KABD-Frankfurt und KAB (RW):
'Dokumente & Materialien zum Kampf 2er Linien im KABD und zur fraktionistischen Tätigkeit der Rechten Liquidatoren' (1976)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, 23.12.2016


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

1976 erschienen drei Broschüren unter dem Titel: "Dokumente & Materialien zum Kampf 2er Linien im KABD und zur fraktionistischen Tätigkeit der Rechten Liquidatoren". Die erste und die zweite Doku wurden noch vom KABD Frankfurt, die dritte dann vom KAB (RW) herausgegeben.

"Die offene Selbstkritik", so hieß es im Vorwort der ersten Doku der Frankfurter KABDler, "war den Rechten schon immer fremd, obwohl sie diese am meisten im Munde führen. Die Rechten haben Angst, dass jemand hinter ihre Pappfassade schaut. Sie reden von 'Mehr Licht' und meinen die Veröffentlichung von Gruselgeschichten über uns. Sie reden sogar neuerdings von der Notwendigkeit des 'Gegen den Strom Schwimmens', um ihr Vorgehen gegen uns zu rechtfertigen. Sie starten eine Mobilisierungskampagne gegen die 'Linksopportunistische Hauptgefahr', nennen das heuchlerisch 'Kritik-Selbstkritik-Bewegung' und enthalten den Mitgliedern gleichzeitig die Fakten vor, die diese zur Beurteilung der Lage brauchten.

Aus diesen Gründen und um allen Genossen und Sympathisanten die Möglichkeit zu geben, die Vorfälle und die Entwicklung selbst zu überprüfen, veröffentlichen wir hiermit eine mehrteilige Materialsammlung …"

Die Dokumentationen wurden von den Frankfurter KABDlern jeweils mit einem kommentierenden Vorwort versehen.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Mai 1976:
Vermutlich noch im Mai erscheinen, vom KABD-Frankfurt herausgegeben, die: "Dokumente & Materialien zum Kampf 2er Linien im KABD und zur fraktionistischen Tätigkeit der Rechten Liquidatoren". Eingangs heißt es u. a.: "Der KABD-Frankfurt veröffentlicht diese Dokumente und Materialien in einer Situation, wo Rechte Liquidatoren durch fraktionelle Tätigkeit den KABD zu ihrem Instrument gemacht haben. Ihre ganze Arbeit, die darin gipfelte, diese ideologische Auseinandersetzung strikt zu verbieten, spaltete den KABD. Trotz des Verbotes der Auseinandersetzung, trotz übelster Hetze gegen alle, die sich diesem Kurs widersetzten, trotz des von ihnen verschuldeten niedrigen Niveaus in der Organisation, trotz der Beherrschung des Apparates und der Organe der Organisation, gelang es ihnen aber nicht, überall ihre Rechte Linie durchzusetzen. Die Mehrheit der Genossen in Hessen und im Saarland, die schon seit längerer Zeit im Kampf gegen die Rechten standen, ließen sich nicht verwirren, hielten am Gedanken des Parteiaufbaus fest und vollzogen die organisatorische Trennung von den Rechten Fraktionisten …"

Den Mitgliedern wird eine "Materialsammlung" zur Verfügung gestellt. Sie enthält:
- "Dokumente zum Thema ZKK"
- "Dokumente zum Thema ZL"
- "Briefe und Stellungnahmen von Mitgliedern"
- "Auseinandersetzung um den 1. Mai"
- "Auseinandersetzung zur Frage des Herantretens an die Fortschrittlichsten"

Die Dokumente sind:
- "ZKK Aufruf zur KSK-Bewegung"
- "3 Mitteilungen der ZKK"
- "Stellungnahme von Thomas (ZKK)"
- "ZKK Mitteilung vom 22.9.1975"
- "ZKK Stellungnahme vom 19.3.1976"
- "Protokoll Auszug des KSG-ZL-Plenums mit der ZKK"
- "ZL Brief an einen Frankfurter RJVD-Genossen"
Quellen: KABD-Frankfurt: Dokumente & Materialien zum Kampf 2er Linien im KABD und zur fraktionistischen Tätigkeit der Rechten Liquidatoren, Nr. 1, Frankfurt/M., o. J. (Mai 1976).

