Eppelheim

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 4.11.2016


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Dokumente und Hinweise aus Eppelheim im Rhein-Neckar-Kreis vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Eine separate Darstellung gibt es zu dem Druckbetrieb Vereinigte Offset-Druckereien (VOD) Eppelheim.

Aktiv war in Eppelheim KBW, der dort eine Stadtteilzelle sowie zeitweise auch eine Betriebszelle in dem Druckbetrieb VOD hatte, aber auch eine Gruppe der Gesellschaft zur Unterstützung der Volkskämpfe (GUV) und einen KVZ-Lesekreis, sich auch in der § 218-Initiave engagiert. Seine Anhängerin U. Daum unterliegt dem Berufsverbot (vgl. 26.2.1976, März 1976, 18.3.1976, 3.6.1976).

Auch die DKP agitiert offenbar in Eppelheim anläßlich der Stillegung des Metallbetriebes Chrobok (vgl. 20.3.1974) aber auch zum Frauentag (vgl. 20.3.1974).

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

25.03.1968:
Der Ortsausschuß Heidelberg der KfDA veröffentlicht das Programm für den Ostermarsch am 13.4.1968, wobei um Anmeldung der Teilnehmer gebeten wird. Verbreitet wird dieses Programm auch an der Universität Heidelberg.
Quellen: KfDA-OA Heidelberg: Durch die…, Eppelheim 25.3.1968

Heidelberg_1968_101


25.11.1971:
In Heidelberg und Mannheim gibt die KG (NRF) einen 'Kommentar' (vgl. 22.11.1971, 29.11.1971) heraus mit dem Artikel "Entlassungen bei Chrobok", wovon 24 der 35 Kollegen der Diamant-Abteilung betroffen sind.
Q: Kommentar Auf die Aussperrung die richtige Antwort!, Mannheim 25.11.1971, S. 2

Heidelberg_KBW_082


22.01.1972:
Willy Brandt spricht auf der Landtagswahlveranstaltung der SPD in Eppelheim.
Q: Kommentar für die Kollegen der Metallindustrie Für klassenbewußte Delegierte!, Mannheim 9.2.1972, S. 3

Heidelberg_KBW_531


Februar 1972:
Die KG (NRF) Mannheim/Heidelberg (vgl. 27.3.1972) berichtet vermutlich aus dem Februar über eine SPD-Veranstaltung mit Bundeskanzler Willy Brandt in Eppelheim:"
Die Politiker der herrschenden Parteien erzählen der Bevölkerung, daß die Umweltverschmutzung hauptsächlich durch 'Autotreibstoffe, Heizmaterial und Einwegflaschen (!)' verursacht wird (so Innenminister Krause auf der Brandt-Veranstaltung in Eppelheim vor einigen Wochen."
Q: Arbeiter-Zeitung Nr. 3, Mannheim/Heidelberg Apr. 1972, S. 10

16.10.1972:
Auf der kreisweiten Eppelheimer Veranstaltung im Rahmen des Jugendmonats der IG Metall (IGM) werden, laut KAJB (NRF), die Verkäufer der 'Arbeiter-Zeitung' der KG (NRF) aus dem Saal geworfen. Verabschiedet wird eine Vietnamresolution.
Q: Kommunistische Jugendzeitung Nr. 1, Mannheim Nov. 1972, S. 13; Kommentar für die Kollegen der Heidelberger Metallbetriebe Prozentforderung ist Quark - Wir fordern 1 DM, Mannheim o. J. (1972), S. 2

Heidelberg_Kommentar151

Mannheim_KJZ013


Juni 1973:
Der KAJB (NRF) gibt die Nr. 6 seiner 'Kommunistischen Jugendzeitung' (vgl. Mai 1973, 9.7.1973) heraus, die u.a. über die Lehrlinge der Fernmeldeämter Mannheim, Heidelberg und Eppelheim berichtet.
Q: Kommunistische Jugendzeitung Nr. 6, Mannheim Juni 1973

28.06.1973:
In Eppelheim beteiligen sich, laut KBW, 5 000 Einwohner von St. Ilgen, Ilvesheim, Plankstadt, Oftersheim, Ziegelhausen, Dossenheim und Eppelheim an der Demonstration gegen die Eingemeindung nach Heidelberg.
Q: Arbeiter-Zeitung Extrablatt Jeder zur Demonstration am 5.7.! 17 Uhr Bismarckplatz uns o. Nr. (1), Heidelberg 2.7.1973 bzw. o. J. (1973), S. 2 bzw. S. 1

