'Skizze'
Studentenzeitung an der Universität Kiel (1965-1968)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 9.2.2017


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Ausgaben der 'Skizze' aus den Jahren 1965 bis 1968, in denen sich die zunehmende Politisierung der Studenten niederschlägt, vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Fortgeführt wurde die 'Skizze' durch die Rote Skizze'.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Juni 1965:
Der AStA der Uni Kiel gibt die Nr. 2 der 'Skizze' (vgl. Juli 1965) - Studentenzeitung an der Universität Kiel - heraus mit den Artikeln:
- "10 Fragen. Was für ein Verhältnis hat der Kieler Student zur studentischen Umwelt?" von Ch. Rogers und P. Siebenbürgen;
- "Chancengleichheit im Bildungswesen" von W. Heinz;
- "10 Tips für pop-art-Politiker" von M. Glehn;
- "Bildungspolitik in Deutschland" von C. H. Evers;
- "Staatliche Förderung und studentische Selbsthilfe" von Peter Nölle;
- "Ausbildungsförderung" von T. Tupetz;
- "Die Neuerwerbungen der Kunsthalle" von H. Korff;
- "Offener Brief über den Fackelzug";
- "Warten auf Heinrich" zu Lübke, von G. H. Schnepel;
- "Ball in Jubel…" von C.-W. Lohmann;
- "Akademischer Festakt im neuen Schloß" von H. D. Junne;
- "Festakt der Fakultäten" von H. Korff;
- "2 : 3" zum Studentenländerspiel im Fußball, von H. Tetsch;
- "Halten Sie UNS für dumm, Herr Rumler?" von Innozenz Wieder;
- "Gemischtes" zur Zensur in der Jubiläumsschrift, von H. D. Junne;
- "Sachbücher";
- "Universitätsmeldungen" über die KDSE, von der Fachschaft Romanistik, vom Gesprächskreis Wissenschaft und Wirtschaft und über die Neugründung des ISSF an der Uni Kiel.
Quelle: Skizze Nr. 2, Kiel Juni 1965

Juli 1965:
Der AStA der Uni Kiel gibt die Nr. 3 der 'Skizze' (vgl. Juni 1965, Nov. 1965) - Studentenzeitung an der Universität Kiel - heraus mit den Artikeln:
- "Jede Minute 20 000 DM" zum Haushaltsplan der Studentenschaft, von L. St.;
- "Studenten, Schah und Schergen" zum Iran, von Manfred Glehn;
- "Herr E. aus M. schreibt uns…" zur U-Haft in Marokko;
- "Demokratie oder Demokratur. Vertane Chancen und eine unheimliche Entwicklung" von Jan E. Janssen;
- "Heirat auf elektronisch. Mit Lochkarten ins Glück" von Monika Lengh;
- "Kabale und Liebe" zum Institut für Geophysik, von R. Manehare;
- "Die Studentensauna" von H. Korff;
- "Euch sollte man aufhängen!" zu einer Demonstration der KfDA bei der Kieler Woche gegen die Notstandsgesetze (NSG), von Gerd-H. Schnepel;
- "'Die Einigung Europas' in Mähren" zum Treffen des Jugendverbandes CSM der CSSR und des VDS, von Klaus Figge;
- "Dumm wie ein Deutscher" zur Demonstration am 1.7.1965 gegen den Bildungsnotstand mit 2 600 Teilnehmern, von C.-W. Lohmann;
- "Mittelschullehrerausbildung", von Roland Schreiber;
- "Offener Brief an Herrn Carl Lohmann, den Verfasser des Artikels 'Vom Studenten, der nicht ins Theater geht' (Erscheinen in der 'Skizze', Mai 1965, p. 14)" von Dr. Peter Kleinschmidt;
- "Neues auf dem Büchermarkt";
- "Ein Volk mit Phantasie. Eindrücke von einer Polen-Reise anlässlich des Krakauer Kurzfilmfestivals", von Swantje Hauck; sowie
- "Universitätsmeldungen" u.a. über die Gründung einer Hochschulgruppe des freiheitlich-nationalkonservativen Deutschen Studenten-Rings (DSR), der der Wochenschrift 'Neue Politik' nahesteht.
Q: Skizze Nr. 3, Kiel Juli 1965