Mai 1976:
Vom KABD-Frankfurt herausgegeben, erscheint (vermutlich noch im Mai 1976) der zweite Teil der "Dokumente & Materialien zum Kampf 2er Linien im KABD und zur fraktionistischen Tätigkeit der Rechten Liquidatoren". Die Nummer 2 enthält u. a. verschiedene Kritiken, u. a. an der ZL (Zentrale Leitung), zum "Stachel", zum "Agitatorischen Sturm", zum "Zeltlager des RJVD" und zu verschiedenen Briefwechseln.

Neben der Auflistung des Inhalts der Ausgabe ist der Stellenwert eines Briefwechsels mit N. von Bedeutung. Dazu wird in den "Dokumenten und Materialien" angemerkt: "Der Briefwechsel betreffs … zeigt vor allem: Es gibt im KABD kein bolschewistisches Zentrum. Die Aktionen gegen uns sind nicht einmal koordiniert. So tauchen einmal die Fraktionisten aus NRW in Frankfurt auf, ein anderes Mal diejenigen aus BadenWürttemberg … Während diese Leute hunderte Kilometer umherreisen, weiß ein Mitglied der KABD-ZL aus dem nur 20 km entfernten Darmstadt nicht einmal was davon und ist erstaunt ob der vielen Neuigkeiten. Das alles heißt aber nicht, dass im KABD niemand den Ton angibt. Die Tonangeber sitzen zweifellos in NRW, in der ZKK. Die ZL- Mitglieder sind ihre ausführenden Organe. Und wenn die Befehlsübermittlung in der Hektik schlecht klappt, kommt es zu Pannen, wie im Fall N. Diese Briefe sind ein weiterer Beweis dafür, wie von den Fraktionisten der ideologische Kampf geführt wird. Sie säubern alle Kritiker …"

Auch gegen W. Dickhut werden schwere Geschütze aufgefahren. "Hier sollen alle Kritiker mit dem Wort 'Liquidatoren' mundtot gemacht werden … Das ist das Vorgehen von Aust, wie es im RW 4 beschrieben ist. Spaltung der Organisation wird bewusst angestrebt."

Die "Dokumente und Materialien" enthalten:
- "Briefwechsel betr. N."
- "Zur Handwerkelei der ZL"
- "Kritik am Sekretariat"
- "Kritik an der ZL"
- "Kritik an ZL B."
- "Thesen zu KAB(ML)"
- "Parteilehrjahre"
- "Der erste Arbeitsplan"
- "Die Thesen"
- "Zum Agitatorischen Sturm"
- "W. D. zum Stachel"
- "Wer legt die Linie fest?"
- "Diet. (ZL)"
- "Brief an ZL"
- "Franz ZL an W. D."
- "Brief an W. D."
- "Brief an ZKK und ZL"
- "ZL Rundbrief"
- "ZL zum Zeltlager"
Q: KABD-Frankfurt: Dokumente & Materialien zum Kampf 2er Linien im KABD und zur fraktionistischen Tätigkeit der Rechten Liquidatoren, Nr. 2, Frankfurt/M., o. J. (Mai 1976).

Juli 1976:
Vermutlich im Sommer 1976 erscheint die Broschüre: "Vom prinzipienlosen Frieden - zum prinzipienlosen Kampf. Dokumente & Materialien zum Kampf 2er Linien im KABD und zur fraktionistischen Tätigkeit der Rechten Liquidatoren. 17 Dokumente der ZKK. Herausgegeben und kommentiert vom KAB (RW)". Diese dritte Dokumentation beschäftigt sich mit ZKK-Mitteilungen und Stellungnahmen seit Anfang des Jahres 1976. Sie solle helfen, "die Tiefe der Differenzen und die Größe des Problems" darzustellen.