Heidelberg_KBW_AZ436

Heidelberg_KBW_AZ004


11.07.1973:
Die Ortsgruppe Mannheim des KBW gibt zur heutigen Nr. 1 der 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ - vgl. 12.9.1973) ihre 'Mannheimer Arbeiter-Zeitung' (vgl. 20.6.1973, 14.9.1973) als Beilage heraus mit dem Leitartikel "Eingemeindung - Verschlechterung der Lebensbedingungen" zur Eingemeindung von Ilvesheim nach Mannheim sowie Dossenheim, Eppelheim und Ziegelhausen nach Heidelberg.
Q: Mannheimer Arbeiter-Zeitung, Mannheim 11.7.1973, S. 1

Mannheim_KBW830

Mannheim_KBW831


09.01.1974:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 1 (vgl. 19.12.1973, 16.1.1974) heraus. Spenden für den KBW gingen u.a. ein aus Eppelheim.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 1, Mannheim 9.1.1974

06.02.1974:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 3 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 9.1.1974, 20.2.1974) als Beilage heraus mit dem Artikel "Staatliche Preistreiber am Werk" mit dem Bericht "Eppelheim: Höhere Gebühren".
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 3, Heidelberg 1974, S. 2

Heidelberg_KBW_AZ030


20.02.1974:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 4 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 6.2.1974, 6.3.1974) als Beilage heraus mit dem Leitartikel "Mehr Kurzarbeit und Entlassene" in dem berichtet wird von Teroson, aber auch von Chrobok:"
Die Firma Chrobok in Eppelheim, im Besitz der Babcock & Wilcox AG Oberhausen, macht zu und setzt 109 Beschäftigte auf die Straße. Der Grund sollen die rückläufigen Aufträge aus der Schuh-, Auto- und Kunststoffindustrie sein. der Betriebsrat dagegen erklärte, der Auftragsbestand sei gut und bis vor kurzem seien Überstunden geschafft worden. Noch 1970 beim Kauf hatte Babcock erklärt, das Unternehmen solle nicht nur fortgeführt, sondern sogar erweitert werden."
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 4, Heidelberg 1974, S. 1

20.03.1974:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 6 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 6.3.1974, 3.4.1974) als Beilage heraus mit dem Artikel "Die DKP vor den Betrieben" zu ihrer Zeitung 'Der DKP-Kontakt' bei Stotz, die seit mehreren Jahren erscheint, wobei mehrere Extrablätter zur Schließung von Chrobok erschienen.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 6, Heidelberg 1974, S. 3

Heidelberg_KBW_AZ037


20.03.1974:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 6 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 6.3.1974, 3.4.1974) als Beilage heraus mit dem Artikel "DKP-Kulturfirlefanz" zu deren Liederabend zum Frauentag am 8.3.1974 in Eppelheim.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 6, Heidelberg 1974, S. 4

Heidelberg_KBW_AZ038


15.05.1974:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 10 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. Mai 1974, 29.5.1974) als Beilage heraus mit dem Artikel "SPD-Eppelheim. Politik - leicht gemacht" zur SPD-Generalversammlung.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 10, Heidelberg 1974, S. 4

Heidelberg_KBW_AZ050


30.10.1974:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 22 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 16.10.1974, 7.11.1974) als Beilage heraus. Eingeladen wird zum KVZ-Leserkreis in Eppelheim.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 22, Heidelberg 30.10.1974, S. 3

05.12.1974:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 27 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 28.11.1974, 12.12.1974) als Beilage heraus, eingeladen wird zum KVZ-Leserkreis Eppelheim - Pfaffengrund.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung o. Nr. (27), Heidelberg 5.12.1974, S. 2

12.12.1974:
Der KBW gibt seine 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ - vgl. 5.12.1974, 19.12.1974) Nr. 28 heraus. Für Zimbabwe wurde u.a. gespendet in Eppelheim.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 28, Mannheim 12.12.1974

30.01.1975:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 4 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 23.1.1975, 6.2.1975) als Beilage heraus mit dem Artikel "Schlechte Wohnsituation - steigende Mieten. Im 'Sozialen' Wohnungsbau herrschen unglaubliche Zustände. Von einem billigen und guten Wohnen kann überhaupt nicht die Rede sein." mit Berichten auch von der Stadtteilzelle Eppelheim aus der Theodor-Heuss- und der Rathenaustraße.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 4, Heidelberg 30.1.1975, S. 2

