "Resultate 5" mit dem Thema: "Imperialismus". Aufgerufen wird zum Teach-in mit dem Thema: "Zur Psychologie des modernen Individuums" am 11.11. in der Rostlaube und zum Teach-in mit dem Thema: "Der Soldat gilt wieder etwas - Die Friedenssicherung kommt voran", am 13.11. im TU-Hauptgebäude (Raum 1059).
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 2. Jg., Nr. 19, München, 10. November 1980.

17.11.1980:
Die Nr. 20 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Unsere Meinung", über die NATO und die Bundeswehr
- "Die demokratische Wissenschaft schlägt zu - Spitzeldienst der NOFU für die Freiheit", über eine Resolution
- "Der Veranstaltungskommentar", über die Psychologie des modernen Individuums (vom 11.11.)
- "Herr Eppler, zum letzten Mal", über eine Vorlesung von Eppler (SPD), am OSI, die gestört wird
- "Dr. Malte Ungnad antwortet der Redaktion", über den AStA-Wahlkampf
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 2. Jg., Nr. 20, München, 17. November 1980.

24.11.1980:
Die Nr. 21 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wahlaufruf. Förderung Wissenschaftlicher Diskussion (Liste 12)", über einen Wahlaufruf der MG
- "Wählt Liste 12. An alle Fans der MG. Und solche, die es gerade werden wollen", über die Liste "Förderung Wissenschaftlicher Diskussion"
- "Warum ist eine vernünftige Erziehung unmöglich? Teach-in", über eine Veranstaltung zum Thema Erziehung
- "Sozialistische Linke. Was wollen denn die?", über eine neue linke Gruppe an der Uni, die "Sozialistische Linke"
- "Einführung in die kritische Psychologie (1)", über eine Holzkampvorlesung
- "Der Veranstaltungskommentar", über eine "Anti-NoFU-Demonstration"

Aufgerufen wird zu einem Teach-in mit dem Thema "Warum ist eine vernünftige Erziehung unmöglich?", am 27.11. in der Rostlaube (Hörsaal 2), und dazu, Brit Beer, die Kandidatin der Liste 12 der "Förderung wissenschaftlicher Diskussionen", zu wählen.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 2. Jg., Nr. 21, München, 24. November 1980.

01.12.1980:
Die Nr. 22 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Unsere Meinung. USA: Fortsetzung der alten Politik mit noch älterem Präsidenten: Ronald Reagan", über den Präsidenten der USA
- "Teach-in: Das Geld. Was es ist, wozu es taugt und wer es macht", über die Geldfrage
- "BHZ- Interview", über den Erfolg der Liste 12 bei den StuPa-Wahlen
- "Der Veranstaltungskommentar", über eine Veranstaltung der MG
- "Studenten entlarven NoFu-Professor", über die "Notgemeinschaft für eine Freie Universität"

Aufgerufen wird zum Teach-in mit dem Thema: "Das Geld - was es ist, wozu es taugt und wer es macht", am 4.12. im Henry-Ford Bau.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 2. Jg., Nr. 22, München, 1. Dezember 1980.

07.12.1980:
Die Nr. 23 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Unsere Meinung", über die bundesdeutschen Medien
- "Fehlleistungen im Sagawe-Seminar?", über ein "Sagaweseminar" und die Auseinandersetzung mit der MG
- "Offener Brief an Elmar Altvater", über eine Kritik an Altvater
- "Psychologie: Angst- Theoretisch und therapeutisch", über Empfinden, Gefühle und Vernunft
- "Teach-in: Ist die Philosophie noch zeitgemäß?", über Adorno und Heidegger
- "Unser Fernsehkommentar: Berlin Alexanderplatz", über den WDR-Film von Fassbinder
- "Abdruck aus der MSZ 6/80: Offener Brief an Fritz Teufel", über Fritz Teufel

Geworben wird für die MSZ 6/1980. Aufgerufen wird zum Teach-in der MG zum Thema: "Ist die Philosophie noch zeitgemäß? Adorno und Heidegger. Zwei große Philosophen des 20. Jahrhunderts", am 15.12. im Henry-Ford Bau (Hörsaal D).
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 2. Jg., Nr. 23, München, 7. Dezember 1980.

15.12.1980:
Die Nr. 24 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Rechtzeitig zum Weihnachtsfest. Verschärfung des Weltfriedens", über Konflikte in der Welt, die Weltpolitik und den Weltfrieden
- "Teach-in: Ist die Philosophie noch zeitgemäß?" über Adorno und Heidegger
- "Elmar Altvater: Gewerkschaftliche Alternative der Wirtschaftspolitik in Westeuropa im Vergleich: Politische Ökonomie aus dem Gleichgewicht gebracht", über Altvater und sein Seminar zur "Untersuchung der 'gewerkschaftlichen Alternativvorstellungen'"
- "Marx an der FU: Von der gespenstigen Gallerte zum Nebel der objektiven Rätselhaftigkeit", über Karl Marx und Gespenster
- "Theodor Eberts alternatives Verteidigungskonzept: Alternatives Sterben fürs Vaterland am OSI", über Verteidigungskonzepte und das Konzept Eberts zur "Sozialen Verteidigung"
- "Willkür und Standfestigkeit der imperialistischen Moral", über die italienischen Erdbebenopfer

Geworben wird für das TO der MG, die "Resultate Nr. 1 (Neufassung)" mit dem Thema: "Die Bundesrepublik Deutschland 1980 - und was die Marxisten in den 80er Jahren an ihr zu ändern haben", für die "Resultate" mit dem Thema "Imperialismus" (4 und 5) sowie für die MSZ 6/1980. Aufgerufen wird zum Teach-in: "Ist die Philosophie noch zeitgemäß? Adorno und Heidegger. Zwei große Philosophen des 20. Jahrhunderts", am 15.12. Im Henry-Ford Bau (Hörsaal D).
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 2. Jg., Nr. 24, München, 15. Dezember 1980.

26.01.1981:
Die Nr. 2 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Für eine radikale Lösung der 'Berlinkrise', über West-Berlin, Chaos, Filzokratie, Regierungsunfähigkeit und unsaubere Machenschaften
- "Die MG ruft auf zu den Veranstaltungen der Liste 'Förderung wissenschaftlicher Diskussion'", über Polen und den Arbeiteraufstand und Hitler
- "Grüß Gott, Herr Vogel!", über den Niedergang Berlins und das Regierungsprogramm, mit "dem Vogel die Korruption in Berlin bekämpfen will"
- "Präsident Reagan feiert seine Macht. Ein Fest des demokratischen Imperialismus", über Ronald Reagan, den 40. Präsidenten der USA
- "Geiselleben nicht um jeden Preis", über die amerikanischen Geiseln, die im Iran gefangen gehalten wurden
- "Wochenschau", u. a. über Waffenschiebereien und Lech Walesa
- "Der Veranstaltungskommentar: W. D. Narr: Auf der Flucht vor der Amtslogik", über Narr an der Uni
- "Senatskrise und Neuwahlen: Die Stunde der AL?", über den West-Berliner Senat und ein neues Abgeordnetenhaus und die Alternative Liste
- "Der Veranstaltungskommentar", über eine Veranstaltung zur Energiepolitik
- "Tarifrunde 81: Die Gewerkschaft kämpft für die Opfer der deutschen Arbeiter", über die Tarifrunde und die IG Metall

Geworben wird für die Schriften der MG: "Psychologie des modernen Individuums" und "Rationalisierung & Humanisierung (Nr. 1): Vom modernen Umgang mit dem Arbeiter. Mit einer Kritik der Arbeitskämpfe bei Druck, Metall und Stahl" aus der Reihe: "Kritik der westdeutschen Gewerkschaften". Aufgerufen wird zu den Teach-ins: "Der freie Westen begradigt die Front. Der weltpolitische Ertrag des polnischen Arbeiteraufstandes" (am 27.1. im TU-Hauptgebäude (Raum 1059)) und: "Hitler. Ein deutscher Politiker" (am 29.1. im Henry-Ford Bau (Hörsaal D)).
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 3. Jg., Nr. 2, München, 26. Januar 1981.

02.02.1981:
Die Nr. 3 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Der neue Friede", über die US-Administration, Harold Brown und den NATO-Oberbefehlshaber Alexander Haig
- "Teach-in", über Hausbesetzer
- "Wochenschau", u. a. über die Haushaltsdebatte, Beckenbauer, Breitner und Ronald Reagan
- "Geib/Bruder-Bezzel: Aggression = Gewalt als psychologisches Rätsel", über das Thema Gewalt und Aggression am PI
- "Einführung in die kritische Psychologie (3)", über den Psychologen Klaus Holzkamp
- "Einführungskurse: Wirtschaft-Gesellschaft-Staat: Gransow/Gansmann: Wie geht Soziologie?", über Grundkurse am Institut für Soziologie
- "Dr. Malte Ungnad kommentiert: Auf Safari in der Babelsburg", über Urs Jaeggi

Geworben wird für die MSZ 1/1981 und für die Schrift: "Psychologie des modernen Individuums". Aufgerufen wird zum Teach-in: "Hausbesetzer im Kampf mit dem Eigentum", am 3.2. im TU-Hauptgebäude (Raum 1059), zur "Diskussionsveranstaltung der MG über die Kritische Psychologie", am 9.2. (Treffpunkt: Rostlaube). Aufgerufen wird auch zum neuen Sympathisantenplenum der MG über die "Politik der Marxistischen Gruppe (MG) an der Hochschule und im Betrieb".
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 3. Jg., Nr. 3, München, 2. Februar 1981.

10.02.1981:
Die Nr. 4 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über Spanien, die Welternährungssituation, Polen und die SPD
- "Rüstungspolitik: Die Neutronenwaffe kommt", über den US-Verteidigungsminister Weinberg, den taktischen Atomkrieg und die atomare Vernichtung
- "Die Aufspaltung der Hausbesetzer: Instandbesetzer und/oder Terroristen", über Hausbesetzungen, Hausbesetzer und Wohnungsnot

Geworben wird für die Schrift der MG: "Psychologie des modernen Individuums. Aufgerufen wird zum Sympathisantenplenum der MG.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 3. Jg., Nr. 4, München, 10. Februar 1981.

24.04.1981:
Die Nr. 5 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Berlin am Tropf", über Wahlen, Wahlpropaganda und einen Neuanfang der Politik
- "Das hat gerade noch gefehlt!", über die AL, die SPD, Politiker, "Friedenssehnsucht" und "Abrüstungsideale"
- "Nationalistische Friedensillusionen", über Vogt und Biermann

Geworben wird für die MSZ 2/1981 mit dem übergreifenden Thema: "Der Dritte Weltkrieg".
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 3. Jg., Nr. 5, München, 24. April 1981.

28.04.1981:
Die Nr. 6 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über Pershing II
- "Die RAF und der Rechtsstaat - 1981", über den Hungerstreik der RAF und die Solidarität der 'Szene'
- "Veranstaltungskommentar: Berlin am Tropf? Alternativer Stimmenfang der Sozis", über die Wahlwerbung der SPD
- "Wissenschaftssenator Gaus - Garantiert eine Fortsetzung des Dialogs", über den Journalisten Gaus
- "Das Stickwort Menschenwürde", über die UNO-Konvention und das deutsche GG

Geworben wird für den Buchladen "Wisslit".
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 3. Jg., Nr. 6, München, 28. April 1981.

07.05.1981:
Die Nr. 7 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wählen ist verkehrt. Alternativ Wählen ist alternativ verkehrt", über die AL und deren Wahlversprechen
- "Linksprofessorale Wahlwerbung", über Professoren mit linkem Image und die AL
- "Tag der nationalen Arbeit gestört. Pfiffe auf den Maifeiern", über Maiansprachen (Schmidt in Duisburg, Brandt in Nürnberg)
- "Wochenschau", u. a. über Schmidt in Saudi-Arabien
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 3. Jg., Nr. 7, München, 7. Mai 1981.

