BBC-Süddeutsche Metallwerke (BBC-SMW) Walldorf

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Von BBC - Süddeutsche Metallwerke (SMW) Walldorf findet sich als erster Bericht sogleich die Wahl fortschrittlicher Jugendvertreter, d.h. vermutlich von Anhängern des Kommunistischen Arbeiterjugendbundes - KAJB - (NRF), die vermutlich bereits länger bei BBC-SMW Walldorf tätig sind (vgl. 13.7.1972). Auch bei BBC-SMW aber tritt die konkurrierende KPD auf (vgl. Nov. 1972), was uns nicht nur näheren Aufschluss über die Herkunft der Anleitung der KPD-Anhänger, sondern auch über die damals aktuelle betriebliche Aktivität der Freunde der KG (NRF) bietet, die sich offenbar schon damals in der Herstellung von Mehrheiten üben (vgl. Nov. 1972) und in deren publizistischer Verwertung (vgl. 1.11.1972, 11.1.1972).

Auch mit betrieblichen Publikationen ist die KG (NRF) spätestens Ende 1972 (vgl. 19.12.1972) präsent, verfügt dort auch über ein eigenes Betriebskollektiv, während die KPD kleinbürgerlicher Herkunft seien (vgl. 9.1.1973). Die Wurzeln des Betriebskollektiv liegen allerdings vermutlich eher in der Jugend bei BBC-SMW, die auch in der Folgezeit wiederholt von dort berichtet (vgl. März 1973, Mai 1973) und von einer Jugendvertreterentlassung betroffen ist (vgl. 7.5.1973), aber trotzdem eine eigene Betriebszelle bei BBC-SMW gründet (vgl. 7.7.1973).

Indirekt profitieren auch die Beschäftigten bei BBC-SMW Walldorf dank der illegalen Streikaktionen der Beschäftigten Werkes BBC Mannheim-Käfertal von den Früchten des deutschen Arbeiteraufstandes 1973, eine Teuerungszulage (TZL) wird gewährt, um sie vom eigenen Gesetzesbruch abzuhalten (vgl. 8.5.1973, 15..5.1973, 16.5.1973).

Später agitiert der aus der KG (NRF) hervorgegangene KBW gegen die Arbeitsunfälle (vgl. 22.11.1973) und berichtet vom Streik gegen die Streichung der Überstunden bzw. den Zwangsurlaub und die Kurzarbeit (vgl. 17.12.1973, 19.12.1973).

Dies ist auch nach einer mehrjährigen Lücke dieser Darstellung noch das Thema, wobei aber dann wiederholte Kurzarbeit durch Überstunden begleitet wird (vgl. 24.3.1977, 11.7.1977, 25.7.1977) und zugleich auch Rationalisierung droht (vgl. 12.5.1977). Immerhin aber wurde das Sterbegeld erhöht (vgl. 16.5.1977). Der KBW organisiert den Protest gegen den § 218 (vgl. 26.9.1977), greift aber auch in die Metalltarifrunde ein (vgl. 31.10.1977, 7.11.1977, 23.1.1978, 6.2.1978, 20.2.1978), bereitet die Betriebsratswahlen vor (vgl. 13.2.1978) und berichtet weiter von SMW-BBC (vgl. 1.5.1978, 19.6.1978).

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

13.07.1972:
Die KG (NRF) Mannheim/Heidelberg gibt einen vierseitigen 'Kommentar für die Kollegen der Metallindustrie' (vgl. 31.5.1972, 27.7.1972) heraus.
In "Die Jugendvertretung zu einem Instrument der konsequenten Interessenvertretung machen!" wird u.a. von BBC - Süddeutsche Metallwerke (SMW) Walldorf die Wahl fortschrittlicher Jugendvertreter kundgetan.
Quelle: Kommentar für die Kollegen der Metallindustrie,Heidelberg/Mannheim 13.7.1972

