Flensburg: Der Metallarbeiter

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 25.3.2012

Flensburg150

Der hier leider bisher nur unvollständig (wir bitten um Ergänzungen) dokumentierte 'Metallarbeiter' erschien als Branchenzeitung für die Flensburger Metallindustrie vermutlich zunächst aufgrund der Mitarbeit des Kommunistischen Bundes / ML Flensburg in der Aktionseinheit zur Metalltarifrunde 1971 und wurde auch nach deren Ende sowie der Eingliederung des KB / ML Flensburg in den überregionalen Kommunistischen Bund (KB) fortgeführt.

Die betriebliche Berichterstattung beschränkt sich in den uns bisher vorliegenden Ausgaben fast gänzlich auf die Flensburger Schiffbaugesellschaft (FSG) sowie auf Danfoss, wobei uns für Danfoss auch einige betriebliche Extrauausgaben bekannt wurden (vgl. 15.9.1971, 14.6.1974, 4.12.1974). Nur in der letzten von uns bisher erschlossenen Ausgabe findet sich dann auch ein Bericht über Storno.

Flensburg331

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank „Materialien zur Analyse von Opposition“ (MAO)

23.08.1971:
Der KB/ML Flensburg gibt vermutlich in dieser Woche die Nr. 2 seines 'Metallarbeiter' - Zeitung des Kommunistischen Bundes/ML für die Metalltarifrunde 71 für August heraus (vgl. 30.8.1971) mit dem Leitartikel "Interessen der Kollegen nicht Grundlage der IGM-Forderungen". Weitere Beiträge sind:
- "Die Früchte der Stabilitätspolitik";
- "Lehrlinge - Teil der Arbeiterklasse";
- "FSG: Vorbereitungen für den Lohnkampf treffen";
- "Danfoss: Größere Einheit notwendig!".
Quelle: Der Metallarbeiter Nr. 2, Flensburg Aug. 1971

30.08.1971:
Der KB/ML Flensburg gibt vermutlich in dieser Woche ein Extrablatt seines 'Metallarbeiter' - Zeitung des Kommunistischen Bundes/ML für die Metalltarifrunde 71 (vgl. 23.8.1971, 6.9.1971) heraus unter der Schlagzeile "10% sind zuwenig!".
Q: Der Metallarbeiter Extrablatt 10% sind zuwenig!, Flensburg 1971

06.09.1971:
Der KB/ML Flensburg gibt vermutlich in dieser Woche die Nr. 4 seines 'Metallarbeiter' - Zeitung des Kommunistischen Bundes/ML für die Metalltarifrunde 71 für September heraus (vgl. 30.8.1971, 15.9.1971) mit dem Leitartikel "Panikmache vor Verhandlungsbeginn: Angriffe der Kapitalisten verschärfen sich". Weitere Beiträge sind:
- "Einheitliche Kampffront für 10 Prozent mindestens" wobei berichtet wird von Danfoss und FSG; sowie
- "Den Kampf gegen das reaktionäre BVG organisieren!".

Die KPD/ML-ZB berichtet vom KB/ML Flensburg, der allerdings in der ZB-Darstellung lediglich Teil eines bundesweiten und Westberliner KB/ML zu sein scheint. Dies geschieht in dem Artikel "Kommunistischer Bund/ML und Kommunistische Gruppe Mannheim hetzen gegen KPD/ML". Danach scheiden sich in der Frage des Lohndiktats "die Parteien und politischen Gruppen. … Die KPD/ML weist der Arbeiterklasse den richtigen Weg; sie unterstützt jetzt in der Tarifrunde konsequent den Kampf der Metaller gegen das Lohndiktat der SPD-Regierung; deshalb wird sie auch von allen Organisationen, die diesen Kampf nicht führen, in übelster Weise verleumdet und auf schärfste bekämpft".

