Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Nordhessen

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 12.4.2016


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die vom Bezirk Nordhessen des Kommunistischen Bundes Westdeutschland (KBW) herausgegebene Bezirksbeilage der Kommunistischen Volkszeitung (KVZ) kann hier bisher nur in einer Ausgabe dokumentiert werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Hervorgegangen ist die Bezirksbeilage aus den Ortsbeilagen für Kassel und Marburg.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

11.11.1976:
Der KBW Bezirk Nordhessen gibt eine Bezirksbeilage zur 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) Nr. 45 (vgl. 4.11.1976, 18.11.1976) in einer Auflage von 2 000 Stück heraus mit dem Leitartikel "Die Solidaritätsfront mit dem Kampf der Schüler verbreitert sich - Es wird keine Ruhe geben!" zum Streik an der Herderschule ab 1.11.1976, dem sich die Grimmschule anschloß, der Demonstration am 5.11.1976 und dem Streik am 9.11.1976 in Stadt und Landkreis Kassel an Herderschule, Grimmschule, Wilhelmschule, Goetheschule, Listschule, Albert Schweitzer Schule, Oberstufengymnasium Oberzwehren, Gesamtschule Fuldathal, U. Schombergschule, Realschule Kirchditmold, Engelsburg, Gesamtschule Ahnatal, Knipping Schule und Friedrichs Gymnasium sowie der Demonstration am 10.11.1976. Ein Bild zeigt die Demonstration der Walter Hecker Berufsschule und der Max Eyth Berufsschule am 8.11.1976.

Weitere Artikel sind:
- "Warum wird die SPD nervös?" zur IGM-Vertreterversammlung am 6.11.1976 zur Metalltarifrunde (MTR), wobei berichtet wird von Thyssen-Henschel, Hanomag und Regel und Meßtechnik;
- "Spaltungsmanöver" zum Schülerstreik;
- "Petzing und Hartmann Kassel. Dann hast Du ihn auf dem Gewissen" zu einem nicht ganz fertig ausgebildeten Dreher;
- "Braun Melsungen. Manöver zur Lohnsenkung und Spaltung der Arbeiter" zu Braun Werk Spangenberg;
- "Entlassungen bei den Rotenburger Metallwerken";
- ein Bericht zur Arbeitslosigkeit im Arbeitsamtsbezirk Hersfeld;
- "Gebührenerhöhung" zu den Preisen für die städtischen Bäder;
- "'Punktesammeln' für mehr Lohn" bei MPS Maschinenbau Kassel;
- "Beraterstellenstellen sind Polizeispitzelstellen" zum § 218 bzw. der Kundgebung der KBW-Stadtteilzelle Marburg-Süd am 5.11.1976, die von 10 bis 15 Polizisten überfallen worden sei;
- "Abtreibung in Holland ist keine Lösung das Volk muß den § 218 zu Fall bringen" aus Kassel;
- "Kassenpatient" zu einem HNO-Arzt in Marburg;
- "Aktion gegen Lehrernichteinstellung geplant" in Kassel vom Aktionsrat arbeitsloser Lehrer und der GEW-Studentengruppe;
- "Studienseminar I" zur Personalversammlung der Referendare (GEW-Bereich);
- "'Lernziel verfehlt'" zur Blücherkaserne in Hessisch-Lichtenau;
- "16 Schulen im Streik!";
- "Die Solidaritätsfront mit dem Kampf der Schüler verbreitert sich" mit berichten von Petzing & Hartmann, der AEG Telefunken Kühlschrankfabrik in der Lilienthalstraße, den Personalversammlungen der Studienseminare I und II, dem Studentenparlament der GHS und der Fachschaft Kunst;
- "Zweierlei Notengebung" zur Geschwister-Scholl-Schule Melsungen; sowie
- "'Programmiertes Lernen'" zu den Maschinenschlossern in der Berufsschule.
Quelle: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Nordhessen Nr. 45, Kassel 11.11.1976

Kassel_KBW001

Kassel_KBW002

Kassel_KBW003

Kassel_KBW004


Letzte Änderung: 12.04.2016