14.05.1981:
Die Nr. 8 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Realität und Ideale der Nachrüstung: Die NATO-Front steht", über die NATO- Frühjahrstagung und den NATO-Doppelbeschluss
- "Wahlausgang in West-Berlin. Was habt Ihr nun davon?", über den West-Berliner Wahlkampf, Verlierer und Sieger
- "Der Veranstaltungskommentar", über die Friedensdemo
- "Resultate Nr. 6", über die Ausgabe zum "Imperialismus 3"
- "Wochenschau", u. a. über Italien, Polen, das Bafög und die Weltlage
- "Tarifrunde 81: Lohn und Nation", über die Tarifrunde, die IG Metall, Warnstreiks und Demonstrationen
- "Des Präsidenten Osterandacht", über Eberhard Lämmert, den Präsidenten der FU

Geworben wird für das TO "Resultate" (Nr. 6) zum "Imperialismus".
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 3. Jg., Nr. 8, München, 14. Mai 1981.

18.05.1981:
Die Nr. 9 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint als "Sonderausgabe Soziologie".
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Arbeit - ein aparter Gegenstand für soziologische Einführungskurse", über eine Sondernummer mit dem traditionellen Einführungskurs: "Produktion/Klassentheorie" und "gesellschafskritische Soziologie"
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung (Sonderausgabe Soziologie), 3. Jg., Nr. 9, München, 18. Mai 1981.

21.05.1981:
Die Nr. 10 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über die Truppenparade in West-Berlin
- "Dieter Kamper: Gewaltige Gedanken gegen vergewaltigendes Denken", über das IfS, Seminare und Dieter Kamper
- "Medizinstreik: 56,2% sind zuviel!", über eine Mediziner VV, eine ärztliche Vorprüfung und eine Durchfallquote
- "Professor Narr kommentiert die Wahl", über die AL und den Politologen Narr

Geworben wird für die MSZ 3/1981.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 3. Jg., Nr. 10, München, 21. Mai 1981.

26.05.1981:
Die Nr. 11 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über den Machtwechsel in Frankreich, die Kriegsgefahr im Libanon, die SPD, die Bundeswehr und Fußball
- "Der Kanzler zwischen Hansen und Reagan. Wofür steht Schmidt?", über den Kanzler Schmidt
- "W. F. Haug: 'Sexualität und Herrschaft': Der Vielosof und seine Gemeinde", über ein Hauptseminar von Haug
- "Teach-in: Außenpolitik der Sowjetunion", über den Ostblock
- "Der Veranstaltungskommentar: Fachbereichstage am OSI", über das OSI und die FB-Tage
- "Das Wichtigste über die Psychologie des bürgerlichen Individuums", über eine Schrift der MG

Aufgerufen wird zum Teach-in: "Außenpolitik der Sowjetunion: Was ist im Ostblock?", am 2.6. im TU-Hauptgebäude (Raum 1059).
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 3. Jg., Nr. 11, München, 26. Mai 1981.

01.06.1981:
Die Nr. 12 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Mobilmachung auf parlamentarisch. Es lebe der Verteidigungswille", über die Bundeswehr, die NATO, die Außen- und Sicherheitspolitik und den Haushaltsetat für 1982
- "Teach-in: Außenpolitik der Sowjetunion: Was ist im Ostblock los?", über die SU, die NATO und die Weltpolitik
- "Klose und/oder Börner", über die SP (von morgen)
- "Wochenschau", u. a. über die Bundeswehrpolitik, Amnesty International und Spanien

Aufgerufen wird zum Teach-in: "Außenpolitik der Sowjetunion. Was ist im Ostblock los?", am 2. Juni, Ort: TU-Hauptgebäude (Raum 1059).
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 3. Jg., Nr. 12, München, 1. Juni 1981.

05.06.1981:
Eine Ausgabe "aktuell" (Volksuni 81, Nr.1) der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint mit der Schlagzeile: "Volksuni - Ein Festival der guten Menschen".

Aufgerufen wird zur Diskussion zu den "Themen der Volksuni", am 8.6. in der WiSo. Geworben wird für den Buchladen "Wisslit".
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung (aktuell), 3. Jg., Volksuni 81, Nr. 1: Volksuni - Ein Festival der guten Menschen, München, o. J. (5. Juni 1981).

09.06.1981:
Die Nr. 13 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über Spanien, Regis Debray und Francois Mitterand
- "Etatdebatte: Die Sanierung des verwöhnten Bürgers", über den Bundeshauhalt
- "Das war die Volksuni", über Volksuni
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 3. Jg., Nr. 13, München, 9. Juni 1981.

15.06.1981:
Die Nr. 14 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Piaget: Das moralische Urteil beim Kinde", über Jean Piaget (Entwicklungspsychologe)
- "Teach-in: Zeitgemäße Themen der Berliner Wissenschaft: Nation und Mensch", über ein Thema des kritischen Geistes
- "Der Heilige Geist auf der Volksuniversität. H. Gollwitzers Pfingstpredigt", über das politische Glaubensbekenntnis von Gollwitzer
- "Das pädagogische Stichwort: Mängelwesen Mensch", über den Maßstab Mensch in der Pädagogik

Geworben wird für die Schrift der MG: "Die Psychologie des bürgerlichen Individuums". Aufgerufen wird zum Teach-in der MG mit dem Thema: "Zeitgemäße Themen der Berliner Wissenschaft. Nation und Mensch", am 16.6. im Henry-Ford-Bau (Hörsaal C).
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 3. Jg., Nr. 14, München, 15. Juni 1981.

29.06.1981:
Die Nr. 16 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Die Marxistische Gruppe ruft auf zur Diskussionsveranstaltung der Liste 'Förderung wissenschaftlicher Diskussion'", über eine Diskussion mit Prof. Claessens
- "Teach-in: Wirtschaftspolitik in Vorkriegszeiten", über Sparprogramme
- "Die geistige Lage an der FU: Die Nationalisierung des kritischen Geistes", über den kritischen Geist am OSI
- "Wochenschau", u. a. über Bush, Mitterand, Israel, den Irak
- "Entwicklung und Lernen 1 (M. Hildebrand-Nilshon): Wie die Psychologie sich kleine Kinder assimiliert", über ein Seminar mit Hildebrand-Nilshon und seine Theorie der angewandten Entwicklungspsychologie
- "Janz jewöhnliche Jermanistik", über Germanisten und germanistische Grundübungen

Geworben wird für den Buchladen "Wisslit" und die "Resultate" (Nr. 3) mit dem Thema: "Der bürgerliche Staat". Aufgerufen wird zur "Diskussionsveranstaltung der Liste 'Förderung wissenschaftlicher Diskussionen' mit Prof. Dieter Claessens: Anthropologische Soziologie", am 29.6. in der WiSo (Raum 104), und zum Teach-in: "Wirtschaftspolitik in Vorkriegszeiten: Sparprogramm und Staatsverschuldung für die Rüstung", am 30.6. im TU-Hauptgebäude (Raum 1059).
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 3. Jg., Nr. 16, München, 29. Juni 1981.

06.07.1981:
Die Nr. 17 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a.: Brandt in Israel, Israel und China
- "Die Urteile im Majdanek- Prozess", über NS-Verbrechen und NS-Prozesse
- "Zur Diskussionsveranstaltung mit Prof. Claessens über Anthropologische Soziologie", über eine Veranstaltung der MG
- "Der Veranstaltungskommentar: Hochschultage an der FU", u. a. über Niklas Luhmann
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 3. Jg., Nr. 17, München, 6. Juli 1981.

26.10.1981:
Die Nr. 18 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint mit der Schlagzeile: "Politische Bilanz des 'Sommerlochs'"
Artikel der Ausgabe sind:
- "Friedenssicherung im Sommer '81- Weltpolitisch: Aufrüstung und Rüstungsdiplomatie", über die Neutronenbombe
- "Störung auf der Eröffnungsveranstaltung des Kongresses - Pazifistische Konfliktbewältigung", über einen Kongress in West-Berlin
- "Die Polenkrise und wer bei ihr gewinnt", über Jaruzelski und die NATO
- "Der Geist von Cancun", über eine Konferenz in Mexiko
- "Friedenssicherung im Sommer '81 - Innenpolitisch. Die Regierung spart an ihren Untertanen", über Sparprogramme und den Sparhaushalt
- "Der Rechtsstaat geht über Leichen", über geräumte Häuser in West-Berlin
- "Demonstrationsfreiheit heute", über Demonstrationen in der BRD
- "Der 'Fall Brückner' vor Gericht: Sumpfaustrocknung anno 1981", über Prof. Peter Brückner und ein Disziplinarverfahren gegen ihn
- "Portrait eines Paten - Ingeborg Drewitz", über die Dichterin
- "Friedenssicherung - Weltpolitisch: Naher Osten. Die Leistungen von Anwar el-Sadat", über Sadat und die Palästinenserfrage

Geworben wird für die "Resultate" (Nr. 6) mit dem Thema "Imperialismus 3. Europa - Osthandel- Afrika - Das Öl - Iran - Brasilien" und die MSZ 5/1981.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 3. Jg., Nr. 18, München, 26. Oktober 1981.

02.11.1981:
Die Nr. 19 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über das "AWACS-Geschäft mit Saudi-Arabien und den Wehrdienst
- "Bernd Rabehl im tip: Das hat gerade noch gefehlt: Terrorverdacht vom APO-Opa", über Rabehl und Mahler
- "Das Krippendorff Syndrom: Der Staat ist dumm", über Krippendorffs Vorlesung: "Verdummung und Staatsräson".
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 3. Jg., Nr. 19, München, 2. November 1981.

16.11.1981:
Die Nr. 20 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über die NATO, Gaddafi , das OSI, Prof. Ulrich Albrecht, Begin und den DGB
- "Wissenschaft zwischen Krieg und Frieden", über den Philosophen Tugendhat
- "Diskussionsveranstaltung über den Imperialismus des freien Westens und die Friedenspolitik der NATO"
- "Einsatz bis zuletzt", über die möglichen Vorbereitungen auf den "Ernstfall"
- "Leonid Breschnew", über Breschnew in Bonn
- "Gollwitzers Thesen zu 'Staatsgewalt und Krieg': Ein kritischer Militärpfarrer am OSI", über Gollwitzers "fromme Deutungsart"
- "Nach dem 10. Oktober: Ein 300.000 - Menschen -Missverständnis", über die Demo vom 10.10., die Friedensbewegung und Friedenspolitik

Aufgerufen wird zur "Diskussionsveranstaltung über den Imperialismus des Freien Westens und die Friedenspolitik der NATO", am 19.11. im TU-Architekturgebäude (Hörsaal A, Raum 151). Anlässlich des Breschnew-Besuches in der BRD ruft die MG dazu auf, gegen den "BRD-Imperialismus und NATO-Weltherrschaft" zu demonstrieren (am 22.11. in Bonn). Aufgerufen wird auch zum "Sympathisantenplenum der MG".
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 3. Jg., Nr. 20, München, 16. November 1981.