Der KB/ML Flensburg vertrete in seinem 'Metallarbeiter' die Auffassung, daß es jetzt gelte, "die Forderung der Tarifkommission nach 10 Prozent als Mindestforderung zu verteidigen und eine von der Mehrheit der Kollegen getragene Kampffront zu errichten". Die Auffassungen der KPD/ML-ZB werden als "bombastische Phrasen" bezeichnet.
Q: Der Metallarbeiter Nr. 4, Flensburg Sept. 1971; Kommunistischer Nachrichtendienst Nr.70,Bochum 15.9.1971

15.09.1971:
Der KB/ML Flensburg gibt ein Extrablatt seines 'Metallarbeiter' - Zeitung des Kommunistischen Bundes/ML für die Metalltarifrunde 71 für September heraus (vgl. 6.9.1971, 20.9.1971) unter der Schlagzeile: "Was ist los bei Danfoss?", in dem er sich für eine Betriebsversammlung einsetzt.
Q: Der Metallarbeiter Extrablatt Was ist los bei Danfoss?, Flensburg 15.9.1971

20.09.1971:
Der KB/ML Flensburg gibt vermutlich in dieser Woche die Nr. 5 seines 'Metallarbeiter' - Zeitung des Kommunistischen Bundes/ML für die Metalltarifrunde 71 für September heraus (vgl. 15.9.1971, 7.10.1971) mit dem Leitartikel "Vertrauensleute-Treffen FSG - Danfoss". Weitere Beiträge sind:
- "Kampfbereitschaft der Kollegen stärken"; sowie
- "Selbstkritik" zum betrieblichen Danfoss-Extrablatt (vgl. 15.9.1971).
Q: Der Metallarbeiter Nr. 5, Flensburg Sept. 1971

07.10.1971:
Der KB/ML Flensburg gibt die Nr. 6 seines 'Metallarbeiter' - Zeitung des Kommunistischen Bundes/ML für die Metalltarifrunde 71 für Oktober heraus (vgl. 20.9.1971, 15.5.1972) mit dem Leitartikel "Wenn wir kämpfen sind wir stark!". Berichtet wird darin über MTR-Forderungen aus Duisburg bei der Rheinstahl-Gießerei, aus Essen bei den Krupp Metall- und Schmiedewerken (MSW), in Rüsselsheim bei Opel, in Hamburg (vgl. 9.9.1971) sowie in München bei ARRI und Siemens Hofmannstraße.

Zum BVG erscheint der Artikel "Für eine fortschrittliche Betriebsverfassung!". Dokumentiert wird einer der sechs dazu beschlossenen Anträge der DGB Landesjugendbezirkskonferenz Nordmark (Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen und West-Berlin).
Q: Der Metallarbeiter Nr. 6, Flensburg 7.10.1971

Dezember 1971:
Der neugegründete KB gibt erstmals seinen 'Arbeiterkampf' als Arbeiterzeitung des KB heraus.
Aus dem IGM-Bereich aus Schleswig-Holstein wird berichtet von der FSG Flensburg, wo der KB seinen örtlichen 'Metallarbeiter' herausgibt.
Q: Arbeiterkampf Nr.13,Hamburg Dez. 1971

15.05.1972:
Der KB/Gruppe Flensburg gibt seinen 'Metallarbeiter' Nr. 15 (vgl. 7.10.1971, 4.7.1972) für Mai heraus mit dem Leitartikel "1. Mai in Flensburg". Weitere Beiträge sind:
- "Regierungskrise in Bonn. 'Demokraten, Kommunisten einig gegen die Faschisten'" zu den Streiks gegen das Misstrauensvotum (vgl. 26.4.1972);
- "Danfoss. Morgen Betriebsratswahlen!" zu den BRW;
- "Vietnam: Das Volk wird siegen!";
- "Vietnam-Solidarität in Flensburg" (vgl. 19.5.1972); sowie
- "Polizei überfällt SDAJ-Büro" (vgl. 26.4.1972).
Q: Der Metallarbeiter Nr.15, Flensburg 15.5.1972

