'Abstich!'
Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, August 2015

Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Der "Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD" war eine Betriebszeitung der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD, ehemals KPD/AO). Nach der "Roten Fahne" 39/1972 verlegte die KPD ihre Zentrale zum März 1972 von West-Berlin nach Dortmund und begann mit dem Aufbau ihres Regionalkomitees (RK) Rhein-Ruhr (ab dem 12.3.1972), um damit die Ausweitung ihrer politischen Arbeit auf die gesamte BRD zu dokumentieren. In der Folge gab die KPD in vielen Großbetrieben der BRD ihre Betriebszeitungen heraus und begann mit dem Aufbau von Betriebszellen. Bei Mannesmann in Duisburg-Huckingen nannte sie ihre Betriebszeitung "Abstich!". Wann die erste Ausgabe erschien, bleibt unklar, vermutlich im Sommer 1974.

Zuvor dürfte die KPD mit dem Aufbau einer Betriebszelle bei Mannessmann (MM) begonnen haben. In dieser Zeit verbreiteten Sympathisanten der Partei Flugblätter zu verschiedenen Ereignissen. Ob die KPD bei MM ihre "Kommunistische Arbeiterpresse" verbreitete, muss unklar bleiben (vgl. hierzu: Jürgen Schröder: Duisburg: Mannesmann Röhrenwerke Huckingen).

Wichtige Betriebszeitungen neben dem "Abstich" waren: "Der Röhrenkieker" (KPD/ML-ZK, später KPD), "Der Rote Schmelzer" (KPD/ML-ZB bis zur Auflösung im Frühjahr 1973), "Die Lanze" (Marxisten-Leninisten Duisburg, 1973), "Roter Punkt" (Zeitung der DKP).

Neben den vielen Auseinandersetzungen im Betrieb war der Februar/März-Streik von 1973 im Profilwalzwerk ein zentrales und wichtiges Ereignis, bei dem es um außertarifliche Lohnzuschläge ging. Seinerzeit wurde über die Streikaktionen das Buch: "Wir geh'n nach vorn. Bericht über den Streik der Profilwalzwerker bei Mannesmann im März/April 1973" durch den "Verlag Kommunistische Texte" (VKT), Münster veröffentlicht.

Wichtige betriebliche Themen, über die im "Abstich!" berichtet wurde, waren:

1974: Tarifrunde mit einer Reihe von "Sonderdrucken" und die Forderungen der KPD zur Stahltarifrunde (vgl. September 1974, 25. Oktober 1974, 26. Oktober 1974, 2. Dezember 1974).

1975: Betriebsratswahl und die Auseinandersetzungen mit der Knapp-Liste und dem BR-Vorsitzenden (vgl. Februar 1975, 10. Februar 1975, 13. Februar 1975, 20. Februar 1975, 12. März 1975, April 1975, Juni 1975).

1975: Agitation gegen den Gewerkschaftsausschluss des Jugendvertrauensmanns Reinhold K. (vgl. April 1975, 18. April 1975, 23. Mai 1975, Juni 1975).

1975/76: Agitation gegen Kurzarbeit, Zwangsurlaub, Agitation gegen DKP und Knapp, Lohnnachschlag, Tote im SM-Werk, Tarifverhandlungen, Agitation gegen "Aus einem Guss", Abschluss von 6% in der Tarifrunde, Forderung von 1 DM mehr (vgl. 23. Oktober 1975, April 1976, Mai 1976, Juni 1976, Juli 1976, September 1976, November 1976, Dezember 1976).

1977: Agitation gegen Kurzarbeit und Rationalisierung, Kündigung der Tarifverträge in der Eisen- und Stahlindustrie, die Aufstellung der Lohnforderungen bei MM (vgl. Juni 1977, August 1977, 15. November 1977, Oktober 1977).

1978: Großauftrag für Röhrenproduktion aus der SU, Betriebsratswahlen und Knapps Wahlerfolg, Lohnrunde, Urabstimmung und Streik (vgl. Januar 1978, 24. Januar 1978, 1. Februar 1978, 9. Februar 1978, 19. Februar 1978, 19. März 1978).

Die Originale liegen im "Archiv für alternatives Schrifttum (afas)" in Duisburg. Wir danken Herrn Jürgen Bacia für die freundliche Unterstützung.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank „Materialien zur Analyse von Opposition“ (MAO)

Juli 1974:
In Duisburg erscheint ein "Sonderdruck" der Zeitung: "Abstich. Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD". Inhalt der Ausgabe ist der Besuch von Eugen Loderer zur Sitzung eines Vertrauensleutekörpers bei Mannesmann.
Quelle: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD, Sonderdruck, Dortmund (Juli 1974).

