Waiblingen - KBW:
50 Jahre Maschinenfabrik Stihl - 50 Jahre Ausbeutung (1976)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 17.7.2016


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

In der hier vorgestellten Broschüre der Ortsgruppe Waiblingen des KBW zum fünfzigjährigen Jubiläum der Stihl KG in Neustadt an der Rems (heute Waiblingen) wird ein Überblick sowohl über die Geschichte des zur Metallindustrie gehörenden Unternehmens als auch über die aktuelle Entwicklung gegeben.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

02.06.1976:
Zum heutigen 50-jährigen Firmenjubiläum der Firma Stihl Neustadt gibt die Ortsgruppe Waiblingen des KBW die Broschüre "50 Jahre Maschinenfabrik Stihl - 50 Jahre Ausbeutung" heraus mit den Abschnitten:
- "Jubiläumsfeier: Die Schmarotzer feiern auf Kosten der Arbeiterklasse" zur Feier am 2.6.1976 in der Liederhalle, Stuttgart;
- - "Ausbeutung fremder Arbeit - Grundlage des Stihlkapitals";
- - "Der Aufschwung der Maschinenfabrik Stihl im Faschismus";
- - "Die Stihls leben wie die Maden im Speck";
- - "Der politische Einfluß der Stihl KG";
- "Mit Kapitalexport will Stihl weiter seine Höchstprofite sichern";
- - "Stihl - ein Imperialist in Sachen Motorsägen";
- - "Stihls Expansion im Ausland geht einher mit verschärfter Ausbeutung im Inland";
- - "Die Epoche des Imperialismus ist die Ära der sozialen Revolution";
- "Die Arbeiterbewegung gewinnt an Kampfstärke"
- - "Die Kollegen von Stihl lassen sich nicht mehr alles gefallen - Sie haben den Kampf aufgenommen";
- - "Der Kampf um den Lohn wird von den Kollegen organisiert!" u. a. zur Teuerungszulage (TZL) vom Juli 1973 und den Metalltarifrunde (MTR) 1974/75 und 1975/76;
- "Die Empörung gegen die Krisenmaßnahmen Stihls nimmt zu";
- - "September 75: Mit Abfindungen werden den Kollegen Entlassungen schmackhaft gemacht";
- - "Die Ausbeutung verschärft sich. Der Kapitalexport wird forciert. 1. Kurzarbeitsperiode von Januar bis Mai 76";
- - "Die Profitpläne von Stihl… müssen durchkreuzt werden!";
- "Aus der 'Arbeiterstimme' Nr. 13 vom 29.11.1974. Fahrgelderstattung - die Diskussion darüber ist noch nicht zu Ende";
- "140 Kollegen von Stihl unterstützen die Forderungen gegen den § 218";
- "Bert Brecht: Fragen eines lesenden Arbeiters - Gegenüberstellung zu einem Artikel in 'Blick ins Werk'"; sowie
- "Statt Freiheit für die Ausbeuterklasse den Kampf um den Sozialismus organisieren!".
Quelle: 50 Jahre Maschinenfabrik Stihl - 50 Jahre Ausbeutung, Waiblingen 1976

Waiblingen_KBW_095

Waiblingen_KBW_117

Waiblingen_KBW_096

Waiblingen_KBW_097

Waiblingen_KBW_098

Waiblingen_KBW_099

Waiblingen_KBW_100

Waiblingen_KBW_101

Waiblingen_KBW_102

Waiblingen_KBW_103

Waiblingen_KBW_104

Waiblingen_KBW_105

Waiblingen_KBW_106

Waiblingen_KBW_107

Waiblingen_KBW_108

Waiblingen_KBW_109

Waiblingen_KBW_110

Waiblingen_KBW_111

Waiblingen_KBW_112

Waiblingen_KBW_113

Waiblingen_KBW_114

Waiblingen_KBW_115


Letzte Änderung: 17.07.2016