November 1965:
Der AStA der Uni Kiel gibt die Nr. 4 der 'Skizze' (vgl. Juli 1965, Jan. 1966) - Studentenzeitung an der Universität Kiel - heraus mit den Artikeln:
- "Dänemarks Studenten und die Bildungspolitik" von Jan E. Janssen;
- "Brasilien in der Krise" von M. Glehn;
- "40 DAAD-Kurzstipendien für Quellenstudien deutscher Doktoranden und Diplomanden im Ausland";
- "Universitätsmeldungen";
- "Wir stellen vor: Radar - eine Zeitschrift aus Polen", von Hans Dietrich Junne;
- "Hülfreycher Rathgeber für Studiosi der medicinischen Wissenschaften" von Christian Gottlieb Hertel, Leipzig 1781;
- "Brief aus Mauritius. Angewandte Entwicklungshilfe" von Jennifer Lada;
- "Bond-Happening" von Helga Korff;
- "Zitate und Briefe" u.a. zum SAVAK Iran;
- "Dr. Gablers Wirtschaftslexikon", eine Rezension; sowie
- "Neue Bücher".

Angekündigt wird die Veranstaltung der Buchhandlung Walter G. Mühlau und des World University Service (WUS): "Voraussetzungen und Folgen der chinesischen Revolution" am 19.11.1965 mit Dr. Anna Wang.
Q: Skizze Nr. 4, Kiel Nov. 1965

Januar 1966:
Der AStA der Uni Kiel gibt die Nr. 6 der 'Skizze' (vgl. Nov. 1965, Feb. 1966) - Studentenzeitung an der Universität Kiel - heraus mit den Artikeln:
- "Wir stellen vor: Herr W. R. aus K." von H. D. Junne;
- "Kein klares Mandat für unsere Parlamentarier" zu den Studentenparlamentswahlen (StPW), von Hartmut Tetsch;
- "VDS Fachverbandstagung der Pharmazeuten in Berlin" am 4./5.12.1965, von Helga Grube;
- "Neues und Altes aus Israel" zu den Beziehungen zwischen VDS und NUIS, von Klaus Figge;
- "Kommentar" zur Berliner Mauer bzw. der DDR, von Enno Winkler;
- "Bonni soit qui mal y pense" zur Wortklauberei, von Manfred Glehn;
- eine Kritik zum FAZ-Artikel über die Vietnam-Demonstrationen, von C. E. D.;
- "Ceterum censeo… Kennen Sie Herrn Walden?" zum 'Quick'-Autor Mathias Walden, von Carl-Wilhelm Lohmann;
- "Elektronik hilft Studenten" zur RUB Bochum;
- "Dein Brief nach drüben. Christian Laugs führt die Feder" zur DDR;
- "Chronologisches" von H. D. Junne;
- "Anna Karina" eine Filmkritik, von Helga Korff;
- "Universität Briefwechsel / Meldungen";
- "Bücher";
- "Man schreibt uns zu politischen Artikeln (Nr. 5/65) und einer Bibelrezension (Nr. 5/65)"; sowie
- "Landesschau. Ein Rückblick" von Helga Korff.
Q: Skizze Nr. 6, Kiel Jan. 1966

Februar 1966:
Der AStA der Uni Kiel gibt die Nr. 7 der 'Skizze' (vgl. Jan. 1966, Mai 1966) - Studentenzeitung an der Universität Kiel - heraus mit den Artikeln:
- "Die 'Rechte' an der Kieler Universität" zum Ende Januar erstmals erschienenen 'Kieler Studentenanzeiger', von Kurt Leuschner, 1. AStA-Vorsitzender;
- "Wohnungsumfrage in der Kieler Studentenschaft" von Manfred Glehn;
- "20 Jahre für das Studentenwerk" für Prof. Hallermann, von Helga Korff;
- "Universität intim";
- "Kann man Universitäten testen? Zu dem DM-Universitätstest der Nummern 48, 50, 51, 52 1965" von H. D. Junne;
- "Die Gedenkansprache" von Gerd Janssen;
- "Uni-Meldungen" u.a. über die Gesellschaft der Freunde der Hebräischen Universität Jerusalem in Israel;
- "Bochum. Auf Wunder ist nicht mehr zu hoffen" zur RUB, von Bernd Rumler;
- "Kleine Vietnam-Chronik. Von unserem Mitarbeiter Sergeant Leatherneck, z. Z. Berlin" von ghs;
- "Nach bisher unbestätigten Gerüchten…" zu Vietnam und zur ADN bzw. der DDR, von hth;
- "Der Fall Dr. Bordan" ein NS-Geschädigter aus Ungarn, der um seine Entschädigung kämpft, von Carl-Wilhelm Lohmann;
- "Armenien und Deutschland" von H. Barkow;
- "Mitbestimmung durch Arbeitnehmer in der Großindustrie" von Karl-Werner Schunck;
- "Bücher";
- "Leserbriefe Wahlartikel Mißstand";
- "Studentenbühne. Haarscharf am Absurden vorbei…" zu den Theaterstücken von Slawomir Mrozek, von Ulrich Barsdorff;
- "Gesang eines Friedliebenden. Zum Kanonendonner zu singen"; sowie
- "Blumensprache" ein Gedicht von M. Glehn.
Q: Skizze Nr. 7, Kiel Feb. 1966

