Landkreis Steinburg: Bundeswehr und Soldatenbewegung

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 3.3.2017


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Hinweise zur Bundeswehr und Soldatenbewegung im Landkreis Steinburg vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Aktiv waren dort die Anhänger des KBW (vgl. 5.12.1973, 27.5.1974), aber auch die der KPD (vgl. 24.5.1974) und der DKP, die sich im Arbeitskreis Demokratischer Soldaten (ADS) organisierten (vgl. 12.11.1975).

Zur Bundeswehr in Itzehoe hatte es aber vermutlich auch Freunde des Arbeiterbunds verschlagen (vgl. 17.4.1977).

Antimilitaristisch engagierte sich auch die KPD/ML, die dafür der Repression unterzogen wird (vgl. Apr. 1976), ebenso wie später der KBW (vgl. 1.11.1978), u.a. wegen Berichten aus Standorten im Landkreis Steinburg.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

05.12.1973:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 8 (vgl. 22.11.1973, 19.12.1973) heraus und berichtet aus Itzehoe u.a. vom Heeresfliegerbataillon 6 (HFlgBtl 6).
Quelle: Kommunistische Volkszeitung Nr. 8, Mannheim 5.12.1973, S. 11

KVZ1973_08_21


24.05.1974:
In Nordoe-Breitenburg bei Itzehoe wird, laut KJV (vgl. 26.6.1974), vom 391. Jägerbataillon der Bundeswehr ein Appell zur Feier des Grundgesetzes (GG) durchgeführt, wobei die Rede wenig später in einem Flugblatt kritisiert wird.
Q: Kämpfende Jugend Nr. 12, Dortmund 26.6.1974, S. 7

KJV431


27.05.1974:
Die Ortsgruppe Hamburg des KBW gibt die Nr. 3 des 'Querschläger' (vgl. 10.2.1974, 7.7.1974) für die Kollegen der Hamburger Kasernen heraus. Aus Itzehoe wird berichtet vom Flugplatz Hungriger Wolf über den "Hubschrauber Flugtag".
Q: Der Querschläger Nr. 3, Hamburg 27.5.1974, S. 4

Hamburg_SRK004


12.11.1975:
Der Kommunistische Jugendverband Deutschlands (KJVD) der KPD gibt die Nr. 22 seiner 'Kämpfenden Jugend' (KJ - vgl. 29.10.1975, 26.11.1975) heraus. Von der Bundeswehr wird berichtet in "Itzehoe: ADS - zum Überfall auf die CSSR: ratlos!".
Q: Kämpfende Jugend Nr. 22, Dortmund 12.11.1975, S. 6

KJV820


April 1976:
Der KB gibt seine Zeitung für Schleswig-Holstein 'Blinkfüer' (vgl. März 1976, Mai 1976) Nr. 4 für April heraus. Der KB/Gruppe Flensburg berichtet auch:"
'KPD/ML'-Mitglied wegen 'Wehrkraftzersetzung' verurteilt

Zu 3.600,- DM Geldstrafe verurteilte die 1. Große Strafkammer des Flensburger Landgerichts ein 'KPD/ML'-Mitglied aus Neumünster wegen 'Wehrkraftzersetzung'. Das ist schon der zweite Fall dieser Art in den letzten Monaten, der vor dem Landgericht verhandelt und verurteilt worden ist. Ein weiteres Verfahren gegen einen Presseverantwortlichen der linken Zeitung 'Arbeiter und Soldat' ist anhängig. Offenbar spezialisiert man sich bei dem Gericht.

Dem 'KPD/ML'er wurde vorgeworfen, während eines Manövers von NATO-Truppen in den Landkreisen Steinburg und Segeberg Flugblätter mit der Überschrift 'Kampf dem Manöverterror' an Bauern verteilt zu haben. Darin sei die Zerstörung der Felder und Landschaft angeprangert worden und die am Manöver teilnehmenden Soldaten zum Ungehorsam aufgefordert worden. (Wohl aus besseren Tagen der 'KPD/ML'?)
Diese Meinungsäußerung hält das Gericht für strafbar."
Q: Blinkfüer Nr. 4, Kiel Apr. 1976, S. 8

16.09.1976:
Zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 37 (vgl. 9.9.1976, 23.9.1976) erscheint eine Regionalbeilage Schleswig-Holstein. Aus dem Kreis Steinburg wird in "Kampfschwimmer - Spezialisten einer imperialistischen Armee" berichtet aus der Marinekaserne Glückstadt der Bundeswehr.
Q: Kommunistische Volkszeitung Regionalbeilage Schleswig-Holstein Nr. 37, Kiel 1976, S. 4

