AG 'Weser' Werft Bremen-Gröpelingen: 'Der Brenner'

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Der hier leider nur unvollständig (wir bitten um Ergänzungen) dokumentierte 'Brenner' für die Bremer Schiffswerft AG 'Weser' wurde anfangs herausgegeben vom Kommunistischen Bund Bremen (KBB), der sich dann dem Kommunistischen Bund Westdeutschland (KBW) anschloss.

'Der Brenner' behandelte neben aktuellen betrieblichen und gewerkschaftlichen Fragen wie den wiederholt erfolgenden politischen Entlassungen und den Metalltarifrunden immer wieder die Probleme der ausländischen bzw. türkischen Kollegen - eine Reihe von Artikeln erschien auf Türkisch -, aber auch die Lehrlinge und Jungwerker bzw. Jungarbeiter.

Weitere durchgängige Themen sind die Einführung des Programmlohns sowie die Unfälle, sowohl im Werk als auch davor auf der Werftstraße.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

April 1971:
Im April gibt die Betriebsgruppe AG Weser des KB Bremen erstmals ihren 'Brenner' (vgl. 26.4.1971), der uns leider nur unvollständig vorlag, heraus mit dem Leitartikel "Gegen das arbeiterfeindliche Betriebsverfassungsgesetz" (BVG).

Enthalten ist auch der Artikel "Situation der ausländischen Kollegen auf der AG 'Weser'", der sich mit den 800 ausländischen Kollegen der Werft und deren Wohnheimen befaßt.
Quellen: Kommunistische Arbeiter-Korrespondenz Nr. 7, Bremen o. J. (1971), S. 21f; Wahrheit Nr. 7/8, Bremen Aug./Sept. 1972;Der Brenner Nr. 1, Bremen Apr. 1971

26.04.1971:
Vermutlich in dieser Woche gibt die Betriebsgruppe AG Weser des KB Bremen ein Extrablatt "So geht es nicht!" ihres 'Brenner' (vgl. Apr. 1971, Juni 1971) heraus zur morgigen Betriebsversammlung.

Aufgerufen wird: "Arbeitereinheit am 1. Mai!".
Q: Der Brenner Extrablatt So geht es nicht!, Bremen o. J. (1971)

Juni 1971:
Auf der AG Weser (AGW) in Bremen gibt die Betriebsgruppe des KBB die Nr. 2 ihres 'Brenners' (vgl. Apr. 1971, Juli 1971) heraus mit dem Leitartikel "Wir werden uns nicht länger hinhalten lassen!" zur Metalltarifrunde (MTR). Ein Bild zeigt streikende Kollegen von Krupp Bochum.

Weitere Artikel sind:
- "Lassen wir uns nicht länger unsere Zulagen vorenthalten" zur Höhenzulage der Kranelektriker in PIE und der Schmutzzulage der Kranschlosser in PIK;
- "Ehmke hält es mit Karl Marx" zur Rede von Ehmke am 1. Mai;
- "Zur Betriebsversammlung", auf der vom Betriebsrat die tariflich nicht abgesicherten Zulagen der Angestellten, die neuen Kantinenwagen und das 'Lesumer Modell' bzw. das neue AGW Ausländerheim in Lesum (bisher Halmerweg) behandelt wurden;
- "Schlemmerei und Stapellauf" zum Lemos-Tanker; sowie
- "Zur Hölle / 4. Stock (Lehrwerkstatt)" zur Lehrwerkstatt, wobei über Maschinenschlosser, technische Zeichner und Schiffbauer berichtet wird.
Q: Der Brenner Nr. 2, Bremen Juni 1971

Juli 1971:
Bei AG Weser Bremen gibt der KBB die Nr. 3 seines 'Brenner' (vgl. Juni 1971, Sept. 1971) heraus mit dem Leitartikel "Tarifrunde '71: Gemeinsamer Kampf aller Metaller gegen die Angriffe der Kapitalisten" zur MTR. Beigelegt ist das Metalltarifrundenflugblatt des KBB.