Mai 1966:
Der AStA der Uni Kiel gibt die Nr. 1 der 'Skizze' (vgl. Feb. 1966, Juni 1966) - Studentenzeitung an der Universität Kiel - heraus mit den Artikeln:
- "Freundlichkeit hinter Glas" zur Rückmeldung bei Ursula Bartsch, von H. Korff;
- "Kommt: geht:" zu den Professoren Erdmann und W. Borgmann, von H. Sch.;
- "Warum nicht Militär?" zu Ghana bzw. Kwame Nkrumah, von H. Junge;
- "Kieler CDU. Frühjahrsputz" von Frieder Henf;
- "Das Kieler Studentenhaus" von J. Hackenschmidt;
- "Man dichtet wieder… Christine und der Musenkuß" von M. Glehn;
- "Theater in Kiel" von M. Ernst;
- "Kieler Galerien" von Chr. Laugs;
- "'Aber der Richtige - wenn's einen gibt'. Richard Strauß' 'Arabella' im Kieler Stadttheater" von Georg Matz;
- "Universitätskrise in Brasilien" von C. Th.;
- "Nirgends ist das Meer so bunt. Warum die Segler-Olympiade in Travemünde stattfindet" von H. D. Junne;
- "Personalnachrichten";
- "Neue Bücher";
- "Parteipolitik an der Uni? Die Rolle der politischen Hochschulgruppen" von Bernhard Achterberg;
- "Sein oder Nichtsein. Die Erzeugung von Kindern als moralisches Problem" zu Empfängnisverhütung und § 218, von H. Vetter; sowie
- "Der Somnambule und die Hausfrau oder Die Ehe als Bildung", ein Gedicht von M. Bürsch.
Q: Skizze Nr. 1, Kiel Mai 1966

Juni 1966:
Der AStA der Uni Kiel gibt die Nr. 2 der 'Skizze' (vgl. Mai 1966, Juli 1966) - Studentenzeitung an der Universität Kiel - heraus mit den Artikeln:
- "Wacht am Platz" zu den Parkplatzwächtern, von C.-W. Lohmann;
- "Zustände! Die Parkraumnot an der Kieler Universität", von H. F.;
- "Anläßlich des Falles J. Zum Verhältnis Parlament - AStA" zum Studentenparlament (StP) bzw. der Kassenprüfung, von Gerd Schwieger;
- "Einiges über das Studium im Ausland" von Prof. Wolf Herre;
- "Neuer Kurator";
- "Kritische Rezensionen akademischer Lehrveranstaltungen. Eine 'erschreckende Gewissenlosigkeit'?" von Friedhelm Nyssen;
- "Studentendemonstrationen in Spanien. Bericht eines Augenzeugen" von Bernd Stahl;
- "Strip over Hipper. Eindrücke aus Kiels Hafenviertel" von Ernst Ulrich;
- "Nach Paris - aber mit wem?";
- "Kneipen gibt's in Kiel genug";
- "Theater in Kiel. Die Ratten - G. Hauptmann Schauspielhaus" von M. Ernst;
- "Triumph Edward Downes'. Zur Doppelpremiere des 'Troubadour'" von G. Matz;
- "Nützlicher Idiot oder: Wie ich einmal zum Handlanger der bolschewistischen Weltrevolution wurde" zum VIII. Arbeiterjugendkongreß in der Karl-Marx-Stadt, DDR, von Gerhard Straßburger;
- "Die Eunuchen" über die deutschen, von Carl-Wilhelm Lohmann;
- "Schwierigkeiten beim Versuch, die Wahrheit zu finden" zur AStA-Veranstaltung mit Gerhard Frey von der 'Deutschen National- und Soldatenzeitung' am 26.5.1966, von Kurt Hintze;
- "Gezischt" zum selben Thema, von Bernhard Ritter;
- "Kriegsdienstverweigerer in der Bundesrepublik" zur KDV und dem VK, von Werner Titz;
- "Man schreibt uns"; sowie
- "Universität. Das neue 'Institut für Pädagogik der Naturwissenschaften'" von K. K.
Q: Skizze Nr. 2, Kiel Juni 1966