24.11.1981:
Die Nr. 21 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Die Reagan-Option: Sowjetunion auf Null!", über die amerikanische Diplomatie, Präsident Reagan und sein "Vier-Punkte-Programm"
- "Gegen BRD-Imperialismus und NATO-Weltherrschaft", über die Demo der MG
- "Teach-in der Marxistischen Gruppe (MG)", über die Dritte Welt
- "Teach-in des Vereins zur Förderung wissenschaftlicher Diskussion", über Einigkeit, Recht und Freiheit
- "Wochenschau", u. a. über Alexander Schubart, Ludwig Poullain, die Streikwelle in Frankreich und Eugen Loderer
- "Wenn Osianer oppositionell werden", über das OSI, Krippendorf und Albrecht
- "Bundesweiter Streik der VDS angekündigt.: Studium contra bellum", über "Aktionen im Wintersemester"
- "Das Milgram- Experiment", über die experimentelle Arbeit und Experimente des Forschers Milgram
- "Peter Schneider: Ich bin zwei Berliner", über Peter Schneider, Kennedy und 20 Jahre Mauer

Geworben wird für die Reihe "Imperialismus" (1-3) des TO "Resultate" (Nr. 4-6) und die Neufassung der Nr. 1 des TO "Resultate" mit dem Thema: "Die Bundesrepublik Deutschland 1980 - und was Marxisten in den 80er Jahren an ihr zu ändern haben". Aufgerufen wird zum Teach-in der MG: "Die Dritte Welt - Hinterhof des freien Westens", am 26.11. in der FU (Rostlaube, Hörsaal 1b), und zum Teach-in des Vereins Förderung wissenschaftlicher Diskussionen: "Die FU-Wissenschaft gibt sich einen Auftrag: Einigkeit und Recht und Freiheit", am 30.11. in der FU (HFB, Hörsaal A).
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 3. Jg., Nr. 21, München, 24. November 1981.

30.11.1981:
Die Nr. 22 der "Berliner Hochschulzeitung" ("Wahlausgabe") der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Auf vielfachen Wunsch: Die MG packt aus", über die MG
- "Besser kaputtbesetzen … als instandbesitzen!", über die FU
- "Teach-in der Liste 11", über die FU
- "Kleiner Führer durch den Wahldschungel: Wählt rings, sonst kommen die Lechten dran!", über die Konservativen und die Linken
- "Diskussionsveranstaltung der Förderung wissenschaftlicher Diskussion Liste 11"
- "Spontane Einfälle zu den Artikulationen der listenreichen Basis", über die Spontis- und die Chaosfront
- "Der Funktionärswahlkampf der Jungen Union" über Nachwuchspolitiker an der FU

Geworben wird für die MSZ 6/1981. Aufgerufen wird zum Teach-in der Liste 11 Förderung wissenschaftlicher Diskussion mit dem Thema: "Die FU gibt sich einen Auftrag: Einigkeit und Recht und Freiheit. Eine kritische Auseinandersetzung mit den Theorien von Narr, Altvater, Grottian, Albrecht, Wesel, Theunissen und Tugend hat", am 30.11. im Henry-Ford Bau (Hörsaal A), zur Diskussionsveranstaltung der Liste 11 zum Thema: "Was bietet die Alternativpädagogik? Praktische Alternativen oder ein 'sanftes Ruhekissen' für kritische Erziehungsbeamte?", am 3.12. in der FU (Rostlaube, Hörsaal 1b), zum Teach-in mit dem Thema: "Deutsche Öffentlichkeit und Weltpolitik. Zeugnisse imperialistischer Selbstgerechtigkeit, am 4.12. (TU-Hauptgebäude (Raum 1059). Zudem ruft die MG dazu auf, die "Liste 11: Förderung der wissenschaftlichen Diskussion" zu wählen.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung (Wahlausgabe), 3. Jg., Nr. 22, München, 30. November 1981.

14.12.1981:
Die Nr. 23 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über den Bundesetat 1982, die SPD, Steinkühler die 3. Sozialistische Konferenz und Sacharow
- "Öffentliche Diskussionsveranstaltung der Marxistischen Gruppe (MG) (MG): BRD noch tragbar?
- "Zur NATO- Tagung in Brüssel", über die Winterkonferenz der NATO und zu Griechenland, Frankreich, Libyen, die SU
- "Genfer Geheimdiplomatie", über eine Verhandlung über den "Raketendisput der Großmächte"
- "Der Streik an der FU - Eine Übung in Staatsbürgerlichem Denken", über Streiks an der FU
- "Ausländererlass des Senats. Nationale Säuberung von unnützen Elemente", über die Ausländerpolitik des Berliner Senats

Geworben wird für die "Resultate" (4-6) zum Thema: "Imperialismus" und für die MSZ 6/1981. Aufgerufen wird zur "Öffentlichen Diskussionsveranstaltung der Marxistischen Gruppe (MG): BRD - Noch tragbar?", am 16.12. in den Berliner "Kindl-Festsälen".
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 3. Jg., Nr. 23, München, 14. Dezember 1981.

18.01.1982:
Ein Flugblatt der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint mit der Schlagzeile: "Die Marxistische Gruppe ruft auf zu einem Teach-in der Liste 'Förderung wissenschaftlicher Diskussion': Politische Lehren der Soziologie", am 21.1. in der Fachhochschule für Wirtschaft (FHW, Audimax). Weiter lädt die MG zu einem AK mit dem Thema "Politik und Ökonomie in Vorkriegszeiten" ein, am 19.1. im OSI (Raum A).
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung (Die Marxistische Gruppe ruft auf zu einem Teach-in der Liste 'Förderung wissenschaftlicher Diskussion': Politische Lehren der Soziologie), 3. Jg., München, o. J. (18. Januar 1982).

26.01.1982:
Die Nr. 2 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", über Heinz Oskar Vetter, Ronald Reagan, die Haushaltsdebatte und Polen
- "Eine Woche demokratische Offensive - Und wie Intellektuelle damit fertig werden", über den DGB, Lohnarbeit, Entlassungen und das Beschäftigungsprogramm
- "Auf alle Fälle", über den US-Verteidigungshaushalt
- "Öffentliche Diskussionsveranstaltung der Marxistischen Gruppe (MG). DGB-Politik auf Kosten der Arbeiter"
- "Der Neo-Konservatismus Elmar Altvaters", über den "Krisentheoretiker" Altvater
- "Der Anschlag auf das jüdische Lokal 'Mifgash': Opfer und Geier", über Bomben in einem jüdischen Lokal
- "Rolf Lindner: Theorie und Subkultur: Normen gelten überall", über das Seminar: "Theorie der Subkultur"
- "Veranstaltungskommentar", über Walter Scheel, der an der FU referierte

Geworben wird für die "Resultate" (Nr. 4-6) zum "Imperialismus". Aufgerufen wird zur "Öffentlichen Diskussionsveranstaltung der Marxistischen Gruppe (MG): DGB-Politik auf Kosten der Arbeiter", am 27.1. im Schultheiss in der Hasenheide. Aufgerufen wird auch zum "Arbeitskreis: Politik und Ökonomie in Vorkriegszeiten", am 26.1. im OSI (Raum A).
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 4. Jg., Nr. 2, München, 26. Januar 1982.

01.02.1982:
Die Nr. 3 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über das Genfer Treffen, die NATO, die KP Italiens, die FAZ, "10 Jahre Berufsverbot in der BRD", Manfred Coppik, Suslow (Politbüro der KPdSU), Helmut Schmidt und Beckenbauer
- "Für wen war der Polentag gut?", über den DGB und Polen, Loderer und Schmidt und den Polentag
- "taz-Berichterstattung zu Polen: Imperialismus alternativ: Aus reiner Freiheitsliebe", über ein Interview mit Kreisky, die "taz" und die NATO
- "Objektive Berichterstattung. Journalistische Redlichkeit im Dienst der Freiheit", über "das Bild von Polen in der taz"
- "Die MG ruft auf zur Diskussionsveranstaltung der Liste 'Förderung wissenschaftlicher Diskussion", über Psychologie und Krieg

Geworben wird für die "Resultate" (Nr. 4-6) zum "Imperialismus" und für die Schrift der MG: "Die Psychologie des bürgerlichen Individuums". Aufgerufen wird zum "Arbeitskreis: Politik und Ökonomie in Vorkriegszeiten", am 2.2. im OSI (Raum A). Aufgerufen wird auch zur Diskussionsveranstaltung der Liste 'Förderung wissenschaftlicher Diskussion' zum Thema: "Was leistet (sich) die Psychologie zum Thema Krieg", am 4.2. im WISO.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 4. Jg., Nr. 3, München, 1. Februar 1982.

08.02.1982:
Die Nr. 4 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über El Salvador, Cuba, Startbahn West und die polnische Regierung
- "'Arbeitsplätze' - Eine demokratische Vertrauensfrage", über die derzeitige Arbeitslosenquote und die Beschäftigungsverhältnisse
- "Das Stichwort: Arbeitsplatz", über die öffentliche Debatte um die steigende Zahl der Arbeitslosen
- "Scherpe/Peitsch: Thomas Mann, Dr. Faustus: Rigorose Form bändigt Dämon", über Klaus Scherpe (Literaturwissenschaftler) und Helmut Peitsch (FB Germanistik)
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 4. Jg., Nr. 4, München, 8. Februar 1982.

18.02.1982:
Eine Ausgabe der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint mit der Schlagzeile: "Die Marxistische Gruppe ruft auf zu einem Arbeitskreis der Liste 'Förderung der wissenschaftlichen Diskussion': Politik und Ökonomie in Vorkriegszeiten", am 19.2. im OSI (Raum A).

Geworben wird für die MSZ 1/1982.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung (Die MG ruft auf zu einem Arbeitskreis der Liste "Förderung der wissenschaftlichen Diskussion": Politik und Ökonomie in Vorkriegszeiten), 4. Jg., München, o. J. (18. Februar 1982).

14.04.1982:
Die Nr. 6 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wehrkunde aktuell: Krieg um die Falkland-Inseln?", über Falkland, England, Argentinien, die NATO, die EG und die BRD
- "Tarifrunde im Zeichen der Arbeitslosigkeit. Ein Lehrstück über Armut, Moral und Gewalt", über die die Tarifrunde 1982 und den DGB
- "Lummers Vorschläge zur Änderung des Demonstrationsstrafrechts", über Lummer
- "Lummer- Affäre. Viel Wirbel um was?", über einen Skandal
- "Opposition oder Opportunismus? Fortschritte einer deutschen Friedensbewegung", über die Friedensbewegung und die bundesdeutsche Linke
- "Zum NATO-Gipfel am 10.6. in Bonn und zum Staatsbesuch des US-Präsidenten bei seinem Satelliten: Demonstration gegen den NATO-Imperialismus und die deutsch-amerikanische Kriegsallianz", über die Bonner Demo

Geworben wird für die Schrift aus der Reihe: "Kritik der westdeutschen Gewerkschaften": "Rationalisierung & Humanisierung. Nr. 1: Vom modernen Umgang mit dem Arbeiter. Mit einer Kritik der Arbeitskämpfe bei Druck, Metall und Stahl". Aufgerufen wird zur Demo "Gegen den NATO-Imperialismus und die deutsch-amerikanische Kriegsallianz", am 10.6. in Bonn.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 4. Jg., Nr. 6, München, 14. April 1982.

21.04.1982:
Die Nr. 7 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "SPD-Parteitag in München,: Man will an der Macht bleiben", über den Parteitag der Sozialdemokraten
- "Ostermarsch 82: Protest zum Fest", über den Protest zu Ostern, gegen Atomwaffen und für Frieden
- "Neues von der Ostfront: Die Republik wird gefechtsklar gemacht", über die Unterstützung der amerikanischen Kampftruppen in der BRD durch die bundesdeutsche Regierung
- "Kongress: 'Juristen gegen Kriegsgefahr': Recht und billig", über einen Kongress vom 20./21.3. gegen die Kriegsgefahr
- "Friedensappell deutscher Psychoanalytiker: Die BRD: Ein Patient im kritischen Stadium", über die Rüstungseskalation

Aufgerufen wird zur "Öffentlichen Diskussionsveranstaltung der Marxistischen Gruppe (MG): Der Nationalismus des DGB", am 28.4. im Schultheiss in der Hasenheide.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 4. Jg., Nr. 7, München, 21. April 1982.