Weitere Artikel sind:
- "Ein großer Kampf und schwacher Abschluß" zur Chemietarifrunde (CTR der CPK) bei der Norddeutschen Affinerie Hamburg, Hoechst Frankfurt in Hessen, Bayer Leverkusen in NRW und BASF Ludwigshafen in Rheinland-Pfalz;
- "Werftbosse stöhnen" zur MTR;
- "Schwerhörig im Dieselkran";
- "Was will Koschnik auf der AG 'Weser'?" zur Betriebsversammlung am nächsten Tag;
- "Für den selbstständigen Kampf der Arbeiterklasse" zur SPD;
- "SPD-Betriebsgruppe gegen unsere Interessen", wobei auch berichtet wird von der SPD auf der ebenfalls zu Krupp gehörigen Seebeck-Werft in Bremerhaven und den 15 %-Tarifforderungen bei Hoesch Dortmund.
Q: Kommunistische Arbeiter-Korrespondenz Nr. 8, Bremen o.J. (1971), S. 30f; Der Brenner Nr. 3, Bremen Juli 1971

September 1971:
Auf der AG Weser Bremen gibt der KBB die Nr. 4 seines 'Brenner' (vgl. Juli 1971, 8.11.1971) heraus mit dem Leitartikel "Der Lohnkampf verschärft sich, für eine geschlossene Kampffront in der Metalltarifrunde" zur MTR.

Im Artikel "Koschnick auf Stimmenfang" zum Auftritt des Bürgermeisters Hans Koschnick (SPD) auf der letzten Betriebsversammlung, heißt es auch:"
Koschnick lobte die Bundesregierung, durch sie wären die Arbeitsplätze innerhalb der letzten Jahre sicherer geworden. Man könnte annehmen, er wäre gekommen, um eine Märchenstunde abzuhalten, die Sicherheit der Arbeitsplätze richtet sich nicht nach der Regierung, sondern einzig und allein nach der wirtschaftlichen Lage der Kapitalisten. Das sieht man ganz deutlich an der Entlassung von 30 000 Kollegen bei Voigtländer in Braunschweig, Henschel Hanomag - Kurzarbeit, Schünemann - Kurzarbeit und bevorstehende Massenentlassungen."

Weitere Artikel sind:
- "Keine Stimme der CDU!" zu den Bürgerschaftswahlen am 10.10.1971;
- "Arbeitshetze trotz Betriebsurlaub"; sowie
- "Atlas Elektronik: Lehrlingsstreik" (vgl. 26.8.1971).
Q: Der Brenner Nr. 4, Bremen Sept. 1971

08.11.1971:
In dieser Woche gibt die AG Weser Betriebsgruppe des KB Bremen die Nr. 5 ihres 'Brenner' (vgl. Sept. 1971, Dez. 1971) heraus mit dem Leitartikel "Alle Räder stehen still wenn dein starker Arm es will", der anläßlich der Metalltarifrunde von Streiks in Bremen (vgl. 29.10.1971) und in der Umgebung bei VFW Lemwerder (vgl. 4.11.1971), aber auch aus Hagen von Klöckner Hagen-Haspe und SSW Hagen-Eckesey und Voigtländer Braunschweig, Maihak Hamburg, Voith Mannheim (?) sowie aus Heidenheim und Stuttgart berichtet.

Weitere Artikel sind:
- "Wie müssen wir den Kampf führen?";
- "Firmendolmetscher gegen die Interessen der Kollegen", der auch auf Türkisch erscheint;
- "Warum starb Antonio Manchia?" zu dessen tödlichem Arbeitsunfall am 6.10.1971;
- "Für eine gemeinsame Kampffront der Arbeiter und Angestellten" zu einem Artikel in den letzten 'AG Weser Nachrichten'; sowie
- "Was man auf Werftbesichtungen nicht erfährt" zum Dankschreiben eines Lehrers in den 'AG Weser Nachrichten'.

