RKJ Mannheim:
'Was tun - in der Universität' / 'Was tun - Korrespondenz für Fachhochschulen, Universität und Zweiter Bildungsweg' / 'Was tun - Fachhochschulzeitung' (1970 - 1972)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin

Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Von den Publikationen der Revolutionär Kommunistischen Jugend (RKJ) der Gruppe Internationaler Marxisten (GIM) für den Hochschulbereich in Mannheim können hier bisher nur einige Ausgaben der 'Was tun' mit wechselnden Titeln dokumentiert werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank „Materialien zur Analyse von Opposition“ (MAO)

Oktober 1970:
Die Studentengruppe der RKJ Mannheim der GIM gibt vermutlich im Oktober die Nr. 1 ihrer 'Was tun - in der Universität' (vgl. Nov. 1970) heraus, in der sie "die Grundzüge unseres Programms" darlegt.
Quelle: Was tun - in der Universität Nr. 1, Mannheim o. J. (1970)

November 1970:
Die Studentengruppe der RKJ Mannheim der GIM gibt vermutlich im November die Nr. 2 ihrer 'Was tun - in der Universität' (vgl. Okt. 1970, 7.12.1970) heraus, in der sie die Forderung nach einem Lehrstuhl für politische Ökonomie erhebt.
Q: Was tun - in der Universität Nr. 2, Mannheim o. J. (1970)

07.12.1970:
Die Studentengruppe der RKJ Mannheim der GIM gibt vermutlich in dieser Woche die Nr. 3 ihrer 'Was tun - in der Universität' (vgl. Nov. 1970, 21.12.1970) heraus, zur Notwendigkeit sich für Büchertische als Hochschulgruppe eintragen zu lassen, in der sie für den 15.12.1970 zum Teach-In "Stoppt Zeitel" im Rahmen der Aktion "Stoppt Strauß" (FJS) aufruft.
Q: Was tun - in der Universität Nr. 3, Mannheim o. J. (1970)

21.12.1970:
Die Studentengruppe der RKJ Mannheim der GIM gibt vermutlich Anfang dieser Woche die Nr. 4 ihrer 'Was tun - in der Universität' (vgl. 7.12.1970, 19.4.1971) heraus unter der Schlagzeile "Kein Platz für einen Marxisten in der Abteilung VWL?"
Q: Was tun - in der Universität Nr. 4, Mannheim o. J. (1970)

19.04.1971:
Die Gruppe Mannheim der RKJ der GIM gibt vermutlich in dieser Woche die Nr. 1 ihrer 'Was tun - Korrespondenz für Fachhochschulen, Universität und Zweiter Bildungsweg' (vgl. 21.12.1970, 23.4.1971) für April zum Preis von 20 Pfennig heraus mit den Artikeln:
- "Über die Funktionen des Leistungs- und Prüfungsdrucks im Kapitalismus";
- "Für die Einführung marxistischer Lehrinhalte und Lehrstühle. Die Forderung nach marxistischen Lehrinhalten und Lehrstühlen am Beispiel der Politischen Ökonomie";
- "Der Kampf um Studentenkontrolle und ein marxistisches Studium an der Höheren Fachschule für Sozialarbeit" (HFS);
- "Über den Kampf der Kollegiaten am Speyer Kolleg um neue Lehrinhalte";
- "Über die Rolle der technischen Intelligenz im Spätkapitalismus";
- "1. Mai - Kampftag der Arbeiterklasse" mit dem Aufruf zum Teach-In am 29.4.1971; sowie
- "24. April - Weltweiter Protesttag" mit dem Aufruf zur Indochina-Demonstration.
Q: Was tun - Korrespondenz für Fachhochschulen, Universität und Zweiter Bildungsweg Nr. 1, Mannheim Apr. 1971

23.04.1971:
Die Studentengruppe der RKJ Mannheim der GIM gibt vermutlich in dieser Woche ihre 'Was tun - in der Universität' (vgl. 19.4.1971, 28.4.1971) heraus mit dem Aufruf zur Podiumsdiskussion "Wider die Untertanenfabrik" am 27.4.1971 in der Ingenieur-Schule, die die RKJ sowie die Basisgruppen an der Ingenieurschule, an der Höheren Fachschule für Sozialarbeit (HFS) und am Speyer-Kolleg gemeinsam mit Dieter Duhm, Aike Blechschmidt und einem Dozenten der Ingenieurschule veranstalten.