04.05.1982:
Die Nr. 8 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über das neue Bonner Personal (Kabinettsumbildung), die Grünen, den Sinai, Janes Kadar, Hausbesetzung und Axel Springer
- "Die Falkland-Krise: Drehbuch für den Kriegsausbruch", über den Falkland-Krieg
- "Hansen was here", über K. H. Hansen (Ex-SPD)
- "Der 12. Mai des DBD", über den Kampftag
- "Das Stichwort", über die Wirtschaftswissenschaft und die Knappheit
- "Feingeist durch Klospruch", über Germanistik und die Germanisten

Geworben wird für die MSZ 2/1982, für die Schrift der MG "Der Deutsche Gewerkschaftsbund. Die Partei der Arbeit im Dienst von Wirtschaft und Nation" aus der Reihe "Kritik der westdeutschen Gewerkschaften" (Nr. 2) und für die "Resultate" (Nr. 4-6) zum "Imperialismus".
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 4. Jg., Nr. 8, München, 4. Mai 1982.

11.05.1982:
Die Nr. 9 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über das Wirtschaftsgutachten, Polen, die Türkei, Portugal und die SU
- "Falkland/Malvinas: Ein Schiffeversenken im Südatlantik", über die Falklandkrise
- "Der Veranstaltungskommentar", über eine Veranstaltung über die SU am 6.5.
- "Grundsätzliche Regelung des Rüstungsexports. Nur der Feind bekommt nichts", über Rüstung, die Rüstungsindustriellen und die bundesdeutsche Rüstungsexportindustrie
- "Der Nationalismus der Politologie (I): Pluralismustheorie - Aus Prinzip für den Klassenstaat", über die Pluralismustheorie und Pluralismustheoretiker
- "Neues von der Ostfront. Geschäftsschluss für Ostblock und Osthändler", über Milliardenkredite als politische Waffe und die NATO
- "Pfaffen, Schwule, Soziologen", über einen Soziologieprofessor

Geworben wird für die MSZ 2/81 und 3/81 und für die Neufassung der Nr. 1 der "Resultate": "Die Bundesrepublik Deutschland 1980 - und was die Marxisten in den 80er Jahren an ihr zu ändern haben".
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 4. Jg., Nr. 9, München, 11. Mai 1982.

17.05.1982:
Die Nr. 10 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über Thatcher, Einberufungen, Bonn, das Beschäftigungsprogramm, Italien
- "Neues von der NATO. Das Schlachtfeld der Freiheit: Die ganze Welt", über den kommenden NATO Gipfel in Bonn
- "Tag der Alliierten Streitkräfte. Berliner halten ihre Fähnchen freiwillig", über eine Militärparade
- "Teach-in", über Nicaragua und El-Salvador
- "Veranstaltungskommentar", über die Lateinamerikatage 1982
- "Behrmann/Wohlleben: Faust I", über das Goethe Jahr, die deutschen Klassiker und Behrmann/Wohlleben

Geworben wird für die "Resultate" (Nr. 4-6) zum "Imperialismus". Aufgerufen wird zum Teach-in der Marxistischen Gruppe (MG): "Lehrstücke in Sachen Imperialismus. Nicaragua - El Salvador", am 18.5. im TU- Architekturgebäude (Hörsaal A 151).
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 4. Jg., Nr. 10, München, 17. Mai 1982.

01.06.1982:
Die Nr. 11 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Teach-in der Liste Förderung wissenschaftlicher Diskussion", über die NATO
- "Was tun zum NATO-Gipfel am 10. Juni in Bonn?", über einen Aufruf der MG
- "Reagan kommt - Die Friedensbewegung demonstriert ihren Opportunismus", über Ronald Reagan und die Friedensbewegung
- "Verantwortlich im Dienste der Nation. Der wissenschaftliche Geist für schwere Zeiten", über Ökonomie, Politologie und Soziologie, Psychologie und Germanistik
- "Vom Glück, ein Berliner zu sein", über die West-Berliner Bürger, die Stadt und den "Brückenkopf Berlin"
- "An die Autonomen von Bärlin", über die "taz", die Autonomen und die Autonomie

Geworben wird für die "Resultate" (Nr. 4-6) zum "Imperialismus" und die Schrift "Die Psychologie des bürgerlichen Individuums". Aufgerufen wird zum Teach-in mit dem Thema: "NATO und Nationalismus. Wie die Wissenschaft sich die Geschicke der Nation zum Anliegen macht", am 3.6. im Henry-Ford Bau (Hörsaal D). Aufgerufen wird auch zur Demo "Gegen den NATO-Imperialismus!", "Gegen die Deutsch-amerikanische Kriegsallianz", am 10.6. in Bonn. Dazu soll auch noch eine Veranstaltung 7.6. im Schultheiss in der Hasenheide stattfinden.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 4. Jg., Nr. 11, München, 1. Juni 1982.

16.06.1982:
Die Nr. 12 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Reagan in Berlin. Lehrstücke über Frieden, Freiheit und 'Gewalt (I)", über den Besuch des amerikanischen Präsidenten
- "NATO-Gipfel in Bonn/Reagan war da: Was hats gebracht?", über Reagan in Bonn und die Demo
- "Reagan in Berlin. Lehrstücke über Frieden, Freiheit und 'Gewalt (II)", über den Besuch des amerikanischen Präsidenten" über den Besuch des amerikanischen Präsidenten
- "Die NATO Friedenslösung für den Nahen Osten", über die Palästinenserfrage, die SU und den Nahen Osten
- "Frieden und Freiheit. Gleich zweimal zum Abgewöhnen", über die Demo im Bonner Hofgarten
- "Propagandaoffensive des Ehepaar Schwan: Stille Sympathie reicht nicht aus", über das Ehepaar Schwan (SPD/CDU)

Geworben wird Geworben wird für die "Resultate" (Nr. 4-6) zum "Imperialismus" und die Schrift von Karl Held: "Abweichende Meinungen zu Polen".
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 4. Jg., Nr. 12, München, 16. Juni 1982.

28.06.1982:
Die Nr. 13 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Neues von der Ostfront", über Ostgeschäfte und Wirtschaftskriege
- "Was wollen die Israelis im Libanon?", über Israel, Angriffe auf palästinensische Flüchtlingslager, die PLO Syrien und Israel als US-Verbündeter
- "Der Veranstaltungskommentar: Hochschultage an der FU", über den FU-Präsidenten und die Hochschultage
- "Die Koalitionskrise. Der demokratische Staat macht wieder Fortschritte", über den "Sparhaushalt 83", die Regierung, Regierungswechsel, die Koalition und die Regierungsgeschäfte
- "Falkland. Ein Krieg ist zu Ende", übe die Beendigung des Falkland-Krieges
- "Vorlesung: Theunissen: Die bedingungslose Positivität der negativen Philosophie", über den FU-Professor Theunissen
- "Seminar Fenner: Aufklärung als Antikritik", über ein Seminar mit Fenner und seinen "hohen Geheimnissen"

Aufgerufen wird zum Sympathisantenplenum der MG zu verschiedenen Themen.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 4. Jg., Nr. 13, München, 28. Juni 1982.

05.07.1982:
Die Nr. 14 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über den israelischen Premier Begin, Bundespräsident Carstens und den Bundesetat 1983
- "Der Beginn der START- Verhandlungen", über den Verhandlungsbeginn zwischen den USA und der SU
- "Der Vernichtungsfeldzug Israels - Noch ein Krieg, der den Frieden gefährdet", über Altvaters, Albrechts, Grottians und Tornows Auffassungen zum Krieg im Libanon
- "Die Entwicklung des Rechts", über die Versammlungsfreiheit, das Demonstrationsrecht, der "gefährlichen Zusammenrottung" und Massenverhaftungen
- "Seminar Kremendahl: Politologische Geistesblitze eines politischen Karrieristen", über den Privatdozenten und SPD-Abgeordneten Dr. Hans Kremendahl
- "Eine Bewährungsprobe fürs linke Problembewusstsein. Darf man eine Endlösung so nennen", über Antisemitismus, Blitzkriege, Verfolgung der Palästinenser, Völkermord, Gollwitzer und das "Drittes Reich"

Geworben wird für die MSZ 4/82. Aufgerufen wird zum Sympathisantenplenum der MG zu verschiedenen Themen.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 4. Jg., Nr. 14, München, 5. Juli 1982.

19.10.1982:
Die Nr. 15 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über Bundespräsident Carstens in China, die SPD-Linke, die Geiselgangster von Koblenz
- "Der Bonner 'Neuanfang': Kohls Regierungserklärung: neue Freiheit für alte Politik", über Kohls Regierungserklärung
- "Durch Israels Libanon-Krieg zur Friedenslösung der NATO: Freier Westen im Nahen Osten", über die Palästinenserlager in Beirut, den libanesischen Staatspräsidenten Gemayel und Major Haddad (Israel, Massaker in Beirut, sowie Gewalt und Diplomatie
- "Fortschritte der Kriegsvorbereitungen weltweit", über die 'START- Verhandlungen' und die NATO"
- "Friedenspreis des Deutschen Buchhandels verliehen: Der preis-werte Idealismus des Mr. Kennan", über George F. Kennan und den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels
- "Der Westen und das neue polnische Gewerkschaftsgesetz: Geheuchelte Empörung und verschärfter Wirtschaftskrieg", über das polnische Parlament und das neue Gewerkschaftsgesetz

Geworben wird für die demnächst erscheinende Schrift von H. L. Fertl: "Abweichende Meinungen zu Israel" und für die MSZ.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 4. Jg., Nr. 15, München, 19. Oktober 1982.

02.11.1982:
Die Nr. 16 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über die Parlamentswahlen in Spanien, Ex-Kanzler Schmidt und die "Oppositionspartei SPD"
- "Was will, was kann, was mach die neue Bundesregierung?", über Finanzminister Stoltenberg, Wirtschaftsminister Lambsdorff, Arbeits- und Sozialminister Blüm, Innenminister Zimmermann, Familienminister Geißler, Verteidigungsminister Wörner und das "Krisenkabinett"
- "Frei Universität Berlin: Fachbereich Geschichtswissenschaften: Ringvorlesung", über Geschichtswissenschaften
- "Prof. Dr. Hagen Schulze (I). Faschismus, der Staat, der aus der Mittellage kam, über eine Veranstaltung zu Hitler am 20.10.
- "Die NATO - Ein Grammatikfehler?", über Helmut Kohl
- "Mauer erteilt Auftrag zum Freiheitskreuzzug", über die NATO- Staaten, die Entspannungspolitik und einen Thatcher Besuch
- "Intellektuelle Eltern zeugen neuen Gewissenswurm", über einen Friedensaufruf der Eltern Deutschlands
- "Der Veranstaltungskommentar: Perspektiven einer Lösung des Palästinenserproblems", über eine TU-Audimax Veranstaltung vom 22.10.
- "Zur Abschiebung der Palästinenser", über abgeschobene Palästinenser in den Libanon
- "Zur Verurteilung von Axel Simon. Einigkeit und Recht und Freiheit", über Axel Simon, den Herausgebe des "Knastblattes"
- "Prof. Dr. D. Hertz- Eichenrode: Wie ein Führer den Parlamentarismus gerettet hätte (II)", über den Parlamentarismus in der Weimarer Zeit
- "Gastreferent Dr. W. Wippermann. Auf der Suche nach einem Faschismus, der seinen Namen verdient (III), über Wippermanns Faschismustheorie
- "Zum Politologentag: Politologie 82: Kopf bei Fuß", über die Jahrestagung der "Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaften"

Geworben wird für die Schrift von H. L. Fertl: "Abweichende Meinungen zu Israel". Aufgerufen wird zum Sympathisantenplenum der MG zu verschiedenen Themen.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 4. Jg., Nr. 16, München, 2. November 1982.