04.07.1972:
Der KB/Gruppe Flensburg gibt seinen 'Metallarbeiter' Nr. 16 (vgl. 6.9.1971, 29.9.1972) heraus mit dem Leitartikel "Werft-Lehrlinge demonstrierten für ihre Forderungen" zu FSG. Weitere Beiträge sind:
- "Kiel Einheitliche Aktion von 300 Lehrlingen";
- "Jugendvertreter gewählt" zu Anthon und Danfoss;
- "Neuwahlen: CDU/CSU-Regierung verhindern!";
- "Bomben für die Reaktion" zur RAF; sowie
- "Beispiele staatlicher Willkür".
Q: Der Metallarbeiter Nr. 16, Flensburg 4.7.1972

29.09.1972:
Der KB/Gruppe Flensburg gibt seinen 'Metallarbeiter' Nr. 17 (vgl. 4.7.1972, Nov. 1972) heraus mit dem Leitartikel "Metaller streiken" zu Klöckner Bremen und zur MTR der IGM. Weitere Beiträge sind:
- "FSG. Aktionärsbrief: 'Belegschaft erfreut'";
- "Danfoss. Auch Lehrlinge sollen zahlen!" zum Essensgeld;
- "Jetzt gemeinsam handeln!" der Aktion Stoppt Strauss, Barzel, Stoltenberg und Springer! (vgl. 2.10.1972);
- "FSG. Das dürfen wir uns nicht gefallen lassen!" zu den Lehrlingen;
- "Danfoss. Kantinenpreise erhöht"; sowie
- "CDU/CSU: Politik mit dem Knüppel in der Hand".
Q: Der Metallarbeiter Nr. 17, Flensburg 29.9.1972

November 1972:
In Flensburg gibt der KB seinen 'Metallarbeiter' Nr. 18 (vgl. 29.9.1972, Dez. 1972) heraus mit dem Leitartikel "Tarifrunde vorbereiten!" zur MTR, wozu von Forderungen berichtet wird aus Hamburg von Heidenreich und Harbeck, Siemens, Blohm und Voss sowie vom Bremer Vulkan. Weitere Beiträge sind:
- "Kurz berichtet: Kein Witz!" zur FSG aber auch über kleine Maschinenfabrik in Hamburg-Altona, wo die Lohnerhöhungen bereits in die Preiskalkulation einflossen, allerdings nur von 4% ausgegangen wurde;
- "Danfoss. Betriebsversammlung vorbereiten!";
- "SPD-Langzeit gleich DGB-Lebensqualität" zu den Programmen von DGB und SPD;
- "Frauenveranstaltung der IGM (Sind wir an allem selbst Schuld?)" (vgl. 31.10.1972);
- "HDW. Arbeitsplätze gefährdet" zu HDW Hamburg-Finkenwerder;
- "Wahlkampf in Flensburg" u.a. zur Stoltenberg-Veranstaltung (vgl. 2.10.1972) mit einem Aufruf zum CDU/CSU-Tribunal (vgl. 10.11.1972);
- "Gewerkschaften im Wahlkampf"; sowie
- "Kurz notiert" u.a. über die FSG und die dortige SDAJ mit ihrem 'Rotstift'.

Beigelegt ist ein "Offener Brief an Bundeskanzler Brandt" (vgl. 5.10.1972).
Q: Der Metallarbeiter Nr. 18, Flensburg Nov. 1972

Dezember 1972:
In Flensburg gibt der KB vermutlich im Dezember seinen 'Metallarbeiter' Nr. 19 (vgl. Nov. 1972, Jan. 1973) heraus, der uns leider noch nicht vorlag.
Q: Der Metallarbeiter Nr.18 und 20,Flensburg Nov.1972 bzw. Jan. 1973