Juli 1966:
Der AStA der Uni Kiel gibt die Nr. 3 der 'Skizze' (vgl. Juni 1966, Nov. 1966) - Studentenzeitung an der Universität Kiel - heraus mit den Artikeln:
- "Schraube im Topf. Gespräch mit der Mensa-Chefin Frau Dorothea Mai" von H. D. Junne;
- "Studentenförderung als Teil zukunftssicherer Bildungs- und Sozialpolitik" zum Honnefer Modell;
- "Ball auf See" zum Studentenball, von G. Brecke;
- "Zum letzten Mal: skizze-Freiheit" zur Pressefreiheit, von Hartmut Tetsch;
- "Man schreibt uns" u.a. zu den Rezensionen;
- "Chronik der neuen FU-Krise" in Berlin ab dem 18.6.1966;
- "Wenn die Fahne fliegt…" zur FU Berlin, von Gerd Junne;
- "Ausbildungsfabrik oder kritisches Potential? Bemerkungen zum VDS-'Expertenseminar' über Hochschuldidaktik in Bremen vom 17. Juni bis 20. Juni 1966, von Friedhelm Nyssen;
- "Brief aus Italien" zum Streik an den Hochschulen, von Renate Schmale;
- "Glauben Sie an Wunder?" zum Soldatengesetz bzw. der Bundeswehr, von M. Glehn;
- "Gedanken zum 20. Juli" von Ch. Gibson;
- "Lügen 66" zum Ostermarsch bzw. der KfDA, von Gerd-H. Schnepel;
- "Karsten Krohn: Gespräch mit Professor Hans Mayer";
- "Anatomie eines Lichtblicks" eine Rezension von Karl Otto Conrady: Einführung in die Neuere Deutsche Literaturwissenschaft, von Volker Sauer;
- "Bundesbeatmusiktag in Hamburg" von Carl-Wilhelm Lohmann;
- "Kieler Woche" von H. D. Junne;
- "Kieler Universitätstheater" mit den Beiträgen "Die Bühne" von Helga Orff und "Wieder mal erste Schritte" von H. D. Junne;
- "Theater in Kiel" von M. Ernst;
- "Entzauberte 'Zauberflöte'" im Stadttheater, von G. Matz;
- "Protestsongs" von Holger Friesel;
- "Musik?" zu Volksmusik und Protestsongs, von Jan Sundermeyer;
- "Über die Ehe" von Hanjo Berg;
- "Das chemische Experiment" von Manfred Pixa;
sowie
- "Jan Olps Sadkasten".
Q: Skizze Nr. 3, Kiel Juli 1966

