Norddeutschland:
'Kommunistische Volkszeitung - Kasernen Flensburg, Holstein, Hamburg'

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 14.1.2018


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Ausgaben der 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ) der Vereinigung für revolutionäre Volksbildung Soldaten und Reservisten (VrV SR) des KBW für die Kasernen in Flensburg-Westküste, Holstein und Hamburg-Unterelbe vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Diese Ausgabe der KVZ führte die früheren bezirklichen Ausgaben der KVZ bzw. zuvor der 'Volksmiliz' für Flensburg-Westküste, Holstein und Hamburg-Unterelbe fort.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

20.08.1979:
Die Vereinigung für revolutionäre Volksbildung Soldaten- und Reservisten des KBW gibt ihre 'Kommunistische Volkszeitung - Kasernen Flensburg, Holstein, Hamburg' (vgl. 31.7.1979, 17.9.1979) in einer Auflage von 1 700 Stück heraus mit dem Leitartikel "'Der Einsatz der GSG 9 in Mogadischu war gerechtfertigt…'" zum Wehrkraftzersetzungsprozeß in Flensburg.

Weitere Artikel sind:
- "Commonwealth-Konferenz: Großbritannien muß Smith-Muzorewa-Clique für illegal erklären" zu Zimbabwe;
- "Der Kampf der dänischen Fährarbeiter zeigt Wirkung";
- "Dithmarscher Fischer bekämpfen die Marineübung" in der Meldofer Bucht und im Speicherkoog bzw. den Fischern aus Büsum und Friedrichskoog;
- Nachrichten u.a. aus Hamburg zum Antikriegstag (AKT - vgl. 2.9.1979);
- "Dänische Soldaten fordern Arbeiterlohn und 40-Stundenwoche";
- ein Schaubild zur Lebenserwartung von Soldaten nach Dienstgrad; sowie
- "Das Combatschießen bei der GSG 9 ist systematische Ausbildung zum Killer im Dienste der Bourgeoisie".

Aufgerufen wird zu Kampuchea-Veranstaltungen am 28.8.1979 in Flensburg, Hamburg, Kiel, Lübeck und Lüneburg.
Quelle: Kommunistische Volkszeitung - Kasernen Flensburg, Holstein, Hamburg, Hamburg 20.8.1979

17.09.1979:
Die Vereinigung für revolutionäre Volksbildung Soldaten- und Reservisten des KBW gibt ihre 'Kommunistische Volkszeitung - Kasernen Flensburg-Westküste, Holstein, Hamburg-Unterelbe' (vgl. 20.8.1979) in einer Auflage von 1 000 Stück heraus mit dem Leitartikel "Wöchentliche Freifahrten - ein Segen?", in dem berichtet wird von der Grenzlandkaserne Flensburg, aus dem FmBTl 620 in Flensburg und aus Bad Segeberg.

Weitere Artikel sind:
- "Ein Tag Dienstausgleich für 8 Tage Übungsplatzaufenthalt" aus dem Fernmeldebataillon 620 in Flensburg;
- "Proteste gegen NPD-Versammlung" am 14.9.1979 in Buxtehude;
- "Bundesweite EDV-Schnüffelei" aus der PzMrsKp5/182 in Bad Segeberg;
- "Feuerwehrleute gegen Überstundenschinderei", ein Bildbericht;
- "Libanesen und Palästinenser verteidigen den Süd-Libanon gegen die zionistischen Aggressoren", ein Bildbericht;
- "In diese Rechte darf nur aufgrund eines Gesetzes eingegriffen werden" zur Entstehung des Rechtssystems;
- Nachrichten u.a. aus der 1./6 in der Rettbergkaserne Eutin und vom Kreiswehrersatzamt (KWEA) Kiel;
- "Metall: Breite Unterstützung für 170 DM / 8 % mindestens. Schluß mit den zusätzlichen Lohnsenkungen durch Steuern" zur Metalltarifrunde (MTR);
- "ÖTV: Für gewerkschaftliche Rechte in der Armee! Einheitliche Personalvertretung!" zum Kommentar von Rotländer (ÖTV-HV) im 'Wehrreport'; sowie
- "'Auf freiem Feld ging eine Einheit gegen Aufwiegler vor' BGS in Lübeck: Von Anfang an wurde die Truppe der Konterrevolution bekämpft".
Q: Kommunistische Volkszeitung - Kasernen Flensburg-Westküste, Holstein, Hamburg-Unterelbe, Hamburg 17.9.1979

Letzte Änderung: 14.01.2018