September 1974:
Die Nr. 4 der Betriebszeitung "Abstich" erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Stahltarifrunde: 1,50 DM mehr für alle. 40 Tage Urlaub! 1/2 Stunde bezahlte Pause" über die Forderungen der KPD zur Tarifrunde
- "Offener Brief Westberliner Gewerkschafter, die aus der IGM ausgeschlossen wurden" über Ausschlussverfahren aus der Gewerkschaft
- "Nixon: Ein Gangster tritt ab" über den US-Präsidenten
- "Vor 30 Jahren: Ermordung Ernst Thälmanns" über den Vorsitzenden der Weimarer KPD
- "Zypern" über die Flüchtlinge auf Zypern
- "Das sozialistische China auf dem Vormarsch" über die Planwirtschaft in der VR China
- "11.9.73-11.9.74. 1 Jahr Faschismus in Chile" über den Sturz Allendes und die Errichtung einer Militärdiktatur.
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD, Nr. 4, Dortmund (1974).

25.10.1974:
Vermutlich erscheinen an diesem Tag zwei "Sonderdrucke" der Betriebszeitung "Abstich" zur Tarifrunde.
Inhalt der Ausgaben ist der kommende Abschluss in der Tarifrunde, die erste mit der Schlagzeile "Lohnraub - Abschluss droht!", die zweite mit "9%! Das ist ein Hohn!" Wichtige Parolen sind u. a.: "Kein Lohnverzicht für Stabilität. Arbeitereinheit gegen Lohnabbau!"
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD, Sonderdrucke, Dortmund (25.10.1974).

26.10.1974:
Die Nr. 5 der Betriebszeitung "Abstich" erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Stahltarifrunde. Lohnverzicht für Stabilität?" über Lohnforderungen in der Stahltarifrunde
- "Herr Brandt und die politisch extremen Fanatiker, oder: Ein Wirrkopf plaudert im Hüttenkurier" über die Abgrenzung gegenüber "Radikalen"
- "Rote Fahne Interview" über den Kollegen Scholz, BR auf der Bremer Vulkan-Werft
- "Die Polizei, dein Freund und Helfer" über den Polizeieinsatz während der Trauerfeier zum Tode von G. Routhier
- "Trotz Streikverbot: Heißer Herbst in Spanien" über die Arbeitsniederlegungen in Spanien
- "Warnstreik bei Mannesmann-Lierenfeld" über einen Streik bei Mannesmann-Lierenfeld
- "Aufruf des Regionalkomitees Rhein-Ruhr der KPD" über die Anklageerhebung gegen Antifaschisten der KPD, KSV und der Liga im Hirohito Prozess
- "25 Jahre DDR- 25 Jahre Sozialismus?" über den XX. Parteitag der KPdSU und einer "revisionistischen Generallinie"
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD, Nr. 5, Dortmund (26.10.1974).

02.12.1974:
Die Nr. 6 der Betriebszeitung "Abstich" erscheint vermutlich um den 2. Dezember herum.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Die Konsequenzen aus der Stahltarifrunde" mit dem Aufruf zur Schmiedung einer "Aktionseinheit" gegen das Lohndiktat
- "Solidarität mit den politischen Gefangenen der RAF" über die einsitzenden Gefangenen der RAF und der Forderung nach Freiheit für die "politisch Gefangenen"
- "Kommentar der Betriebszelle" über die Niederlage in der Tarifrunde
- "Das Stahlwerk Nr. 1 in Shanghai" über einen Stahlunternehmen mit einem Artikel aus der "Roten Fahne"
- "Strauß raus aus Duisburg" mit dem Aufruf des Ortsbüros der KPD zur Kundgebung am 5.12.
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD, Nr. 6, Dortmund, (2. Dezember 1974).

Februar 1975:
Ein "Sonderdruck" der Betriebszeitung "Abstich" erscheint zur Betriebsratswahl mit der Schlagzeile: "Gegen CDA und Knapp-Klüngel - Für kämpferische Betriebsräte!". Thema ist die Vorbereitung der BR-Wahl bei MM.
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD, Sonderdruck, Dortmund (Februar 1975).

10.02.1975:
Bei Mannesmann (MM) Duisburg-Huckingen gibt die Betriebszelle der KPD vermutlich in dieser Woche einen Sonderdruck ihres "Abstich" heraus, in der sie sich u .a. mit der "Spaltertätigkeit der Knapp-Clique" befasst.
Q: Rote Fahne Nr. 7, Köln 19.2.1975

13.02.1975:
Ein "Sonderdruck" der Betriebszeitung "Abstich" erscheint zur Betriebsratswahl mit der Schlagzeile: "Die Listen stehen - Die Spaltung und Verwirrung ist perfekt". Sie agitiert gegen die Mannesmann-Bosse, die durch einen "Agenten" Verwirrung bei den Listen stifteten.
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD, Sonderdruck, Dortmund (13. Februar 1975).

20.02.1975:
Ein "Sonderdruck" der Betriebszeitung "Abstich" erscheint zur anstehenden Betriebsratswahl mit den Auseinandersetzungen um Herber Knapp, Betriebsrat.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wir lassen uns nicht verschaukeln" über die Listenaufstellung für die anstehende BR-Wahl
- "Sollen wir Knapp wählen?" über den Betriebsrat Knapp
- "DKP- Einheit über alles" über eine eigene DKP-Liste
- "Die Konsequenz: Ungültige Stimmen!" über die Alternative Bei der BR-Wahl ungültig zu wählen
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD, Sonderdruck, Dortmund (20.2.1975).

