Basisgruppe Wik:
Revolution in Rendsburg. 50 Jahre Konterrevolution sind genug - auch in Rendsburg (1968)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 3.3.2017


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die hier vorgestellte Broschüre der Kieler Basisgruppe Wik, die vermutlich die sich damals gerade herausbildende Protestbewegung in Rendsburg unterstützte, wurde vermutlich vor allem zur Agitation unter Arbeitern und Lehrlingen eingesetzt.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

November 1968:
Die Basisgruppe Wik in Kiel gibt vermutlich im November die Broschüre "Revolution in Rendsburg. 50 Jahre Konterrevolution sind genug - auch in Rendsburg" heraus zur "Übernahme der Verwaltung der Stadt Rendsburg durch Arbeiter und Soldaten im November 1918".

Enthalten sind die Abschnitte:
- "Vorgeschichte und Chronik";
- "Dokumentation";
- - "Politische Versammlung in der Rendsburger Stadthalle am Montag, den 11. November 1918 (Auszüge)";
- - "Beschlüsse des Arbeiter- und Soldatenrats";
- - "Vorläufige Dienstanweisung für Betriebsräte";
- - "Bauernräte";
- - "Zwei Schulerlasse";
- "Presse in Rendsburg" zur 'Schleswig-Holsteinischen Landeszeitung', vormals 'Rendsburger Tageblatt', die nicht nur 1918 konterrevolutionÄr war, sondern auch im Feb. 1968 einen Leserbrief zum Protest gegen die Fahrpreiserhöhungen in Kiel nicht veröffentlichte, und: "Im September 1968 wurde vor dem Kino 'Schauburg' in Rendsburg gegen den faschistischen Film des US-'Gangsters'-John Wayne protestiert. Aber außer einer lobenden Kinoreklame erschien in der Zeitung - zumindest während oder kurz nach den Vorfällen - kein Kommentar. Ein Leserbrief wurde unterdrückt. Auf eine Nachfrage erklärte der konservative Redakteur Thomsen, die Nachricht hätte die Leser nicht interessiert." Auch über die Demonstration gegen die Notstandsgesetze (NSG) sei übel berichtet und der Abdruck von Auszügen aus dieser Broschüre verweigert worden; sowie
- "Berufschüler - Lehrlinge", wobei außer Auszügen aus einem Buch und allgemeinen Ausführungen allein abschließend der Bezug zu Rendsburg gesucht wird:"
Wenn heute Ältere Hafenarbeiter in Hamburg oder Ältere Werftarbeiter in Kiel in einer großangelegten, hinterhältigen Kampagne rausgeschmissen werden, so sollten sich die Rendsburger Arbeiter einmal überlegen, ob eine solche Kampagne nicht auch schon bei ihnen in gange ist und so können die Lehrlinge von heute auch schon überlegen, wann sie wohl zum alten Eisen gehören werden!"
Quelle: Basisgruppe Wik: Revolution in Rendsburg. 50 Jahre Konterrevolution sind genug - auch in Rendsburg, Kiel o. J. (1968)

Schleswig_Holstein_Schueler103

Schleswig_Holstein_Schueler104

Schleswig_Holstein_Schueler105

Schleswig_Holstein_Schueler106

Schleswig_Holstein_Schueler107

Schleswig_Holstein_Schueler108

Schleswig_Holstein_Schueler109

Schleswig_Holstein_Schueler110

Schleswig_Holstein_Schueler111

Schleswig_Holstein_Schueler112

Schleswig_Holstein_Schueler113


Letzte Änderung: 03.03.2017