Geworben wird für die 'Was tun - Korrespondenz für Fachhochschulen, Universität und Zweiter Bildungsweg' Nr. 1.
Q: Was tun - in der Universität, Mannheim o. J. (1971)

28.04.1971:
Die Studentengruppe der RKJ Mannheim der GIM gibt vermutlich Mitte dieser Woche ein Flugblatt "1. Mai Kampftag der internationalen Arbeiterklasse" ihrer 'Was tun - in der Universität' (vgl. 23.4.1971, 7.6.1971) heraus. Aufgerufen wird zu Demonstration und Kundgebung des DGB.
Q: Was tun - in der Universität 1. Mai Kampftag der internationalen Arbeiterklasse, Mannheim o. J. (1971)

07.06.1971:
Die Gruppe Mannheim der RKJ der GIM gibt vermutlich in dieser Woche die Nr. 2 ihrer 'Was tun - Korrespondenz für Fachhochschulen, Universität und Zweiter Bildungsweg' (vgl. 28.4.1971, 9.6.1971) für Juni zum Preis von 20 Pfennig heraus mit den Artikeln:
- "Alle Studenten und Fachhochschüler müssen am Sternmarsch nach Stuttgart am 15.6.71 teilnehmen!";
- "Das Fachhochschulgesetz - Bedarfsregler der Industrie" zum FHG, wobei vom Streikbeschluss an der Ingenieurschule Mannheim auf der VV am 2.6.1971 berichtet wird;
- "Ernest Mandel in Heidelberg" am 4.5.1971;
- "Wahlplattform der Basisgruppe HFS zur Studentenratswahl (Zusammenfassung)" von der BG HFS;
- "Die Commune lebt!" zur Feier in Paris am 15.716.5.1971; sowie
- "Bürgerliche Wissenschaft - wissenschaftlichen Sozialismus".
Q: Was tun - Korrespondenz für Fachhochschulen, Universität und Zweiter Bildungsweg Nr. 2, Mannheim Juni 1971

09.06.1971:
Die Studentengruppe der RKJ Mannheim der GIM gibt vermutlich Mitte dieser Woche ein Flugblatt "Sternmarsch nach Stuttgart" ihrer 'Was tun - in der Universität' (vgl. 7.6.1971, 11.6.1971) heraus.
Q: Was tun - in der Universität Sternmarsch nach Stuttgart, Mannheim o. J. (1971)

11.06.1971:
Die Studentengruppe der RKJ Mannheim der GIM gibt vermutlich Mitte dieser Woche ein Flugblatt "Zu den Fakultätsversammlungswahlen" ihrer 'Was tun - in der Universität' (vgl. 9.6.1971, 18.6.1971) heraus, in der sie ihre Kandidaten für die Fakultät Philosophie, Erziehungswissenschaften und Psychologie vorstellt.

Aufgerufen wird zum Sternmarsch nach Stuttgart am 15.6.1971, wozu die RKJ einen Bus organisiert.
Q: Was tun - in der Universität Zu den Fakultätsversammlungswahlen, Mannheim o. J. (1971)

18.06.1971:
Die Studentengruppe der RKJ Mannheim der GIM gibt vermutlich Ende dieser Woche ihre 'Was tun - an der HFS (vgl. 11.6.1971, 5.7.1971) unter der Schlagzeile "Spartakus …lügt oder das stalinistische Demokratieverständnis" heraus zum Flugblatt des Spartakus gegen die RKJ bzgl. des Sternmarsches in Stuttgart am 15.6.1971.
Q: Was tun - an der HFS Spartakus …lügt oder das stalinistische Demokratieverständnis, Mannheim o. J. (1971)

05.07.1971:
Die Gruppe Mannheim der RKJ der GIM gibt vermutlich in dieser Woche die Nr. 3 ihrer 'Was tun - Korrespondenz für Fachhochschulen, Universität und Zweiter Bildungsweg' (vgl. 18.6.1971, 26.11.1971) zum Preis von 30 Pfennig heraus mit den Artikeln:
- "800 Ing.-Studenten vom Studium ausgeschlossen - Esslingen indirektes Streikverbot!" zum Sternmarsch vom 15.6.1971 bzw. zum Polizeieinsatz an der Ingenieurschule Esslingen und den dortigen Aktionen gegen die Fahrpreiserhöhungen, aber auch den Demonstrationen der ML am 3.7.1971 in Eßlingen, Heilbronn und Konstanz;
- "Sozialarbeit im Lichte von Spartakus oder die Grablegung es historischen und dialektischen Materialismus" zur AMS Spartakus; sowie
- "Plattform zur Aktionseinheit der Asten von FHS, PHs, Unis im Kampf gegen FHG, HRG, BAFöG und staatl. Repression" zur Landesastenkonferenz (LAK) am 10.7.1971.
Q: Was tun - Korrespondenz für Fachhochschulen, Universität und Zweiter Bildungsweg Nr. 3, Mannheim o. J. (1971)