01.03.1976:
Die Zelle Mannesmann (MM) Duisburg-Huckingen der KPD gibt, nach eigenen Angaben, Anfang März eine Ausgabe der Betriebszeitung "Abstich" heraus, in dem sie sich u. a. mit dem Osthandel von Mannesmann befasst und außer auf den eigenen Hochofen A auch auf die MM-Werke in Duisburg-Mündelheim, Düsseldorf-Lierenfeld und in Mülheim eingeht.
Q: Rote Fahne Nr. 12, Köln 24.3.1976.

12.03.1975:
Eine Ausgabe der Betriebszeitung "Abstich" erscheint vermutlich am 12.3. ohne Nummer zur Betriebsratswahl.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Wahlrummel statt klares Programm" über die BR Wahlen und den Aufruf: "Stimmt ungültig"
- "KPD stellt sich zur Wahl" über die Kandidatur der KPD zu den Landtagswahlen in Duisburg
- "Nach der Entführung: Hetze gegen die KPD" wahrscheinlich über die Entführung von Peter Lorenz mit der politischen Losung, dass sich der "Hauptschlag" der Bourgeoisie "gegen die Bourgeoisie" richtet. Aufgerufen wir dazu am "4. Mai KPD zu wählen".
- "Bleibt MW von der Krise verschont?" über die Röhrenaufträge mit der SU

Dazu erscheint in türkischer Sprache ein Artikel.
Aufgerufen wird zu einer Veranstaltung zu den BR-Wahlen am 16.3. und der Lorenz-Entführung.
Weitere Veranstaltungen sind für den 21., 27. März sowie für den 4. April geplant.
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD, Dortmund, (12.3.1975).

April 1975:
Eine Ausgabe der Betriebszeitung "Abstich" erscheint ohne Nummer vor dem 1. Mai 1975 zu den Betriebsratswahlen und zu den Landtagswahlen 1975.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "1. Mai. Internationaler Kampftag der Arbeiterklasse" über den 1. Mai und den Aufruf zur Demonstration der KPD in Dortmund
- "Zum Ergebnis der BR-Wahlen auf der Hütte" über den Erfolg der Knapp-Liste und den Aufruf der KPD zur Wahl "ungültig zu stimmen"
- "Die Völker Indochinas stürmen siegreich voran! Kambodscha ist befreit! Faschist Thieu zurückgetreten" über den Kampf der Befreiungsarmeen
- "Landtagswahl 1975" über die Beteiligung der KPD an den Landtags- und Kommunalwahlen 1975.

Parolen der KPD zum 1. Mai sind:
- "Hauptkriegstreiber Breschnew und Ford - Nieder mit der Aggression und Völkermord"
- "Ob Schmidt, Kohl oder Strauß: Nieder mit der Krisenwirtschaft und politische Unterdrückung"
- "Erwitte und Kalletal sind für uns ein Kampfsignal"
- "Für die Herrschaft der Arbeiterklasse - Für den Sozialismus"
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD, Dortmund (Ende April 1975).

April 1975:
Ein "Sonderdruck" der Betriebszeitung "Abstich" erscheint vermutlich im April mit der Schlagzeile "Kein Gewerkschaftsausschluss von R. Koenning" über den Bericht des Kollegen über seinen möglichen Ausschluss aus der IGM.
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD, Sonderdruck, Dortmund (April 1975).

18.04.1975:
Ein "Offener Brief an die Ortsverwaltung der IG Metall" erscheint von Reinhold K., "Vertrauensmann bei Mannesmann und Landtagskandidat der KPD", zu seinem möglichen Ausschluss aus der IG Metall.
Q: Reinhold K.: Offener Brief an die Ortsverwaltung der IG Metall, Duisburg, 18. April 1975.

23.05.1975:
Eine Ausgabe der Betriebszeitung "Abstich" erscheint ohne Nummer.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Kein Gewerkschaftsausschluss von R. Koenning!"
- "Zum Ergebnis der Landtagswahlen in NRW" über die Landtagswahlen 1975 und den "bürgerlichen Wahlrummel" von DKP und KPD/ML
- "Erwitte und Kalletal sind für uns ein Kampfsignal" über den Streik bei Demag in Kalletal
- "Die Lehren des 8. Mai 45: Kampf gegen die Supermächte" über die Zerschlagung des Hitlerfaschismus
- "DDR-Staatssicherheitsdienst verhaftet 18 Westdeutsche und Westberliner Antifaschisten" über die Verhaftung von KPD-Mitgliedern in Ost-Berlin am 9. Mai
- "Die Imperialisten finden sich mit ihrer Niederlage nicht ab" über die Vorfälle um den US-Frachter "Mayaguez"
- "Thyssen-Niederrhein: Streikaktion gegen Stilllegungspläne" über einen Artikel aus der "Roten Fahne"
- "Zur gewerkschaftlichen Mitgliederversammlung" über die MV und die Solidaritätsfront für Reinhold K.

