Rüsselsheim:
MAZ - Marxistische Arbeiterzeitung (Ausgabe Opel)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, 1.10.2015


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die hier leider nur mit wenigen Ausgaben (wir bitten um Ergänzungen) dokumentierte "Marxistische Arbeiterzeitung" (MAZ) der Marxistischen Gruppe (MG) aus der Reihe "Opel" wurde sicher hauptsächlich in Rüsselsheim verbreitet. Die Leitartikel sind oft identisch mit denen anderer MAZ-Ausgaben. Als Kontaktadresse wird im Kopf der Titelseite die Telefonnummer des Buchladens "Litera" in Frankfurt-Bockenheim angegeben.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

12.01.1983:
Die "Marxistische Gruppe" (MG) gibt die "MAZ - Marxistische Arbeiterzeitung" für Opel in Rüsselsheim heraus.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Kohl zum neuen Jahr: Liebesgrüße aus dem Kanzleramt", über die Neujahrsansprache von Helmut Kohl
- "1984=1983+1", über den Jahreswechsel und die Vorsätze
- "Krieg in Südafrika. Ein Freund des Westens terrorisiert seine Nachbarn", über Namibia, die SWAPO und den "freien Westen"
- "Eine Bilanz der Lohnkürzungen 1983", über Arbeitslosenversicherung, Mieterhöhungen, Erhöhung der Gaspreise
- "Caroline", über die Fürstin Caroline
- "Frieden in Freiheit - Kein Tag ohne Krieg", über die neue "MSZ"
- "Das deutsche Volk ist verwöhnt", über einen Spruch von Helmut Kohl und die Bild-Zeitung
- "Menschen 83", über eine Sendung im ZDF
- "Die Lösung des Asylantenproblems", über Ausländerfragen
- "Neue Ausbildungsmodelle", über Azubis und Hilfsarbeiter
- "Stichwort: Solidarität", über den DGB und seine Solidaritätsparolen
- "Der Arbeitsmarkt. Wer fragt von wem was nach? Wer bietet wem was an?", über Angebot und Nachfrage
- "Recht und Ausbeutung. Urlaub nach Wunsch der Firma - rechtlich geschützt", über Jahresurlaub, Urlaubsanträge und Klagen vor dem Arbeitsgericht
- "Unser Wald-Unser Auto-Euer Geld", über das Absterben der Wälder, Naturzerstörung, IAA und Geschäftemacherei
- "Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Proleten… und einem Mitarbeiter", über einen Brief der Opel-AG zu Weihnachten an die Mitarbeiter

Als Kontaktadresse wird der "Buchladen Litera" in Frankfurt-Bockenheim, Falkstr. angegeben. Geworben wird für die "MSZ", Januar 1984.
Quelle: Marxistische Gruppe: Marxistische Arbeiterzeitung, Ausgabe: Opel, München, 12. Januar 1983.

26.01.1984:
Die "Marxistische Gruppe" (MG) gibt die "MAZ - Marxistische Arbeiterzeitung" für Opel in Rüsselsheim heraus.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Diskussionsveranstaltung. Dreht die Republik durch?"
- "Affäre Kießling. Nicht der General ist verkehrt, sondern die Bundeswehr", über den "Vier-Sterne-General" Kießling
- "Vertrauen in die Kampfansage an den Osten", über geplante NATO-Raketen in Europa
- "Der DGB - Die Stimme seines Herrn", über den DGB, Kanzler Kohl, Chef Breit und die Selbstdarstellung des DGB
- "Menschliche Roboter. Ein Beruf mit Zukunft", über den Einsatz von Robotern bei Opel
- "(Vor-(läufiger)-Ruhestand mit 59 zum Billigtarif", über die 58er Regelung
- "Wenn Unternehmer gegen Arbeitszeitverkürzung agitieren…", über die Flugblattaktion von Unternehmern in der Frankfurter Fußgängerzone und die Agitation gegen die Arbeitszeitverkürzung
- "Wie die IG Metall gegen Überstunden agitiert", über Mehrarbeit, Freizeitausgleich und Tarifverhandlungen

Aufgerufen wird zu einer Diskussionsveranstaltung zum Thema "Dreht die Republik durch? am 27.1. in der Rüsselsheimer Stadthalle. Geworben wird für die Schrift von Karl Held/Theo Ebel: "Abweichende Meinungen zur Nachrüstung. Der Westen will den Krieg. Acht Beweise und ein Schluss", erschienen im "Resultate-Verlag", und für die "MSZ", Ausgabe Februar 1984, u. a. mit den Themen: Aufschwung, Bundeswehr und Meinungsfreiheit.
Q: Marxistische Gruppe: Marxistische Arbeiterzeitung, Ausgabe: Opel, München, 26. Januar 1984.

10.02.1984:
Die "Marxistische Gruppe" (MG) gibt die "MAZ - Marxistische Arbeiterzeitung" für Opel in Rüsselsheim heraus.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Olympia in Sarajevo. Völker, hört die Signale", über die olympischen Winterspiele
- "Zu den Milliarden-Investitionen beim Opel: Klassenanalyse 84. Höchstwert Investitionen - Höchstwert Opfer", über den Investitionsschub bei Opel
- "Die Affäre Kießling/Wörner/Kohl", über die Skandale
- "Blüms neues Arbeitsrecht: Bei Anruf Arbeit", über die Arbeitslosigkeit
- "Ein höchstrichterliches Urteil, auf das man aufmerken sollte: Gesundheit darf Bildschirmarbeit nicht gefährden", über Bildschirmarbeit und Bildschirmgeräte
- "Ein anständiges Leben bei weniger Arbeit - Das soll nicht gehen", über Arbeitslose , weniger Arbeit
- "Investitionsalltag bei Opel: Ein Betrieb räumt auf", über Milliardeninvestitionen bei Opel
- "Mahnung zur Vernunft", über den Konsens von Tarifpartnern
- "Wirtschaft wirbt für zusätzliche Lehrstellen", über Kampagnen für Ausbildungsplätze
- "So viele Arbeitslose wie noch nie", über die politischen Lügen des Aufschwungs

Geworben wird für die "MSZ" mit dem übergreifenden Thema: "Der Aufschwung - Zwischenbilanz einer politischen Lüge".
Q: Marxistische Gruppe: Marxistische Arbeiterzeitung, Ausgabe: Opel, München, 10. Februar 1984.

Letzte Änderung: 01.10.2015