Unserem verschickten Exemplar beigelegt ist ein Flugblatt "Einigkeit macht stark - Beharrlichkeit führt zum Ziel!" des KBB zur Metalltarifrunde (MTR - vgl. 11.11.1971).
Q: Der Brenner Nr. 5, Bremen Nov. 1971; KBB: Einigkeit macht stark - Beharrlichkeit führt zum Ziel!, Bremen 11.11.1971

Dezember 1971:
Die AG Weser Betriebsgruppe des KB Bremen gibt die Nr. 6 ihres 'Brenner' (vgl. 8.11.1971, Feb. 1972) heraus mit dem Leitartikel "Schluß mit der vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Betriebsrat und Vorstand", der von der Betriebsversammlung am 17.12.1971 berichtet, aber auch denjenigen im April und Juli sowie von der schon Anfang des Jahres erhobenen Forderung nach Dolmetschern für die ca. 800 Ausländer und von der Werkerversorgung bzw. den Kantinenwagen.

Weitere Artikel sind:
- "Menschenhandel mit ausländischen Kollegen", der auch auf Türkisch erscheint und berichtet vom Kauf von ca. 50 türkischen Kollegen von Krupp Rheinhausen, von denen 45 nach ihrem Protest entlassen wurden;
- "Gemeinsamer Kampf aller Lehrlinge", der von der Forderung nach einem freien Tag für diejenigen Lehrlinge berichtet, die am Samstag Facharbeiterprüfung hatten, wobei es solch einen Ausgleichstag bei Klöckner, Vulkan und Atlas Elektronik gebe.
Q: Der Brenner Nr. 6, Bremen Dez. 1971

Februar 1972:
Die AG Weser Betriebsgruppe des KB Bremen gibt die Nr. 7 ihres 'Brenner' (vgl. Dez. 1971, Apr. 1972) heraus mit dem Leitartikel "Werftarbeiter im Kampf um die Räterepublik" zum 4. Februar 1919.

Weitere Artikel sind:
- "Gegen Lohnabbau und Arbeitshetze" zur Einführung des Prämienlohns in den Instandhaltungswerkstätten, wozu gefordert wird: "Gegen Prämienhetze! Für die Erhöhung der Stundenlöhne"; sowie
- "Folgen der Rationalisierung" zur Kürzung der Vorgabezeiten im Maschinenbau bzw. dessen Dreh- und Fräsabteilung, wobei auch berichtet wird von den Feierschichten bei der Ruhrkohle AG und den Entlassungen bei Philips Electrologica;
- "Gegen Lügen der Kapitalisten die Wahrheit der Arbeiterklasse" zum Verkauf der 'Wahrheit' Nr. 1 in der nächsten Woche; sowie
- "Gewerkschaftliche Vertrauensleute für ausländische Kollegen", von denen es für 800 türkische Kollegen bisher nur einen gebe.
Q: Der Brenner Nr. 7, Bremen Feb. 1972

April 1972:
Die AG Weser Betriebsgruppe des KB Bremen gibt die Nr. 8 ihres 'Brenner' (vgl. Feb. 1972, 24.4.1972) heraus mit dem Leitartikel "Betriebsrats-Wahlen 1972. Gegen die Politik der Klassenversöhnler, für die Aufstellung konsequenter und kampfbereiter Betriebsräte" zu den BRW.

Weitere Artikel sind:
- "Gegen Prämien- und Akkordhetze die Erhöhung der Stundenlöhne" zur Programmentlohnung, die sich zu einem Firmentarifvertrag entwickeln könne;
- "Die SPD hat sich auf die Wahl vorbereitet" zu den Betriebsratswahlen (BRW);
- ein Artikel auf Türkisch;
- "Gegen Arbeitshetze! Für Arbeitssicherheit!";
- "Lehrlingstarifrunde"; sowie
- "Zur Hölle / 4. Stock (LW) Teil 2" zur Lehrwerkstatt.
Q: Der Brenner Nr. 8, Bremen Apr. 1972

24.04.1972:
Die AG Weser Betriebsgruppe des KB Bremen gibt die Nr. 9 ihres 'Brenner' (vgl. Apr. 1972, Mai 1972) vermutlich in dieser Woche heraus mit dem Leitartikel "Heraus zum 1. Mai" und dem Artikel "Gegen die Aussaugung unserer Arbeitskraft" zur unzureichenden Entlüftung der Hallen und an Bord.