November 1972:
In Wiesloch bei der Schnellpresse und in Walldorf bei BBC-Süddeutsche Metallwerke (SMW) wird, laut KG (NRF), ein Flugblatt der KPD Karlsruhe zur Metalltarifrunde verteilt, welches sich gegen die steigende Arbeitshetze in Karlsruher Betrieben wendet und ein Mitglied der IGM Ortsverwaltung Karlsruhe angegriffen habe.
Mit diesem Flugblatt seien die Wieslocher Sympathisanten treffsicher auf die Probleme der Kollegen eingegangen, sammelten doch die Lehrlinge gerade Unterschriften für eine Lohnforderung von 160 DM.
Q: Arbeiter-Zeitung Nr.11,Mannheim/Heidelberg Jan. 1973

November 1972:
Der Kommunistische Arbeiterjugendbund (Neues Rotes Forum) Mannheim/Heidelberg (KAJB (NRF)) gibt erstmals seine 'Kommunistische Jugendzeitung' (KJZ) (vgl. 11.2.1972) heraus. Die Metall-Lehrlinge sammeln derzeit Unterschriften für eine Lohnerhöhung von 160 DM, wofür bei BBC-SMW Walldorf 25 von 35 unterschrieben haben.
Q: Kommunistische Jugendzeitung Nr.1,Mannheim Nov. 1972, S. 7

Mannheim_KJZ007


01.11.1972:
Vermutlich in dieser Woche gibt die KG (NRF) Mannheim/Heidelberg die Nr.9 ihrer 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 3.10.1972, 4.12.1972) heraus. Eingegangen wird u.a. auch auf die 35 Lehrlinge bei BBC-Süddeutsche Metallwerke Walldorf.
Q: Arbeiter-Zeitung Nr.9,Mannheim/Heidelberg Nov. 1972

11.12.1972:
Frühestens heute gibt der KAJB (NRF) Mannheim/Heidelberg die Nr.2 seiner 'Kommunistischen Jugendzeitung' (vgl. Nov. 1972, 15.1.1973) heraus, die u.a. über BBC SMW Walldorf berichtet.
Q: Kommunistische Jugendzeitung Nr.2,Mannheim Dez. 1972, S. 14

Mannheim_KJZ032


19.12.1972:
Kurz vor Weinachten findet, laut KG (NRF), bei BBC-SMW Walldorf eine Betriebsversammlung statt, zu der das Betriebskollektiv der KG (NRF) einen 'Kommentar für die Kollegen von SMW' herausgibt.
Q: Arbeiter-Zeitung Nr.11,Mannheim/Heidelberg Jan. 1973

09.01.1973:
Vermutlich in dieser Woche gibt die KG (NRF) Mannheim/Heidelberg die Nr.11 ihrer 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 4.12.1972, 31.1.1972) heraus. In Heidelberg gibt es jetzt auch schon bzw. bald Zellen mit eigenen 'Kommentaren' u.a. bei SMW Walldorf. Zur KPD heißt es u.a.:"
Eine Gruppe von Oberschülern und Studenten verkauft seit einiger Zeit in Wiesloch vor den Betrieben Süddeutsche Metallwerke (SMW) und Schnellpresse die 'Rote Fahne'."
Auch eine Arbeiterkorrespondenz kommt von SMW.
Q: Arbeiter-Zeitung Nr.11,Mannheim/Heidelberg Jan. 1973

März 1973:
Vermutlich erst im März gibt der KAJB (NRF) Mannheim/Heidelberg die auf Feb./März datierte Nr.4 seiner 'Kommunistischen Jugendzeitung' (vgl. 15.1.1973, Mai 1973) heraus. U.a. beschäftigt man sich mit BBC-SMW Walldorf.
Q: Kommunistische Jugendzeitung Nr.4,Mannheim Feb./März 1973, S. 14f

Mannheim_KJZ077

Mannheim_KJZ078


Mai 1973:
Im Mai gibt der KAJB (NRF) Mannheim/Heidelberg die Nr.5 seiner 'Kommunistischen Jugendzeitung' (vgl. März 1973, Juni 1973), die u.a. über SMW Walldorf berichtet.
Q: Kommunistische Jugendzeitung Nr.5,Mannheim Apr./Mai 1973, S. 16f

