Zur Hauptübersicht der Datenbank MAO

Radikalinski
Überregionale Schülerzeitung aus Berlin-Spandau

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 6.3.2008

Der 'Radikalinski' aus Berlin-Spandau ist sicherlich ein Gesamtkunstwerk, welches den Geist der antiautoritären Revolte gut zum Ausdruck bringt. Leider lagen uns nicht alle hier veröffentlichten Ausgaben im Original und weitere noch gar nicht vor.

Ausdrücklich muss davor gewarnt werden, die diversen Anleitungen für Bombenbau, Drogengenuss oder gar Sexualität zu befolgen.


Flugblatt zur Einführung des Radikalinski

Auszug aus der Datenbank „Materialien zur Analyse von Opposition“ (MAO)


11.10.1968:
Heute beginnt in Berlin die Aktionsgemeinschaft Spandauer Schüler (AGSS) mit dem Verkauf ihrer überregionalen Schülerzeitung 'Radikalinski', in der u.a. auch die Rote Garde Westberlin zu Wort kommt. Insgesamt werden "weit über 50 (fünfzig)" Anzeigen gegen die Zeitung erstattet.
=Radikalinski Nr.1 und 2,Berlin o. J. (1968)

Radikalinski, 1968, Nr. 1, Seite 1 oben
Radikalinski, 1968, Nr. 1, Seite 1 unten

Radikalinski, 1968, Nr. 1, Seite 2 oben
Radikalinski, 1968, Nr. 1, Seite 2 unten

Radikalinski, 1968, Nr. 1, Seite 3 oben
Radikalinski, 1968, Nr. 1, Seite 3 unten

Radikalinski, 1968, Nr. 1, Seite 4 oben
Radikalinski, 1968, Nr. 1, Seite 4 unten

Radikalinski, 1968, Nr. 1, Seite 5 oben
Radikalinski, 1968, Nr. 1, Seite 5 unten

Radikalinski, 1968, Nr. 1, Seite 6 oben
Radikalinski, 1968, Nr. 1, Seite 6 unten

Radikalinski, 1968, Nr. 1, Seite 7 oben
Radikalinski, 1968, Nr. 1, Seite 7 unten

Radikalinski, 1968, Nr. 1, Seite 8 oben
Radikalinski, 1968, Nr. 1, Seite 8 unten


November 1968:
Vermutlich Anfang November gibt in Berlin die Aktionsgemeinschaft Spandauer Schüler (AGSS) ihre überregionale Schülerzeitung 'Radikalinski' Nr.2 (vgl. 11.10.1968, Dez. 1968) heraus. Berichtet wird auch von der USSG Oldenburg.
=Radikalinski Nr.2,Berlin o. J. (1968)

Radikalinski, 1968, Nr. 2, Seite 1 oben
Radikalinski, 1968, Nr. 2, Seite 1 unten

Radikalinski, 1968, Nr. 2, Seite 2 oben
Radikalinski, 1968, Nr. 2, Seite 2 unten

Radikalinski, 1968, Nr. 2, Seite 3 oben
Radikalinski, 1968, Nr. 2, Seite 3 unten

Radikalinski, 1968, Nr. 2, Seite 4 oben
Radikalinski, 1968, Nr. 2, Seite 4 unten

Radikalinski, 1968, Nr. 2, Seite 5 oben
Radikalinski, 1968, Nr. 2, Seite 5 unten

Radikalinski, 1968, Nr. 2, Seite 6 oben
Radikalinski, 1968, Nr. 2, Seite 6 unten

Radikalinski, 1968, Nr. 2, Seite 7 oben
Radikalinski, 1968, Nr. 2, Seite 7 unten

Radikalinski, 1968, Nr. 2, Seite 8 oben
Radikalinski, 1968, Nr. 2, Seite 8 unten


Dezember 1968:
Vermutlich Anfang Dezember gibt in Berlin die Aktionsgemeinschaft Spandauer Schüler (AGSS) ihre überregionale Schülerzeitung 'Radikalinski' Nr.3 (vgl. Nov. 1968, Apr. 1968) heraus. Berichtet wird auch von der Gründung der Basisgruppe Siemensstadt.
=Radikalinski Nr.3,Berlin o. J. (1968)

