Heidelberg: 1. Mai 1970

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Zum 1. Mai 1970 betreibt der SDS Heidelberg wiederum eine intensive Agitation im Bündnis mit ausländischen, vor allem spanischen Arbeitern, wobei dies hier derzeit allein anhand der 'Roten Kommentare' dokumentiert werden kann.

Über die Maiparolen bzw. die Forderung nach Arbeiterkontrolle kommt es sowohl mit der Berliner KPD/AO und ihrem Maikomitee (vgl. 17.4.1970), aber auch innerhalb des SDS Heidelberg zur Kontroverse (vgl. 15.6.1970).

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

08.04.1970:
In Heidelberg gibt der SDS eine Ausgabe der 'Roten Kommentare' (vgl. 20.3.1970, 17.4.1970) heraus mit dem Leitartikel "1. Mai 70: Kampftag der Arbeiterklasse oder Krampftag des DGB".
Quelle: Rote Kommentare 1. Mai 70: Kampftag der Arbeiterklasse oder Krampftag des DGB, Heidelberg 8.4.1970

Heidelberg_SDS309

Heidelberg_SDS310


17.04.1970:
Die Redaktion der 'Roten Kommentare' des SDS Heidelberg verfasst ein Schreiben an das Maikomitee Berlin zu den von diesem aufgestellten Forderungen nach dem allgemeinen 6-Stundentag und 500.- DM Mindestlohn für Lehrlinge. Ausgeführt wird, dass "ihr in den Betrieben nicht verwurzelt seid und dass ihr die Kampagne 'Arbeiterkontrolle' in veränderter Form weiterführen wollt". Das Maikomitee habe zwei KPD-AOler nach Heidelberg entsandt, die auf der zentralen Redaktionssitzung des SDS Heidelberg am 5.4.1970 verlabten, dass diese Forderungen zum 1. Mai zu propagieren seien. Dem wird nicht Folge geleistet, denn: "Die Arbeiterbewegung lässt sich nicht führen, indem man die bornierten Motivationen auf Bundesebene vereinheitlicht."

Dargestellt werden die eigenen geplanten Mai-Aktionen. Abschließend heißt es:"
Die Redaktion der Roten Kommentare begrüßt Eure Kontaktaufnahme mit uns. Sie sieht in dieser Kontaktaufnahme und in dem Diskussionsstil der Genossen von der KPD-AO einen Fortschritt der Linken in Berlin. Dieser Eindruck wird dadurch bestärkt, dass die KPD-AO von der abstrakten Forderung nach dem 6-Stundentag inzwischen Abstand genommen hat."
Q: Rote Kommentare-Redaktion: An das Maikomitee-Berlin, Heidelberg 17.4.1970

Heidelberg_SDS079

Heidelberg_SDS080

Heidelberg_SDS081

Heidelberg_SDS082

Heidelberg_SDS083


21.04.1970:
In Heidelberg gibt der SDS eine Ausgabe der 'Roten Kommentare' (vgl. 17.4.1970, 29.4.1970) heraus mit dem Leitartikel "1. Mai 1970 Sozialistische Maikundgebung auf dem Universitätsplatz" und dem Artikel "Weiterer Bericht zur Gestaltung des 1. Mai durch den DGB" zu den spanischen Arbeitern und deren Rede auf der Maifeier des DGB.
Q: Rote Kommentare 1. Mai 1970 Sozialistische Maikundgebung auf dem Universitätsplatz, Heidelberg 21.4.1970, S. 1f

Heidelberg_SDS317

Heidelberg_SDS318


29.04.1970:
In Heidelberg gibt der SDS eine Ausgabe der 'Roten Kommentare' (vgl. 21.4.1970, 15.5.1970) heraus mit dem Leitartikel "Sozialistische Maikundgebung 15 Uhr bis 16.15 Uhr auf dem Universitätsplatz", auf der neben E. Becker und Vertretern der spanischen und türkischen Arbeiter auch Bonno Schütter von Klöckner Bremen reden soll.
Q: Rote Kommentare Sozialistische Maikundgebung 15 Uhr bis 16.15 Uhr auf dem Universitätsplatz, Heidelberg 29.4.1970, S. 1f

Heidelberg_SDS325

Heidelberg_SDS326


15.05.1970:
In Heidelberg gibt der SDS eine Ausgabe der 'Roten Kommentare' (vgl. 29.4.1970, 21.5.1970) heraus mit dem Leitartikel "Bericht über den 1. Mai in Heidelberg" und den Artikel "Die Situation in den Betrieben und die Rolle der Gewerkschaften. Rede von Bonno Schütter (Gruppe Arbeiterpolitik - Bremen) am 1. Mai in Heidelberg" und "Löhne u. Preise in der BRD. Rede von Eberhard Becker (SDS) am 1. Mai in Heidelberg".
Q: Rote Kommentare Bericht über den 1. Mai in Heidelberg, Heidelberg 15.5.1970, S. 1ff

Heidelberg_SDS331

Heidelberg_SDS332

Heidelberg_SDS333

Heidelberg_SDS334

Heidelberg_SDS335


10.06.1970:
In Heidelberg gibt der SDS eine Ausgabe der 'Roten Kommentare' (vgl. 21.5.1970, 25.6.1970) heraus mit der "Rede eines spanischen Arbeiters am 1. Mai auf dem Uni'-Platz".
Q: Rote Kommentare Die betriebsnahe Tarifpolitik der I. G. Chemie ist vorläufig am Ende - die Chemie-Arbeiter sind's nicht, Heidelberg 10.6.1970, S. 3f

Heidelberg_SDS353

Heidelberg_SDS354


15.06.1970:
Im SDS Heidelberg wird von Dieter Hildebrandt, Jochen Noth, Joscha Schmierer, Jürgen Sendler und Gerd Steffens "Stellungnahme von 5 Mitgliedern des ZA aus Anlaß seiner Neuwahl" verfasst, in der u.a. auf die Debatte mit Becker und Mangold über die 1. Mai-Parolen eingegangen wird.
Q: Hildebrandt, D. et al: Stellungnahme von 5 Mitgliedern des ZA aus Anlaß seiner Neuwahl, O. O. (Heidelberg) 15.6.1970, S. 2f

Heidelberg_SDS_1970_065

Heidelberg_SDS_1970_066


Letzte Änderung: 31.03.2017