08.11.1982:
Die Nr. 17 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über Ronald Reagan, den Papst, Agfa-Gevaert und den "Bundeskongress der Arbeitlosen"
- "Krisen ABC - Wirtschaftskrise - Was ist das überhaupt?", über Finanzkrisen
- "Theunissen: Etwas, von dem wir nicht wollen, dass es ist: Negative Moralphilosophie", über Theunissens philosophische Fragesellungen
- "Gemeindepsychologie - Neuer Aufbruch zu alten Ufern", über medizinische Krankheitsbegriffe
- "Westberlin ist keine kriminelle Fluchtburg", über sog. "Gefahrenabwehr"
- "Pershing auf deutschen Straßen verunglückt", über einen Unfall eines US- Transportfahrzeugs
- "Geistige Führung", über Kohl und Maggie

Geworben wird für die MSZ 5/82 und die Schrift der MG: "Die Psychologie des bürgerlichen Individuums".
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 4. Jg., Nr. 17, München, 8. November 1982.

15.11.1982:
Die Nr. 18 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über Jaruzelski, Evren und den britischen "Abhörspezialisten Geoffrey Prime"
- "Zum Tode von Leonid Breschnew: Nekrologe auf die feindliche Macht", über das Ableben des russischen Präsidenten
- "Krisen-ABC 2: Bild am Sonntag agitiert für die Marktwirtschaft", über die BamS
- "Das Verfahren gegen Marianne Bachmeier als Gegenstand deutschen Rechtsempfindens. Ein Prozess", über M. Bachmeier
- "Streit um BAFÖG: Ein Studentenkampf", über das BAFÖG
- "Der Alltag der NATO-Kriegsvorbereitung: Zielstrebige Fortschritte an allen Fronten", über die KFZE- Nachfolgekonferenz in Madrid und die NATO

Geworben wird für die Schrift der MG: "Die Bundesrepublik Deutschland in den 80er Jahren" und die Schrift von H. L. Fertl: "Abweichende Meinungen zu Israel". Aufgerufen wird zum Teach-in: "6 Wochen CDU-Staat: Neue Freiheiten für die Fortschritte der alten Politik", am 18.11. in der FU (Rostlaube), und zu den Sympathisantenplena der MG.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 4. Jg., Nr. 18, München, 15. November 1982.

22.11.1982:
Die Nr. 19 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über die Grünen, Norbert Blüm Christian Klar und Lech Walesa
- "Kohl auf Reagan-Tour: Imperialismus menschlich- allzu menschlich?", über den Kanzler und den amerikanischen Präsidenten
- "Gemeindepsychologie (II): Problembewusstsein als Beruf", über die "Gemeindepsychologie in anonymen Häuserblöcken, Elendsquartieren im Wedding, Trostlosigkeiten des Werkealltags der Arbeiter, Wohnungsnot von Alkoholikern …"
- "Jury Andropow: Der neue Mann im Kreml", übe den künftigen staken Mann in der SU
- "Bild über Helmut Kohl: Die geheimnisvolle Welt der neuen Nr. 1: Heil Helmut?", über die "Bild" und Helmut Kohl
- "Grell & Grell: Unterrichtsrezepte … Rezepte zur Motivation des Lehrers", über ein grünes Buch
- "Rabehl in der "taz" vom 12.11.: Bernd Rabehl watching little brother Leonid", über Rabehls Theorien zum Ableben von Breschnew

Geworben wird für die Schriften: Karl Held: "Abweichende Meinungen zu Polen", Theo Ebel: "Abweichende Meinungen zum Falkland-Krieg" und Herbert L. Fertl: "Abweichende Meinungen zu Israel".
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 4. Jg., Nr. 19, München, 22. November 1982.

29.11.1982:
Die Nr. 20 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über Heiner Geißler, die Türkei, Chiles Finanzminister in Bonn
- "MX-Entscheidung in USA: Neue Peacemaker für die Freiheit auf der Welt", über Ronald Reagan, die USA, die NATO-Politik und die BRD
- "Der Nahe Osten zwischen den Kriegen", über den Nahen Osten, kriegerische Auseinandersetzungen, den Libanon und lokale Präsidenten
- "Seminar Strasser: Abschied vom Proletariat. Auf der Suche nach dem verlorenen Sinn", über ein Seminar von Alt-Juso Strasser am OSI
- "Jäckel: Innenpolitik der BRD: Ein Plädoyer für die Freiheit der Politik", über Prof. Jäckel
- "Neues vom ökonomischen Sachverstand. Theorien der Verelendungspraxis", über Konjunkturpolitik und Konjunkturprogramme
- "Die Frage nach dem Kriterium der Wahrheit", über wissenschaftliche Kriterien
- "Standesgemäßer Protest", über den Berliner Kongress "Ärzte warnen vor dem Atomkrieg"
- "Ein Honigkuchenpferd namens Hoplitschek, oder: Die letzten Fortschritte der Grünen", über Ernst Hoplitschek, ehemals BV der grünen
- "Buchreport: M. Ende: 'Die unheimliche Geschichte': Massenkultur für Gebildete, über M. Endes Buch

Geworben wird für die MSZ 6/1982 mit dem übergreifenden Thema "Systemvergleich theoretisch und praktisch. Demokratischer Imperialismus vs. Realer Sozialismus" und für die Nr. 1 des TO "Resultate": Die Bundesrepublik Deutschland 1980 - und was die Marxisten in den 80er Jahren an ihr zu ändern haben" sowie die Schrift von H. L. Fertl: "Abweichende Meinungen zu Israel". Aufgerufen wird zum Teach-in: "Moralphilosophie. Tugendlehre des Denkens", am 2.12. im Henry-Ford Bau (Hörsaal D).
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 4. Jg., Nr. 20, München, 29. November 1982.

13.12.1982:
Die Nr. 21 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über den NATO-Doppelbeschluss, Bonn und Weimar, Zimmermann und das "Bonner Watergate'"
- "Die dümmste Frage des Monats Dezember: Wer traut Kohl - Und wer warum nicht?", über Helmut Kohl und die nächsten Bundestagswahlen
- "Der Fall ARBED: Das neue Prinzip: Nationale Solidarität um jeden Preis", über die IG Metall, ARBED, Arbeitsplatzerhaltung und Tarife
- "Der Veranstaltungskommentar: Ringvorlesung zum Faschismus. Schon gewusst", über 1933 und Henning Köhler (Historiker und Politikwissenschaftler)
- "Ute Osterkamp: Politische Psychologie des Faschismus. Vom Gehorsam als Interessensverfolgung", über Ute Osterkamp und die kritische Psychologie
- "GK Peitsch: Prosa der inneren Emigration: Widerstand zwischen den Zeilen", über Kulturpolitik, Kulturproduktion und Kulturideologie

Geworben wird für die Nr. 1 des TO "Resultate": "Die Bundesrepublik Deutschland 1980 - und was die Marxisten in den 80er Jahren an ihr zu ändern haben".
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 4. Jg., Nr. 21, München, 13. Dezember 1982.

10.01.1983:
Die Nr. 1 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Was das neue Jahr bringt", über Arbeitslose, Neuwahlen, Atomraketen,
- "Der Hitler-Stalin Pakt", über eine Absichtserklärung und das Abkommen zwischen Stalin und Hitler
- "Der Andropow-Reagan Pakt", über die Mittelstreckenraketen, Interkontinentalraketen und Abrüstungsfragen
- "1982 - War das ein Jahr!" u. a. über Haushaltslöcher, Arbeitslosigkeit, den NATO-Gipfel Skandale und die Fußball WM, Ausländer, Behinderte, Todesfälle
- "Rezension Wolf Wagner: 'Die nützliche Armut': Sozialpolitik - Ein falsch gespanntes Netz?", über Wolf Wagner am OSI und die "Parteinahme für die Betroffenen"
- "Seit Wochen in der 'Kurbel': Die weiße Rose - Antifaschistischer Widerstand im Film. Spontaner Widerstand eines gelernten Demokraten", über den Widerstand im 3. Reiche (im Film)

Geworben wird für die MSZ 1/1983 mit dem übergreifenden Thema: "Die Nation - Macher & Mitmacher".
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 5. Jg., Nr. 1, München, 10. Januar 1983.

17.01.1983:
Eine "Sonderausgabe Soziologie" der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Entwicklungssoziologie: Die Dritte Welt als Entwicklungsprojekt - Ein El Dorado soziologischer Phantasie", über Entwicklungsländer, Industrienationen , den Kapitalismus und angedachte Lösungen.
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung (Sonderausgabe Soziologie), 5. Jg., München, 17. Januar 1983.

24.01.1983:
Die Nr. 2 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über die "soziale Gerechtigkeit", Justizminister Engelhard, Alexander Schubart und Herbert Wehner
- "Gromyko in Bonn. 'Nachrüstung' in der Debatte: Raketen und Raketenkanzler", über Gromyko, Kanzler Kohl, Genscher und die "Genfer Aufrüstungsverhandlungen"
- "Parteienstreit ums Mietrecht. Teuer wohnen und brav wählen!", über das Wohnen, die Wohnungsnot und Mieterhöhungen
- "Faschismusbewältigung heute: Deutschland, Deutschland über alles…", über die Faschismusdiskussion
- "Lexikon intellektuellen Bewusstseins", u. a. über Arbeit, Auto, Egoismus, Eigentum, Glaube, Kommunismus, Krieg, Sprache und Meinung
- "Das aufschlussreiche Ergebnis linker Faschismusforschung. Der Faschismus ist doch keine Revolution!", über Prof. Kühnl und Agnoli

Geworben wird für die "Resultate" (Nr. 9) zum Thema: "Die nationalsozialistische Herrschaft" und die Schrift: "Kritik der westdeutschen Gewerkschaften (Nr. 2). Der Deutsche Gewerkschaftsbund. Die Partei der Arbeit im Dienst von Wirtschaft und Nation".
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 5. Jg., Nr. 2, München, 24. Januar 1983.

01.02.1983:
Die Nr. 3 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über Ronald Reagan, das neue Zivildienstgesetz, Gammler und Heinar Kipphardts Stück: "Bruder Eichmann"
- "Eine deutsche Feierstunde im deutschen Reichstag", über Dr. Bracher aus Bonn , die Weimarer Republik, den Nationalsozialismus und eine Feier im Bundestag
- "Linker Antifaschismus 1983", über die damaligen und heutigen Antifaschisten und die Lehren aus der Geschichte
- "Die grüne Alternative", über Wahlkampftaktiken und Wahlerfolge
- "Der kapitalistische Markt", über Planwirtschaft vers. Marktwirtschaft, Kauf- und Verkauf und marktsteuernde Ideologien

Geworben wird für die "Resultate" (Nr. 9) zum Thema: "Die nationalsozialistische Herrschaft". Aufgerufen wird zum Teach-in: "Exilliteratur. Der Faschismus als Ungeist", am 3.2. in der Rostlaube (Hörsaal 1B).
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 5. Jg., Nr. 3, München, 1. Februar 1983.

