Landkreis Esslingen: Druckindustrie

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 27.4.2016


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Zur Druckindustrie des Kreises Esslingen können hier nur wenige Dokumente und Hinweise vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Separat dargestellt werden die Osterunruhen 1968 bzw. die Blockade des Springer-Druckhauses Bechtle.

Aktiv in der örtlichen Druckindustrie war offenbar der KAB/ML bzw. danach der KABD (vgl. Juli 1970, 2.4.1977), aber auch der KBW, der von den folgend er Auseinandersetzungen in der Drucktarifrunde (DTR) 1976 berichtet (vgl. 11.7.1977) und auch über die Drucktarifrunde (DTR) 1977/78 (vgl. 26.12.1977, 1.1.1978).

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Juli 1970:
Erstmals gibt der Kommunistische Arbeiterbund/Marxisten -Leninisten (KAB/ML) sein Zentralorgan 'Rote Fahne' (vgl. Aug. 1970) heraus. Berichtet wird u.a. von einer tausendköpfigen Demonstration in Eßlingen gegen die Fusion der Druckbetriebe Ensslin und Laiblin bzw. den damit verbundenen Arbeitsplatzabbau.
Quelle: Rote Fahne Nr. 1, Tübingen Juli 1970

März 1973:
In München gibt die Druck-Betriebsgruppe der ABG ihren 'Roten Widerdruck' Nr. 20 (vgl. 19.2.1973, 16.4.1973) heraus. Der Vertrauensleutekörper (VLK) vom MM habe einen Brief an fast alle Ortsvereine der DruPa geschickt. Antworten seien gekommen von den Ortsvereinen Esslingen, Kempten, Rosenheim, Speyer und Weiden.
Q: Roter Widerdruck Nr. 20, München März 1973

15.06.1976:
Die Gruppe Arbeiterstimme-Minderheitsgruppe bzw. Montagsfraktion gibt ihre 'Arbeiterstimme' (ARSTI - vgl. 10.3.1976, Apr. 1977) Nr. 2 heraus und berichtet aus dem DruPa-Bereich u.a. aus Esslingen.
Q: Arbeiterstimme Nr. 2, Nürnberg 15.6.1976

02.04.1977:
In Düsseldorf führt der KABD, nach eigenen Angaben, eine Druckkonferenz durch. Insgesamt verfüge der KABD momentan über 4 Druckzellen.

Eingeladen zu der Konferenz habe man 15 Ortsgruppen und zwar u.a. Eßlingen.
Q: Lernen und kämpfen Nr. 9, o.O. Sept. 1977

11.07.1977:
Der KBW Bezirk Mittlerer Neckar gibt zur heutigen Nr. 28 die 'Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Neckar' (vgl. 12.6.1977, 18.7.1977) zur KVZ heraus mit dem Artikel "Staatsanwalt kurz: 'Die Gesinnung nicht zu bestrafen ist lebensfremd'" zum Prozeß in Nürtingen wegen des Versuchs der Verhinderung der Auslieferung der Notausgabe der Stuttgarter Zeitungen während des Streiks in der Drucktarifrunde (DTR) 1976.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Mittlerer Neckar Nr. 28, Stuttgart 10.7.1977, S. 4

Mittlerer_Neckar_KBW024


26.12.1977:
Der KBW Bezirk Mittlerer Neckar gibt einen Bezirksteil (vgl. 19.12.1977, 1.1.1978) zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 52 heraus mit dem Artikel "Esslingen. Streik bei der Druckerei Bechtle".
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Mittlerer Neckar Nr. 52, Stuttgart 26.12.1977, S. 19

Mittlerer_Neckar_KBW108


01.01.1978:
Der KBW Bezirk Mittlerer Neckar gibt einen Bezirksteil (vgl. 26.12.1977, 9.1.1978) zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 1 heraus mit dem Artikel "Kampf ums Druckmonopol im Raum Stuttgart. Die Konkurrenz macht die Kapitalisten empfindlich für Streik" zum Druckzentrum Möhringen und zu Bechtle Esslingen bzw. der Druckindustrie im Kreis Esslingen.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksteil Mittlerer Neckar Nr. 1, Stuttgart 1.1.1978, S. 19

Mittlerer_Neckar_KBW112


Letzte Änderung: 29.06.2016