Heidelberg_KBW_AZ114


06.02.1975:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 5 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 30.1.1975, 13.2.1975) als Beilage heraus mit dem Artikel "Eppelheim: Den Sozialmietern werden zinslose Riesenkredite abgepreßt", aus der Stadtteilzelle Eppelheim.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 5, Heidelberg 6.2.1975, S. 2

Heidelberg_KBW_AZ120


26.03.1975:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 12 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 20.3.1975, 2.4.1975) als Beilage heraus mit dem Artikel "Ein Arzt für 3.000 Werktätige. Das neue Werksarztgesetz ist ein großer Schwindel" zum überbetrieblichen Werkarztzentrum in Eppelheim.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 12, Heidelberg 26.3.1975, S. 2

Heidelberg_KBW_AZ134


07.05.1975:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 18 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 30.4.1975, 15.5.1975) als Beilage heraus mit dem Artikel "Sozialdemokraten und der § 218" zur Veranstaltung im Jugendclub MM 72 in Eppelheim.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 18, Heidelberg o. J. (1975), S. 2

Heidelberg_KBW_AZ150


10.07.1975:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 27 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 3.7.1975, 17.7.1975) als Beilage heraus mit dem Artikel "Schikanen gegen KVZ-Verkauf" auf dem Markt in Eppelheim und vor Teroson.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung "Nr. 26", Heidelberg o. J. (1975), S. 2

Heidelberg_KBW_AZ168


24.07.1975:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 29 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 17.7.1975, 31.7.1975) als Beilage heraus. Eingeladen wird zu den KVZ-Leserkreisen Eppelheim und Ziegelhausen.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung "Nr. 28", Heidelberg o. J. (1975), S. 4

31.07.1975:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 30 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 24.7.1975, 7.8.1975) als Beilage heraus mit dem Artikel "Mehrheit der Bewohner gegen § 218" zu 6 Häusern im Lerchenweg, Eppelheim, von denen über 50 Unterschriften gesammelt wurden.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 30, Heidelberg 31.7.1975, S. 1

Heidelberg_KBW_AZ179


18.09.1975:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 37 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 11.9.1975, 25.9.1975) als Beilage heraus mit dem Artikel "Die Bevölkerung der Umlandgemeinden soll zur Kasse gebeten werden" zum Zuschuß an die HSB, den bisher nur Eppelheim zahlt, während Nußloch und Schwetzingen auf andere Anbieter verweisen, der Bürgermeister von Leimen aber weich werde.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 37, Heidelberg 18.9.1975, S. 4

Heidelberg_KBW_AZ200


13.11.1975:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 45 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 6.11.1975, 20.11.1975) als Beilage heraus mit dem Leitartikel "Solidarität mit dem nationalen Befreiungskampf des Volkes von Oman!" mit dem Aufruf zur Veranstaltung am 18.11.1975 in der Stadthalle und den Veranstaltungen des Nahostkomitees (NOK) in der Altstadt, in Eppelheim, Pfaffengrund und Ziegelhausen.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 45, Heidelberg 13.11.1975, S. 1

29.01.1976:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 4 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 22.1.1976, 5.2.1976) als Beilage heraus mit dem Artikel "Eppelheim: Oman Basar verboten".
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 4, Heidelberg 29.1.1976, S. 4

Heidelberg_KBW_AZ262


05.02.1976:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 5 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 29.1.1976, 12.2.1976) als Beilage heraus mit dem Artikel "Omanunterstützung lässt sich nicht verbieten" aus Eppelheim.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 5, Heidelberg 5.2.1976, S. 4

Heidelberg_KBW_AZ269

Heidelberg_KBW_AZ270


26.02.1976:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 8 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 19.2.1976, 4.3.1976) als Beilage heraus mit dem Artikel "Lehrerin wegen Singens der 'Internationale' aus dem Schuldienst entlassen" zum Berufsverbot gegen Ursel Daum an der Volksschule Eppelheim.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 8, Heidelberg o. J. (1976), S. 4

Heidelberg_KBW_AZ293


März 1976:
Die Sektion Schulkampf der Gesellschaft zur Unterstützung der Volkskämpfe (GUV) Heidelberg des KBW gibt die Broschüre "Erziehung in Ehrfurcht vor Gott und dem Geldsack. Wilhelm Hahn gewidmet" heraus mit einem Offenen Brief gegen das Berufsverbot gegen Frau Daum, Klassenlehrerin der Klasse 4c der Friedrich-Ebert-Schule in Eppelheim.
Q: GUV-Sektion Schulkampf: Erziehung in Ehrfurcht vor Gott und dem Geldsack. Wilhelm Hahn gewidmet, Heidelberg März 1976, S. 9