Der Ausgabe ist ein Flugblatt vom RK NRW der KPD angehängt: "Mannesmann und Demag-Arbeiter, gemeinsam gegen politische Entlassungen und Gewerkschaftsausschlüsse."
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD (23. Mai 1975).

Juni 1975:
Eine Ausgabe der Betriebszeitung "Abstich" erscheint ohne Nummer.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Vor einem Jahr: Polizeimord an G. Routhier" über den Tod des KPD/ML Mitgliedes Routhier
- "Loderer auf der BR-Vollkonferenz von MRW" über einen Artikel aus der "Roten Fahne"
- "Alle 16 Verhafteten Kommunisten aus DDR-Haft entlassen" über die Kundgebung von KPD-Mitgliedern in Ost-Berlin
- "Gespräch des Abstich mit R. Koenning" über den Gewerkschaftsausschluss K. wegen seiner KPD Mitgliedschaft
- "Knapp ist wieder der Alte" über die Wahlen zur Ortsverwaltung und die "Niederlage der Knapp-Gruppe"
- "Frontalangriff auf die Mannesmann-Arbeiter" u. a. über die Stilllegung zweier SM-Öfen
- "Breschnew und Ford: Hauptkriegstreiber" über die beiden Supermächte USA und UdSSR
- "Hamburg: Über 1.000 auf der Veranstaltung des "Komitees gegen politische Entlassungen, Gewerkschaftsausschlüsse und Berufsverbote" über eine Veranstaltung am 7. Juni gegen "Entlassungs- und Ausschlussterror"
- "Marxistische Arbeiterschulung" über die Eröffnung einer Schulung der KPD
- "Erste westdeutsche Arbeiterdelegation aus der VR China zurück" über den Besuch von KPD Mitglieder in China

Aufgerufen wird zur Großveranstaltung der KPD am 28.6 in Düsseldorf, die unter dem Motto stehen soll: "Wer den Frieden will, muss gegen die Supermächte kämpfen!"
Eingeladen wird zur "Marxistischen Arbeiterschulung" zum 27.6. und 11.7. Im Büro der KPD in Duisburg-Hochfeld. Geschult werden soll das "Kommunistische Manifest" von Marx/Engels und das "Programm der KPD!"
Aufgerufen wird auch dazu die "Ausstellung der VR China " in Köln, Messegelände zu besuchen (13. Bis 25. Juni).
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD, Dortmund, (Juni 1975).

23.10.1975:
Ein "Sonderdruck" der Betriebszeitung "Abstich" erscheint mit der Schlagzeile "Trotz Kurzarbeit: Gegen Lohnraub und Sparprogramm in der Krise kämpfen" über vollen Lohn bei Kurzarbeit, 1,- DM mehr für alle und den "7 Stundentag bei vollem Lohnausgleich."
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD, Sonderdruck, Dortmund (23.10.1975).

14.11.1975:
Ein "Sonderdruck" der Betriebszeitung "Abstich" erscheint mit der Schlagzeile: "Heute Vormittag auf der ATH: 2 Stunden Warnstreik" über die Arbeitsniederlegungen in Bruckhausen.
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD, Sonderdruck, Dortmund (14.11.1975).

Januar 1976:
Eine Ausgabe der Betriebszeitung "Abstich" erscheint vermutlich im Januar ohne Nummer.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Weg mit dem § 88!" über den Gewaltparagrafen
- "Dem Gedenken Tschou En-lais, dem großen Revolutionär" über seinen Tod, Kondolenzschreiben des Ständigen Ausschusses des Politbüros der KPD
- "Herzlichen Glückwunsch, Herr Overbeck" über den "Wirtschaftsmanager des Jahres"
- "Gegen Lohnraub und Schmidts Sparprogramm" u. a. über die Erhöhung der Mehrwertsteuer, Einsparungen im Gesundheitswesen, Erhöhung der Fahrpreise im städtischen Nahverkehr
- "Loderer unterstützt Raubpläne" über die Regierungsbilanz
- "Volksverdummung" über das statistische Bundesamt
- "Marxistische Arbeiterschulung" über die Aufforderung an der MASCH teilzunehmen und die Werke von Marx, Engels, Lenin, Stalin und Mao zu studieren
- "Für die Einheit der Marxisten-Leninisten" über das Kommunique von ZK der KPD/ML und ZK der KPD über die Frage der Einheit

Parolen dazu sind:
- "Studiert die Erklärung des ZK der KPD!"
- "Für ein unabhängiges, vereintes und sozialistisches Deutschland!"
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD, Dortmund (Januar 1976).

April 1976:
Eine Ausgabe der Betriebszeitung "Abstich" erscheint ohne Nummer vermutlich im April.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "DKP und Knapp versuchen den Kampf gegen die Kurzarbeit zu verhindern" über Kampmaßnahmen gegen Kurzarbeit und die Agitation der Zelle der KPD
- "China: Sieg der revolutionären Linie" über Deng Hsiao Ping
- "DKP: 5. Kolonne Moskaus" über den Parteitag der DKP
- "Neues Gutachten zum Mord an Günter Routhier: Lügengebäude der Justiz total zusammengebrochen" über die Todesursachen
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD, Dortmund (April 1976).