Januar 1973:
Der KB/Gruppe Flensburg bringt die Nr. 20 seines 'Metallarbeiters' (vgl. Dez. 1972, März 1973) heraus mit dem Leitartikel zur MTR: "Lehre aus dem Lohnkampf: Tarifpolitik muß Sache der Arbeiterklasse werden!". Weitere Beiträge sind:
- "Wir brauchen starke Vertrauensleutekörper!" zu den VLW bzw. den VLW;
- "Amis raus Vietnam!"; sowie
- "Gewerkschaftsschädigendes Verhalten?" zu den UVB bei Daimler Stuttgart-Untertürkheim.
Q: Der Metallarbeiter Nr. 20, Flensburg Jan. 1973

März 1973:
In Flensburg gibt der KB die Nr. 21 seines 'Metallarbeiters' (vgl. Jan. 1973, Apr. 1973) heraus mit dem Leitartikel "FSG. Rationalisierungswelle", der auch auf die DKP eingeht. Weitere Beiträge sind:
- "Keine Zwangsgewerkschaften!";
- "Danfoss. 'Wirtschaftlicher Idealzustand' - für wen?";
- "Währungskrise";
- "Danfoss. Streichung übertariflicher Zulagen"; sowie
"Kaltblütiger Mord!" zum Abschuss einer libyschen Passagiermaschine (vgl. 21.2.1973).
Q: Der Metallarbeiter Nr. 21, Flensburg März 1973

April 1973:
Der Flensburger 'Metallarbeiter' des KB Nr. 22 (vgl. März 1973, 23.5.1973), der uns nur beschädigt vorlag, erscheint mit dem Leitartikel "1.Mai!". Aufgerufen wird zur Maiveranstaltung des KB. Weitere Beiträge sind:
- "FSG. Friede, Freude, Eierkuchen?";
- "Danfoss. Ein Schritt voran!" zur Betriebsversammlung;
- "Der Streik bei Hoesch" in Dortmund (vgl. 8.2.1973);
- "Vertrauensleute stärken!" zu den VLW bei Danfoss und FSG;
- "'Gesund'-Schrumpfung des OJA" zum IGM OJA; sowie
- "Der ungeschriebene Brief des Monats" zur Betriebsversammlung bei Danfoss.
Q: Der Metallarbeiter Nr. 22, Flensburg Apr. 1973

23.05.1973:
In Flensburg erscheint die Nr. 23 des 'Metallarbeiters' (vgl. Apr. 1973, 4.7.1973) des KB für Mai mit dem Leitartikel "Tarifrunde 72/3. Zündstoff" zur Drucktarifrunde (DTR) der DruPa und der MTR der IGM. Weitere Beiträge sind:
- "Kommunistenjagd in den Gewerkschaften" zu den UVB der DruPa und der IGM, die von der DKP unterstützt werden;
- "Dänemark. Größter Streik seit 40 Jahren"; sowie
- "FSG. Jugendsprechstunde gestrichen!".

Geworben wird für die 'Unser Weg' (UW) Sondernummer "Der Metallarbeiterstreik in Schleswig-Holstein 1956/57". Aufgerufen wird zur heutigen Veranstaltung zur Polizeiaktion gegen Kommunisten.
Q: Der Metallarbeiter Nr. 23, Flensburg Mai 1973

04.07.1973:
In Flensburg gibt der KB seinen 'Metallarbeiter' Nr. 24 (vgl. 23.5.1973, 3.9.1973) heraus mit dem Leitartikel "Der Lohnkampf geht weiter!" zur MTR. Weitere Beiträge sind:
- "Danfoss. Auf die eigene Kraft vertrauen!" zur Teuerungszulage (TZL); sowie
-"FSG. Blick nach vorn" zur Teuerungszulage (TZL) bzw. zur Jugendvertretung.
Q: Der Metallarbeiter Nr. 24, Flensburg 4.7.1973

