'Marxistische Arbeiterzeitung' (MAZ) für die Bergbau-Betriebe des Ruhrgebiets

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, 3.10.2015


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Aus der Reihe "Bergbau" der "Marxistischen Arbeiterzeitung" (MAZ) fürs Ruhrgebiet, herausgegeben von der Marxistischen Gruppe (MG), liegen uns bisher leider nur wenige Ausgaben vor. Wir bitten um Ergänzungen.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

12.01.1984:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint die Nr. 5 der "Marxistischen Arbeiterzeitung" (MAZ) für die Bergbau-Betriebe des Ruhrgebiets.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Griff in die Lohntüte: 1. Januar 84", über Lohnkürzungen und Lebensqualität
- "Rahmenvereinbarung Anpassungsschichten. Der Bergmannslohn gehört gesenkt", über Rahmenvereinbarungen, Anpassungsschichten IGBE und der Steinkohle
- "Vor Ort Mutprobe verlangt", über den Schildvortrieb und die Gefahren beim Schildausbau
- "Wochenschau. Mit der Lösung des Asylantenproblems", über Abschiebungen
- "Krieg in Südafrika. Ein Freund des Westens terrorisiert seinen Nachbarn", über das Apartheid-Regime, die SWAPO und den Krieg
- "Frieden in Freiheit - Kein Tag ohne Krieg", über die "MSZ"
- "Kulturnotizen", über die Fürstin Caroline
- "Das Stichwort Gewalt", über die Gewalttheorie, den Rechtsstaat, das Töten von Menschen, die Gewaltlosigkeit
- "Vom Azubi zum Hilfsarbeiter: Neue Ausbeutungs-Modelle", über das "Modell Siemens", "Modell BASF", "Modell BMW"
- "IG Metall und IG Chemie: Ein Wettbewerb in der Einheitsgewerkschaft Wer ist die bessere Lohnsenkungsmaschine", über die Tarifrunden
- "Bergmannswohnungen: Ohne Arbeitsvertrag kein Mietvertrag", über Bergmannswohnungen und RAG-Wohnungsbesitz
- "Krupp-Arbeiter im Fernsehen", über einen Bergmann im Fernsehen

Als Kontaktadressen zur MAZ bzw. MG werden die "Marxistischen Buchläden" in Bochum, Rottstraße und in Dortmund, Alter Mühlenweg angegeben. Geworben wird für die "MSZ", erhältlich u. a. in den Buchläden.
Quelle: Marxistische Gruppe: Marxistische Arbeiterzeitung (fürs Ruhrgebiet), Reihe: Bergbau, Nr. 5, München, 12. Januar 1984.

26.01.1984:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint die Nr. 6 der "Marxistischen Arbeiterzeitung" (MAZ) für die Bergbau-Betriebe des Ruhrgebiets.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Nicht der General ist verkehrt, sondern die Bundeswehr", über General Kießling und Wörner
- "Berufskrankheit Silikose. Staatlich geschützter Gesundheitsverschleiß", über die Bergmannkrankheit (Staublunge
- "KVAE in Stockholm. Vertrauen an die Kampfansage an den Osten", über die Aufrüstung der NATO
- "Leistungssteigerung im Betrieb. Lohnsenkung der 3. Art", u. a. über die Stahlbetriebe im Ruhrgebiet
- "Der DGB - Stimme seines Herrn", über die 35-Stunden-Woche, Breit und Kohl
- "Sozialplan für Türken. RAG zahlt Rückfahrkarte in die Türkei", über die Heimreise von Türken in die Türkei
- "Bergwerksunglück in Japan: Schwere Versäumnisse", über Unfallursachen und mangelnde Sicherheitsvorkehrungen
- "Unser Wald-Unser Auto-Euer Geld", über Umweltschutz, Waldsterben und Autoabgase

Geworben wird für die MSZ vom Februar 1984.
Q: Marxistische Gruppe: Marxistische Arbeiterzeitung (fürs Ruhrgebiet), Reihe: Bergbau, Nr. 6, München, 26. Januar 1984.

09.02.1984:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint die Nr. 7 der "Marxistischen Arbeiterzeitung" (MAZ) für die Bergbau-Betriebe des Ruhrgebiets.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Arbeitszeitverkürzung: Was geht und was nicht geht", über die Forderung des DGB und der IG Metall nach der 35-Stundenwoche und die Agitation der Unternehmer dagegen
- "Rahmensozialplan 84: Die Truppe wird durchgemustert", über Massenentlassungen und Massenverlegungen bei der RAG
- "Blüms neues Arbeitsrecht. Arbeit auf Abruf", über Arbeitslose, Arbeitszeit und Sozialabgaben
- "Arbeitsgericht Bochum urteilt: Für ein paar Pfennig mehr - Alles erlaubt", über die Eingruppierung in Lohngruppen
- "Olympiade in Sarajevo: Völker, hört die Signale!", über die olympischen Winterspiele
- "Polen Aussiedler in Dortmund", über den Weg in die Freiheit und menschliche Schicksale

Geworben wird für die MSZ 2/1984 mit dem übergreifenden Thema: "Der Aufschwung".
Q: Marxistische Gruppe: Marxistische Arbeiterzeitung (fürs Ruhrgebiet), Reihe: Bergbau, Nr. 7, München, 9. Februar 1984.