Holstein_KBW037


07.10.1976:
Zur heutigen 'Kommunistischen Volkszeitung' Nr. 40 (vgl. 30.9.1976, 14.10.1976) erscheint eine Bezirksbeilage Schleswig-Holstein. Die Zelle Itzehoe berichtet in "Wir wollen daß sie leben oder wie bereite ich den imperialistischen Krieg vor" vom Bundesverband für Selbstschutz (BVS).
Q: Kommunistische Volkszeitung Bezirksbeilage Schleswig-Holstein Nr. 40, Kiel 1976, S. 4

Holstein_KBW057


17.04.1977:
Der AB gibt seine 'Kommunistische Arbeiterzeitung' Nr. 110 (vgl. 3.4.1977, 3.5.1977) heraus. Die Kämpfende Jugend (KJ) berichtet u.a. aus der Bundeswehr in Itzehoe.
Q: Kommunistische Arbeiterzeitung Nr. 110, München 17.4.1977, S. 6

ABG_KAZ_1977_126


15.05.1977:
Das Hamburger Soldaten- und Reservistenkomitee (HSRK) des KBW gibt seine 'Volksmiliz' (vgl. 1.5.1977, 30.5.1977) Nr. 7 heraus mit dem Artikel "'Überleben in Feindesland' Mobilmachungsübung", von der berichtet wird aus dem Heeresfliegerbataillon 6 in Itzehoe.
Q: Volksmiliz Nr. 9, Hamburg 15.5.1977, S. 4

Hamburg_SRK502


21.05.1978:
Das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) Hamburg-Unterelbe des KBW gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 9 (vgl. 7.5.1978, 18.6.1978) heraus mit dem Artikel "Der Wachdienst verschleißt die Soldaten" aus der 5./RakArtlBtl 62 in Kellinghusen.
Q: Volksmiliz Nr. 9, Hamburg 21.5.1978, S. 5

Hamburg_SRK415


10.09.1978:
Das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) Hamburg-Unterelbe des KBW gibt seine 'Volksmiliz' Nr. 16 (vgl. 26.8.1978, 23.9.1978) heraus mit dem Artikel "'Das sind doch alles Banditen' Durch Zwangsverpflichtung der Bauernsöhne leistet die Bundeswehr einen regelmäßigen Beitrag zum Bauernlegen. Bei den Herbstmanövern wird es noch dicker kommen", wobei auch berichtet wird aus der 2./62 in Kellinghusen und vom Kreisbauernverband Husum-Eiderstedt.
Q: Volksmiliz Nr. 16, Hamburg 10.9.1978, S. 2

Hamburg_SRK436


01.11.1978:
Zum heute am Landgericht Flensburg beginnenden Prozess gegen C. U. Monica, presserechtlich Verantwortlicher des Soldaten- und Reservistenkomitees (SRK) Flensburg/Westküste des KBW gibt dieses SRK gemeinsam mit dem SRK Holstein die Broschüre "Sofortige Einstellung der Strafprozesse gegen Mitglieder des Soldaten- und Reservistenkomitees" heraus mit dem Abschnitt "'…Beantrage ich zum Beweis dafür…' Beweisführung der Rechtsanwälte zu den Aussagen der Volksmiliz"; wobei auch eingegangen wird auf "Die Einsatzplanung von Bundeswehreinheiten am 19.2.77 in Brokdorf" u.a. über die Übung der Hubschrauberstaffel 6 Hungriger Wolf und von Einheiten des San.Btl 6 Itzehoe sowie auf "Das Soldsystem - zentrales Instrument der Bourgeoisie zur Unterdrückung und Spaltung der Soldatenmassen" auf die Soldverteilung in der 2. Batterie des Raketenartilleriebataillons 62 Kellinghusen im Vergleich zur Lohnsummenverteilung bei Siemens Braunschweig und in "Durch Unterdrückung und Schikane soll die Truppe kriegsfähig werden" auf die 5./62 in der Liliencron-Kaserne.
Q: SRKs Flensburg-Westküste und Holstein: Sofortige Einstellung der Strafprozesse gegen Mitglieder des Soldaten- und Reservistenkomitees, O. O. o. J. (1978), S. 17ff

Schleswig_Holstein_KBW043

Schleswig_Holstein_KBW044

Schleswig_Holstein_KBW045

Schleswig_Holstein_KBW046


Letzte Änderung: 03.03.2017