03.09.1973:
In Flensburg bringt der KB die Nr. 25 seines 'Metallarbeiters' (vgl. 4.7.1973, 18.9.1973) heraus mit dem Leitartikel "Hat der Kampf um Teuerungszulagen… …nichts mit Politik zu tun?" zu TZL, wie es sie in Flensburg bei der FSG gab, wobei berichtet wird von den Streiks bei Hoesch Dortmund, John Deere Mannheim, Klöckner Bremen, Hella Lippstadt und VDM Frankfurt;
- "Bremer Vulkan: Nach 8 Tagen Streik ein mieser Abschluß" zur TZL; sowie
- "Danfoss. Trotz miesem Abschluß ein Schritt voran!" zur TZL.
Q: Der Metallarbeiter Nr. 25, Flensburg 3.9.1973

18.09.1973:
Der KB/Gruppe Flensburg gibt die Nr. 26 seines 'Metallarbeiters' (vgl. 3.9.1973, 20.9.1973) heraus mit dem Leitartikel "Aus dem Verlauf der Streiks Lehren ziehen!", der über die Streiks u.a. bei Ford Köln und Pierburg Neuß informiert. Aus dem 'Arbeiterkampf' Nr. 31 wird der Artikel "Ein konsequenter Schritt!" zu Heinz Scholz, nun Personaldirektor bei HDW nachgedruckt.
Q: Der Metallarbeiter Nr. 26, Flensburg 18.9.1973

20.09.1973:
In Flensburg erscheint die Nr. 27 des 'Metallarbeiter' des KB (vgl. 18.9.1973, 14.11.1973) mit dem Leitartikel "Tarifrunde vorbereiten!" zur MTR, der sich mit einem 'Rundschreiben zur Tarifsituation' befasst, das von den IGM-Vertrauenskörperleitungen bei FSG, FWN und Danfoss verteilt wurde.
Q: Der Metallarbeiter Nr. 27, Flensburg 20.9.1973

14.11.1973:
Der KB/Gruppe Flensburg gibt die Nr. 30 seines 'Metallarbeiters' (vgl. 20.9.1973, 14.2.1974) heraus mit dem Leitartikel "Wende in der Tarifpolitik?" zur MTR, der auch über die IGM Flensburg bzw. Danfoss und FSG berichtet.

"Forderungen aus anderen Betrieben" kommen u.a. aus Hamburg von Kolbenschmidt, Still Eßlingen, Conz, Röntgenmüller und Blohm und Voss.
Q: Der Metallarbeiter Nr. 30, Flensburg 14.11.1973

14.02.1974:
Der KB/Gruppe Flensburg gibt die Nr. 36 seines 'Metallarbeiters' (vgl. 14.11.1973, 19.2.1974) für Februar heraus mit dem Leitartikel "Tarifkampf 74. Kapitalisten auf hartem Kurs" zur MTR. Weitere Beiträge sind:
- "Verelendung der Arbeiterklasse und Faschisierung der Gesellschaft" zum Bergarbeiterstreik in Großbritannien, wozu auch ein Artikel aus dem 'Arbeiterkampf' Nr. 39 übernommen wird; sowie
- "Psychologische Kriegsführung gegen alles, was links steht" zur RAF;
- "Der FSG-Warnstreik, ein Grund zum Jubeln?", in dem auch von der Streikbereitschaft bei Danfoss berichtet wird.

Eine Anzeige des Arbeiterfilm e.V. wirbt für die Vorführung von 'Die Wollands'.
Q: Der Metallarbeiter Nr. 36, Flensburg 14.2.1974

19.02.1974:
Der KB/Gruppe Flensburg gibt die Nr. 37 seines 'Metallarbeiters' (vgl. 14.2.1974, 12.3.1974) für Februar heraus mit dem Leitartikel "'Arm in Arm gegen linke Kollegen" zum IGM-Ausschlussverfahren aufgrund der UVB gegen die ehemaligen Vertrauensleute Tschikowani und Habermann bei Danfoss. Weitere Beiträge sind:
- "Nicht schlecht…" zu den UVB mexikanischen Gewerkschaftsbund CTM, die die verräterische Führung trafen;
- "Reichhold. Schlag auf Schlag" zu den Ausschlüssen (UVB) aus der IG Chemie bei der RACAG Hamburg; sowie
- "'Schwedischer Sozialismus' - Deckmantel für Spionage und Provokation" aus dem 'Arbeiterkampf'.
Q: Der Metallarbeiter Nr. 37, Flensburg 19.2.1974