17.05.1984:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint die Nr. 14 der "Marxistischen Arbeiterzeitung" (MAZ) für die Bergbau-Betriebe des Ruhrgebiets.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "Streik-Beginn in Baden-Württemberg: Die programmierte Niederlage - Für die Arbeiter!", über die Urabstimmung und den Streik für die 35-Stunden Woche
- "Tarifabschluss im Bergbau. Wieder ein Stück weniger Einkommen", über die Lohnrunde der IGBE
- "Bedenken gegen einen Streik wären Gründe für seinen Erfolg", über einen drohenden Streik
- "Was man aus der Debatte um die Schmiergeld-Amnestie lernen könnte: Der Staat: Sauber!", über Steuergelder, Steuerhinterziehungen, Kohl, Strauß und Genscher
- "CDU-Parteitag: Gewerkschaft soll umdenken", über den Generalsekretär Heiner Geißler
- "Bravo. Die Sowjetunion geht nicht zum USA-Olympia", über die Absage der Russen
- "Frauen für die Bundeswehr. Die Mädels machen Front", über den Abbau von Vorurteilen und die Debatte "Frauen an die Front"
- "Arbeitszeitverkürzung von oben: So flexibel sind Unternehmer", über die Arbeitszeitordnung
- "Sozialplanurteil des Bundesarbeitsgerichtes. Ein zeitgemäßes Urteil", über Abfindungen, Abfindungsansprüche und Rationalisierungsmaßnahmen
- "Bergarbeiterstreik in England", über den Streik in England, Stilllegungs- und Entlassungspläne
- "Kalte Aussperrung", über die Maßnahmen der Kapitalisten auf die Bestreikung von Betrieben
- "Es gibt viele Arten zu töten", über Sterbehilfe und den Umgang mit Todgeweihten

Geworben wird für die Mai-Ausgabe der MSZ mit dem übergeordneten Thema: "Macht. Die Elite der Nation macht Leute" und die Buchläden der MG in Bochum und Dortmund.
Q: Marxistische Gruppe: Marxistische Arbeiterzeitung (fürs Ruhrgebiet), Reihe: Bergbau, Nr. 14, München, 17. Mai 1984.

12.06.1986:
Von der Marxistischen Gruppe (MG) erscheint die "Marxistische Arbeiterzeitung" (MAZ) für die Bergbau-Betriebe des Ruhrgebiets.
Inhalt der Ausgabe ist:
- "So einfach geht demokratischer Umweltschutz", über Reaktorensicherheit, Umweltschutz und die SPD
- "Einheit-Telegramm. Tarifrunde 1986: Der Lohn stärkt die Kaufmoral und die Arbeitsmoral gleich mit", über ein "Einheit" Telegramm und die Forderungen der IGBE zur Tarifrunde
- "Öffentliche Diskussionsveranstaltung", über das Problem der Kernkraft
- "Gehe zurück ins Gefängnis: Wir kümmern uns um Jelena Bonner, russische Juden und andere Türken", über ethnische Minderheiten und Asylrecht
- "Die US-Regierung kündigt SALT 2: Der Westen legt es auf die Entscheidung an", über das Rüstungsabkommen SALT 1 und SALT 2
- "DGB-Kongress in Hamburg. Eine Sternstunde der deutschen Arbeiterbewegung", über den Kongress des DGB in Hamburg, Norbert Blüm, die Neue Heimat und das Arbeitsförderungsgesetz
- "(K)ein Geiseldrama in Nicaragua", über Terrorbekämpfung, die Contras, die USA und die Sandinisten
- "Weizsäcker bei den Türken", über seinen Besuch in der Türkei und die NATO
- "MAZ-Serie Gesundheit (Teil 1): Gesundheit ist das höchste Gut", über körperliche Unversehrtheit, Krankenberichte Gesundheit der Arbeiter

Zu einer Veranstaltung zum Thema "Eine Nation bewältigt das 'Problem' Kernkraft" wird eingeladen in Bochum (16.6.), Dortmund (18.6.), Duisburg (18.6.) und Gelsenkirchen (19.6.).
Q: Marxistische Gruppe: Marxistische Arbeiterzeitung (fürs Ruhrgebiet), Reihe: Bergbau, München, 12. Juni 1986.

Letzte Änderung: 03.10.2015