November 1966:
Der AStA der Uni Kiel gibt die Nr. 4 der 'Skizze' (vgl. Juli 1966, Dez. 1966) - Studentenzeitung an der Universität Kiel - heraus mit den Artikeln:
- "Ein neues Programm der Arbeitsgemeinschaften" von H. D. Junne;
- "Rezension akademischer Lehrveranstaltungen. Anregungen zum Inhalt" von N. N.;
- "Im Dr.-Oetker-Heim geht man neue Wege" von Karsten Krohn;
- "Noch ein Wohnheim? Zwei alternative Modelle" von Jan E. Janssen;
- "Nach acht Semestern fliegst du raus! Kritische Bemerkungen zu den Empfehlungen des Wissenschaftsrat zur Neuordnung des Studiums an den wissenschaftlichen Hochschulen" von Friedhelm Nyssen;
- ein Leserbrief von W. Reichert;
- "Universitätskrise in Argentinien" von B. E. Lindner;
- "Georg Matz: Oper in Kiel";
- "'Wenn man jedesmal schuldig wäre, wenn man einen Neger tötet…' J. P. Sartre: 'Die ehrbare Dirne' im Studio, von Wolfgang Arnhold;
- "Armer Sisyphos. Erlanger Festival für Unentwegte" zu den 16. Internationalen Theaterwochen der Studentenbühnen, von H. D. Junne;
- "Neue Bücher"
- "von von von von" zum Adel, von M. Glehn; sowie
- "Revolution in der BRD" von Carl-Wilhelm Lohmann.
Q: Skizze Nr. 4, Kiel Nov. 1966

Dezember 1966:
Der AStA der Uni Kiel gibt die Nr. 5 der 'Skizze' (vgl. Nov. 1966, Jan. 1967) - Studentenzeitung an der Universität Kiel - heraus mit den Artikeln:
- "Berührungspunkte. Ein neuer Studentenclub, der seinen Namen nicht führen konnte" zum tamen-T, von Hanjo Berg;
- "Rezensionen zweier geographischer Mittelseminare. Prof. Dr. Herbert Schlenger: Siedlungsgeographische Probleme, 2 Std. - Prof. Dr. Friedrich Wilhelm: Hydrologische Probleme, 2 Std.";
- "Studentenvertretung wozu?" von Elisabeth Kleineberg;
- ein "Offener Brief" gegen die Entlastung des AStA-Finanzreferenten;
- "Das Studienkolleg für ausländische Studierende. Einige Probleme seiner Arbeit" von Ulrich Bathke;
- "'Braune Universität'" zum Seminar der BDIS in Berlin, von Karsten Krohn;
- "'Tübingen, du hast es besser(?)'" zu den Lehrveranstaltungsrezensionen, von Hans-Jürgen Krumm;
- "Versagen ohne Konsequenzen. Die deutsche Universität hat aus ihrem versagen im Faschismus keinerlei Konsequenzen gezogen. Sind Konsequenzen zu ziehen und welche?" von Hartmut Häußermann;
- "Gedanken zur Struktur einer modernen Universität" zum Seminar des BDIS in Berlin;
- "Nationalsozialismus und die deutsche Universität. Universitätstage 1966. Veröffentlichung der Freien Universität Berlin, Berlin 1966 (22 S., brosch. 6.- DM;)" von Rolf Czeskleba (Berlin);
- "Neue Neue Mensa" von Peter-Michael Bublitz;
- "Palast der Wissenschaft" zur Zentralbibliothek, von Karsten Krohn;
- "§ 218 StGB Ergebnis eines Moralmonopols" von Henner Walter;
- "Spaß nach Noten. Brittens 'Albert Herring' im Stadttheater" von G. Matz;
- "'Nationalismus ist Fortschritt'. Zitat aus dem Kieler Studentenanzeiger" von Carl-Wilhelm Lohmann;
- "Unifete" von Hanjo Berg; sowie
- eine Bildgeschichte zur Berliner Mauer.
Q: Skizze Nr. 5, Kiel Dez. 1966

Januar 1967:
Der AStA der Uni Kiel gibt die Nr. 6 der 'Skizze' (vgl. Dez. 1966, Feb. 1967) - Studentenzeitung an der Universität Kiel - heraus mit den Artikeln:
- "Godard in Kiel" von Jürgen Schulz;
- "Gegendarstellung. Mein Mittelseminar" von Prof. Herbert Schlenger;
- ein Brief des Rektors wegen der Vorlesungsrezensionen in der Nr. 5 mit Stellungnahme der Redaktion und einem Leserbrief;
- "Briefe", u.a. "Kritische Betrachtungen zur derzeitigen Raum- und Unterrichtslage in der Biologie" von Remmer Akkermann;
- "Selbstverwaltung oder Mitverwaltung?" zur Studentenschaft, von Gerd Schwieger;
- "Noch einmal: Kolloquium Deutsch für Ausländer" von Ulrich Bathke;
- "Ring - frei! H. W.'s Stoßseufzer";
- "Uni-Meldungen";
- "Die Kieler Studenten auf dem Weg ins Dritte Reich" zum NSDStB ab 1927, von Dietrich Schunck;
- "Wissenschaft im 3. Reich. Zum Kampf der Parteidienststellen und Staatsbehörden im nationalsozialistischen Herrschaftssystem um die politische Steuerung der Wissenschaft" von Reinhard Bollmus;
- "Münchener Ringvorlesungen" durch Eric Voegelin an der LMU, von Hartmut Häußermann;
- "Beat und Bildung" von Jakob Rave;
- "Dalis Bart, eine Rezension" zur 'Welt am Sonntag' (WamS), von Jan Wirrer;
- "Neue Bücher";
- "Oper In Kiel. Das Komödiantische blühte" von Georg Matz; sowie
- "Florenz, November" ein Gedicht von Kurt Hintze.
Q: Skizze Nr. 6, Kiel Jan. 1967

