Gelsenkirchen:
"Heiße Platte - Betriebszeitung der DKP-Betriebsgruppe Küppersbusch"

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, 23.12.2017


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Für die Kolleginnen und Kollegen von Küppersbusch, zum AEG-Konzern gehörend, erscheint die "Heiße Platte - Betriebszeitung der DKP-Betriebsgruppe Küppersbusch" (vgl. Gelsenkirchen: "Der Streik bei Küppersbusch 1973").

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Dezember 1974:
Vermutlich Ende 1974/Anfang 1975 erscheint ein "Extra" der Betriebszeitung der DKP "Heiße Platte" mit der Schlagzeile: "6% brutto - eine Provokation!" Das "Extra" richtet sich gegen "Lohnabschlüsse auf erheblich unter 10%, sprich 6%". Erklärt wird u. a., dass die "Forderungen der Tarifkommission der IG Metall für NRW … um 11%, Erhöhung der Ausbildungsvergütungen um 80 DM, Wegfall der Lohngruppe II und Altersabsicherung" liegen.
Quelle: Heiße Platte. Betriebszeitung der DKP-Betriebsgruppe Küppersbusch, Extra, Gelsenkirchen, (Dezember 1974/Januar 1975).

April 1975:
Es erscheint im April die "Heiße Platte" mit der Schlagzeile: "Forderungen der DKP-Gelsenkirchen zur Beseitigung von Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit!"
Artikel der Ausgabe sind:
- "Versagen der CDU und SPD"
- "60 Millionen DM Soforthilfe"
- "Langfristige kommunale Wirtschaftsplanung"
- "Kohlebergbau- Heizungs- und Energiekraftwerke"
- "Aktionseinheit gegen Krisenlasten - 1. Mai 1975 DKP"

Aufgerufen wird dazu, am 4. Mai die Kandidaten der DKP zu wählen: "Kommunisten ins Gelsenkirchener Rathaus!" Aufgerufen wird zur Maifeier der DKP am 26.4. in der Gesamtschule Berger Feld (Gelsenkirchen). Geworben wird für die "UZ".
Q: Heiße Platte. Betriebszeitung der DKP-Betriebsgruppe Küppersbusch, Gelsenkirchen, April 1975.

September 1976:
Es erscheint im September die "Heiße Platte" zum Bundestagswahlkampf 76 mit der Schlagzeile: "Nur das Programm der DKP und ihre politische Praxis stimmen mit den Grundforderungen der DGB-Prüfsteine überein!"
Ein weiterer Artikel lautet: "Die Wahlkreis- und Landtagskandidaten der DKP für die Belegschaften der Gelsenkirchener Großbetriebe" (u. a. Helmut Bublitz, BR-Vorsitzender bei der Firma Schalker Eisenhütte)
- "Frieden-Freiheit-Sozialismus. Für das Recht auf Arbeit, für Preisstopp. Nur wer DKP wählt, stimmt gegen das Großkapital"
Q: Heiße Platte. Betriebszeitung der DKP-Betriebsgruppe Küppersbusch, Gelsenkirchen, o. J. (September 1976).

Juni 1977:
Es erscheint für Juni/Juli die "Heiße Platte" mit der Schlagzeile: "AEG sahnt ab, aber die Werksküche fehlt immer noch!"
Artikel der Ausgabe sind:
- "Kommen Sie zum Volksfest 77. Vom 1.-3. Juli in Recklinghausen. Saatbruch und Vestlandhalle"
- "Gefahren der Atomenergie"
Q: Heiße Platte. Betriebszeitung der DKP-Betriebsgruppe Küppersbusch, Gelsenkirchen, Juni/Juli 1977.

September 1977:
Es erscheint für September die "Heiße Platte" mit der Schlagzeile: "Entlassungen für G. Kurzarbeit für H.! Sanierung à la Gattineau?"
Artikel der Ausgabe sind:
- "Leserzuschrift: Sich freuen-wenn der andere geht?"
- "Papier oder Essen"
- "Willst Du einen billigen Arbeitsmann, schaff Dir einen Lehrling an"
- "Bei Küppersbusch passiert - oder was nicht in der Werkszeitung steht!"
- "Ausweiskontrolle - wozu?"

Geworben wird für die "UZ".
Q: Heiße Platte. Betriebszeitung der DKP-Betriebsgruppe Küppersbusch, Gelsenkirchen, September 1977.

September 1978:
Es erscheint für September die "Heiße Platte" mit der Schlagzeile: "Stop Arbeitslosigkeit. Stop Aussperrung. DGB-Großdemonstration am 14. Oktober in Dortmund".
Artikel der Ausgabe sind:
- "Stop Arbeitslosigkeit. Stop Aussperrung"
- "Wie ich es sehe - Autoren in der UZ. Richard Limpert: In der Waschkaue nachgedacht"

Aufgerufen wird zur Demo in Dortmund am 14.10. Geworben wird für die "UZ".
Q: Heiße Platte. Betriebszeitung der DKP-Betriebsgruppe Küppersbusch, Gelsenkirchen, September 1978.

Letzte Änderung: 24.12.2017