Mannheim_KJZ105

Mannheim_KJZ106


07.05.1973:
Vermutlich in dieser Woche gibt die KG (NRF) Mannheim/Heidelberg die Nr.5 ihrer 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 25.4.1973, 4.6.1973) heraus. Das Betriebskollektiv BBC-SMW Walldorf meldet eine Jugendvertreterentlassung.
Q: Arbeiter-Zeitung Nr.5,Mannheim/Heidelberg Mai 1973

08.05.1973:
Die gestern erstreikte Teuerungszulage bei BBC in Mannheim-Käfertal wird heute, laut KG (NRF), als auch für die Werke BBC Eberbach, BBC-Stotz Heidelberg und BBC-SMW Walldorf gültig erklärt.
Q: Arbeiter-Zeitung Nr.5,Mannheim/Heidelberg Juni 1973

15.05.1973:
Die KG (NRF) gibt in Heidelberg einen 'Kommentar für die Kollegen von Stotz' (vgl. 28.11.1972, 19.6.1973) heraus unter der Schlagzeile "Für eine neue Tarifrunde zum jetzigen Zeitpunkt! In mehreren BBC-Betrieben: 20 Pfennig mehr Lohn" zur Metalltarifrunde (MTR) bzw. der Teuerungszulage (TZL) von 20 Pfennig bei den BBC-Werken in Eberbach, bei SMW Walldorf und Stotz Heidelberg bzw. den Forderungen nach TZL in Heidelberg bei Mecano und Harvester sowie anderswo.
Q: Kommentar für die Kollegen von Stotz Für eine neue Tarifrunde zum jetzigen Zeitpunkt! In mehreren BBC-Betrieben: 20 Pfennig mehr Lohn, Mannheim 15.5.1973

Heidelberg_Kommentar115

Heidelberg_Kommentar116


16.05.1973:
In Walldorf gibt das Betriebskollektiv SMW der KG (NRF) Mannheim / Heidelberg einen 'Kommentar für die Kollegen von SMW' (vgl. 14.6.1972) heraus mit dem Leitartikel "20 Pfennig mehr - auch für die Angestellten und Lehrlinge!".

Weitere Artikel sind:
- "Die Profite steigen - auf unseren Knochen!";
- "In der ganzen BRD: Kampf für innerbetriebliche Lohnerhöhungen!" zu den Teuerungszulagen (TZL);
- "Vorgezogene Tarifverhandlungen jetzt!";
- "Den Nagel auf den Kopf getroffen! zur Betriebsversammlung; sowie
- "Letzte Meldungen", worin es heißt:"
Bei Mecano Heidelberg streiken die Kollegen ab gestern 11 Uhr für ihre Forderung nach 47 Pfennig innerbetriebliche Lohnerhöhung.

Bei der Schnellpresse Wiesloch streiken seit gestern früh die ausländischen Kollegen gegen eine von den Schnellpresse-Kapitalisten geplante Urlaubszeitverkürzung und für 6 Wochen Urlaub für alle!

Bei BBC-Stotz-Kontakt begannen gestern die Kollegen damit, Unterschriften dafür zu sammeln, daß auch die Angestellten und Lehrlinge 20 Pfennig mehr bekommen -

MACHEN WIR DES DEN STOTZ-KOLLEGEN NACH!"