Februar 1967:
Der AStA der Uni Kiel gibt die Nr. 7 der 'Skizze' (vgl. Jan. 1967, Juli 1967) - Studentenzeitung an der Universität Kiel - heraus mit den Artikeln:
- "Diesmal: Maler gesucht! Ausschreibung für eine Kunstausstellung im Studentenhaus" von H. D. Junne;
- "Anmerkungen zu Prof. Conradys Romantik-Vorlesung";
- "'…und überhaupt'. Studentenbeiträge in politischen Versammlungen" von Dieter Putz;
- "Analyse eines Versagens. Zu einer Dokumentation über die Braune Universität" von Henner Walter;
- "Höchst kritische Anmerkungen zu Dr. W. Thiedes Leserbrief ('skizze' Nr. 6 Januar 1967)" von Heinz Pinkernelle;
- "Die neue Uni Bremen" von Gerd Schwieger;
- "Leserbrief zur diesjährigen Parlamentswahl" mit Antwort des Wahlauaschuß;
- "Was halten Sie vom Auslandsstudium?" von Dieter Schneider;
- "Fachidioten, Rote Garde und regierender Pfarrer. Eine Chronik der FU Berlin" von Uwe Bergmann;
- "Die Kraft von links in der jüngeren finnischen Dichtung" von Carl Hildebrandt;
- "Funk, Fernsehen und Presse in Sao Paulo" zu Brasilien, von M. Glehn;
- "Der Dichter kommt in die Stadt oder Man kann für 1,50 DM die Wahrheit nicht kaufen" von Unkas;
- "Diesem Mimen muß die Nachwelt Kränze flechten. Monsieur M. Marceaus Gastspiel in Kiel" von Kurt Hintze;
- "Tartuffe am 9.2. im Schauspielhaus" von Kurt Hintze;
- "Uni-Meldungen"; sowie
- "Oper in Kiel. Ovationen für Carlos Fuller" von G. Matz.
Q: Skizze Nr. 7, Kiel Feb. 1967

Juli 1967:
Der AStA der Uni Kiel gibt die Nr. 5 der 'Skizze' (vgl. Feb. 1967, Nov. 1967) - Studentenzeitung an der Universität Kiel - heraus mit einem Titelbild zur Diskussion um die Hochschulverfassung bzw. dem sit-in und den Artikeln:
- "sit-in, ein Anfang" von Kurt Hintze;
- "Verfassung aus dem Dickicht" von Hanjo Berg;
- "Zur letzten Rezension" von Hanjo Berg;
- "Rezension: Prof. Schubert. Entwicklungsgeschichte der europäischen Monarchie vom MA bis zur Gegenwart (I/II) - WS 1966/67 u. SS 1967";
- "Amerikanische Universität" zu den USA, von Waltraut Peter;
- "Universität Bremen" von Lorenz Stein;
- "Protest in Hamburg" zum Schahbesuch, von Katharina Adrian;
- "Anderswo: Protest erwünscht" zu Finnland, von K. A.;
- "Kieler Studentenehen" von Jan Wirrer;
- "Rußlandreise. Exkursion der Theologischen Fakultät Kiel nach Moskau und Sagorsk vom 5.6.-17.6.1967" von PK;
- "Ein Hecht im norwegischen Karpfenteich. Eine richtige kleine positive Story in DAS BESTE-Manier" zum PAX-Forlaget von Jan E. Janssen;
- "Sensibles Kind Deutschland. Die Berliner Akademie der Künste" von K. Adrian nach einem Manuskript von W. Huder;
- "Aufstehen" ein Gedicht von Kurt Hintze;
- "Burschen heraus. Einiges beiläufige über Korporationen" von Kurt Hintze;
- "Interview mit Prof. Glaser" aus den USA;
- "Gesang unter den Wassern" ein Gedicht von Bernard Achterberg; sowie
- "'Es lebe der König' An mein Parlament" eine Glosse auf den AStA.