Mai 1976:
Ein "Sonderdruck" der Betriebszeitung "Abstich" erscheint zur DKP BZ "Roter Punkt".
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Roter Punkt: Nichts als Lug und 'Betrug" über den Röhrenhandel mit der SU.
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD, Sonderdruck, Dortmund (Mai 1976).

Mai 1976:
Eine Ausgabe der Betriebszeitung "Abstich" erscheint ohne Nummer vermutlich im Mai.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Die gefährlichen Absichten der DKP kann auch die Hetze gegen unsere Partei nicht verbergen. Der 1. Mai unter roten Fahnen" über die Kundgebung und Demonstration der KPD in Dortmund
- "CIA steuert Pressehetze gegen das Demokratische Kambodscha" über den 17. April 1975 und den Sieg der Kambodschanischen Volksbefreiungsarmee über die USA
- "Internationale Beobachter besichtigen die Verwüstungen der USA Bombenangriffe auf Siem Reap am 25.2.76" über Verbrechen der USA an der Stadt Siem Reap
- "1. Mai: Erfolgreiche Demonstration der KPD" über den diesjährigen 1. Mai u. a. in West-Berlin, Dortmund,
- "Solidarität mit den streikenden Druckern" über den Druckerstreik in West-Berlin
- "Trotz Sabotage durch die KPD/ML-Führung: Für die Einheit der Marxisten-Leninisten. Offener Brief des Zentralkomitee und an die Mitglieder der KPD/ML" über die Verhandlungen zur Einheit der ML, einer Aktionseinheit zum 1. Mai und die Sabotage durch die KPD/ML.
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD, Dortmund (Mai 1976).

Juni 1976:
Eine Ausgabe der Betriebszeitung "Abstich" erscheint ohne Nummer vermutlich im Juni.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Zwangsurlaub: DKP Knapp. BR will MW-Kapitalisten ruhiges Profitjahr sichern" über eine Übereinkunft zwischen "MW-Kapitalisten und Knapp-BR" über Kurzarbeit und Zwangsurlaub
- "Die Völker im südlichen Afrika schreiten ihrer Befreiung entgegen" über den dortigen Befreiungskampf und des südafrikanischen Rassistenregimes
- "Freiheit für Horst Mahler" über den RA Mahler, seine 14jährige Freiheitsstrafe und seine Mitgliedschaft in der KPD
- "10 Jahre proletarische Kulturrevolution" übe die GPK in der VR China

Aufgerufen wird zur "gemeinsamen Veranstaltung von KPD und KPD/ML zur Einheit der Marxisten-Leninisten: Die Gründungsgeschichte beider Parteien" am 11.7. und den "Routhier Prozessen" am 1.7. und den Prozess gegen Jens Scheer, ebenfalls am 1.7.
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD, Dortmund (Juni 1976).

Juli 1976:
Eine Ausgabe der Betriebszeitung "Abstich" erscheint ohne Nummer vermutlich im Juli.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Den Mannesmann Kapitalisten einen heißen Herbst" über das "Krisenjahr 1975", der angestrebten Profitexplosion in 1976 und den kommenden Kämpfen für einen Lohnnachschlag
- "Vom Gulasch-Kommunismus zum Massenelend. Die Lügenmärchen von Dräger und Bohne haben kurze Beine" über die Zeitung der DKP "Roter Punkt"
- "Arbeitshetze fordert 2 Tote!" über Unglücke im Juni 1976 im SM-Werk
- "Wenn der 'Rote Punkt' konkret wird: Wie steht es mit der Freiheit in der DDR?" über die Arbeiterklasse in der DDR
- "Streiks und Aktionen während der Hitzezeit" über Opelaner in Kaiserslautern, Vitamin C-Tabletten und einem Streik von AEG-Kollegen in Nürnberg
- "Erklärung der KPD zu Entebbe" über die militärische Aggression am 4.6.76 gegen Uganda
- "DKP Berichterstattung" über eine VVK am 1.6. in Duisburg
- "Für eine medizinische Versorgung rund um die Uhr" über Arbeitsunfälle, Gesundheitswesen und Versorgung von Kranken.
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD, Dortmund (Juli 1976).

Juli 1976:
Bei Mannesmann (MM) Duisburg gibt die DKP ihren "Roten Punkt" mit 4 Seiten DIN A 4 und dem Leitartikel "Belegschaftsaktien - Vermögensbildung oder Lohnraub?" heraus.
Enthalten ist auch folgender Artikel:
"MAOS JÜNGER AN TOR 1. Der aufmerksame Beobachter konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen. Eine Gruppe chinesischer Techniker, Staatsbürger der VR China, die sich zu Studienzwecken auf der Hütte aufhält, wurde kürzlich in einer Mittagspause von einer Maoistin (Made in BRD) heftig attackiert. Sie sollten doch unbedingt den 'Abstich', diese auch-maoistische Gebetsmühle der Fälscher-KPD, annehmen und lesen. Hier stünde alles drin, was ein guter Chinese lesen und wissen müsse. Köstlich, die Minimaoisten als ideologisches Schmiermittel für die Maximaoisten.