Angekündigt wird der Verkauf der 'Arbeiter-Zeitung' Nr. 5 bei Betriebsschluß.
Q: Kommentar für die Kollegen von SMW 20 Pfennig mehr - auch für die Angestellten und Lehrlinge!, Mannheim 16.5.1973

Heidelberg_Kommentar127

Heidelberg_Kommentar128

Heidelberg_Kommentar129

Heidelberg_Kommentar130

Heidelberg_Kommentar131


07.07.1973:
Der KAJB (NRF) Mannheim/Heidelberg beginnt seine erste Gesamtmitgliederversammlung, auf der ein Rechenschaftsbericht des Zentralen Ausschusses verabschiedet wird und der KAJB sich politisch dem KBW unterstellt, weswegen das 'NRF' im Namen fortfällt.
Eine dritte Ortsgruppe des KAJB neben Mannheim und Heidelberg arbeitet in Wiesloch und ist in die Zellen Jugendzentrum, Antiimperialismus und BBC-SMW Walldorf gegliedert. Ortsaufbaugruppen hat der KAJB in Walldorf, Sinsheim und Neckargemünd.
Q: Kommunistische Jugendzeitung Nr.8,Mannheim Sept. 1973

22.11.1973:
Die Ortsgruppen Heidelberg und Wiesloch des KBW geben zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 7 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 24.10.1973, 3.12.1973) als Beilage heraus mit dem Artikel "SMW Walldorf. Unfall in der Stanzerei" von der Betriebsaufbauzelle SMW.
Q: Arbeiter-Zeitung - Beilage der Kommunistischen Volkszeitung für Heidelberg und Wiesloch o. Nr. (7), Heidelberg o. J. (1973), S. 2

Heidelberg_KBW_AZ021

Heidelberg_KBW_AZ022


17.12.1973:
Der KBW (vgl. 19.12.1973) berichtet:"
Wiesloch 17.12. bei BBC (SMW) in Walldorf streikten für mehrere Stunden die Kollegen im Werkzeugbau. Der Streik richtet sich gegen die völlige Streichung der Überstunden, was für alle Kollegen weitere große Lohneinbußen bedeutet. darüberhinaus wurde im Betrieb bekannt, daß 20 Kollegen entlassen werden, an die Feiertage 3 Tage Zwangsurlaub angehängt werden und es ab Januar Kurzarbeit geben wird. Der Betriebsrat soll dazu bereits seine Zustimmung gegeben haben."
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 9, Mannheim 19.12.1973, S. 5

19.12.1973:
Die Ortsgruppen Heidelberg und Wiesloch des KBW geben zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 9 eine 'Arbeiter-Zeitung' (vgl. 3.12.1973, 9.1.1974) als Beilage heraus mit dem Artikel "Warnstreik gegen Kurzarbeit bei SMW Walldorf" am 14.12.1973, aus einem 'Kommentar' der Aufbauzelle SMW der Ortsgruppe Wiesloch.
Q: Arbeiter-Zeitung - Beilage der Kommunistischen Volkszeitung für Heidelberg und Wiesloch Nr. 9, Heidelberg o. J. (1973), S. 1

Heidelberg_KBW_AZ025


24.03.1977:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 12 eine Bezirksbeilage heraus. Berichtet wird:"
Kurzarbeit und gleichzeitig Überstunden

Wiesloch. seit 11.3. wird bei den Süddeutschen Metallwerken (SMW) kurzgearbeitet. Vorgesehen ist die Kurzarbeit bis Ende Juni. Ausgenommen von der Kurzarbeit ist die Vorfertigung, in der Dunstfilterteile ausgestanzt werden. Hier werden sogar Überstunden gemacht. Letzten Samstag wurde ebenfalls gearbeitet. Die Arbeiter am Montageband der Dunstfilter müssen also in den 4 Arbeitstagen die erhöhte Produktion der Dunstfilterschatullen verarbeiten. Tägliche Produktionserhöhung von früher 1 300 - 1 400 auf 1 800 Stück."
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Unterer Neckar Nr. 12, Mannheim 24.3.1977, S. 2

12.05.1977:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 19 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "SMW-Betriebsversammlung. Widerstand gegen Rationalisierung", aus dem 'Kommentar' der Zelle Wiesloch.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Unterer Neckar Nr. 19, Mannheim 12.5.1977, S. 2