12.03.1974:
Der KB/Gruppe Flensburg gibt die Nr. 38 seines 'Metallarbeiters' (vgl. 19.2.1974, 18.4.1974) für März heraus mit dem Leitartikel "Gegen die Offensive der Kapitalisten praktische Solidarität der Metaller" zum Streik im Unterwesergebiet (vgl. 6.3.1974) wegen der MTR. Von dieser wird auch berichtet in einem Brief der Danfoss Geschäftsleitung, der dokumentiert wird. Weitere Beiträge sind:
- "Wer bestimmt in der IGM?" zur MTR, in dem wiederum auf den Danfoss-Brief Bezug genommen wird;
- "ÖTV-Schwerpunktstreiks" zur ÖDTR, wozu auch erscheint
- "Trotz Schikane und Sabotage durch ÖTV-Führer - selbständige Aktionen durchgeführt!"; sowie
- "Spätsommer '73: Wende in der Tarifpolitik?" zu IGM und ÖTV.
Q: Der Metallarbeiter Nr. 38, Flensburg 12.3.1974

18.04.1974:
Der KB/Gruppe Flensburg gibt die Nr. 40 seines 'Metallarbeiters' (vgl. 12.3.1974, 10.5.1974) für April heraus mit dem Leitartikel "Bremer Metaller sagten in der 2. Urabstimmung NEIN Zu diesem Schwindel" zur MTR im Unterwesergebiet (vgl. 27.3.1974) und zum Ende dieser in Schleswig-Holstein (vgl. 2.4.1974). Weitere Beiträge sind:
- "Die Lohnleitlinien-Abschlüsse der IG-Metall Führer:" aus dem 'Arbeiterkampf' zur MTR;
- "Der Zug fährt in die falsche Richtung!" mit den Abschnitten 'Kapitalisten beschwören Volksgemeinschaft', 'Angriffe auf das Streikrecht', 'Wo geht die Reise hin?', 'Parität - eine Alternative?' zur Mitbestimmung, und 'Gewerkschaftsführer auf Spalterkurs';
- "Die Schlichtung, der organisierte Streikbruch!" aus dem 'Arbeiterkampf';
- "Weichen stellen!" zum Ausschlussantrag (UVB) gegen Eugen Loderer und Otto vom Steeg.
Q: Der Metallarbeiter Nr. 40, Flensburg 18.4.1974

10.05.1974:
Der KB/Gruppe Flensburg gibt die Nr. 41 seines 'Metallarbeiters' (vgl. 18.4.1974, 25.6.1974) für Mai heraus mit dem Leitartikel "Nach den Wahlerfolgen der CDU nun der Kanzlerrücktritt. Der Feind steht rechts!".
Enthalten ist auch der Beitrag "Die Fristenlösung des §218 ist keine Reform, die diesen Namen verdient" aus dem 'Arbeiterkampf', aufgerufen wird zur Irlandveranstaltung am 21.5.1974.
Q: Der Metallarbeiter Nr. 41, Flensburg 10.5.1974

14.06.1974:
Der KB/Gruppe Flensburg gibt eine Betriebsausgabe Danfoss (vgl. 4.12.1974) seines 'Metallarbeiters' (vgl. 10.5.1974, 25.6.1974) heraus mit dem Leitartikel "Expansion und Rationalisierung - auf unseren Knochen!". Weitere Beiträge sind:
- "BR-Führung gegen aktive Gewerkschafter" zum Betriebsrat;
- "Vertrauenskörper im Dornröschenschlaf" zum VLK der IGM; sowie
- "IGM-Führung: ja zum kapitalistischen Leistungsprinzip".
Q: Der Metallarbeiter Betriebsausgabe Danfoss, Flensburg 14.6.1974