Die zum Teil jedoch sehr gut deutsch sprechenden Techniker lehnten dieses Ansinnen beharrlich ab. Manche wurden schon recht ärgerlich in ihren ablehnenden Reaktionen. Vielleicht haben sie gemerkt, wie lächerlich doch das Großmannsgehabe dieser rrrevolutionären Gartenzwerge ist. Es zeigte sich, dass selbst Bürger der VR China für diese Rechten unter pseudo-linker Maske nichts mehr übrig haben.
Die Moral: abgenutztes Werkzeug wirft man auf den Schrott."
Q: Roter Punkt, Duisburg Juli 1976.

19.07.1976:
Bei Mannesmann (MM) Duisburg-Huckingen gibt, laut KPD, ihre Betriebszelle vermutlich in dieser Woche eine Ausgabe ihrer Betriebszeitung "Abstich" heraus, in dem sie sich gegen den Betriebsratsvorsitzenden Erich Knapp, die DKP und die IGM Verwaltungsstelle wendet und sich u. a. mit den Großrohrwerken in Mülheim und Duisburg-Mündelheim, Demag Kalletal, dem Konverter im Blasstahlwerk 1 in Huckingen sowie dem Großhochofen, der Konverterstraße und der Stranggussanlage befasst.
Q: Rote Fahne Nr. 30, Köln 28.7.1976.

September 1976:
Eine Ausgabe der Betriebszeitung "Abstich" erscheint ohne Nummer vermutlich im September.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Der Aufschwung nach Maß-Kurzarbeit" über die Kurzarbeit in den Stahlwerken an Rhein und Ruhr
- "Die DKP redet vom Nachschlag und predigt Klassenversöhnung" über die Zeitung "Roter Punkt" der DKP
Reklame wird für die Agitationsbroschüre der KPD zu den BTW 1976: "Kämpft mit der KPD" gemacht. Kandidaten der KPD zu den BW sind u. a. Johann Q. und Egon R.
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD, Dortmund (September 1976).

Oktober 1976:
Vermutlich erscheinen im Oktober zwei "Sonderdrucke" der Betriebszeitung "Abstich" zur Kurzarbeit. Überschriften: "Kurzarbeit!" und "Heute muss über Kurzarbeit besprochen werden!"
Forderungen sind u. a.:
- "Voller Lohnausgleich bei Kurzarbeit!
- "Keine Entlassungen'!"
- "Für eine ausreichende Lohnerhöhung - Jetzt!"
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD, zwei Sonderdrucke, Dortmund (Oktober 1976).

November 1976:
Eine Ausgabe der Betriebszeitung "Abstich" erscheint ohne Nummer vermutlich im November.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "8,5% sind Lohnraub!" über die anstehenden Lohntarifverhandlungen und die Aufrechnung für MM mit der Forderung: "1 DM mehr für alle!"
- "Aus einem Guss: Hand in Hand mit der DKP" über die Betriebszeitung des KABD "Aus einem Guss"
- "Mao Tsetung: Ein Leben für die Revolution" über eine Schulungsbewegung zum Andenken von Mao
- "Hua Guo-feng: Vorsitzender des ZK der KP Chinas" über den Nachfolger von Mao
- "Polizeiterror in Brokdorf" über eine "Presseerklärung der KPD"
- "Arbeitshetze führt zu schwerem Unfall im BSW I" über Arbeitshetze und ihre Folgen
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD, Dortmund (November 1976).

08.12.1976:
Bei Mannesmann (MM) Duisburg-Huckingen gibt die KPD, nach eigenen Angaben, ein Flugblatt ihrer Betriebszeitung "Abstich" heraus, in dem sie sich u. a. mit der DKP befasst.
Q: Rote Fahne Nr. 50, Köln 15.12.1976.

Dezember 1976:
Im Dezember erscheint eine Ausgabe der Betriebszeitung "Abstich" ohne Nummer.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "6% Lohnraub. Vertrauen wir auf die eigene Kraft!" über den Lohnabschluss in der Eisen- und Stahlindustrie von 6%
"Für uns 6% - Für Automaten Hartmann 33%!" über den Betreiber eines Kaffeeautomaten und Kantinenpreiserhöhungen
- "DKP-Verrat an den Arbeitern. Einheit mit den Bonzen" über die Aufstellung der Forderungen der DKP zur Stahltarifrunde
- "Ohne und gegen die Gewerkschaftsführer kämpfen" über eine selbstständige Kampfführung
- "Zimbabwe" über den Befreiungskampf des Volkes
- "Erst Lohnverzicht und dann auch noch zahlen" über die Erhöhung von Gewerkschaftsbeiträgen
- "China: Die Verbrechen der Viererbande" über einen Besuch der Delegation der KPD in China und der sog. "Viererbande"
- "Weihnachtshilfe für politische Gefangene!" über den "Rote Hilfe Rechtsfond"
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann-Huckingen der KPD, Dortmund, Dezember 1976.

