Freiburg:
Ölkrise und Notstandsmaßnahmen Ende 1973 / Anfang 1974

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 2.3.2016


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Vom Protest gegen die Ölkrise und die Notstandsmaßnahmen in Freiburg können hier nur einige Dokumente vorgestellt werden, die alle allein vom KBW und seinen Massenorganisationen stammen bzw. vom Palästinakomitee Freiburg, in dem er mitarbeitete. Wir bitten um Ergänzungen.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

05.12.1973:
Der Kommunistische Jugendbund (KJB) Freiburg / Waldkirch des KBW gibt ein Extra "Kampf den Notstandsmaßnahmen der Bourgeoisie und ihres Staates" seiner 'Kommunistischen Jugendzeitung' (KJZ - vgl. 17.9.1973, 11.2.1974) heraus zur Demonstration am 8.12.1973.
Quelle: Kommunistische Jugendzeitung Extra Kampf den Notstandsmaßnahmen der Bourgeoisie und ihres Staates, Freiburg 5.12.1973

Freiburg_KBW2_011

Freiburg_KBW2_012

Freiburg_KBW2_013

Freiburg_KBW2_014


06.12.1973:
Die Ortsgruppe Freiburg des KBW gibt einen 'Klassenkampf für die Kolleginnen und Kollegen bei Intermetall, Hellige, Litef, Fortschritt, Raimann, Cumulus, Hüttinger, Düsseldorf, Kromer, Zeh, Blessing, Frako, Tscheulin, EHW, Klöckner' (vgl. 6.9.1973) heraus mit dem Artikel "Demonstration 'Kampf den Notstandsmaßnahmen der Bourgeoisie und ihres Staates'" am 8.12.1973, wobei auf Demonstrationen in 13 Städten verwiesen wird.
Q: Klassenkampf für die Kolleginnen und Kollegen bei Intermetall, Hellige, Litef, Fortschritt, Raimann, Cumulus, Hüttinger, Düsseldorf, Kromer, Zeh, Blessing, Frako, Tscheulin, EHW, Klöckner Die Tarifkommission beschliesst für Südbaden 15 %-Forderung, Freiburg 6.12.1973, S. 1 und 4f

Freiburg_KBW2_006

Freiburg_KBW2_009

Freiburg_KBW2_010


07.12.1973:
In Freiburg wird, laut KSB Freiburg (vgl. 12.12.1973), vom Freiburger Schülerparlament (FSP) eine Nahostveranstaltung gemeinsam mit dem Palästinakomitee organisiert. Unterstützt wird die morgige Demonstration gegen die Notstandsmaßnahmen.
Q: Schulkampf Nr. 10, Freiburg 12.12.1973, S. 4 und 6

08.12.1973:
In Freiburg demonstrieren laut und mit KBW, heute ca. 35O Menschen gegen die Notstandsmaßnahmen. Das Freiburger Schülerparlament (FSP) und das Palästinakomitee Freiburg unterstützen, laut und mit KSB Freiburg (vgl. 12.1.2.1973), die Aktion. Im auf den 8.12.1973 datierten Aufruf wird auch auf die Demonstrationen in anderen Städten eingegangen.

Nach der Demonstration erscheint vermutlich noch in der folgenden Woche die Broschüre "Kampf den Notstandsmaßnahmen der Bourgeoisie und ihres Staates. Dokumente der Aktionseinheit anl. der Demonstration in Freiburg am 8.12.73" in einer Auflage von 600 Stück zum Preis von 50 Pfennig.