Unterer_Neckar_KBW099


16.05.1977:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 20 eine Bezirksbeilage heraus. Berichtet wird von den SMW:"
50.- Mark mehr fürs Sterben

Walldorf. Süddeutsche Metall-Werke (BBC). 'Das Sterbegeld wird von 750 DM auf 800 DM erhöht' meldete die Betriebsleitung auf der letzten Betriebsversammlung. Geklatscht hat dazu keiner. Es ist halt für die Kapitalisten günstiger, einmalig 800 DM für einen toten Arbeiter zu zahlen, als ihm während seiner Lebenszeit, die nur Arbeitszeit für den Kapitalisten ist, einen ausreichenden Lohn und anständiges Kantinenessen zu zahlen. Für den Profit der BBC-Kapitalisten werden die Arbeiter zur frühzeitigen Ruinierung ihrer Gesundheit und Lebenskraft getrieben. Für eine Beerdigung zu bezahlen, reichen die 800 DM bei weitem nicht."
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Unterer Neckar Nr. 20, Mannheim 16.5.1977, S. 2

11.07.1977:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 28 eine Bezirksbeilage heraus. Berichtet wird durch die Zelle Wiesloch:"
Überstunden in der Montage abgelehnt

Wiesloch. BBC/SMW. Nach der letzten Woche Kurzarbeit wollte die Geschäftsleitung von BBC/SMW in der Montage zwei Überstunden täglich einführen. Zu diesem Zweck ließ sie unter der Belegschaft eine 'Umfrage' durchführen. Die Frauen in der Montage lehnten die Überstunden ab. Die Arbeiterinnen an dem neuen Dunstfilter-Montageband wiesen die verstärkte Schweißauspressung und Ruinierung ihrer Gesundheit zurück: 'Ich mach mich doch nicht kaputt. 450 Geräte am Tag sollen wir machen. Wir sind etwa 10 Frauen, vorher waren es drei mehr und da haben wir knapp über 300 gemacht.'"
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Unterer Neckar Nr. 28, Mannheim 11.7.1977, S. 2

25.07.1977:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW gibt zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 30 eine Bezirksbeilage heraus mit dem Artikel "BBC-Wiesloch u. Heidelberg Überstunden verweigert!".
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Unterer Neckar Nr. 30, Mannheim 24.7.1977, S. 2

Unterer_Neckar_KBW188


26.09.1977:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW erstellt eine Bezirksbeilage zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 39. Berichtet wird von BBC Walldorf:"
Telegramme an den IG Metall-Gewerkschaftstag: Weg mit § 218 - Volksentscheid!

Wiesloch. 9 Arbeiter und Angestellte der Firma Süddeutsche Metallwerke (SMW) haben am Freitag den 23.9. folgendes Telegramm an den Gewerkschaftstag der IG Metall geschickt:
'27 Kollegen haben den offenen Brief der Komitees gegen den § 218 unterschrieben. Wir fordern euch auf, für die Forderung 'Weg mit dem § 218 - Volksentscheid' einzutreten."
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Unterer Neckar Nr. 39, Mannheim 25.9.1977, S. 2

31.10.1977:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW erstellt eine Bezirksbeilage zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 44 mit dem Artikel "Betriebsversammlung SMW, Wiesloch Forderung nach 220 DM Lohnerhöhung" zur Metalltarifrunde (MTR), von der Zelle Wiesloch.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Unterer Neckar Nr. 44, Mannheim 30.10.1977, S. 2

Unterer_Neckar_KBW294


07.11.1977:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW erstellt eine Bezirksbeilage zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 45 mit dem Artikel "Süddeutsche Metallwerke Walldorf. Arbeiterinnen und Arbeiter schließen sich zusammen für 60 Pf. sofort und 220 DM im Tarifkampf" zur metalltarifrunde (MTR), von der Zelle Wiesloch.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Unterer Neckar Nr. 45, Mannheim 6.11.1977, S. 2

Unterer_Neckar_KBW299


23.01.1978:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 4 mit dem Artikel "Für 220 Mark, Streichung der Lohngruppen 1 - 3 und STREIK!" zur Metalltarifrunde (MTR) bzw. der Konferenz der IGM im Raum Heidelberg, wobei auf SMW/BBC Walldorf, Graubremse Heidelberg und die Zelle Kraftanlagen AG Heidelberg (KAH) eingegangen wird.