07.02.1983:
Die Nr. 4 der "Berliner Hochschulzeitung" der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über den Revanchismus, die BamS, Kurt Biedenkopf, den Papst Nigeria, Israel und Genscher
- "Bush auf Europa-Tournee: Werbefeldzug für die freiheitlich-sowjetische Feindschaft", über den Besuch von Bush sen. In West-Berlin, die NATO, die Aufrüstungspolitik, die SS 20, Cruise Missiles und Abrüstungsverhandlungen
- "Sind Arbeitslose geborene Faschisten?", über Arbeitslosigkeit, Arbeitslose und die These von Döding: "Arbeitslosigkeit ist der Nährboden für Extremismus"
- "Der Veranstaltungskommentar zum Teach-in der Liste zur Förderung wissenschaftlicher Diskussion. Exilliteratur - Der Faschismus als Ungeist", über eine Veranstaltung vom 3.2.
- "Vogelschau", über H. J. Vogel und den SPD-Vorstand
- "Wer macht, warum und wozu gibt es die 'schweren Zeiten?'", über Lohempfänger, die Staatskasse und die Betroffenen

Geworben wird für die Schriften der MG zum "Imperialismus" ("Resultate", Nr. 4-6), die "Resultate Nr. 1 (Neufassung): Die Bundesrepublik Deutschland 1980 - Und was die Marxisten in den 80er Jahren an ihr zu ändern haben", für den Buchladen "Wisslit", die Schrift: "Kritik der westdeutschen Gewerkschaften (Nr. 2): Der Deutsche Gewerkschaftsbund. Die Partei der Arbeit im Dienste von Wirtschaft und Nation" sowie für: H. L. Fertl: "Abweichende Meinungen zu Israel".
Q: MG (Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 5. Jg., Nr. 4, München, 7. Februar 1983.

13.04.1983:
Die Nr. 5 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über den Ostermarsch 83, Hungeraufstände in Sao Paulo, Ronald Reagan und den Weltgesundheitstag 83
- "Zwei neue Friedensoffensiven aus dem Weißen Haus: Der NATO-'Menschheitstraum' macht Fortschritte", über die Genfer Verhandlungen, die US-Verteidigungsoffensive (aus dem Weltall), die NATO und die sowjetische Rüstung
- "Bericht aus Bonn. Die Macht am Rhein", über Koalitionsverhandlungen (CDU, CSU, FDP) und das Bonner Parlament
- "Die 'deutsch französischen Beziehungen' an no 83: Die aktuelle Festigung einer Erbfreundschaft", über die "Feierlichkeiten zum Jahrestag des deutsch-französischen Freundschaftsvertrages"
- "Segen für die Frommen und die Toten", über den Papst, El Salvador Guatemala, Nicaragua und den Katholizismus
- "Deutschland im Aufschwung. Worin besteht er denn, der 'Aufschwung?'", über den Reichtum, Armut, Arbeitsleistung und die Nation
- "Abschluss der Tarifrunde 83: (K)eine Wende an der Arbeitsfront", über den Abschluss bei Chemie und Metall

Geworben wird für die "Resultate" (Nr. 9) zum Thema: "Die nationalsozialistische Herrschaft", dir "Resultate"-Ausgaben zum Thema "Imperialismus" und die Schrift von H. L. Fertl:" Abweichende Meinungen zu Israel.
Q: MG (Hochschulgruppe, Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 5. Jg., Nr. 5, München, 13. April 1983.

18.04.1983:
Die Nr. 6 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über die Raketenfrage, die USA, die SU, die Stockholmer Konferenz und Vietnam
- "Karlsruher Urteil zur Volkszählung: 8: 0 für den Rechtsstaat", über das Volkszählungsgesetz und das Urteil von Karlsruhe
- "3 Nationen suchen 41 Fässer: Ein Skandal für die saubere Umwelt", über einen Gift Skandal
- "Attentat auf einen PLO-Politiker. Erstmals Bedauern für eine PLO-Leiche", über 'Vergeltungsaktionen' der Israelis, Israels Truppen im Libanon und den Tod eines palästinensischen Politikers
- "Neues von de Ostfront: Zu viele Russen im freien Westen", über die Ausweisung von sowjetischen Diplomaten aus Frankreich
- "Alice im Kinderbett", über die Bücher: "Das Drama des begabten Kindes und die Suche nach dem wahren Selbst, "Am Anfang war die Erziehung" und: "Du sollst nicht merken. Variationen über das Paradies-Thema"
- "Der Mythos einer US-Einmischung… oder: US Strafgericht in Nicaragua", über die USA, Nicaragua und El Salvador
- "Carstens Beitrag zur 'geistigen Führung': Ein unverschämtes Lob der deutschen Jugend", über Carstens Auffassungen über die Deutschen

Geworben wird für die MSZ 2/1983 mit dem übergreifenden Thema: "Karl Marx". Aufgerufen wird zu den Sympathisantenplena der MG.
Q: MG (Hochschulgruppe, Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 5. Jg., Nr. 6, München, 18. April 1983.

03.05.1983:
Die Nr. 7 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Diplomatische Kriegsvorbereitung gegen die DDR: Ein Herztod gegen das Unrechtsregime", über Diplomatie und Diplomaten
- "Der Veranstaltungstipp: Diskussionsveranstaltung", über Karl Marx
- "Demonstration gegen den US-Krieg in Nicaragua", über einen Aufruf
- "Die BHZ:: Laudatio zum Marx Gedenkjahr 83: Wolfgang Fritz Marx: Der Erfinder des Haugismus", über W. F. Marx, den Begründer des wissenschaftlichen Haugismus
- "Löst die Politik Probleme?", über die politische Gestaltung- und Umgestaltung
- "21. Mai 1983: Das hat gerade noch gefehlt: DGB und SPD gebärden sich gemeinsam als 'Opposition gegen rechts', über den DGB und die SPD vor und nach dem Wahlkampf
- "Wochenschau", u. a. über katholische Bischöfe und Andropow
- "Drei demokratische Exempel und eine Ausnahme", über den österreichischen Wahlkampf, Kreisky und Neuwahlen

Geworben wird für die Schriften der MG: "Rationalisierung & Humanisierung: Vom modernen Umgang mit dem Arbeiter" (Nr. 1) und: "Der DGB. Die Partei der Arbeit im Dienste von Wohlstand und Nation" (Nr. 2), für die "Resultate" (Nr. 1) mit dem Thema: "Die Bundesrepublik Deutschland 1980 - und was die Marxisten in den 80er Jahren an ihr zu ändern haben" und für die MSZ 2/1983 . Aufgerufen wird zur Diskussionsveranstaltung der MG zum Thema: "Karl Marx. Ein toter Hund, der ständig neu begraben wird", am 10.5. in der Rostlaube (Hörsaal 1b). Aufgerufen wird auch zur "Demonstration gegen den US-Krieg in Nicaragua". Die Demo soll am 7.5. in Hamburg unter den Parolen "Gegen den US-Krieg in Nicaragua!", "Gegen den imperialistischen 'Schulterschluss der Freiheit' zwischen USA und BRD!", "Gegen die Weltherrschaft der NATO!" stattfinden.
Q: MG (Hochschulgruppe, Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 5. Jg., Nr. 7, München, 3. Mai 1983.

10.05.1983:
Die Nr. 8 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über den Tod von Albrecht Pflaum in Nicaragua, die Kohl-Regierung, den 1. Mai und den US-Außenminister Schultz
- "Die Regierungserklärung:; Doktor Kohl klärt auf über die Rolle der Menschlichkeit in der Politik", über die Regierungserklärung von Kanzler Kohl
- "Demonstration der MG gegen den 'Nicaragua-Krieg' in Hamburg", über die Demo
- "Zur Einführung in die Sozialwissenschaften. Gesellschaft in der Soziologie", über die Gesellschaft und die Gesellschaftlichkeit
- "Bewältigte Vergangenheit: Die Hitler 'Tagebücher'", über den Coup des "Stern" und Konrad Kujau
- "Heimatliebe ist verkehrt", über den Begriff Heimat, und die Vorstellung davon

Geworben wird für die "Resultate" (Nr. 9) zum Thema: "Die nationalsozialistische Herrschaft", die "Resultate"-Ausgaben zum "Imperialismus", die MSZ 2/1983 mit dem übergreifenden Thema: "Karl Marx", die "Resultate Nr. 1 (Neufassung) mit dem Thema: "Die Bundesrepublik Deutschland 1980 - Und was die Marxisten in den 80er Jahren an ihr zu ändern haben". Aufgerufen wir zur "Diskussionsveranstaltung: "Karl Marx. Ein toter Hund, der ständig neu begraben wird", am 10.5. in der Rostlaube (Hörsaal 1 B).
Q: MG (Hochschulgruppe, Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 5. Jg., Nr. 8, München, 10. Mai 1983.

17.05.1983:
Die Nr. 9 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über die Regierungserklärung des Kanzlers, den 50. Jahrestag der Bücherverbrennung, die US- Mittelstreckenraketen und Woityla
- "Syrien im Schussfeld", über den US-Außenminister Schultz, den Libanon, Palästina und den 'Friedensplan' für die Region
- "Gemeinsamer Aufruf von BWK und MG zur Demonstration am 17. Juni 1983 in Bonn: Gegen den BRD-Imperialismus! Gegen die deutsche Wiedervereinigung im NATO-Weltkrieg", über den Aufruf zur Demo
- "Tarifrunde im öffentlichen Dienst: Öffentlichkeitsarbeit für eine gerechte Lohnsenkung", über die ÖTV, Warnstreiks, Zimmermann und Wulf-Mathies
- "Falsche Hitler-Tagebücher im 'Stern' - Na und?, über die "geheimen Tagebücher"
- "Die wahren Opfer der Regierungspolitik", über die Sozialausschüsse der CDU, die Gewerkschaften und den Sozialminister Blüm
- "Bundesdeutsche Ideologien 82: Unrechtsstaat", über den "Arbeiteraufstand in der DDR"
- "Friedensdemonstration in Ostberlin. Das Feindbild der Grünen steht", über die Festnahme von Bundestagsabgeordneten in Ost-Berlin

Geworben wir für die MSZ 3/1983 mit dem übergeordneten Thema: "Weltvorkriegslage Sommer 83". Aufgerufen wird zur Demo der MG und des BWK am 17.6. in Bonn, die unter den Hauptlosungen "Gegen den BRD-Imperialismus!" und "Gegen die deutsche Wiedervereinigung im NATO-Weltkrieg!" stehen soll.
Q: MG (Hochschulgruppe, Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 5. Jg., Nr. 9, München, 17. Mai 1983.

31.05.1983:
Die Nr. 10 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über die Republik Südafrika, die Grenzen von 1938, den Haushalt 84 und die Studentenunruhen in Frankreich
- "Neues von der Ostfront: MX-Raketen und Gasgranaten", über eine neue Generation von US-Atomraketen
- "Sittenkodex einer ordentlichen Republik", über eine Jugendfragestunde im Bundestag
- "Vom rechten Gebrauch der Gewalt", über den Absturz eines Starfighters und eine Militärparade in West-Berlin
- "Die DDR - Auf jedenfalls im Unrecht", über die DDR-Friedensbewegung
- "Wiedervereinigung", über die deutsche Frage, das Selbstbestimmungsrecht der Nationen und die Wiedervereinigung
- "Johan Galtung zum Ost-West Gegensatz: Der unvermeidliche Konflikt, der nicht sein müsste", über den Friedensforscher Galtung

Geworben wird für die "Resultate" (Nr. 9) mit dem Thema: "Die nationalsozialistische Herrschaft". Aufgerufen wird zum Teach-in der Liste "Förderung wissenschaftlicher Diskussion": "Die 'Dritte Welt': Ideologie und Realität. Wider die akademische Weltfremdheit", am 6.6. im Henry-Ford Bau (Hörsaal D).
Q: MG (Hochschulgruppe, Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 5. Jg., Nr. 10, München, 31. Mai 1983.

07.06.1983:
Die Nr. 11 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über den Tarifabschluss im öffentlichen Dienst, Stücklen (CSU), den Wahlkampf in England, die IRA und die Türkei
- "Weltwirtschaftsgipfel in Williamsburg: Die glorreichen 7", über den Weltwirtschaftsgipfel
- "Neues von der Ostfront. Die Reihen fest geschlossen…", über die NATO-Planungsgruppe

Aufgerufen wird zu den Sympathisantenplena der MG.
Q: MG (Hochschulgruppe, Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 5. Jg., Nr. 11, München, 7. Juni 1983.

