Schwetzingen:
Kreiskrankenhaus und Gesundheitswesen

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 25.3.2017


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Dokumente und Hinweise zum Kreiskrankenhaus und zum Gesundheitswesen in Schwetzingen vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Aktiv am Kreiskrankenhaus Schwetzingen ist spätestens ab dem Frühjahr 1974 der KBW (vgl. 29.5.1974, 12.6.1974). Der KBW ist dann auch von der politischen Entlassung seines Gemeinderatskandidaten Henninger am Kreiskrankenhaus Schwetzingen betroffen (vgl. 7.8.1975, 1.3.1976), agitiert aber weiter am Kreiskrankenhaus (vgl. 23.5.1977, 19.12.1977), greift auch die Praktiken des Rhein-Neckar-Kreises (vgl. 5.5.1977) und die AOK (vgl. 1.8.1977, 22.8.1977) an.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

08.10.1970:
In Speyer erscheint eine Ausgabe des 'Betriebsreports', die sich u.a. mit Arbeitsunfällen und der 'Bild'-Zeitung befaßt. Bei dem ersten Thema wird u.a. über das Städtische Krankenhaus Schwetzingen und die Unfallklinik Heidelberg berichtet.
Quelle: Sozialistische Betriebskorrespondenz Nr. 6, Offenbach 12.11.1970

29.05.1974:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 11 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 15.5.1974, 12.6.1974) als Beilage heraus mit dem Artikel "Schwetzingen: Klinikpersonal wehrt sich" vom Kreiskrankenhaus.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 11, Heidelberg 1974, S. 3

Heidelberg_KBW_AZ053


12.06.1974:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 12 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 29.5.1974, 26.6.1974) als Beilage heraus mit dem Artikel "Erfolg am Schwetzinger Krankenhaus".
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung o. Nr. (12), Heidelberg 12.6.1974, S. 2

Heidelberg_KBW_AZ056


27.02.1975:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 8 (vgl. 20.2.1975, 6.3.1975) heraus und berichtet u.a. aus Schwetzingen aus dem ÖTV-Bereich vom Kreiskrankenhaus.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 8, Mannheim 27.2.1975, S. 6

KVZ1975_08_12


07.08.1975:
Die Ortsgruppe Heidelberg des KBW gibt zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 31 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 4.8.1975, 14.8.1975) als Beilage heraus mit dem Artikel "Kommunistischer Arzt gekündigt. Die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst lassen sich die politische Knebelung nicht gefallen - über 100 Unterschriften gegen Entlassung aus politischem Grund" zu Jochen Henninger am Kreiskrankenhaus Schwetzingen, der für den KBW zu den Gemeinderatswahlen kandidierte.
Q: Arbeiter-Zeitung - Ortsbeilage Heidelberg zur Kommunistischen Volkszeitung Nr. 31, Heidelberg 7.8.1975, S. 2

Heidelberg_KBW_AZ182


01.03.1976:
Der KBW gibt in Baden-Württemberg spätestens Anfang dieser Woche zu den Landtagswahlen (LTW) die Broschüre "Weg mit dem Schieß-Erlaß! Weg mit dem KPD-Verbot!" heraus mit dem Abschnitt "Autokorso gegen politische Entlassung" am Kreiskrankenhaus Schwetzingen.
Q: KBW: Weg mit dem Schieß-Erlaß! Weg mit dem KPD-Verbot! mit Beilage Tübingen, Mannheim o. J. (1976), S. 20

Baden_Wuerttemberg_KBW017


05.05.1977:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 18 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "Fristlose Kündigung wegen Arztbesuch. Verlasse die Arbeitsstelle oder du wirst erschossen!" zum Bericht eines ABM-Arbeiters bei der Stadt Ketsch auf der DGB-Maiveranstaltung in Schwetzingen.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Unterer Neckar Nr. 18, Mannheim 5.5.1977, S. 4

Unterer_Neckar_KBW096


23.05.1977:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 21 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "Patienten halbkrank entlassen" zum Kreiskrankenhaus Schwetzingen.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Unterer Neckar Nr. 21, Mannheim 23.5.1977, S. 2

Unterer_Neckar_KBW116


01.08.1977:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 31 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "AOK: Pflege nur, wenn unbedingt erforderlich" zum Kreiskrankenhaus Schwetzingen.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Unterer Neckar Nr. 31, Mannheim 31.7.1977, S. 4

Unterer_Neckar_KBW199


22.08.1977:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 34 eine Bezirksbeilage heraus. Berichtet wird auch:"
Seit Juni Arbeit ohne Lohn

Schwetzingen. Der Rebstein-Werbemittel-Kapitalist zahlt seit Juni keine Löhne mehr. Jetzt hat die AOK Arbeiter angeschrieben, sie sollten ihre Beiträge selbst bezahlen. Woher denn? Die Beschäftigten beraten über Maßnahmen gegen die Geschäftsleitung."
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Unterer Neckar Nr. 34, Mannheim 21.8.1977, S. 2

19.12.1977:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW erstellt eine Bezirksbeilage zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 51 mit dem Leitartikel "Der Dienstherr will kostenlose Mehrarbeit erzwingen. '…Überstunden leisten, ohne Frage nach Geld, einfach aus der Verpflichtung ihrer ärztlichen Aufgabe'" der berichtet vom Kreiskrankenhaus Schwetzingen und der dortigen KBW-Betriebszeitung.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Unterer Neckar Nr. 51, Mannheim 18.12.1977, S. 1

Unterer_Neckar_KBW345


Letzte Änderung: 25.03.2017