Radikalinski, 1968, Nr. 3, Seite 1 oben
Radikalinski, 1968, Nr. 3, Seite 1 unten

Radikalinski, 1968, Nr. 3, Seite 2 oben
Radikalinski, 1968, Nr. 3, Seite 2 unten

Radikalinski, 1968, Nr. 3, Seite 3 oben
Radikalinski, 1968, Nr. 3, Seite 3 unten

Radikalinski, 1968, Nr. 3, Seite 4 oben
Radikalinski, 1968, Nr. 3, Seite 4 unten

Radikalinski, 1968, Nr. 3, Seite 5 oben
Radikalinski, 1968, Nr. 3, Seite 5 unten

Radikalinski, 1968, Nr. 3, Seite 6 oben
Radikalinski, 1968, Nr. 3, Seite 6 unten

Radikalinski, 1968, Nr. 3, Seite 7 oben
Radikalinski, 1968, Nr. 3, Seite 7 unten

Radikalinski, 1968, Nr. 3, Seite 8 oben
Radikalinski, 1968, Nr. 3, Seite 8 unten


Februar 1969:
Vermutlich im Februar gibt in Berlin die Aktionsgemeinschaft Spandauer Schüler (AGSS) ihre überregionale Schülerzeitung 'Radikalinski' Nr.4 (vgl. Dez. 1968, März 1969) heraus. Berichtet wird in einem Artikel über die Schülerbewegung, von dem sich das Nachrichtenblatt-Kollektiv distanziert, auch von der neuen Orientierung der Roten Garde auf die allgemeine politische bzw. die theoretische Arbeit.
=Radikalinski Nr.4,Berlin o. J. (1969)

April 1969:
Vermutlich im April erscheint in Berlin eine gemeinsame Ausgabe der überregionalen Schülerzeitung 'Radikalinski' (vgl. Feb. 1969) und der 'Linkeck'. Unklar ist, ob es sich bei der Nummer um die Nr.6 der 'Radikalinski' handeln soll, dann ist vermutlich im März 1969 die Nr. 5 erschienen, oder sich dies auf die Linkeck bezieht.

Auf der Seite 4 heißt es seitens der Radikalinski-Redaktion zur Erklärung: „Dies ist die erste Doppelnummer von RADIKALINSKI und Linkeck. Vielleicht ist es auch die letzte. LINKRAD nennt sich die ganze Scheiße. Warum wir die Nummer gemacht haben? Um Geld zu verdienen; weil wir flexibel sind; weil wir die Typen vom Linkeck gern mögen und ihnen helfen wollen usw. usw. Der ganze Mist hat ziemlich viel Arbeit gekostet. Hoffentlich hat sichs gelohnt. Die einzelnen Seiten sind jeweils von einem der beiden Redaktionskollektive erarbeitet (?) worden und sind entsprechend gekennzeichnet. Wir in unserer Eitelkeit haben natürlich bei uns immer groß und breit RADIKALISNKI reingeschmiert. Alles Kacke, FUCK YOU ALL !!!!!!!!!!“
=Radikalinski/Linkeck,Berlin o. J. (1969)

Radikalinski, 1969, Nr. 6, Seite 1 oben
Radikalinski, 1969, Nr. 6, Seite 1 unten

Radikalinski, 1969, Nr. 6, Seite 2 oben
Radikalinski, 1969, Nr. 6, Seite 2 unten

Radikalinski, 1969, Nr. 6, Seite 3 oben
Radikalinski, 1969, Nr. 6, Seite 3 unten

Radikalinski, 1969, Nr. 6, Seite 4 oben
Radikalinski, 1969, Nr. 6, Seite 4 unten

Radikalinski, 1969, Nr. 6, Seite 5 oben
Radikalinski, 1969, Nr. 6, Seite 5 unten
Widerwillig zensiert by MAO.

Radikalinski, 1969, Nr. 6, Seite 6 oben
Radikalinski, 1969, Nr. 6, Seite 6 unten

Radikalinski, 1969, Nr. 6, Seite 7 oben
Radikalinski, 1969, Nr. 6, Seite 7 unten

Radikalinski, 1969, Nr. 6, Seite 8 oben
Radikalinski, 1969, Nr. 6, Seite 8 unten



Valid HTML 4.01!   Valid CSS!


Zum Seitenanfang ]  [ Zur Hauptübersicht der Datenbank MAO ]