Juni 1977:
Vermutlich im Juni erscheint eine Ausgabe der der Betriebszeitung "Abstich" zu Rationalisierungsplänen bei MM und der Anrufung eines Schlichters: "Selbständig kämpfen für: Vollen Lohnausgleich!". Es geht um "vollen Lohnausgleich bei Kurzarbeit" und ihrer Verlängerung.
Q: Abstich - Zeitung der Betriebszelle Mannesmann der KPD, Dortmund (Juni 1977).

August 1977:
Vermutlich im August erscheint die Betriebszeitung "Abstich".
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Keine Verlängerung der Kurzarbeit" über deren Verlängerung und Rationalisierung bei MM
- "CSSR: 1968=1938" über den Einmarsch des Warschauer Pakts in die CCSR
Parolen dazu sind: "Solidarität mit dem Volkswiderstand in de CCSR und in ganz Osteuropa!" "Gegen den Hegemonismus der beiden Supermächte USA und Sowjetunion!"
- "Karl Marx: Über die Verkürzung des Arbeitstages" über die Verausgabung von Lebenskraft und die Schranken der Arbeitszeit
- "Weg mit der Mauer und Schießbefehl" über den Tod von Flüchtenden aus der DDR seit dem 13. August 1961
- "Großveranstaltung zum Abschluss des II. Parteitages 10.9.77 in Offenbach über den Parteitag der KPD
Aufgerufen wird zur öffentlichen Veranstaltung zum Abschluss des II. Parteitages der KPD in Offenbach am 10.9.77 mit dem Hauptredner Christian Semler. Vorab soll eine Demo stattfinden.
Q: Abstich - Zeitung der Betriebszelle Mannesmann der KPD, Dortmund (August 1977).

Oktober 1977:
Vermutlich im Oktober erscheint eine Ausgabe der Betriebszeitung "Abstich".
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Stahltarifrunde. Die Lage der Stahlarbeiter darf sich nicht verschlechtern" über die GTK, der kommenden Tarifverhandlungen und die Kündigung des MTV
- "Wer hat Schuld am Tod von Rahim Kücükoglu?" über den Tod eines türkischen Kollegen
- "Drake Coka: Das Volk von Azania wird siegen" über den Befreiungskampf in Südafrika und die PAC
- "Weg mit den Verbotsdrohungen gegen KBW, KPD, KPD/ML. Organisationsfreiheit für die Arbeiterklasse. Der Marxismus-Leninismus lässt sich nicht verbieten" über den Beschluss des CDU-Bundesvorstandes am 26.9. im Bundesrat einen Verbotsantrag gegen KBW, KPD, KPD/ML zu stellen"
- "Aus der Grußadresse der Ortsleitung Duisburg an den II. Parteitag der KPD" über ein Schreiben der OL an den II. Parteitag
Aufgerufen wird zu einer Veranstaltung zum IGM-Gewerkschaftstag in Bochum. Hauptredner ist K.H. Hutter vom ZK der KPD.
Q: Abstich - Zeitung der Betriebszelle Mannesmann der KPD, Dortmund, (Oktober 1977).

15.11.1977:
Die Betriebszeitung "Abstich" erscheint zur GTK und Lohnforderungen von 7%: "Die Weichen des Verrats sind gestellt" über Lohnforderungen, Lohnfortzahlung und Forderungen der KPD, u. a.:
- "Voller Lohnausgleich bei Umsetzungen ohne Zeitbegrenzung!"
- "Für eine ausreichende Lohnerhöhung in Mark und Pfennig!"
- "150 Mark mehr für alle!"
Q: Abstich - Zeitung der Betriebszelle Mannesmann der KPD, Dortmund, 15.11.1977.

Dezember 1977:
Vermutlich im Dezember erscheint die Betriebszeitung "Abstich".
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Weg mit dem neuen Polizeigesetz" u. a. über den "gezielten Todesschuss"
- "Solidarität mit den Streiks in Karl-Marx-Stadt" über Streiks und Protestaktionen im Unternehmen der DDR "Fritz Heckert"
- "Warnung. Internationaler Terrorist" über Leonid Iljitsch Breschnew
- "Spektakel im Westfalenstadion" über eine DGB Kundgebung am 19.11. In Dortmund
- "Verbot von Anti-Apartheid-Bewegung! Mord an Steve Biko" über die Anti-Apartheid-Bewegung und den Tod von Steve Biko
- "Massaker rhod. Truppen: 1.200 Tote" über die rhodesischen Rassistentruppen und ein Massaker an der Zivilbevölkerung

Aufgerufen wird dazu "China im Aufbau" zu abbonieren.
Zur Lage über Südafrika soll am 14.12. Eine Veranstaltung stattfinden.
Q: Abstich - Zeitung der Betriebszelle Mannesmann der KPD, Dortmund, Dezember 1977.