Berichtet wird auch:"
Arbeiter gegen Faschistenaufmarsch

Walldorf. Folgende Erklärung wurde am 18.1. von 14 Arbeitern der Süddeutschen Metallwerke Walldorf (SMW/BBC) an den Bürgermeister der Stadt Wiesloch und an die Tagespresse geschickt, anläßlich des von Bürgermeister Mohr genehmigten Fackelzuges der Faschisten:

'Wir protestieren gegen den geplanten Fackelzug der NPD-Faschisten am 18.1. in Wiesloch. Es ist eine Sauerei, daß die Stadtverwaltung so etwas zuläßt. Was Faschismus bedeutet, haben die Älteren unter uns selber erlebt: totale Rechtlosigkeit der Arbeiter und ihre Unterwerfung unter die Kapitalistenklasse.'"
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Unterer Neckar Nr. 4, Mannheim 23.1.1978, S. 17f

Unterer_Neckar_KBW387


06.02.1978:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 6 mit dem Artikel "Die Metallarbeiter drängen auf Streik" zur Metalltarifrunde (MTR) mit Berichten von SMW Walldorf und den Thermalwerken Hockenheim.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Unterer Neckar Nr. 6, Mannheim 6.2.1978, S. 17

Unterer_Neckar_KBW402


13.02.1978:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 7 mit dem Artikel "Der Kampf zur Durchsetzung des 7-Stundentags bei vollem Lohnausgleich, Verbot der Akkord-, Nacht-, Schicht- und Überstundenarbeit muß Programm der Betriebsräte werden" zu einem Brief von 17 Arbeitern von SMW Walldorf, wobei auch berichtet wird von Warnstreiks bei John Deere und Achsen-Hahn in Sinsheim sowie von Graubremse.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Unterer Neckar Nr. 7, Mannheim 13.2.1978, S. 18

Unterer_Neckar_KBW411


20.02.1978:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 8 mit dem Artikel "BBC-Kapitalisten spalten die Belegschaften - die Arbeiter drängen auf Einheit. Urabstimmung und Streik!" zur Metalltarifrunde (MTR) bzw. den BBC-Werken in Mannheim-Käfertal und Mannheim-Neckarau, Heidelberg und Walldorf, aus der Zelle Wiesloch
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Unterer Neckar Nr. 8, Mannheim 20.2.1978, S. 17f

Unterer_Neckar_KBW426

Unterer_Neckar_KBW428


01.05.1978:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 18. Berichtet wird:"
Walldorf. In der Abteilung Vorfertigung I bei den Süddeutschen Metallwerken Walldorf (SMW/BBC) streiken am 27.4. drei ausländische Arbeiter an einer Punkschweißmaschine für eine höhere Akkordvorgabezeit. Der Zeitnehmer hat sich zunächst geweigert, die Zeit neu aufzunehmen. Der Vertrauensmann der Abteilung und 3 Betriebsräte haben die Arbeiter unterstützt. Daraufhin mußte die Zeit neu gestoppt werden. Die endgültige neue Vorgabezeit steht noch nicht fest. laut Aussage des Zeitnehmers wird sie aber auf jeden Fall höher als vorher sein."
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Unterer Neckar Nr. 18, Mannheim 1.5.1978, S. 18

19.06.1978:
Der Bezirk Unterer Neckar des KBW erstellt einen Bezirksteil zur 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 25 mit dem Artikel "BBC-Kapitalisten planen Verlagerung des Versands" von Heidelberg nach Walldorf.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Unterer Neckar Nr. 25, Mannheim 19.6.1978, S. 18

Unterer_Neckar_KBW510


Letzte Änderung: 06.07.2016