Gefordert wird: "Freiheit für Teufel".
Q: Skizze Nr. 5, Kiel Juli 1967

November 1967:
Der AStA der Uni Kiel gibt die Nr. 6 der 'Skizze' (vgl. Juli 1967, Jan. 1968) - Studentenzeitung an der Universität Kiel - heraus mit den Artikeln:
- "Dr. Ernesto Guevara" zu dessen Tod;
- "Vor 150 Jahren. Wartburgfest" von Kurt Hintze;
- "Rezension: Prof. Trappe";
- "Beiträge zum Thema" zu den Rezensionen;
- "Friedhofsruhe" zur Springer-Kampagne, von Hanjo Berg;
- "'Enteignet Springer' jetzt" von Kurt Hintze;
- "'Aufklärung und Aktion' - die politische Theorie der radikalen Studentenbewegung in Berlin" von F. R.;
- "Ahlers und die Vendetta" von Hisso;
- "Bücken, Herr Domann!" von Jörg-Peter, AStA-Vorsitzender;
- "Neue Bücher";
- "Probleme der Neuordnung des Medizinstudiums" von Peter Schmidt;
- "Assistenten in den Senat. Bericht von einem höchst merkwürdigen wahlergebnis" von Friedrich Ortmann;
- "Zur Konstituierung eines hochschulkritischen Arbeitskreises" von Jürgen Klüwer;
- "Oper in Kiel" von G. Matz;
- "Über einen neuen blumenreichen Weg informiert Sie Hisso in einem Gespräch mit einem Hippie. Wie es weitergeht, konnte aber auch er nicht feststellen";
- "Ich rauchte Haschisch" von H. A.;
- "Theater in Kiel" von Kurt Hintze und h.b.;
- ein Offener Brief des RCDS Schleswig-Holstein an den Landtagsvizepräsidenten Schwinkowski zu seiner Tätigkeit für das Verlagshaus Springer; sowie
- ein Comic.
Q: Skizze Nr. 6, Kiel Nov. 1967

Januar 1968:
Der AStA der Uni Kiel gibt die Nr. 1 der 'Skizze' (vgl. Dez. 1967) - Studentenzeitung an der Universität Kiel - heraus. Bekanntgegeben wird: "Diese 'skizze' mußte aufgrund der letzten Ereignisse mehrmals verändert werden; das Erscheinen verzögerte sich dadurch."

Enthalten sind die Artikel:
- "Gemeinsame Erklärung des SDS und HAK zur Zwangsexmatrikulation" mit Solidaritätsadressen der ASten der FU Berlin und der Unis Frankfurt und Hamburg;
- "Rezension Prof. Spreter v. Kreudenstein";
- "Der rote Hahn im AStA" zum Brand;
- "Neue Bücher";
- "Chronologie eines Sturzes" zum ehemaligen AStA-Vorsitzenden Domann (RCDS);
- "Hochschulkritischer Arbeitskreis. Zur Hochschulpolitik des AStA" von Tilmann Pommeranz;
- "Hochschulkritischer Arbeitskreis. Demokratie und Wissenschaft oder: Über den angeblich aristokratischen Geist";
- "SDS und Verfassungsschutz" von Hisso;
- "Heiligabend in der Gedächtniskirche. Diener des Teufels" zum Vietnamprotest in Berlin, von Hanjo Berg;
- "Zwangsexmatrikulation" mit einem Brief an den Rektor und dessen Antwort;
- "Rektor Herre während einer Podiumsdiskussion: 'Die Fronten verlaufen anders'";
- "Vietnam Berichterstattung in der 'Welt'" von Hisso; sowie
- "Schallplatten".
Q: Skizze Nr. 1, Kiel Jan. 1968

Letzte Änderung: 09.02.2017