25.06.1974:
Der KB/Gruppe Flensburg gibt die Nr. 42 seines 'Metallarbeiters' (vgl. 10.5.1974, 5.12.1974) für Juni heraus mit dem Leitartikel "Das politische Geschäft mit der WM 74" zur Fußballweltmeisterschaft. Weitere Beiträge sind:
- "Taxifahrer von Polizei ermordet" zu Günter Jendrian in München (vgl. 21.5.1974);
- "FSG. Verschärfte Disziplinierung der Lehrlinge!"; sowie
- "Frankfurt. Brutale Demonstration staatlicher Macht" zu den Fahrpreiserhöhungen beim FVV sowie zu Thomas Hytrek.
Q: Der Metallarbeiter Nr. 42, Flensburg 25.6.1974

04.12.1974:
Der KB/Gruppe Flensburg gibt eine Betriebsausgabe Danfoss (vgl. 14.6.1974) seines 'Metallarbeiters' (vgl. 25.6.1974, 5.12.1974) heraus mit dem Leitartikel "Betriebsversammlung bei Danfoss: Das war ein Hammer". Weitere Beiträge sind:
- "Lohnverzicht und Antikommunismus" zur MTR der IGM;
- "Neuer Mann der Geschäftsleitung";
- "Ein Ergebnis der Betriebsversammlung: Abteilungsversammlung durchgesetzt";
- "Den Rechten nicht das Feld überlassen";
- "Der Stopper geht um" zu den Zeitaufnehmern für die Akkordzeiten sowie dazu
- aus dem 'Arbeiterkampf' der Bericht "Refa-Mann rausgestreikt!" von Hanomag-Henschel Hamburg.
Q: Der Metallarbeiter Betriebsausgabe Danfoss, Flensburg 4.12.1974

05.12.1974:
Der KB/Gruppe Flensburg gibt die Nr. 49 seines 'Metallarbeiters' (vgl. 25.6.1974, 12.6.1975) für Dezember heraus mit dem Leitartikel "Gewerkschaftsausschluss, Betriebsratsausschluss und…" zu den UVB in der DruPa bei Severin Schmidt. Gefragt wird: "Wer ist Heinz Wolf?" zum 1. Landesbezirksvorsitzenden der DruPa, und auch in "Schweinkram!" sowie in "Denunzianten, Spitzel und andere Gangster oder: Ein merkwürdiger Brief" wird aus dem DruPa-Bereich berichtet von Severin Schmidt. Aus dem IGM-Bereich wird berichtet in "FSG. Politische Entlassung zweier Lehrlinge".
Q: Der Metallarbeiter Nr. 49, Flensburg 5.12.1974

12.06.1975:
Der KB/Gruppe Flensburg gibt die Nr. 54 seines 'Metallarbeiters' (vgl. 5.12.1974, 12.6.1975) für Juni heraus mit dem Leitartikel "Nazis raus" zu den Antifa-Aktionen am 23. und 24.5.1975 gegen die Bürgerinitiative Deutsches Reich. Weitere Beiträge sind:
- "Betriebsratswahl bei Danfoss. Ein Erfolg der alten Clique - aber nicht ungetrübt!" zu den BRW;
- "Storno Electronic. Betriebsversammlung von Kollegen durchgesetzt!";
- "Ausschlusspolitik gegen Aktionseinheit" zu den UVB; sowie
- ein Artikel aus dem 'Arbeiterkampf' zu den Gräueln in Kambodscha und zu Vietnam.
Q: Der Metallarbeiter Nr. 54, Flensburg 12.6.1975

Valid HTML 4.01 Transitional   Valid CSS


[ Zum Seitenanfang ]   [ Zur nächsten Zwischenübersicht ]   [ Zur Hauptübersicht der Datenbank MAO ]