Enthalten sind die Texte:
- "Aufruf" von Afrika-Komitee, Arabische Studenten-Vereinigung (ASV), Indonesische Studentengruppe, Komitee gegen die Berufsverbote, KBW, KHG, KJB, KSB, Kommunistische Schülergruppe Waldkirch, Aktion Lateinamerika und das Chile-Komitee Waldkirch aufrufen, während Iranische Studentengemeinschaft und das Indochina-Komitee die Aktion unterstützen;
- "Erklärung" zur Nachbesprechung von KBW, KHG, KJB, Iranischer Studentengemeinschaft, Arabischer Studenten-Vereinigung und Palästina-Komitee;
- "Kampf den Notstandsmaßnahmen der Bourgeoisie und ihres Staates", die Rede des Sprechers der Aktionseinheit auf der Abschlußkundgebung;
- "Das Schah-Regime: Wachhund der Imperialisten und Henker am eigenen Volk!", die Rede des Sprechers der Iranischen Studentengemeinschaft (Mitglied der CISNU) auf der Abschlußkundgebung; sowie
- "Resolution einer Nahost-Veranstaltung des Freiburger Schüler-Parlaments mit dem Palästina-Komitee Freiburg", in der auch die Unterstützung der Demonstration durch das Schülerparlament erwähnt wird.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 9, Mannheim 19.12.1973; Rote Presse Extra, Hamburg 10.12.1973, S. 4;Schulkampf Nr. 10, Freiburg 12.12.1973, S. 6;Kampf den Notstandsmaßnahmen der Bourgeoisie und ihres Staates. Dokumente der Aktionseinheit anl. der Demonstration in Freiburg am 8.12.73, Freiburg o. J. (1973);Aufruf Kampf den Notstandsmaßnahmen der Bourgeoisie und ihres Staates, Freiburg 8.12.1973

Freiburg_KBW2_002

Freiburg_KBW2_003

Freiburg_KBW2_004

Freiburg_KBW2_005

Freiburg_KBW979

Freiburg_KBW980

Freiburg_KBW981

Freiburg_KBW982

Freiburg_KBW983

Freiburg_KBW984

Freiburg_KBW985

Freiburg_KBW986

Freiburg_KBW987

Freiburg_KBW988

Freiburg_KBW989

Freiburg_KBW990

Freiburg_KBW991

Freiburg_KBW992

Freiburg_KBW993

Freiburg_KBW994


10.01.1974:
Die Ortsleitung Freiburg des KBW gibt ihren Rundbrief Nr. 16 (vgl. 22.9.1973, 17.6.1974) heraus zum Kampf gegen die Fahrpreiserhöhungen als Teil des Kampfes gegen die Notstandsmaßnahmen.
Q: KBW: Rundbrief Nr. 16, Freiburg 10.1.1974

Freiburg_KBW744

Freiburg_KBW745

Freiburg_KBW850

Freiburg_KBW851


16.01.1974:
In Freiburg wird die Veranstaltung des KBW "Kampf den Notstands- und Krisenmaßnahmen der Bourgeoisie", laut KJB, von rund 600 Lehrlingen, Lehrern, Schülern, Studenten und Kollegen (u.a. vom Bau, von Hellige, der Post und der DruPa) sowie von KPD und KPD/ML besucht.
Q: Kommunistische Jugendzeitung Nr. 1, Freiburg 11.2.1974, S. 19f

Freiburg_KBW322

Freiburg_KBW323


30.01.1974:
Es erscheinen die 'Palästina-Nachrichten' des Palästinakomitees Freiburg Nr. 5/6 mit dem Beitrag "Araberhetze" zur Ölkrise.
Q: KBW-OG Freiburg, KHG Freiburg, Palästinakomitee Freiburg: Hawatmeh-Rede. Zur Lage des palästinensischen Widerstands und seine nächsten Aufgaben, Freiburg o. J. (1974), S. 37

Juni 1974:
Die Ortsaufbaugruppe Emmendingen des KBW gibt vermutlich im Juni die Broschüre "Kein Kernkraftwerk in besiedelten Gebieten. Kein Kernkraftwerk in Wyhl" heraus mit dem Abschnitt "Was steckt hinter der 'Energiekrise'".
Q: KBW-OAG Emmendingen: Kein Kernkraftwerk in besiedelten Gebieten. Kein Kernkraftwerk in Wyhl, O. O. O. J. (1974), S. 10f

Wyhl_KBW_Emmendingen010

Wyhl_KBW_Emmendingen011


Letzte Änderung: 29.06.2016