14.06.1983:
Die Nr. 12 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "17. Juni. Demonstration gegen die gewaltsame deutsche Wiedervereinigung im NATO-Weltkrieg", über die Demo von MG und BWK in Bonn
- "Die Konferenzserie geht weiter: Was liegt der BRD an 'Europa'?, über die "UNCTAD- Konferenz" in Belgrad
- "Der Nationalfeiertag steht ins Haus: Was singen wir da? Richtig: Das Lied der Deutschen", über die Botschaft des Liedes
- "Das Neueste von der ideologischen Ostfront: Das Feindbild wird aufpoliert", über Vorurteile und Volksverdummung (Heck, Miss Polen und das sowjetische Politbüro)
- "England hat gewählt", über Thatcher und Labour
- "Die 'Konservative Aktion' - Eine Gefahr für die Demokratie oder eines ihrer erlesenen Produkte?", über die 'Konservative Aktion', die "anlässlich des 17. Juni Mahnwachen vor sowjetischen Einrichtungen in Berlin aufstellen" will
- "Wochenschau", u. a. über die Grünen, das Deutschlandlied, den eG-Gipfel und den DGB

Geworben wird für die "Resultate Nr. 1 (Neufassung): Die Bundesrepublik Deutschland 1980 - Und was die Marxisten in den 80er Jahren an ihr zu ändern haben" und die MSZ 4/1983 mit dem übergreifenden Thema: "Die 'Deutsche Frage' und ihre Lösung". Aufgerufen wird zur Demo der MG und des BWK am 17.6. in Bonn.
Q: MG (Hochschulgruppe, Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 5. Jg., Nr. 12, München, 14. Juni 1983.

28.06.1983:
Die Nr. 13 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Was Auschwitz alles möglich macht: Rüsten - Moralisch einwandfrei", über Auschwitz, den Faschismus, den 2. Weltkrieg, die Aufrüstung, und Heiner Geißler zu Auschwitz
- "Demonstration der MG und BWK am 17. Juni 1983 in Bonn", über die Demo
- "Der Papst in Polen. Moderner Kreuzzug ins Reich des Bösen", über den Papst, seine Reise nach Polen und die NATO
- "Das Neueste von der ideologischen Ostfront. Das Feindbild wird aufpoliert", über die Staaten im Ostblock und den freien Westen
- "Das Stichwort: Selbstbewusstsein", über Selbsterkenntnis, selbstbewusste Untertanen und Selbstbehauptung
- "Der Gipfel regiert …", über Europa, Kohl, den EG Haushalt und den Gipfel
- "Wochenschau", u. a. über West-Berlin, das Deutschlandtreffen der Schlesier, Steuern, den Papst und die NATO

Geworben wird für die Schrift von Karl Held/Theo Ebel: "Krieg und Frieden. Politische Ökonomie des Weltfriedens", die Schrift "Die Psychologie des modernen Individuums", die "Resultate Nr. 1 (Neufassung): Die Bundesrepublik Deutschland 1980 - Und was die Marxisten in den 80er Jahren an ihr zu ändern haben".
Q: MG (Hochschulgruppe, Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 5. Jg., Nr. 13, München, 28. Juni 1983.

06.07.1983:
Die Nr.14 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", über die "Unregierbarkeit Italiens"
- "Was will Kohl in Moskau?", über die Reise des Kanzlers in die SU
- "Chile: Nationale Errettung auf demokratische", über Chile, das Programm der "nationalen Errettung", den Putsch von 1973 und eine neue Opposition
- "Volksrepublik unserer lieben Frau - Mitten im Ostblock", über den Papst, die Kirche, Polen und Walesa
- "Bush in Krefeld: 2 X Treueschwur mit den USA: einmal mit dem guten, einmal mit dem noch 'besseren Amerika', über Krefeld, den Bush-Besuch Demonstrationen und Helmut Kohl
- "Der Milliardenkredit für die DDR", über den Kredit an die DDR, die NATO und die SU
- "Gegen die Friedensbewegung", über die Ost-West-Beziehungen , die DKP, Kohl und Lambsdorff

Geworben wird für die Schrift von Karl Held/Theo Ebel: "Krieg und Frieden. Politische Ökonomie des Weltfriedens", erhältlich auch als "Edition Suhrkamp" (Bd. 1149) und im West-Berliner Buchladen "Wisslit".
Q: MG (Hochschulgruppe, Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 5. Jg., Nr. 14, München, 6. Juli 1983.

31.10.1983:
Die Nr.16 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Manes Sperber: Friedenspreis für den NATO - Auftrag", über den Schriftsteller und den Preisträger
- "NATO - Krieg in der Karibik: Der Weltfrieden des Westens heißt 3. Weltkrieg!", über die US-Invasion in Grenada
- "Getestet und einsatzbereit - Die Raketen kommen: Der Westen löst seine Genfer Versprechen ein", über den NATO -Plan, Pershing II und Cruise Missiles
- "Kohl in Arabien: Ein Waffenhändler auf Freundschaftstour", über Kohl, bundesdeutsche Waffenfirmen und Saudi - Arabien
- "Das war die Aktionswoche der Friedensbewegung. 'Die Demokratie hat eine Schlacht gewonnen'", über eine Menschenkette gegen die Atomraketen

Geworben wird für die Schrift von Karl Held/Theo Ebel: "Abweichende Meinungen zur 'Nachrüstung'. Der Westen will den Krieg. Acht Beweise und ein Schluss" und die MSZ vom November 1983". Aufgerufen wird zu den Sympathisantenplena der MG.
Q: MG (Hochschulgruppe, Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 5. Jg., Nr. 16, München, 31. Oktober 1983.

07.11.1983:
Die Nr.17 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Der demokratische Weltfriede - Jeden Tag ein Krieg! 1. Die Freiheit erobert Grenada, 2. Die NATO-Friedenstruppe verteidigt sich vorwärts", über die US-Invasion in Grenada und Beirut
- "Wochenschau", u. a. über die Abrüstung, Kohl in Japan und die Luther-Feier
- "P. Sloterdijk: 'Kritik der zynischen Vernunft'. 900 Seiten intellektuelles Heimweh", über eine Rezension zu Sloterdijk
- "Ein voller Erfolg der Militärdiktaturen: Türkei und Argentinien reif für die Demokratie", über die Militärs
- "Die SPD gegen 'Nachrüstung'"?, über die SPD, Heiner Geißler und Oskar Lafontaine
- "Der heiße Herbst ist vorbei, die Raketen kommen: Ein Sieg der Demokratie - Und wer hat verloren?", über den "heißen Herbst" und die Mittelstreckenraketen

Geworben wird für die November-Ausgabe der MSZ und den Buchladen "Wisslit". Aufgerufen wird zu den Sympathisantenplena der MG.
Q: MG (Hochschulgruppe, Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 5. Jg., Nr. 17, München, 7. November 1983.

17.11.1983:
Die Nr.18 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Atomraketen - Im Namen des Volkes", über die NATO-Raketen, die SS 20 und die Genfer Verhandlungen
- "Diskussionsveranstaltungen zur Parlamentsdebatte und Regierungserklärung", über ein aktuelles Thema
- "Der Angriff auf Nicaragua - Eine Pflicht der Freiheit", über die Situation in Nicaragua, u. a. über die Analphabetisierungskampagne,
- "Geier über Grenada", über den US-Überfall auf Grenada
- "Wochenschau", u. a. über die Union, die SPD, die NATO und die Stationierung neuer Mittelstreckenraketen
- "Anti-Amerikanismus beim Spiegel", über einen "Spiegel"-Artikel

Geworben wird für die Schrift von Karl Held/Theo Ebel: "Abweichende Meinungen zur 'Nachrüstung'. Der Westen will den Krieg. Acht Beweise und ein Schluss". Aufgerufen wird zur "Diskussionsveranstaltung zur Parlamentsdebatte und Regierungserklärung", am 23.11. im "Schultheiss" in der Hasenheide. Büchertische der MG: Rostlaube (Dienstag 11-14), FU (alte) Mensa (Donnerstag 11-14), OSI (Donnerstag 11-14), TU (neue) Mensa (Dienstag 11-14).
Q: MG (Hochschulgruppe, Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 5. Jg., Nr. 18, München, 17. November 1983.

06.12.1983:
Die Nr.20 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über Schamir in den USA, die deutsch-afrikanischen Beziehungen und Ulf Merbold
- "Mal im Ernst: Warum dürfen demokratische Politiker sich nicht bestechen lassen?", über eine Fragestellung, Lambsdorff, Parteien und Spenden
- "Weizsäcker geht - Berlin mault", über den Bundespräsidenten
- "An alle kritischen Studenten: Handreichungen für die ernsthafte und korrekte Entscheidung bei der 1. Selbstorganisierten studentischen Volksbefragung gegen die neuen Atomraketen", über eine Posse
- "Der Kanzler im Bild: Nationaler Kohl", über Helmut Kohl und die Bundespräsidentenwahl
- "Wochenschau", über die Nachrüstung und Ulf Merbold
- "Ein schießwütiger Cowboy", über Reagan und Grenada
- "Politologen beantworten die Frage: Darf man protestieren?", über di Auffassungen von Habermas, Dahrendorf und Kielmansegg
- "Philosophen -Appell zur Raketenstationierung: 'Nicht schweigen'", über Philosophenauffassungen

Geworben wird für die Dezember-Ausgabe der MSZ mit dem übergreifenden Thema: "Atomraketen im Namen des Volkes", für Karl Held/Theo Ebel: "Abweichende Meinungen zur 'Nachrüstung'. Der Westen will den Krieg. Acht Beweise und ein Schluss" und dies.: "Krieg und Frieden. Politische Ökonomie des Weltfriedens". Aufgerufen wird zu den Sympathisantenplena der MG.
Q: MG (Hochschulgruppe, Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 5. Jg., Nr. 20, München, 6. Dezember 1983.

12.12.1983:
Die Nr. 21 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Diskussionsveranstaltung der Marxistischen Gruppe (MG) (MG): Ist die Bundesrepublik verteidigungswert?", über die Nachrüstung
- "Libanon '83: Schauplatz einer demokratischen Kriegseröffnung", über das Krisengebiet Libanon
- "Graf Lambsdorff und die Ehre der Republik", über Bundeswirtschaftsminister Lambsdorff
- "Wochenschau", u. a. über die NATO-Winterkonferenz und den EG Gipfel
- "Panzer für uns - Brot für die Welt", über das "Bulletin der Bundesregierung"

Geworben wird für die Schrift von Karl Held/Theo Ebel: "Abweichende Meinungen zur 'Nachrüstung': Der Westen will den Krieg. Acht Beweise und ein Schluss" und die MSZ, die Ende Dezember erscheinen soll. Aufgerufen wird zur Veranstaltung der MG zum Thema: "Ist die Bundesrepublik verteidigungswert?", am 14.12. in der Tarantel.
Q: MG (Hochschulgruppe, Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 5. Jg., Nr. 21, München, 12. Dezember 1983.

