Landkreis Esslingen: Schülerbewegung

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 26.4.2016


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Von der Schülerbewegung im Landkreis Esslingen können hier nur wenige Dokumente und Hinwiese erschlossen werden, wir bitten um Ergänzungen.

Nachdem in Esslingen die Schüler zunächst im Sozialistischen Club aktiv waren, der auch an den Osterunruhen 1968 beteiligt war, werden 1969 auch von Tübingen Kontakte nach Nürtingen geknüpft (vgl. 30.6.1969, 4.7.1969).

Erst im Frühjahr 1971 organisieren sich dann die örtlichen Anhänger der Revolutionäre-Kommunistischen Jugend (RKJ) der GIM unter den Schülern (vgl. 3.4.1971, 15.7.1971), die auch die Fahrpreiskampagne wesentlich getragen zu haben scheinen.

Im folgenden Jahr organisieren sich dann auch die Sympathisanten der Marxistisch-leninistischen Schülergruppe (MLSG - vgl. 2.6.1972) des Kommunistischen Arbeiterbundes (ML) bzw. dann des Kommunistischen Arbeiterbundes Deutschlands (KABD), agitieren gegen den Wehrkundeerlaß (WKE), und gründen alsbald eine MLSG Esslingen, die eine Schulzeitung für das Georgii-Gymnasium herausgibt (vgl. Juli 1972, 6.11.1972, Nov. 1973, Dez. 1973).

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

30.06.1969:
An der Universität Tübingen erscheint Streik-Info Nr. 3 der 'Roten Notizen' (vgl. 27.6.1969, 1.7.1969) der Basisgruppen und des Politischen AStA (PAStA) mit den "Informationen der Streikzentrale Mo. 30.6.", die erstmals Außentermine enthalten mit Diskussionen an den HGP Esslingen und Ludwigsburg, dem Schülerprojekt in Saulgau und dem Schulstreik in Nürtingen.
Quelle: Rote Notizen Streik-Info Nr. 3, Tübingen 30.6.1969, S. 10

04.07.1969:
An der Universität Tübingen erscheint das Streik-Info Nr. 6 der 'Roten Notizen' (vgl. 3.7.1969, 7.7.1969) der Basisgruppen und des Politischen AStA (PAStA). Die Schülerprojektgruppe hat eine Vorbesprechung für die Agitation in Nürtingen.
Q: Rote Notizen Streik-Info Nr. 6, Tübingen 4.7.1969, S. 4

03.04.1971:
Innerhalb der RKJ der GIM beginnt in Köln eine zweitägige Arbeitskonferenz der bundesweiten Arbeitsgruppe Schüler. Aus Mannheim kommen 7, aus Düsseldorf und Köln je 6, aus Wolfsburg 3 Genossen sowie aus Esslingen, Marl, Neustadt, Speyer und Stuttgart je ein Genosse. In Esslingen arbeiten die 12 bis 15 Schüler seit 6 Wochen zusammen und betreiben gemeinsam mit Stuttgart die Unterrichtskritik.

In Stuttgart gibt es 2 bis 4 Schüler aber keinen Schülerarbeitskreis. Neben der Zusammenarbeit mit Esslingen wird individuelle Praxis betrieben.
Q: RKJ: Info Nr. 11 und 16, Hamburg 31.1.1971 bzw. 15.5.1971, S. 6 bzw. S. 4ff

15.07.1971:
Die RKJ Esslingen gibt die Nr. 1 ihrer 'Was tun in der Schule' - Esslingen Schülerzeitung zum Preis von 20 Pfennig heraus mit dem Leitartikel "Aktion Roter Punkt in Esslingen".

Weitere Artikel sind:
- "Ein Lehrstück in Staatsbürgerkunde auf dem Blarerplatz" zur Kundgebung vom 11.7.1971;
- "Wie es in Hannover war" mit einem Brief des Aktionskomitees Roter Punkt an die IGM Esslingen;
- "Roter Punkt und Rote Fahne"; sowie
- "Die Polizei, dein Freund und Helfer…" zur Festnahme eines Aktivisten am 12.7.1971.
Q: Was tun in der Schule Nr. 1, Esslingen 15.7.1971

Esslingen_GIM_SMV001

Esslingen_GIM_SMV002

Esslingen_GIM_SMV003

Esslingen_GIM_SMV004


02.06.1972:
Die Sympathisantengruppe Esslingen der MLSG des KAB/ML rief mit einem Flugblatt "Betreibt die SPD mit ihren Ostverträgen Friedenspolitik?" auf zu einer Veranstaltung "Warum wird heute unter der SPD/FDP-Regierung Militarisierung und Abbau demokratischer Rechte verstärkt?" zum Wehrkundeerlass (WKE).
Q: MLSG-SyG: Betreibt die SPD mit ihren Ostverträgen Friedenspolitik?, Esslingen o. J. (1972)

Esslingen_KAB047

Esslingen_KAB048


Juli 1972:
Die MLSG Esslingen gibt die Nr. 1 ihrer Schulzeitung für das Georgii-Gymnasium, 'Die Rote Eule' (vgl. 6.11.1972), heraus mit dem Leitartikel "Gemeinsam gegen die Anhäufung von Klassen- und Wiederholungsarbeiten" mit dem Aufruf zur Schülerversammlung am 13.7.1972 im Studentenwohnheim.