Heidelberg_GUV222


18.03.1976:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 11 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 11.3.1976, 25.3.1976) als Beilage heraus mit dem Artikel "Kreisgemeinden wollen keinen Tribut für Zundels Stadtplanungspolitik zahlen" zu den HSB-Zuschüssen, die von Eppelheim und Neckargemünd gezahlt werden, während Leimen, Schwetzingen und weitere sechs Gemeinden sich weigern.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 11, Heidelberg 18.3.1976, S. 3

Heidelberg_KBW_AZ315


18.03.1976:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 11 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 11.3.1976, 25.3.1976) als Beilage heraus mit dem Artikel "Sofortige Einstellung der Lehrerin Daum" zum Berufsverbot an der Friedrich-Ebert-Schule Eppelheim bzw. der KBW-Wahlveranstaltung dort am 4.3.1976 mit 22 Menschen.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 11, Heidelberg 18.3.1976, S. 3

Heidelberg_KBW_AZ316


25.03.1976:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 12 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 18.3.1976, 30.3.1976) als Beilage heraus mit dem Artikel "Eppelheim Scheffelstraße 12: Mancher Stall ist ein Palast dagegen" zu den dortigen Wohnungen für ausländische Arbeiter.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 12, Heidelberg 25.3.1976, S. 2

Heidelberg_KBW_AZ321

Heidelberg_KBW_AZ322


30.03.1976:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt ein Extra "Strauss in Eppelheim: Kein Boden für die Reaktion gutgemacht!" ihrer 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 25.3.1976, 1.4.1976) in einer Auflage von 10 000 Stück zum Besuch von FJS (CSU) am selben Tag heraus, die aber offenbar erst am 31.3. verteilt wird.
Q: Arbeiter-Zeitung - Extra Strauss in Eppelheim: Kein Boden für die Reaktion gutgemacht!, Heidelberg 30.3.1976, S. 1

Heidelberg_KBW_AZ413


16.04.1976:
Der KBW (vgl. 23.4.1976) berichtet über die Behinderungen gegen ihn bei der Stadtratswahl in Heidelberg (vgl. 15.4.1976, 17.4.1976):"
Festnahme mehrerer Plakatkleber in Eppelheim, Beschlagnahmung ihres Wagens, Durchsuchung zweier Wohnungen ohne richterlichen Durchsuchungsbefehl (Begründung: 'Gefahr im Verzug')."
Q: Arbeiter-Zeitung - Extra Weitere Beschlagnahmung gegen KBW-Wahlplakat: Zundel will die Weltanschauung der Arbeiterklasse verbieten, Heidelberg 23.4.1976, S. 1

20.05.1976:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 20 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 13.5.1976, 27.5.1976) heraus mit dem Artikel "100 DM für Kambodscha gesammelt" von der Zelle Eppelheim.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 20, Heidelberg 20.5.1976, S. 3

Heidelberg_KBW_AZ364


03.06.1976:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 22 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 27.5.1976, 10.6.1976) als Beilage heraus mit den Artikeln "Teldix: Sofortige Einstellung einer Krankenschwester", da der Anschluß an das Werksärztezentrum Eppelheim nicht ausreichend sei und "Oberschulamt: Entlassung wegen Singens der 'Internationale' ist rechtens" zum Berufsverbot gegen Ursula Daum in Eppelheim.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 22, Heidelberg 3.6.1976, S. 2

Heidelberg_KBW_AZ377

Heidelberg_KBW_AZ378


09.02.1977:
Die Zelle Teroson Heidelberg des KBW gibt einen 'Kommentar für die Kollegen von Teroson' (vgl. 3.11.1976) heraus mit dem Artikel "Der Kampf gegen das verrottete Schulwesen wird geführt!" u.a. zum Schulzentrum Eppelheim.
Q: Kommentar für die Kollegen von Teroson 6,9 % = Lohnraub! 174 DM Festgeld muß her!, Heidelberg 9.2.1977, S. 7f

