Heidelberg:
'Kommentar für die Kollegen von Teroson, Febolit und V-Dia' / 'Kommentar für die Kollegen von Teroson'

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 22.6.2015

Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die von der Kommunistischen Gruppe (Neues Rotes Forum) und danach von der Ortsgruppe Heidelberg des Kommunistischen Bundes Westdeutschland (KBW) im Chemiebereich erstellten 'Kommentare', die die allgemeinen 'Kommentare' für Heidelberg bzw. für Mannheim und Heidelberg ergänzten, erschienen nach unserer Sammlung zunächst für Febolit, dann aber bald gemeinsam für Febolit, Teroson und V-Dia, also den gesamten Bereich der Heidelberger IG Chemie, nach der Stillegung von Febolit erschienen sie dann allein für Teroson.

Diese 'Kommentare' können hier bisher nur lückenhaft dokumentiert werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank „Materialien zur Analyse von Opposition“ (MAO)

25.05.1972:
Die KG (NRF) Mannheim / Heidelberg gibt einen 'Kommentar für die Kollegen von Febolit' (vgl. 6.7.1972) heraus zur Anfechtung der Betriebsratswahl (BRW) wegen Übervorteilung der Ausländer.
Quellen: Kommentar für die Kollegen von Febolit Bei FEBOLIT wird die Betriebsratswahl…, Mannheim 25.5.1972; Kommentar für die Kollegen der Metallindustrie Betriebsratswahlen 1972: Im Betrieb mit der Organisierung der klassenbewußten Kollegen beginnen!, Mannheim 31.5.1972, S. 3

06.07.1972:
Die KG (NRF) Mannheim / Heidelberg gibt einen 'Kommentar für die Kollegen von Febolit' (vgl. 25.5.1972, 19.12.1972) heraus zur heutigen Betriebsversammlung, auf der die Entlassung von über 100 Beschäftigten, vor allem Angestellten bekanntgegeben werden solle.
Q: Kommentar für die Kollegen von Febolit Heute wird die Geschäftsleitung…, Mannheim 6.7.1972

03.10.1972:
Vermutlich in dieser Woche gibt die KG (NRF) Mannheim/Heidelberg die Nr. 8 ihrer 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 18.9.1972, 11.10.1972) für Oktober heraus. Arbeiterkorrespondenzen berichten auch über Febolit Heidelberg wo man einen betrieblichen 'Kommentar' herausgab.
Q: Arbeiter-Zeitung Nr. 8, Mannheim Okt. 1972, S. 5

Heidelberg_AZ111


07.12.1972:
Die KG (NRF) Mannheim/Heidelberg gibt die Nr. 10 ihrer 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 14.11.1972, 11.1.1973) heraus mit Arbeiterkorrespondenzen auch von Febolit über den 'Kommentar für die Kollegen von Febolit'.
Q: Arbeiter-Zeitung Nr. 10, Mannheim Dez. 1972, S. 5

Heidelberg_AZ143


19.12.1972:
In Heidelberg gibt die KG (NRF) einen 'Kommentar für die Kollegen von Teroson' (vgl. 6.7.1972, 25.1.1973) heraus.
Q: Arbeiter-Zeitung Nr. 11, Mannheim Jan. 1973, S. 15

25.01.1973:
Die KG (NRF) Mannheim / Heidelberg gibt einen 'Kommentar für die Kollegen von Teroson, Febolit u. V-Dia' (vgl. 19.12.1972, 7.2.1973) heraus mit dem Leitartikel "Mit der Vorbereitung der Tarifrunde jetzt beginnen!" zur Chemietarifrunde (CTR), der auch auf Griechisch, Italienisch und Türkisch erscheint.

Weitere Artikel sind:
- "Jugend-Delegiertenkonferenz am 10. Februar" in der IG Chemie-Verwaltungsstelle Mannheim, wobei Teroson mit 8 Delegierten vertreten sein werde; sowie
- "Betriebsversammlung bei Teroson", wobei auch ein 'Kommentar' vom 19.12.1972 erwähnt wird.
Q: Kommentar für die Kollegen von Teroson, Febolit und V-Dia Mit der Vorbereitung der Tarifrunde jetzt beginnen!, Mannheim 25.1.1973

07.02.1973:
Die KG (NRF) Mannheim / Heidelberg gibt einen 'Kommentar für die Kollegen von Teroson, Febolit u. V-Dia' (vgl. 25.1.1973, 22.3.1973) heraus mit dem Leitartikel "Für eine ausreichende Lohnerhöhung in Mark und Pfennig!" zur Chemietarifrunde (CTR), der gekürzt auch auf Griechisch und Türkisch erscheint.

