Aachen / Alsdorf:
'Was tun in den Aachener Metallbetrieben' / 'Was tun im Betrieb' - Zeitung für die Kollegen der Aachener Metallbetriebe

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 7.7.2015

Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Von der Aachener und Alsdorfer Zeitung der Revolutionär Kommunistischen Jugend (RKJ) der Gruppe Internationaler Marxisten (GIM) bzw. später der GIM für die Metallindustrie können hier bisher nur wenige Ausgaben dokumentiert werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank „Materialien zur Analyse von Opposition“ (MAO)

06.12.1971:
Die Gruppen Aachen und Alsdorf der RKJ der GIM geben vermutlich in dieser Woche ihre 'Was tun im Betrieb zur Metall-Tarifbewegung' (vgl. 27.4.1973) heraus unter der Schlagzeile "Eine Million Arbeitslose? Unternehmerpropaganda soll Streikfront schwächen" zur Metalltarifrunde (MTR).
Quelle: Was tun im Betrieb zur Metall-Tarifbewegung Eine Million Arbeitslose? Unternehmerpropaganda soll Streikfront schwächen, Aachen o. J. (1971)

27.04.1973:
Die GIM Aachen / Alsdorf gibt vermutlich Ende dieser Woche ein Flugblatt 'Was tun in den Aachener Metallbetrieben' (vgl. 6.12.1971, 30.4.1973) heraus unter der Schlagzeile "1. Mai - Demo in Aachen!".

Angekündigt wird für den 30.4.1973 das erstmalige Erscheinen der monatlichen 'Was tun in den Aachener Metallbetrieben' in einer Auflage von 1 000 Stück.
Q: Was tun in den Aachener Metallbetrieben 1. Mai - Demo in Aachen!, Aachen o. J. (1973)

30.04.1973:
Die GIM Aachen / Alsdorf gibt vermutlich heute eine 'Was tun in den Aachener Metallbetrieben' (vgl. 27.4.1973, 19.6.1973) heraus mit den Artikeln:
- "8,5 % und was kommt danach?";
- "Heißer Sommer an der TH" zum Numerus Clausus (NC);
- "Zur Situation in Indochina" zu Kambodscha; sowie
- "Der Streik bei Mannesmann" in Duisburg-Huckingen aus der 'Was tun' Nr. 42/43 für Mai.
Q: Was tun in den Aachener Metallbetrieben 8,5 % und was kommt danach?, Aachen o. J. (1973)

19.06.1973:
Die GIM Aachen / Alsdorf gibt eine 'Was tun in den Aachener Metallbetrieben' (vgl. 30.4.1973, 6.3.1974) heraus unter der Schlagzeile "Demonstration für 60 Pfennig Stundenlohnaufbesserung" zu einem Streikbericht von Honeywell Dörnigheim bzw. der wilden Streikwelle für Teuerungszulagen (TZL).
Q: Was tun in den Aachener Metallbetrieben Demonstration für 60 Pfennig Stundenlohnaufbesserung, Aachen 19.6.1973

06.03.1974:
Die GIM gibt ihre 'Was tun im Betrieb' - Zeitung für die Kollegen der Aachener Metallbetriebe Nr. 7 (vgl. 19.6.1973, 20.3.1974) heraus mit dem Leitartikel "Einzig richtige Antwort auf den 11 %-Lohnraubabschluss: Streik" zur Metalltarifrunde (MTR).

Es erscheint auch der Artikel "England: Dem Generalstreik entgegen". Aufgerufen wird zur England-Veranstaltung am 6.3.1974 in der TH.
Q: Was tun im Betrieb Nr. 7, Aachen 6.3.1974

20.03.1974:
Die GIM gibt ihre 'Was tun im Betrieb' - Zeitung für die Kollegen der Aachener Metallbetriebe Nr. 8 (vgl. 6.3.1974) heraus mit dem Leitartikel "1. Mai …und die Bürokraten".

Weitere Artikel sind:
- "Solidarität mit Martin Thomas" dem entlassenen Streikleiter bei Valvo, dem auch ein IGM-UVB-Verfahren droht; sowie
- "Chile. Freilassung gefordert" zu den chilenischen Gewerkschaftern.

Eingeladen wird zur revolutionären Schule des Marxismus zu Chile in Alsdorf am 25.3.1974.
Q: Was tun im Betrieb Nr. 8, Aachen 20.3.1974

Letzte Änderung: 28.08.2015

   Valid HTML 4.01 Transitional   Valid CSS

[ Zum Seitenanfang ]   [ geographische Zwischenübersicht ]   [ thematische Zwischenübersicht ]   [ Hauptübersicht ]