AStA der Ruhruniversität Bochum in Zusammenarbeit mit der Voboinitiative Freiraum:
"Informationen zur Volkszählung: 'Nur Schafe lassen sich zählen - Menschen bestimmen sich selbst!'" (März 1987)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, August 2015

Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Vom AStA der Ruhruniversität Bochum wird im März 1987 in Zusammenarbeit mit der "Voboinitiative Freiraum" die Broschüre "Informationen zur Volkszählung: 'Nur Schafe lassen sich zählen - Menschen bestimmen sich selbst!'" herausgegeben. In der Einleitung "Statt eines Vorworts" wird darauf hingewiesen, dass man z. Zt. eine "massive Kampagne zur Durchsetzung der bei einer Mehrheit der Bevölkerung zu Recht auf Ablehnung stoßenden Volkszählung" erlebe. Die Zählung sei ein "Kristallisationspunkt einer Totalerfassung“. Diejenigen, die gegen eine "Volksaushorchung" Bedenken einräumten, würden "kriminalisiert". Die Broschüre solle dazu beitragen, zu informieren, Gefahren aufzuzeigen und Argumente "zu einer Gegenwehr" zu benennen.

Auszug aus der Datenbank „Materialien zur Analyse von Opposition“ (MAO)

März 1987:
Vom AStA der Ruhruniversität Bochum erscheint in Zusammenarbeit mit der "Voboinitiative Freiraum" im März 1987 die Broschüre: "Informationen zur Volkszählung: 'Nur Schafe lassen sich zählen -Menschen bestimmen sich selbst!'". Einleitend wird darauf verwiesen, dass die Broschüre informieren, die "Gefahren und Auswirkungen" aufzeigen und "Wege zu einer Gegenwehr aufzeigen" wolle.

Inhalt der Broschüre ist:
- "Und wieder einmal geht ein Befehl aus", über das Bundesverfassungsgericht, Datenschutz und Volkszähler
- "Wann und für wen ergibt die Volkszählung einen Sinn? ", über die amtliche Begründung für die Volkszählung und das Sammeln von Daten, deren Verwendung und Anonymität
- "Weißt Du, wie viel Häuser stehen?", über einen Artikel des Grundgesetzes: "Die Wohnung ist unverletzlich"
- "Was tun, wenn die Zähler-Innen kommen", über einen Boykott der Volkszählung und den Widerspruch dagegen
- Adressen und Termine"

Im Anhang werden "Volkszählungsboykottinitiativen im Raum Bochum genannt, u. a. die "Vobo-Initiaitve Freiraum", Vobo-Initiative Linden Dahlhausen", "Vobo-Initiative Gerthe".
Quelle: AStA der Ruhruniversität Bochum/Voboinitiative Freiraum (Hrsg.): Informationen zur Volkszählung: Nur Schafe lassen sich zählen - Menschen bestimmen sich selbst, Bochum, März 1987.

Bochum_AStA_Volkszaehlung_1987_01

Bochum_AStA_Volkszaehlung_1987_02

Bochum_AStA_Volkszaehlung_1987_03

Bochum_AStA_Volkszaehlung_1987_04

Bochum_AStA_Volkszaehlung_1987_05

Bochum_AStA_Volkszaehlung_1987_06

Bochum_AStA_Volkszaehlung_1987_07

Bochum_AStA_Volkszaehlung_1987_08


Letzte Änderung: 28.08.2015

   Valid HTML 4.01 Transitional   Valid CSS

[ Zum Seitenanfang ]   [ geographische Zwischenübersicht ]   [ thematische Zwischenübersicht ]   [ Hauptübersicht ]