Frankfurt - Vertriebskollektiv Revolutionärer Weg:
Die BRD muß die Anträge der Dritten Welt an die UNO-Generalversammlung akzeptieren und die Beschlüsse der UNO-Generalversammlung einhalten! (1978)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 1.5.2016


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die hier vorgestellte Broschüre der aus dem KABD hervorgegangenen Frankfurter Gruppe um den 'Revolutionären Weg' zu Zimbabwe zeigt die damals bereits weitgehend erfolgte Annäherung der Gruppe an den KBW, auf dessen Schriften die Broschüre offenbar basiert und zu dessen Veranstaltungsreihe auch mobilisiert wird.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

11.09.1978:
In Frankfurt gibt das Vertriebskollektiv Revolutionärer Weg vermutlich in dieser Woche die Broschüre "Die BRD muß die Anträge der Dritten Welt an die UNO-Generalversammlung akzeptieren und die Beschlüsse der UNO-Generalversammlung einhalten!" zur UNO-Generalversammlung am 19.9.1978, die über die Anerkennung Zimbabwes beschließen soll, heraus.

Enthalten sind die Abschnitte:
- "Kolonialismus und Imperialismus in Zimbabwe";
- "Interessen der Imperialisten in Zimbabwe: Rohstoffe";
- "Interessen der Imperialisten in Zimbabwe: Anlage von Kapital und Ausbeutung von Arbeitskraft";
- "Interessen der Imperialisten in Zimbabwe: die strategische Lage";
- "Interessen der Völker der 3. Welt: nationale Unabhängigkeit aller Völker";
- "Hauptform des Kampfes: der bewaffnete Kampf";
- "Leiter der nationalen Befreiung: die Patriotische Front";
- "Im Kampf wächst die antiimperialistische nationale Einheit";
- "Die 'innere Lösung' soll die koloniale Herrschaft retten: sie ist gescheitert";
- "Die Imperialisten bereiten die militärische Intervention vor";
- "Die Imperialisten wollen expandieren, weil sie müssen";
- "Imperialismus bedeutet Reaktion auf der ganzen Linie. Das spüren die Volksmassen täglich auch in der Bundesrepublik"; sowie
- "Wo Unterdrückung herrscht, gibt es Widerstand!".

Als Quellen werden Veröffentlichungen des KBW benannt, hingewiesen wird auf die KBW-Veranstaltungsreihe "Woche der Solidarität mit den Völkern Afrikas und der 3. Welt" in Frankfurt vom 18. bis 22.9.1978.

Enthalten ist auch der "Aufruf an die Arbeiterklasse und das Volk in Westdeutschland für die Ausrüstung einer Kompanie der Afrikanischen Nationalen Befreiungsarmee von Zimbabwe (ZANLA)".
Quelle: Vertriebskollektiv Revolutionärer Weg: Die BRD muß die Anträge der Dritten Welt an die UNO-Generalversammlung akzeptieren und die Beschlüsse der UNO-Generalversammlung einhalten!, Frankfurt o. J. (1978)

Frankfurt_GRW_Zimbabwe001

Frankfurt_GRW_Zimbabwe002

Frankfurt_GRW_Zimbabwe003

Frankfurt_GRW_Zimbabwe004

Frankfurt_GRW_Zimbabwe005

Frankfurt_GRW_Zimbabwe006

Frankfurt_GRW_Zimbabwe007

Frankfurt_GRW_Zimbabwe008

Frankfurt_GRW_Zimbabwe009

Frankfurt_GRW_Zimbabwe010

Frankfurt_GRW_Zimbabwe011

Frankfurt_GRW_Zimbabwe012

Frankfurt_GRW_Zimbabwe013

Frankfurt_GRW_Zimbabwe014

Frankfurt_GRW_Zimbabwe015

Frankfurt_GRW_Zimbabwe016

Frankfurt_GRW_Zimbabwe017

Frankfurt_GRW_Zimbabwe018


Letzte Änderung: 29.06.2016