Weitere Artikel sind:
- "Zur ersten Nummer";
- "Bonns vier neue Notstandsgesetze" mit dem Aufruf zur Veranstaltung der MLSG zur 'Inneren Sicherheit' am 12.7.1972 im Studentenwohnheim Lohwasen;
- "Raumverbot für linke Gruppen im Jugendhaus";
- "Hahn benutzt Baader-Meinhof als Vorwand für verschärfte Massnahmen" zur RAF bzw. zum KuMi und dem Berufsverbot;
- "Korrespondentenbericht aus Kl 8a. Raffinierter Antikommunismus"; sowie
- "Literaturkasten".

Eingeladen wird zum Politischen Arbeitskreis der MLSG jeden Donnerstag. Geworben wird für den Buchladen Thiel in der Kronenstrasse 7.
Q: Die Rote Eule Nr. 1, Esslingen Juli 1972

06.11.1972:
Die MLSG Esslingen gibt vermutlich in dieser Woche die Nr. 2 ihrer Schulzeitung für das Georgii-Gymnasium, 'Die Rote Eule' (vgl. Juli 1972, Nov. 1973), heraus mit dem Leitartikel "SMV-Wahlen am Georgii-Gymnasium", wozu ein SMV-Aktionsprogramm vorgelegt wird.

Weitere Artikel sind:
- "Filius - eine Schülerzeitung?", zu der vor den Sommerferien erstmals erschienenen Schülerzeitung;
- "verstärkter Lehrermangel";
- "Terroranschlag in München: Vorwand für deutsche Notstandsplaner" zum GUPS/GUPA-Verbot;
- "Kommunistischer Arbeiterbund Deutschlands gegründet. Ein Schritt voran im Kampf für den Sozialismus" (vgl. 5.8.1972);
- "Vor 42 Jahren geschrieben - noch heute aktuell", "Das Lied von der Rationalisierung" von Erich Weinert, 1930; sowie
- "China-Woche", die vom 13. bis 20.11.1972 stattfinden soll. Geworben wird für den Buchladen Thiel in der Kronenstrasse 7.
Q: Die Rote Eule Nr. 2, Esslingen 1972

13.11.1972:
Die MLSG Esslingen des KABD gibt vermutlich zur heute beginnenden China-Woche die Broschüre "China - ein sozialistisches Land" zum Preis von 10 Pfennig heraus.

Enthalten sind die Abschnitte:
- "Ausbildung und Erziehung in der VR China";
- "Werkzeug-Maschinenfabrik Schanghai"; sowie
- "China: Proletarische Demokratie".

Geworben wird für "Schriften aus der VR China".
Q: MLSG: China - ein sozialistisches Land, Esslingen o. J. (1972)

Esslingen_KAB066

Esslingen_KAB067

Esslingen_KAB068

Esslingen_KAB069

Esslingen_KAB070

Esslingen_KAB071

Esslingen_KAB072

Esslingen_KAB073

Esslingen_KAB074

Esslingen_KAB075


März 1973:
Der Initiativausschuß Freiburger Schüler (IFS) gibt die Nr .4 seines 'Schulkampfs' (vgl. 9.4.1973) heraus. Die BG Berthold befaßt sich mit dem Wehrkundeerlaß (WKE), wobei auch auf Eßlingen eingegangen wird.
Q: Schulkampf Nr. 9, Freiburg o. J. 1973, S. 8

Freiburg_Schulkampf_4_1973_007


November 1973:
Die MLSG Esslingen gibt vermutlich im November die Nr. 1 ihrer Schulzeitung für das Georgii-Gymnasium, 'Die Rote Eule' (vgl. 6.11.1972, Dez. 1973), heraus mit dem Leitartikel "Leistungsdruck - Lehrermangel. Was können wir dagegen tun?".

Weitere Artikel sind:
- "Bericht aus Klasse 10a: erfolgreicher Arbeitsboykott";
- "Unangesagte Arbeiten - Mittel zur Verschärfung des Leistungsdrucks" in der 10a und der 10b;
- "Drohbriefe an die Eltern" in der 10a;
- "Weiter gegen den Lehrermangel" zu den 10er-Klassen; sowie
- "Erklärung der Kultusministerkonferenz 'Zur Stellung des Schülers in der Schule': politische Entrechtung gegen die Schüler" zur KMK-Entschließung, wozu die MLSG Ende November eine Veranstaltung durchführen werde.

Angekündigt wird, das 'Die Rote Eule' nun wieder halbmonatlich erscheinen werde.
Q: Die Rote Eule Nr. 1, Esslingen 1973

Dezember 1973:
Die MLSG Esslingen gibt die Nr. 2 ihrer Schulzeitung für das Georgii-Gymnasium, 'Die Rote Eule' (vgl. Nov. 1973), heraus mit dem Leitartikel "Arbeitenanhäufung und Straffung des Unterrichts".

Weitere Artikel sind:
- "Können wir durch die SMV unsere Interessen vertreten?" was verneint wird: "Deshalb: Wählt keinen Schülersprecher, sondern vertretet Eure Interessen selbst in Euren Klassen!";
- "Hurra, der neue FILIUS ist da!" zur Schülerzeitung 'Filius';
- "Junge Union für Berufsverbot!" zur JU der CDU;
- "Bericht aus Kl. 9b. Die seltsamen Disziplinarstrafen des Herrn Müller";
- "Zur letzten Roten Eule" bzw. dem Bericht vom Arbeitsboykott in der 10a; sowie
- "Grosses ROTE EULE-Preisausschreiben!".

Angekündigt wird der Verkauf des 'Roten Signals' vor der Schule am nächsten Tag.
Q: Die Rote Eule Nr. 2, Esslingen Dez. 1973

Letzte Änderung: 29.06.2016