Hamburg-Wilhelmsburg:
Stadtteilzeitung 'Der Hammer' Nr. 1, Jan. 1975

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 5.10.2017


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es kann hier bisher nur die erste Ausgabe des 'Hammer' vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Januar 1975:
In Hamburg geben die Interessengemeinschaften Wilhelmsburg ihre Stadtteilzeitung 'Der Hammer' Nr. 1 in einer Auflage von 300 Stück zum Preis von heraus mit einer Einleitung, in der mitgeteilt wird, dass 'der Hammer' die frühere 'Unsere Kinder in Wilhelmsburg' (UKW) fortführe und den Artikeln:
- "Warum machen wir diese Zeitung?! - Erfahrungen beim Verkauf unserer ersten Zeitung 'Unsere Kinder in Wilhelmsburg - UKW'";
- "Der Bauspielplatz ist im Winter geschlossen! Warum?";
- "Wir fordern die Beteiligung der Bevölkerung an der Planung für das neue Ortszentrum!";
- "Drastische Mieterhöhungen - Teil eines umfassenden Angriffs auf unsere Lebensbedingungen";
- "12 % Gastarbeiter in Wilhelmsburg";
- "Zur Information: Arbeitsrichtlinien für den Stadtplanungsauschuß - nach dem Senatsbeschluß vom 23.1.73";
- "Informationen zum Nachdenken - Unterbliebene Nachrichten" u.a. über "Rechtsradikale im öffentlichen Dienst"; sowie
- "Letzte Seite".

Beigelegt ist das Flugblatt "Einkaufsfalle oder Treffpunkt für alle".
Quellen: Der Hammer Nr. 1, Hamburg Jan. 1975; N. N.: Einkaufsfalle oder Treffpunkt für alle, Hamburg O. J. (1975)

Hamburg_Wilhelmsburg001

Hamburg_Wilhelmsburg002

Hamburg_Wilhelmsburg003

Hamburg_Wilhelmsburg004

Hamburg_Wilhelmsburg005

Hamburg_Wilhelmsburg006

Hamburg_Wilhelmsburg007

Hamburg_Wilhelmsburg008

Hamburg_Wilhelmsburg009

Hamburg_Wilhelmsburg010

Hamburg_Wilhelmsburg011

Hamburg_Wilhelmsburg012

Hamburg_Wilhelmsburg013

Hamburg_Wilhelmsburg014

Hamburg_Wilhelmsburg015

Hamburg_Wilhelmsburg016

Hamburg_Wilhelmsburg017

Hamburg_Wilhelmsburg018

Hamburg_Wilhelmsburg019


Letzte Änderung: 05.10.2017