Frankfurt - Kommunistischer Studentenbund (KSB) - Zelle Biologie:
Gibt es zuviele Menschen? Auseinandersetzungen um die Frage der Welternährungskrise (1975)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 3.6.2016


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die hier vorgestellte Broschüre der Studentengruppe KSB Frankfurt des KBW erschien in einer überarbeiteten und gekürzten Fassung auch in der Nr. 2/1975 des theoretischen Organs des KBW, 'Kommunismus und Klassenkampf' (KuK), wobei wir hier das von der KuK-Redaktion verwandte Exemplar dokumentieren.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Februar 1975:
Die Zelle Biologie des KSB Frankfurt des KBW gibt, nach einer handschriftlichen Datierung, im Februar die Broschüre "Gibt es zuviele Menschen? Auseinandersetzungen um die Frage der Welternährungskrise" heraus, die sich gliedert in die Abschnitte:
- "Vorwort";
- "Wo liegen die Ursachen der Welternährungskrise?";
- "In der 3. Welt dauern die Hungersnöte an";
- "In China ist der Hunger besiegt";
- "Ein neuer Malthus: der Club of Rome"; sowie
- "Chinas Standpunkt zur Welternährungskrise".
Quelle: KSB-Zelle Biologie: Gibt es zuviele Menschen? Auseinandersetzungen um die Frage der Welternährungskrise, Frankfurt o. J. (1975)

Frankfurt_KSB481

Frankfurt_KSB482

Frankfurt_KSB483

Frankfurt_KSB484

Frankfurt_KSB485

Frankfurt_KSB486

Frankfurt_KSB487

Frankfurt_KSB488

Frankfurt_KSB489

Frankfurt_KSB490

Frankfurt_KSB491

Frankfurt_KSB492

Frankfurt_KSB493

Frankfurt_KSB494

Frankfurt_KSB495

Frankfurt_KSB496

Frankfurt_KSB497

Frankfurt_KSB498

Frankfurt_KSB499

Frankfurt_KSB500

Frankfurt_KSB501

Frankfurt_KSB502

Frankfurt_KSB503

Frankfurt_KSB504

Frankfurt_KSB505

Frankfurt_KSB506


Letzte Änderung: 12.11.2016