02.02.1984:
Die Nr. 3 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Kohl in Israel. Die Heuchler an der Klagemauer", über den Besuch des Kanzlers in Israel
- "Der Dialog geht weiter: Reagan schafft Vertrauen", über eine Botschaft von Reagan an die Stockholmer KVAE
- "Die innere Sicherheit. Nicht der General ist verkehrt, sondern die Bundeswehr", über die Kießling/Wörner Affäre
- "Kampf zweier Linien mitten in der 'Frankfurter Allgemeinen', über die Wissenschaftsredaktion der "FAZ"
- "Wochenschau", u. a. über den Bundesdatenschutzbeauftragten, Seveso in der BRD und Kulturnotizen
- "Arbeitszeitverkürzung?", über die 35-Stunden-Woche
- "Das Stichwort Gewalt", über die Polizei, Demonstranten, Blockaden Gewalt, Gewaltlosigkeit und den Rechtsstaat
- "Der Veranstaltungskommentar. Montag, 30.1.84. TU-Audimax. Widerstand bis hin zum Streik?", über eine Veranstaltung im Audimax

Geworben wird für die MSZ 2/1984, die Buchhandlung in Schöneberg (Eisenacher Str.) und den Buchladen "Wisslit" in der Holtzendorffstr.
Q: MG (Hochschulgruppe, Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 6. Jg., Nr. 3, München, 2. Februar 1984.

07.05.1984:
Die Nr. 6 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "35-Stunden-Kampf der IG Metall: Alle reden von Streik", über die 35-Stunden-Woche
- "Krieg gegen Nicaragua: Täglich eine Lektion in Freiheit", über das US-amerikanische Engagement in Nicaragua
- "Die neueste 'Alternative' zur 'atomaren Verwüstung' - Mehr Waffen für die Bundeswehr: Schon wieder eine 'Nachrüstung'", über die Stationierung atomarere Mittelstreckenraketen in Europa
- "Staatsbesuch in China: Reagans Land des Lächelns", über den Besuch Reagans in China
- "Eine Woche Normalität zwischen West und Ost", über die DDR und die BRD
- "Wochenschau", u. a. über die Luftverschmutzung
- "Das Wirken des Geistes in der Vorlesungsfreien Zeit: die Honoratioren proben den Aufstand. Veranstaltung 'Sicherheitspolitik und staatsbürgerliche Loyalität'", über ein Streitgespräch mit Prof. Tugendhat vom 3. April

Geworben wird für die MSZ 5/1984 mit dem übergeordneten Thema: "Die Elite der Nation. Macht macht Leute", für die Schrift der MG: "Kritik der westdeutschen Gewerkschaften", Nr. 2: "Der Deutsche Gewerkschaftsbund. Die Partei der Arbeit im Dienste von Wirtschaft und Nation" sowie für Karl Held/Theo Ebel: "Abweichende Meinungen zur 'Nachrüstung': Der Westen will den Krieg. Acht Beweise und ein Schluss".
Q: Marxistische Gruppe (Hochschulgruppe;Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 6. Jg., Nr. 6, München, 7. Mai 1984.

14.05.1984:
Die Nr. 7 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über die SU, die "nicht zum USA- Olympia geht", Gaddafi, Wahlen in El Salvador
- "Sozialreport 84, Teil 1: Armut in der BRD", über das Wirtschaftswachstum, den Warenkorb und das Maß des Lohneinkommens
- "Die alltägliche Mobilmachung: Frauen für die Bundeswehr", über die Bewaffnung von Frauen und die Bundeswehr
- "Die innerdeutschen Beziehungen belasten", über die "Ständige Vertretung Bonns in Ostberlin"
- "Was man aus der Schmiergeld-Amnestie lernen könnte", über "Sondergesetze", die zur "demokratischen Rechtsordnung" gehören
- "Und wieder war Semesterbeginn: So fängt es immer an", über müden Semesterbeginn an den Unis

Geworben wird für die "Resultate Nr. 3" mit dem Thema: "Der bürgerliche Staat" und für die Nr. 2 aus der Reihe: "Kritik der westdeutschen Gewerkschaften": "Der Deutsche Gewerkschaftsbund. Die Partei im Dienst von Wirtschaft und Nation".
Q: MG (Hochschulgruppe, Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 6. Jg., Nr. 7, München, 14. Mai 1984.

21.05.1984:
Die Nr. 8 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Schmiergeldsteuerhinterziehungsamnestiegesetz: Die Arroganz der Macht im Meinungsstreit des demokratischen Geschmacks", über Millionenspenden für die Parteien, Steuerhinterziehungen, die Steuersouveränität und ein Gesetz
- "Wochenschau", u. a. über Andrei Sacharow, Wahlen auf den Philippinen, den Papst
- "Sozialreport II: Freiheit und Freizeit", über die Leistungsgesellschaft
- "Der Spitzen-Vergleich der Woche: Gleiches Recht für alle Zuhälter", über Heiner Geißler
- "Von der Lässigkeit mit 'Umweltskandale' entdeckt, abgewickelt und bereinigt werden: Pseudo- Krupp", über Gesundheitsschädigungen, Berufskrankheiten, Skandale und die Volksgesundheit
- "Das Stichwort: Manipulation", über die Manipulationstheorie

Geworben wird für die Juni-Ausgabe der MSZ, für die Schrift der MG: "Die Psychologie des bürgerlichen Individuums" und eine Buchhandlung in Schöneberg, Eisenacher Str.
Q: MG (Hochschulgruppe, Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 6. Jg., Nr. 8, München, 21. Mai 1984.

05.06.1984:
Die Nr. 9 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über den persischen Golf, Israel und die Wahlen in Ägypten
- "Tarifstreit 84: Arbeitskampf von oben", über die tarifliche Festlegung eines Abschlusses in der Metall- und Druckindustrie
- "Sowjetische Nachrüstungen: Die NATO entlarvt eine schwache Reaktion", über die sowjetische Rüstung
- "Was ist Ausbeutung?", über den Lohnarbeiter
- "Eine Prognose aus der neuen 'MSZ' - Gegen die Kosten der Freiheit', die sich inzwischen bewahrheitet hat! Der große Fernseh-Knicks vor dem Präsidenten", über den scheidenden Bundespräsidenten
- "Frithjof Capras 'Wendezeit': Original-Verkorkster Edelzwicker", über den Physiker Capra und sein Buch

Geworben wird für die neue MSZ, für die Neufassung des TO "Resultate" (Nr. 1) mit dem Thema: "Die Bundesrepublik Deutschland. Und was die Marxisten in den 80er Jahren an ihr zu ändern haben". Aufgerufen wird zum "Sympathisantenplenum" der MG zu verschiedenen Themen.
Q: MG (Hochschulgruppe, Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 6. Jg., Nr. 9, München, 5. Juni 1984.

12.06.1984:
Die Nr. 10 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über den Weltwirtschaftsgipfel in London und den Premier von Südafrika, Botha und Nicaragua
- "Teach-in: Warum blüht der Rassismus mitten in der schönsten Demokratie?", über Rassismus, Rassisten und Ausländerfeindlichkeit
- "Vom Glück, deutscher, vom Pech, ausländischer Arbeiter zu sein", über deutsche und ausländische Staatsangehörige
- "Die ganze komplexe Wahrheit über die SU in einem Bild", über einen Karikaturisten und seine Karikatur
- "Aus dem Werkzeugkasten der modernen Wissenschaft (Folge 1): Einige bescheidene Vermutungen über die Hypothese", über Hypothesen in der Wissenschaft
- "40 Jahre Invasion westlicher Freiheit", über die Invasion in der Normandie und die Geschichtsbetrachtung dazu
- "Bundesgerichtshof urteilt: 'Türken raus!' - Ein ganz legaler Rassismus!", über ein Urteil des BGH

Aufgerufen wird zum Teach-in mit dem Thema: "Warum blüht der Rassismus - mitten in der schönsten Demokratie? Was ist Ausländerfeindlichkeit, wo kommt sie her und wie bekämpft man sie?", am 14.6. im Schultheiss (Hasenheide).
Q: MG (Hochschulgruppe, Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 6. Jg., Nr. 10, München, 12. Juni 1984.

19.06.1984:
Die Nr. 11 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über die Sudetendeutschen
- "Zwei Gipfel. In London: Die schönen Sorgen der Weltherrschaft", über den Weltwirtschaftsgipfel in London
- "Wahlkampf um Europa", über das Europaparlament
- "In Moskau: 'Streit im Geheimen", über den "Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe"
- "Wer ist der Satellit?", über Rumänien und die Niederlande
Q: MG (Hochschulgruppe, Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 6. Jg., Nr. 11, München, 19. Juni 1984.

02.07.1984:
Die Nr. 12 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über die "ständige Vertretung" der BRD in der DDR, den Europagipfel und Fidel Castro
- "Das war er dann…", über den Arbeitskampf der IG Metall und die Verkürzung der Arbeitszeit
- "Herr v. Weizsäcker!", über persönliche Vorlieben des Bundespräsidenten
- "Sozialreport III: Die Arbeitslosen - Warum es sie gibt und wofür sie alle gut sind", über die lohnabhängig Beschäftigten und das Arbeitslosenheer

Geworben wird für eine Ausgabe der MSZ mit dem übergeordneten Thema: "Ach Gott! Schwere Zeiten, fester Glaube".
Q: MG (Hochschulgruppe, Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 6. Jg., Nr. 12, München, 2. Juli 1984.

09.07.1984:
Die Nr. 13 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wochenschau", u. a. über Gesamtdeutschland, den Katholikentag und den Bundeshaushalt 1985
- "Alltag zur Aufrüstung", über den Verteidigungsetat 1983 und die NATO
- "Streikfolgenabwicklung", über den Metaller Streik und die Tarifparteien
- "Gott sei Dank: Der FU- AStA stellt seine Handlungsfähigkeit unter Beweis", über den AStA der FU und das Thema Afghanistan
- "Kohl nach Argentinien und Mexiko", über eine Karikatur

Aufgerufen wird zum Teach-in der MG zum Thema: "Macht macht Leute. Die Elite der Nation", am 12.7. in der Rostlaube (Hörsaal 1B).
Q: MG (Hochschulgruppe, Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 6. Jg., Nr. 13, München, 9. Juli 1984.

16.07.1984:
Die Nr. 14 der "Berliner Hochschulzeitung" der Hochschulgruppe der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Verschärfung des Wehrdienstgesetzes. Die Kriegsverwendungsfähigkeit des Deutschen Volkskörpers gesichert!", über die Personaldebatte in der Bundeswehr
- "Wochenschau. Bei den Grünen", u. a. über die Rotation und die Parlamentsarbeit der Grünen sowie über den 20. Juli 1944
- "Wo Verteidigung zum heiligen Recht wird, da wird Kinderwerfen zur Pflicht!", über Bundesfamilienminister Heiner Geißler und "Pro Famila"
- "Kein Skandal: KAL 007 auftragsgemäß!", über den Abschuss eines südkoreanischen Jumbos am 1. September 1983
- "Kinderwerfen mit oder ohne Kontrolle?", über den Streitpunkt zwischen der Weltbank, der amerikanischen Administration und dem Papst
- "Aus dem Werkzeugkasten der modernen Wissenschaft (Folge 2): Die Kunst des Definierens", über die Tugend der Definition
- "Krankheit auf Rezept… Der Rheumaskandal… Gesunde Geschäfte…", über die Pharmaindustrie
- "Dioxin: Das Gift, an dem Boehringer starb" ('Bild')", über Boehringer Hamburg
- "Veranstaltungskommentar: Veranstaltung der AL zum 'Fulda Gap', über eine Veranstaltung der AL zu 'Air Land Battle'*
- "Dem Deutschen Volk", über Hellers 'Feuertheater' und die Lindenberg-Tour

Geworben wird für das TO "Resultate" mit dem Thema: "Die USA - Weltmacht Nr. 1 (Imperialismus 2)". Aufgerufen wird zum "Sympathisantenplenum" der MG zu verschiedenen Themen. Dazu kann man sich im Buchladen "Wisslit", an den Büchertischen der MG sowie am Informationsstand in der Rostlaube der FU anmelden.
Q: MG (Hochschulgruppe, Berlin): Berliner Hochschulzeitung, 6. Jg., Nr. 14, München, 16. Juli 1984.

Letzte Änderung: 29.06.2016