Kommunistischer Arbeiterbund Deutschlands - Ortsgruppe Frankfurt:
'Die Kriegsgefahr und der Klassenkampf in der BRD. Beiträge des KABD zur Auseinandersetzung mit den "Theorien" der "Vaterlandsverteidiger" in KPD/ML und KPD' (1975)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, 15.10.2016


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Vermutlich im August 1975 erscheint von der Ortsgruppe Frankfurt des Kommunistischen Arbeiterbundes Deutschlands (KABD) die Broschüre: "Die Kriegsgefahr und der Klassenkampf in der BRD. Beiträge des KABD zur Auseinandersetzung mit den 'Theorien' der 'Vaterlandsverteidiger' in KPD/ML und KPD", in der es um die Kritik an KPD/ML und KPD geht, die für sich den Schluss gezogen haben, "dass der Hauptwiderspruch in Westdeutschland nicht mehr zwischen Proletariat und Monopolbourgeoisie, sondern zwischen 'Volk' unter Einschluss von Teilen der Monopolbourgeoisie mit den Supermächten besteht". Die Debatte um die "Drei-Welten-Theorie" wirft hier ihre Schatten voraus.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

August 1975:
Vermutlich erscheint im August, vom Kommunistischen Arbeiterbund Deutschlands - Ortsgruppe Frankfurt herausgegeben, die Broschüre: "Die Kriegsgefahr und der Klassenkampf in der BRD. Beiträge des KABD zur Auseinandersetzung mit den 'Theorien' der 'Vaterlandsverteidiger' in KPD/ML und KPD", die sich mit Fragen der "Drei-Welten-Theorie" beschäftigt und einer Einheitsfront mit der Monopolbourgeoisie unter Einschluss der Supermächte, wobei die eigentliche Auseinandersetzung erst in 1976 erfolgt und dort als Taktik für die kommende Zeit die Mobilisierung der Volksmassen zur Teilnahme am Widerstand gegen den Sozialimperialismus ausgegeben wird. Kritisiert werden KPD/ML und KPD auch dahingehend, dass sie keine klare Haltung "gegenüber der wachsenden Kriegsgefahr" hätten. Sie würden verleumden und verdrehen und den KABD anfeinden. Aufgefordert wird dazu, die "Aussagen des KABD zur Frage des Kampfes gegen die wachsende Kriegsgefahr in Europa" zu studieren.

Veröffentlicht werden Artikel aus dem "Roten Morgen", der "Roten Fahne" der KPD und des KABD. Geworben wird für die "Rote Fahne" des KABD und die Reihe: "Revolutionärer Weg" 1-13/14.
Quellen: Kommunistischer Arbeiterbund Deutschlands - Ortsgruppe Frankfurt: Die Kriegsgefahr und der Klassenkampf in der BRD. Beiträge des KABD zur Auseinandersetzung mit den "Theorien" der "Vaterlandsverteidiger" in KPD/ML und KPD, Frankfurt/M. (August 1975).

Frankfurt_KABD_1975_Kriegsgefahr_und_Klassenkampf_01

Frankfurt_KABD_1975_Kriegsgefahr_und_Klassenkampf_02

Frankfurt_KABD_1975_Kriegsgefahr_und_Klassenkampf_03

Frankfurt_KABD_1975_Kriegsgefahr_und_Klassenkampf_04

Frankfurt_KABD_1975_Kriegsgefahr_und_Klassenkampf_05

Frankfurt_KABD_1975_Kriegsgefahr_und_Klassenkampf_06

Frankfurt_KABD_1975_Kriegsgefahr_und_Klassenkampf_07

Frankfurt_KABD_1975_Kriegsgefahr_und_Klassenkampf_08


Letzte Änderung: 15.10.2016