Die Dokumente und Materialien enthalten:
- "Vom prinzipienlosen Frieden zum prinzipienlosen Kampf"
- "Kommunistischer Arbeiterbund Deutschlands (ZKK Mitteilung Nr. 1)"
- "Kommunistischer Arbeiterbund Deutschlands (ZKK Mitteilung Nr. 2)"
- "Kommentar zur ZKK -Mitteilung Nr. 1 - Anmerkung 1"
- "Zur ZKK - Mitteilung Nr. 1 und 2 - Anmerkung 2"
- "Die ZKK missachtet das Prinzip der organisatorischen Selbständigkeit des Jugendverbandes"
- "Anlage zur Anmerkung 2 zu ZKK Mitteilung 1 und 2"
- "Zur ZKK Mitteilung Nr. 2 - Anmerkung 3"
- "Zur ZKK -Mitteilung Nr. 2 - Anmerkung 3"
- "Kommentar zu den ZKK Mitteilungen Nr. 3 - Nr. 6"
- "Kommunistischer Arbeiterbund Deutschlands (ZKK Mitteilung Nr. 3)"
- "Kommentar zur Mitteilung Nr. 3"
- "Richtlinien für die Tätigkeit der Kontroll-Kommission des Kommunistischen Arbeiterbundes Deutschlands"
- "Brief des Genossen W. auf die Anfrage eines KSG-Genossen (LuK 2/1976)"
- "Kommunistischer Arbeiterbund Deutschlands (ZKK Mitteilung Nr. 4)"
- "Kommunistischer Arbeiterbund Deutschlands (ZKK Mitteilung Nr. 5)"
- "Kommentar zur Mitteilung Nr. 5"
- "Brief von C. KSG-ZL (Aachen) an G. 4.3.1976"
- "Nochmals zum Artikel: Eine ernsthafte Warnung …"
- "Kommunistischer Arbeiterbund Deutschlands (ZKK Mitteilung Nr. 6)"
- "Kommentar zur Mitteilung Nr. 6"
- "Kommunistischer Arbeiterbund Deutschlands (ZKK Mitteilung Nr. 7)"
- "Kommunistischer Arbeiterbund Deutschlands (ZKK Mitteilung Nr. 8)"
- "Anmerkungen zur ZKK- Mitteilung Nr. 8"
- "Dokument 8/1 - Gemeinsame Austrittserklärung"
- "Kommunistischer Arbeiterbund Deutschlands (ZKK Mitteilung Nr. 9)"
- "Anmerkungen zur ZKK- Mitteilung Nr. 9"
- "RJVD- Ortsgruppe Nürnberg: Dokument 9/1"
- "Kommunistischer Arbeiterbund Deutschlands (ZKK Mitteilung Nr. 10)"
- "Anmerkung zur ZKK- Mittelung Nr. 10"
- "Kommunistischer Arbeiterbund Deutschlands (ZKK Mitteilung Nr. 11)"
- "Anmerkungen zur ZKK Mitteilung Nr. 10"
- "Kommunistischer Arbeiterbund Deutschlands (ZKK Mitteilung Nr. 12)"
- "Zur ZKK- Mitteilung Nr. 12"
- "Kommunistischer Arbeiterbund Deutschlands (ZKK Mitteilung Nr. 13)"
- "Kommentar zur Mitteilung Nr. 13"
- "Kommunistischer Arbeiterbund Deutschlands (ZKK Mitteilung Nr. 14)"
- "Kommentar zur Mitteilung Nr. 14"
- "Kommunistischer Arbeiterbund Deutschlands (ZKK Mitteilung Nr. 15)"
- "Kommentar zur Mitteilung Nr. 15"
- "Beschluss der ZKK vom 31.1.1976 betreffs B."
- "An das ZKK des KABD, An das Sekretariat"
- "Erweiterte Plenarsitzung 20.9.1975"
- "Kommunistischer Arbeiterbund Deutschlands (ZKK Mitteilung Nr. 16)"
- "Anmerkungen zur ZKK Mitteilung Nr. 10"
- "Kommunistischer Arbeiterbund Deutschlands (ZKK Mitteilung Nr. 17)"
- "Zur ZKK- Mitteilung Nr. 17"
Q: Vom prinzipienlosen Frieden zum prinzipienlosen Kampf. Dokumente & Materialien zum Kampf 2er Linien im KABD und zur fraktionistischen Tätigkeit der Rechten Liquidatoren, Nr. 3, 17 Dokumente der ZKK, herausgegeben und kommentiert vom KAB (RW), o. O. (Juli 1976).

Letzte Änderung: 23.12.2016