Weitere Artikel sind:
- "Jugenddelegiertenkonferenz: Fordern wird DM 160.-!" zur Jugend-DK der IG Chemie-Verwaltungsstelle Mannheim am 10.2.1973;
- "Febolit: Prozeß gegen den Kommentar - ein Schlag ins Wasser"; sowie
- "Teroson: Telefongespräch mit Kollege Stabwasser".

Angekündigt wird für den nächsten Tag der Verkauf der 'Arbeiter-Zeitung' Nr. 2 (vgl. 31.1.1973).
Q: Kommentar für die Kollegen von Teroson, Febolit und V-Dia Für eine ausreichende Lohnerhöhung in Mark und Pfennig!, Mannheim 7.2.1973

22.03.1973:
Die KG (NRF) Mannheim / Heidelberg gibt einen 'Kommentar für die Kollegen von Teroson, Febolit u. V-Dia' (vgl. 7.2.1973, 4.4.1973) heraus mit dem Leitartikel "Heute 1. Sitzung der Tarifkommission. Jetzt Tarifforderung in den Betrieben aufstellen!" zur Chemietarifrunde (CTR) und dem Artikel "Stabwasser für Lohnabbau und Spaltung" zur Vertrauensleutedelegiertenkonferenz der IG Chemie Verwaltungsstelle Mannheim am 17.3.1973.
Q: Kommentar für die Kollegen von Teroson, Febolit und V-Dia Heute 1. Sitzung der Tarifkommission. Jetzt Tarifforderung in den Betrieben aufstellen!, Mannheim 22.3.1973

04.04.1973:
Die KG (NRF) Mannheim / Heidelberg gibt einen 'Kommentar für die Kollegen von Teroson, Febolit u. V-Dia' (vgl. 22.3.1973, 19.4.1973) heraus mit dem Leitartikel "Tarifkommission beschließt 11,5 %. Weg mit der 11,5 %-Forderung!" zur Chemietarifrunde (CTR), der gekürzt auch auf Türkisch erscheint.

Es erscheint auch der Artikel "ÖTV-Mitgliederversammlung: Gegen Lohnabbau und politische Entrechtung!" zur ÖTV-MV vom 30.3.1973 bzw. der ÖDTR sowie zum 1. Mai.

Angekündigt wird für den folgenden Tag der Verkauf der 'Arbeiter-Zeitung' Nr. 4.
Q: Kommentar für die Kollegen von Teroson, Febolit und V-Dia, Mannheim 4.4.1973

19.04.1973:
Die KG (NRF) Mannheim / Heidelberg gibt einen 'Kommentar für die Kollegen von Teroson, Febolit u. V-Dia' (vgl. 4.4.1973, 3.5.1973) heraus mit dem Leitartikel "Bundesschlichtung in Nordrhein: 9,9 %" zur Chemietarifrunde (CTR).

Weitere Artikel sind:
- "Chemie-Kollegen halten nicht mehr still! Warnstreik bei BASF" in Ludwigshafen (vgl. 6.4.1973); sowie
- "Betriebsversammlung bei Teroson", die heute stattfindet.
Q: Kommentar für die Kollegen von Teroson, Febolit und V-Dia Bundesschlichtung in Nordrhein: 9,9 %, Mannheim 19.4.1973

03.05.1973:
Die KG (NRF) Mannheim / Heidelberg gibt einen 'Kommentar für die Kollegen von Teroson, Febolit u. V-Dia' (vgl. 19.4.1973, 14.5.1973) heraus mit dem Leitartikel "Teroson: Betriebsversammlung" zum 19.4.1973 und dem Artikel "Tarifrunde: Kämpfen wir gegen die 9,9 % - Wir brauchen 1 Mark mehr pro Stunde" zur Chemietarifrunde (CTR).
Q: Kommentar für die Kollegen von Teroson, Febolit und V-Dia Teroson: Betriebsversammlung, Mannheim 3.5.1973

14.05.1973:
Die KG (NRF) Mannheim / Heidelberg gibt einen 'Kommentar für die Kollegen von Teroson, Febolit u. V-Dia' (vgl. 3.5.1973, 9.10.1973) heraus unter der Schlagzeile "Heute Tarifverhandlung! Kämpfen wir gegen Lohnabbau!" zur Chemietarifrunde (CTR).

