Freiheit – Kommunistische Monatsschrift für Rhein und Ruhr

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin

Es wird hier nur ein einziges Dokument vorgestellt, welches offenbar in NRW im Vorfeld der Gründung der KPD/ML herausgegeben wurde, wobei der "für den Inhalt Verantwortliche", Günther Ackermann, zuvor bereits in der Freien Sozialistischen Partei / ML aktiv gewesen war und sich auch an der Gründung der KPD/ML beteiligte.

Nach unserer bisherigen Quellenauswertung konnte nur ein Hinweis auf eine weitere, uns bisher nicht zugängliche, Ausgabe der 'Freiheit' zur CSSR-Invasion gefunden werden, auch Günther Ackermann entsann sich auf Befragen nur an zwei Ausgaben.

Auszug aus der Datenbank „Materialien zur Analyse von Opposition“ (MAO)

Juli 1968:
Nach eigener Angabe erscheint im Juli 1968 die Nr.1 der 'Freiheit' – Kommunistische Monatsschrift für Rhein und Ruhr (vgl. Sept. 1968), herausgegeben von den "Revolutionären Kommunisten Nordrhein-Westfalens". Für den Inhalt verantwortlich zeichnet Günther Ackermann, Köln. Der Preis beträgt 20 Pfennig. Aufgerufen wird auch zum Lesen des 'Roten Morgen' der späteren KPD/ML.

Aus Köln berichten 'Der rote Fuchs' u.a. über den Verfassungsschutz und G. A. aus dem ÖTV-Bereich von den Kölner Verkehrsbetrieben (KVB) bzw. deren Abschaffung der Schaffner in Bussen und Straßenbahnen, und I. A. über die abgesagte Diskussion der SPD mit der APO am 11.6.1968. Geworben wird für Literatur aus der VR China, die über die Herausgeber beziehbar sei. Im Artikel "Revolutionäre Front – ihre Aufgaben und Ziele" ruft Günter Ackermann zur Mitarbeit am Aufbau dieser auf. U.a. aus Leverkusen wird berichtet in "Bayer-Werke stellen Giftstoffe für Vietnam her" worauf bereits in einem Flugblatt hingewiesen worden sei, berichtet wird auch vom 17.6.1968 aus Köln-Gürzenich, aus dem Juni von der Bundeswehrkaserne am Butzweilerhof Köln sowie aus Bensberg-Grefrath (vgl. 7.6.1968).
Quelle: Freiheit Nr.1,Köln Juli 1968

NRW_Freiheit 001

NRW_Freiheit 002

NRW_Freiheit 003

NRW_Freiheit 004

NRW_Freiheit 005

NRW_Freiheit 006

NRW_Freiheit 007

NRW_Freiheit 008


September 1968:
Die Septemberausgabe des 'Roten Morgens' (RM - vgl. Aug. 1968, Nov. 1968) erscheint. Im Leitartikel "Die marxistisch-leninistische Bewegung wächst und erstarkt." wird u.a. ausgeführt:"
Die letzten Wochen, der letzte Monat brachten ein verstärktes Anwachsen, eine zunehmende Aktivierung der Arbeit der marxistisch-leninistischen Gruppen in Westdeutschland. Der totale Bankrott des modernen sowjetischen Revisionismus, seine völlige Entlarvung als 'sozial-imperialistisches System' durch den Überfall auf die CSSR, stärkten die Reihen der marxistisch-leninistischen Weltbewegung und vergrößerten die Zwietracht, die Widersprüche im revisionistischen Lager. In mehreren westdeutschen Großstädten fanden Demonstrationen statt und wurde in Flugblättern das Vorgehen der Sowjetrevisionisten und ihrer Satelliten gegen die CSSR scharf verurteilt. … In einer Sonderausgabe der FREIHEIT (Kommunistische Monatszeitschrift für Rhein und Ruhr) wird die Annexion der CSSR durch die Truppen der sowjetischen Revisionisten und ihrer Satelliten voller Abscheu verurteilt".
Q: Roter Morgen,Hamburg Sept. 1968,S. 1

RM_1968_09_Sep_ 01


Letzte Änderungen: 11.1.2010

Valid HTML 4.01 Transitional   Valid CSS


[ Zum Seitenanfang ]   [ Zur nächsten Zwischenübersicht ]   [ Zur Hauptübersicht der Datenbank MAO ]