Frankfurt - KPD/ML-ZK:
Nieder mit dem Links- und Rechtsopportunismus, 9. Dez. 1971

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 9.12.2017


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die hier vorgestellte Broschüre entstand kurz nach dem außerordentlichen Parteitag der KPD/ML-ZK, auf dem diese in zahlreiche Zirkel zerfiel und wurde vermutlich vor allem von Mitgliedern des KSB/ML Frankfurt verfasst.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

09.12.1971:
In Frankfurt verfassen Mitglieder der KPD/ML-ZK und ihrer Massenorganisationen (MO), d.h. des KSB/ML und der Roten Garde (RG), eine Erklärung, die als Broschüre "Nieder mit dem Links- und Rechtsopportunismus" veröffentlicht wird. Ausgeführt wird u.a.:"
Alle Parteiorganisationen in Frankfurt haben sich im Laufe der letzten 2 Jahren das Vertrauen der MO's verscherzt. Warum?
Von Anfang wurde nicht das Volk als das Wichtigste angesehen, sondern die eigene Person oder die Partei. Diese Selbstsucht ist eine bürgerliche Grundeinstellung und auch die ideologische Grundlage des Revisionismus."

Diese Linie habe sich in Frankfurt ausgedrückt in:
- "1. der Theorie der Rückständigkeit der Massen";
- "2. der Theorie vom gefügigen Werkzeug" über die MOs;
- "3. im Bürokratentum"; und
- "4. in der Theorie vom Frieden in der Partei".

Weiter gliedert sich der Text in die Abschnitte:
- "Wie sah der Revisionismus in der Politik aus?" zum Ökonomismus;
- "Der Revisionismus in der Verbindung von Theorie und Praxis";
- "Was ist die Schlußfolgerung?";
- "Wo stehen wir heute?";
- "'Linke' und Rechte, Kinder der gleichen Ideologie";
- "Zu einigen Argumenten der 'Linken'", wobei ein Genosse aus Worms kritisiert wird, aber auch der örtliche Genosse Georg;
- "Die nächsten Schritte", zum Vorschlag der Rechten um U. G., eine provisorische Ortsgruppe zu bilden; sowie
- "Was tun?".
Quelle: KPD/ML-ZK: Nieder mit dem Links- und Rechtsopportunismus, Frankfurt 9.12.1971

Frankfurt_KSBML035

Frankfurt_KSBML036

Frankfurt_KSBML037

Frankfurt_KSBML038

Frankfurt_KSBML039

Frankfurt_KSBML040

Frankfurt_KSBML041

Frankfurt_KSBML042

Frankfurt_KSBML043

Frankfurt_KSBML044

Frankfurt_KSBML045

Frankfurt_KSBML046


Letzte Änderung: 09.12.2017