Der Artikel erscheint gekürzt auch auf Italienisch und Türkisch.
Q: Kommentar für die Kollegen von Teroson, Febolit und V-Dia Heute Tarifverhandlung! Kämpfen wir gegen Lohnabbau!, Mannheim 14.5.1973

09.10.1973:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt einen 'Kommentar für die Kollegen von Teroson' (vgl. 14.5.1973, 15.11.1973) heraus mit dem Leitartikel "Streik im Kölner Chemiewerk" zu Clouth, Köln.

Weitere Artikel sind:
- "Schwere Unfälle bei Teroson" zu den Arbeitsunfällen;
- "Chemie: sofortige Lohnerhöhung ist notwendig" zum Streik bei Schering Berlin (vgl. 25.9.1973, 28.9.1973);
- "Bombendrohung" bei Teroson Werk III; sowie
- "Umweltschutz bei Teroson. Mit Profit geht alles besser".

Angekündigt wird der morgige Verkauf der 'KVZ' Nr. 4.
Q: Kommentar für die Kollegen von Teroson Streik im Kölner Chemiewerk, Heidelberg 9.10.1973

15.11.1973:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt einen 'Kommentar für die Kollegen von Teroson, Febolit u. V-Dia' (vgl. 9.10.1973, 30.11.1973) heraus mit dem Leitartikel "Der Lohn wird immer weniger wert" zur Inflation.

Weitere Artikel sind:
- "Klausenpfad-Bewohner erzwingen Rücknahme der Stromsperre" zum Mietstreik im Studentenwohnheim;
- "Neue Siege: Guinea-Bissau von der UNO anerkannt";
- "Massenentlassung bei Febolit" wovon 41 Kollegen betroffen sind, während die restlichen 100 Kurzarbeit machen müssen;
- "Mannesmann geht voran" zum Streik in Duisburg-Huckingen für die Weiterzahlung der Teuerungszulage (TZL); sowie
- "Gibt es Frieden im Nahen Osten?" mit dem Aufruf zur Veranstaltung am 16.11.1973.
Q: Kommentar für die Kollegen von Teroson, Febolit und V-Dia Der Lohn wird immer weniger wert, Mannheim 15.11.1973

30.11.1973:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt einen 'Kommentar für die Kollegen von Teroson' (vgl. 15.11.1973, 21.3.1974) heraus mit dem Leitartikel "Teroson: Immer mehr Unfälle - Gemeinsam gegen die Antreiberei!" zu den Arbeitsunfällen, der gekürzt auch auf Italienisch erscheint.

Weitere Artikel sind:
- "Arbeitsbedingungen im sozialistischen Albanien. Der Mensch steht an erster Stelle;
- "Ölkrise. Shell: 150 % mehr Gewinn im 1. Halbjahr 73! Sachverständigenrat: Lohnerhöhungen müssen unter 11 % liegen!";
- "Chemie-Kapitalisten machen schon den nächsten Raubzug" zu den Aktivitäten von Hoechst in Angola;
- "Ölrationierung und Fahrverbot";
- "Solidarität mit dem Kampf des Volkes im Iran" mit dem Aufruf zur Demonstration in Köln am 1.12.1973 und zur Veranstaltung in Heidelberg am 29.11.1973; sowie
- "China Bericht einer Reisegruppe des KAJB" mit dem Aufruf zur Veranstaltung am 30.11.1973.
Q: Kommentar für die Kollegen von Teroson Teroson: Immer mehr Unfälle - Gemeinsam gegen die Antreiberei!, Heidelberg 30.11.1973