Januar 1978:
Vermutlich im Januar erscheint die Betriebszeitung "Abstich"
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Großauftrag aus der SU: Sind die Arbeitsplätze auf der Hütte deshalb gesichert?" über den Großauftrag für Röhrenproduktion für MM
- "Ostverträge machen Arbeitsplätze sicher" über den Propagandarummel der DKP
- "Saarbrücken-Burbach: 3.500 verloren ihren Arbeitsplatz" über die Burbacher Hütte in Saarbrücken
- "Fortschritte wie noch nie?" über Atomkraftwerke
- "Sind AKW-Gegner Fortschrittsfeinde?" über Kernenergie und ihre Bewältigung
- "Die Affäre Poullain" und die Westdeutsche Landesbank
- "Große Tarifkommission verwirklicht Lohnpause der Stahlkapitalisten" über den "Abstich" vom 15.11. über die Debatte der GTK über Lohfragen

Parolen dazu sind:
- "Erhöhung der Stahltypischen Zuschläge!"
- "Voller Lohnausgleich bei Umsetzungen ohne Zeitbegrenzung!"
- "Für eine ausreichende Lohnerhöhung in Mark und Pfennig!"
- "Demonstration gegen Jugendarbeitslosigkeit, Verschlechterung der Ausbildung und politische Unterdrückung: Hamburg, Essen. Uns reicht's" über Aktionen und Demonstrationen in Hamburg und Essen
- "Loderer in Azania" über die Südafrikareise des Chefs der IG Metall
Aufgerufen wird zu einer Veranstaltung der KPD zu den BR-Wahlen 1978 am 29.1.
Q: Abstich - Zeitung der Betriebszelle Mannesmann der KPD, Dortmund, Januar 1978.

24.01.1978:
Eine Ausgabe der Betriebszeitung "Abstich" erscheint.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Gegen Lohnraub hilft nur Streik!" über eine Protestdemonstration bei MM und der Aufforderung, dass man "über den laufenden Stand der Tarifverhandlungen" informiert werden möchte.

Forderungen sind u. a.:
- "Erhöhung der stahltypischen Zuschläge!"
- "Für eine ausreichende Lohnerhöhung in Mark und Pfennig!"
Q: Abstich - Zeitung der Betriebszelle Mannesmann der KPD, Dortmund, 24.1.1978.

01.02.1978:
Eine Ausgabe der Betriebszeitung "Abstich" erscheint mit der Überschrift: "Bereiten wir ihnen einen gebührenden Empfang: Weisweiler und Co. zur Rede stellen!". Thematisch geht es um den Besuch von Vertretern des MM-Vorstandes und des Aufsichtsrates bei MM, um Lohnerhöhungen, den Abbruch von Tarifverhandlungen, gegen Lohnpausen und gegen die 1,75%-"Provokation".
Q: Abstich - Zeitung der Betriebszelle Mannesmann der KPD, Dortmund, 1.2.1978.

09.02.1978:
Ein "Sonderdruck" der Betriebszeitung "Abstich" erscheint mit der Überschrift: "Sofortige Urabstimmung - Für Streik!". Thema ist die Stahltarifrunde, der Abbruch der Tarifverhandlungen, der Aufruf zum Streik sowie "eine ausreichende Lohnerhöhung".
Q: Abstich - Zeitung der Betriebszelle Mannesmann der KPD, Sonderdruck, Dortmund, 9.2.1978.

17.02.1978:
Eine Ausgabe der Betriebszeitung "Abstich" erscheint mit der Überschrift: "Einigung bei 4%: Da hilft nur Streik!". Thema ist der Abschluss in der Stahltarifrunde.
Q: Abstich - Zeitung der Betriebszelle Mannesmann der KPD, Dortmund, 17.2.1978.

März 1978:
Vermutlich im März erscheint eine Ausgabe der Betriebszeitung "Abstich".
Inhalt der Ausgabe ist:
- "BR-Wahlen: Erfolg für Knapp - warum?" über die Persönlichkeitswahl bei MM und den Erfolg von Knapp und die Knappkandidaten
- "Tödlicher Unfall am Hochofen!" über den Tod eines Maurers
- "Bulitz ist der Extremist!" über den 1. Bevollmächtigten der IGM, Bulitz
- "Solidarität mit den Streikenden!" über die bundesweite Aussperrung in der Druckindustrie und den streikenden Arbeitern bei Druck und Metall
- "USA: Solidarität mit den Bergarbeitern!" über einen Streik amerikanischer Bergarbeiter
- "Aufruf zur materiellen Unterstützung des Volkes von Zimbabwe" über den Befreiungskampf in Zimbabwe
- "Spendet für einen Kurzwellen-Empfänger" den Aufbau eines Informations- und Nachrichtenwesens
Q: Abstich! Zeitung der Betriebszelle Mannesmann der KPD, März 1978.

Letzte Änderung: 28.08.2015

   Valid HTML 4.01 Transitional   Valid CSS

[ Zum Seitenanfang ]   [ geographische Zwischenübersicht ]   [ thematische Zwischenübersicht ]   [ Hauptübersicht ]