Kommunistischer Bund Westdeutschland (KBW):
Die Zustände im hessischen Volksbildungswesen und das Schulprogramm der Arbeiterklasse (1974)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 4.5.2015

Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

In der hier vorgestellten Broschüre des KBW zu den Landtagswahlen (LTW) 1974 in Hessen wird die Vernachlässigung des Volksbildungswesens bzw. die Privilegierung der Gymnasien geschildert, wobei aber die Berichte vom Protest der Schüler wiederum von einem Gymnasium stammen. Als Alternative wird der Sozialismus propagiert.

Auszug aus der Datenbank „Materialien zur Analyse von Opposition“ (MAO)

September 1974:
In Hessen geben die Landtagskandidaten und Mitglieder des KBW zu den Landtagswahlen (LTW) die Broschüre "Die Zustände im hessischen Volksbildungswesen und das Schulprogramm der Arbeiterklasse" in einer Auflage von 12 000 Stück heraus.

Enthalten sind die Abschnitte:
- "I. Die Schulraumnot";
- "II. Die übrige Ausstattung der Schulen";
- "III. Lehrermangel und Unterrichtsausfall";
- "IV. Klassenschule und Klassengesellschaft";
- "V. Unterdrückung und Widerstand" mit einem Bericht vom Lichtenberg-Gymnasium Darmstadt; sowie
- "VI. Den Kampf um die Schule auf der Grundlage des Kommunistischen Programms führen!".

Aufgerufen wird: "Unterstützt den Wahlkampf des Kommunistischen Bundes Westdeutschland in Hessen!".
Quelle: KBW: Die Zustände im hessischen Volksbildungswesen und das Schulprogramm der Arbeiterklasse, Mannheim Sept. 1974

Hessen_KBW061

Hessen_KBW062

Hessen_KBW063

Hessen_KBW064

Hessen_KBW065

Hessen_KBW066

Hessen_KBW067

Hessen_KBW068

Hessen_KBW069

Hessen_KBW070

Hessen_KBW071

Hessen_KBW072


Letzte Änderung: 28.08.2015

   Valid HTML 4.01 Transitional   Valid CSS

[ Zum Seitenanfang ]   [ geographische Zwischenübersicht ]   [ thematische Zwischenübersicht ]   [ Hauptübersicht ]