21.03.1974:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt einen 'Kommentar für die Kollegen von Teroson' (vgl. 30.11.1973, 11.9.1974) in einer Auflage von 550 Stück heraus unter der Schlagzeile "Ungenießbarer Kantinenfraß". Hingewiesen wird auf den Verkauf der 'KVZ' zur Zeit der Verteilung.
Q: Kommentar für die Kollegen von Teroson Ungenießbarer Kantinenfraß, Heidelberg 21.3.1974

11.09.1974:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt einen 'Kommentar für die Kollegen von Teroson' (vgl. 21.3.1974, 3.11.1976) heraus mit dem Leitartikel "Das chilenische Volk braucht unsere Solidarität!" mit dem Aufruf zur Veranstaltung am 13.9.1974 in Heidelberg und der bundesweiten Demonstration in Frankfurt am 14.9.1974.

Es erscheint auch der Artikel "Prozeß gegen fristlose Kündigung der Kollegin Krenkler".
Q: Kommentar für die Kollegen von Teroson Das chilenische Volk braucht unsere Solidarität!, Heidelberg 11.9.1974

03.11.1976:
Die Zelle Teroson Heidelberg des KBW gibt einen 'Kommentar für die Kollegen von Teroson' (vgl. 9.11.1974, 9.2.1977) in einer Auflage von 550 Stück heraus mit dem Leitartikel "Betriebsunfälle: Schuld ist die Profitgier!".

Weitere Artikel sind:
- "Verbot der Akkordarbeit!" zu den Frauen;
- "Die kommunistische Stadträtin muß ihren Platz wieder einnehmen!" zu Helga Rosenbaum, wobei für die Broschüre "Kein Ausschluß von Helga Rosenbaum aus dem Gemeinderat!" geworben wird;
- "In den Gewerkschaften muß ein großer Kampf für den Lohn vorbereitet werden!" zur Chemietarifrunde (CTR);
- "Merck, Darmstadt: Kein Ausschluß der 8 Jugendvertreter! Solidarität mit der PLO!" zum UVB bzw. zu Palästina;
- "Ja zum § 218 - Nie!", wobei auf das § 218-Komite bei Teroson hingewiesen wird, welches seit einigen Wochen bestehe;
- "Zimbabwe: das Volk setzt den Befreiungskrieg fort!"; sowie
- "Kantinenpreise".
Q: Kommentar für die Kollegen von Teroson Betriebsunfälle: Schuld ist die Profitgier!, Heidelberg 3.11.1976

09.02.1977:
Die Zelle Teroson Heidelberg des KBW gibt einen 'Kommentar für die Kollegen von Teroson' (vgl. 3.11.1976) heraus mit dem Leitartikel "6,9 % = Lohnraub! 174 DM Festgeld muß her!" zur Chemietarifrunde (CTR).

Weitere Artikel sind:
- Bildberichte vom Streik bei Teldix am 26.1.1977 und bei Hoesch PWW Schwerte m 13.1.1977;
- "Prämiensystem - ein Mittel zur Auspressung von Mehrarbeit";
- "Arbeitsunfall: nur 'Behinderung der Produktion'"; sowie
- "Der Kampf gegen das verrottete Schulwesen wird geführt!" u.a. zum Schulzentrum Eppelheim.

Unserem Exemplar beigelegt ist ein Flugblatt "Keine neuen Fahrpreiserhöhungen bei der HSB! Rolf Köhler in den Gemeinderat! Weg mit den HSB-Prozessen! Weg mit den Terrorurteilen gegen Volker Hurrle, Helga Rosenbaum, Jochen Noth, Hajo Husmann!" vom 11.2.1977, das zur Demonstration am 11.2.1977 aufruft.
Q: Kommentar für die Kollegen von Teroson 6,9 % = Lohnraub! 174 DM Festgeld muß her!, Heidelberg 9.2.1977; KBW: Keine neuen Fahrpreiserhöhungen bei der HSB! Rolf Köhler in den Gemeinderat! Weg mit den HSB-Prozessen! Weg mit den Terrorurteilen gegen Volker Hurrle, Helga Rosenbaum, Jochen Noth, Hajo Husmann!, Heidelberg 11.2.1977

Letzte Änderung: 29.06.2016

   Valid HTML 4.01 Transitional   Valid CSS

[ Zum Seitenanfang ]   [ geographische Zwischenübersicht ]   [ thematische Zwischenübersicht ]   [ Hauptübersicht ]