Heidelberg_Kommentar059

Heidelberg_Kommentar060


28.04.1977:
Die KBW-Zelle Eppelheim berichtet:"
Gewehre für die Jugend Zimbabwes

Eppelheim. Am 28.4. gingen Mitglieder des KBW ins katholische Jugendzentrum, um mit den Jugendlichen zu beraten, wie sie die Kampagne 'Gewehre für die Jugend Zimbabwes' unterstützen können. Da drehte der 'liberale' Charly, Leiter eines politischen Arbeitskreises im JZ, durch. Er nannte die Befreiungskämpfer 'Terroristen' und die könne das JZ nicht unterstützen. In der weiteren Debatte drohte er mit Polizei. Mit seinen Gehilfen aus der Leitung schüchterte er die Jugendlichen ein und hielt sie von den Genossen fern. Die Zelle hat jetzt mit einem Flugblatt eingegriffen, das an die Jugendlichen im Ort verteilt wird, um die Debatte über Jugendzentren in Selbstverwaltung voranzutreiben."
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Unterer Neckar Nr. 20, Mannheim 16.5.1977, S. 1

20.06.1977:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 25 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "Abtreibung nur bei Zustimmung zur Zwangssterilisation" von der GUV Eppelheim und der § 218-Initiative Eppelheim.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Unterer Neckar Nr. 25, Mannheim 20.6.1977, S. 3

Unterer_Neckar_KBW150


27.06.1977:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 26 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "Zeugnisse. 'Das ist wie in dem Betrieb, in dem ich arbeite'" zu einem griechischen Grundschüler in Eppelheim bzw. dem Griechisch-Unterricht am Ort, von der Zelle VOD.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Unterer Neckar Nr. 26, Mannheim 27.6.1977, S. 2

Unterer_Neckar_KBW155

Unterer_Neckar_KBW156


08.08.1977:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 32 eine Bezirksbeilage heraus. KVZ-Leserkreise gibt es auch von der Zelle Eppelheim.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Unterer Neckar Nr. 32, Mannheim 7.8.1977, S. 4

22.08.1977:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 34 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "Deutsches Rotes Kreuz: Mit 'christlicher Nächstenliebe' Ehrenbergs Rentnerbeseitigungspläne durchsetzen" zum DRK, aus Eppelheim.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Unterer Neckar Nr. 34, Mannheim 21.8.1977, S. 3

Unterer_Neckar_KBW221

Unterer_Neckar_KBW222


07.11.1977:
Die Zelle Eppelheim des KBW führt eine Veranstaltung gegen das Krankenversicherungskostendämpfungsgesetz durch. Der KBW berichtet:"
Initiative gegen das Krankenversicherungskostendämpfungsgesetz gegründet

Am 7.11. haben der KBW und das Komitee gegen den § 218 eine Veranstaltung in Eppelheim zum KVKGD durchgeführt. Zahlreiche Rentner, Arbeiter, Krankenschwestern und Pflegeschüler haben von ihren Erfahrungen mit dem KVKDG berichtet. Auf dieser Veranstaltung wurde eine Initiative gegen das KVKGD gebildet, mit dem Ziel, weitere Enthüllungen über dieses Gesetz zusammenzutragen und den Kampf dagegen zu organisieren. Als erster und wichtiger Kampfschritt wurde auf der Veranstaltung einstimmig ein Brief, der den Gewerkschaften und Vertrauensleutekörper der Betriebe dieses Raums zuging, verabschiedet.

Die Initiative trifft sich jeden Mittwoch um 19 Uhr im Prinz Carl in Eppelheim."
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Unterer Neckar Nr. 45 und 47, Mannheim 6.11.1977 bzw. 20.11.1977, S. 2 bzw. S. 3

26.12.1977:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW erstellt eine Bezirksbeilage zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 52 mit dem Artikel "Bürgermeisterwahl in Eppelheim. In der Sache einig" zur Wahl am 29.1.1978.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Unterer Neckar Nr. 52, Mannheim 25.12.1977, S. 3

Unterer_Neckar_KBW357

Unterer_Neckar_KBW358


02.01.1978:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW erstellt eine Bezirksbeilage zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 1 mit dem Artikel "Kindergartenversorgung in Eppelheim. 'ausgewogenes Angebot - teuer und in der Hand der Pfaffen" aus der GUV Eppelheim.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Unterer Neckar Nr. 1, Mannheim 1.1.1978, S. 3

Unterer_Neckar_KBW365


06.02.1978:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 6 mit dem Artikel "Wahlkampfmethoden des Kapitalisten Wild" aus Eppelheim zur Kündigung einer Arbeiterin in dessen Getränkefirma wegen Agitation für den KBW.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Unterer Neckar Nr. 6, Mannheim 6.2.1978, S. 18

Unterer_Neckar_KBW404


Letzte Änderung: 05.11.2016