26.11.1971:
Die Studentengruppe der RKJ Mannheim der GIM gibt vermutlich Ende dieser Woche ihre 'Was tun - in der Universität' (vgl. 5.7.1971, Okt. 1972) unter der Schlagzeile "Solidarität mit dem Streik der Metallarbeiter!" zur Metalltarifrunde (MTR) heraus.
Q: Was tun - in der Universität Solidarität mit dem Streik der Metallarbeiter!, Mannheim o. J. (1971)

Oktober 1972:
Die Fachhochschul-Gruppe der RKJ Mannheim gibt die Nr. 5 ihrer 'Was tun - Fachhochschulzeitung' (vgl. 26.11.1971, Okt. 1972) zum Preis von 50 Pfennig heraus mit einem Titelbild zum Projektstudium.

Enthalten sind die Artikel:
- "Kampf den Exmatrikulationen! Kampf dem FHG!" zum Fachhochschulgesetz;
- "Zur Problematik projektorientiertes Studium", wobei man dies bisher gemeinsam mit der KHG (NRF) ablehnte;
- "Fürsorge (Teil I)" zur Jugendfürsorgeerziehung; sowie
- "Bereich Jugend u. Erwachsenenbildung. Anti-Autoritarismus oder autoritäre Schulung? - Eine falsche Alternative".

Aufgerufen wird zur Mitarbeit im Vietnam-Komitee.
Q: Was tun - Fachhochschulzeitung Nr. 5, Mannheim Okt. 1972

Oktober 1972:
Die FHS-Gruppe der RKJ Mannheim gibt vermutlich im Oktober an der Fachhochschule für Sozialarbeit ein Extra ihrer 'Was tun - Fachhochschulzeitung' (vgl. Okt. 1972) für Vorsemester und 1. Fachsemester heraus, die sich gliedert in die Abschnitte:
- "Als beherrschende Ideologie sind Volksgemeinschaft, Freiheit der Lehre und Wertfreiheit die Ideologie der herrschenden";
- "Ausbildungssektor und Ausbildungssystem - keine Inseln";
- "Eine aktuelle Aufgabe: Analyse der Funktion der Sozialarbeit";
- "Kritik der bürgerlichen Wissenschaft am Beispiel Kirsch";
- "Kirsch's Unfähigkeit: Personelle Unfähigkeit oder Unfähigkeit der bürgerlichen Psychologie";
- "Der Bremsklotz Passivität und seine Ursachen";
- "Linkssektierertum und Rechtsopportunismus keine Alternativen";
- "Verstaatlichung und 'Massenbetrieb'";
- "Die Schalthebel liegen beim Kultusministerium";
- "…die Leistungsschraube anziehen";
- "Die Dozentenschaft - Teil des staatstragenden Beamtentums";
- "Mitbestimmung - Hebel studentischer Einflussnahme?";
- "Die Beteiligung an Gremien kann nur unter taktischen Gesichtspunkten passieren";
- "Verfasste Studentenschaft und politisches Mandat";
- "Geschöpft kann nur noch dort werden, wo etwas zu schöpfen war", wobei auch auf die KHG (NRF) eingegangen wird;
- "Die objektiven Bedingungen und der subjektive Faktor entsprechen sich nicht immer";
- "Die politische Repression im Ausbildungssektor - ein Teil des Angriffs auf die politischen Rechte der Arbeiterbewegung";
- "Das Repressionsinstrumentarium an den Hochschulen";
- "…zunehmende Verwertungsschwierigkeiten des Kapitals";
- "Die Lösung liegt im Angriff auf den Lebensstandard der Arbeiterschaft";
- "Strukturkrise und Ausbildungssystem"; sowie
- "Das Ende sozialdemokratischer Bildungsreform-Euphorie".
Q: Was tun - Fachhochschulzeitung Extra für Vorsemester und 1. Fachsemester, Mannheim o. J. (1972)

Letzte Änderung: 29.06.2016

   Valid HTML 4.01 Transitional   Valid CSS

[ Zum Seitenanfang ]   [ geographische Zwischenübersicht ]   [ thematische Zwischenübersicht ]   [ Hauptübersicht ]