Beigelegt ist das KBB-Flugblatt "Geschlossen zum 1. Mai!", das auch zur Veranstaltung am 28.4.1972 aufruft:"
Kolleginnen und Kollegen, der Kommunistische Bund Bremen lädt ein zu einer Mai-Veranstaltung. Betriebsräte, Vertrauensleute und Jugendsprecher wurden schriftlich zu dieser Veranstaltung eingeladen, damit wir alle zusammen, Parteilose, Christen, Sozialdemokraten und Kommunisten, über die Lage der Arbeiterklasse und ihren Weg zur Befreiung von Ausbeutung und Unterdrückung diskutieren."
Q: Der Brenner Nr. 9, Bremen Apr. 1972; KBB: Geschlossen zum 1. Mai!, Bremen o. J. (1972)

Mai 1972:
Die AG Weser Betriebsgruppe des KB Bremen gibt die Nr. 10 ihres 'Brenner' (vgl. 24.4.1972, Juli 1972) heraus mit dem Leitartikel "Den Kampf für eine konsequente Interessenvertretung aufnehmen!" zu den Betriebsratswahlen (BRW) am selben Tage sowie dem Artikel "Lehrlingsversammlung", der von dieser, die am 10.4.1972 stattfand, berichtet.
Q: Der Brenner Nr. 10, Bremen Mai 1972

Juli 1972:
Die AG Weser Betriebsgruppe des KB Bremen gibt die Nr. 11 ihres 'Brenner' (vgl. Mai 1972, Sept. 1972) heraus mit dem Leitartikel "Jugendvertreterwahlen und der Kampf der Arbeiterjugend" zu den JVW.

Weitere Artikel sind:
- "Beispielhafte Aktion im Kampf gegen Kontogebühren" zur bargeldlosen Lohnzahlung bei Schünemann;
- "Parteiengerangel in Bonn und der Kampf der Arbeiterklasse" zum Mißtrauensvotum (vgl. 27.4.1972);
- "Dicke Luft auf dem Container"; sowie
- einem Artikel auf Türkisch.
Q: Der Brenner Nr. 11, Bremen Juli 1972

September 1972:
Die AG Weser Betriebsgruppe des KB Bremen gibt die Nr. 12 ihres 'Brenner' (vgl. Juli 1972, 2.10.1972) heraus mit dem Leitartikel "Den Lohnkampf aufnehmen!" zur Metalltarifrunde (MTR).

Weitere Artikel sind:
- "Ein neuer Lebensabschnitt!" zu den neuen Lehrlingen, die zur Organisierung im KAJB aufgerufen werden;
- "Der neue Betriebsrat wird die alte Politik fortsetzen!" zu den Betriebsratswahlen (BRW) und der letzten Betriebsversammlung, aber auch zur verschärften "Ausbeutung durch Programmentlohnung!";
- "Gewinn, für wen?" zur letzten Betriebsversammlung; sowie
- "Trotz alledem! Freiheit für die KPD!" zum CDU-Verbotsantrag gegen den KBB (vgl. 18.9.1972).
Q: Der Brenner Nr. 12, Bremen Sept. 1972

02.10.1972:
Die AG Weser Betriebsgruppe des KB Bremen gibt vermutlich in dieser Woche eine Ausgabe "Brandt auf Stimmenfang" ihres 'Brenner' (vgl. Sept. 1972, 6.11.1972) zu den Bürgerschaftswahlen am 10.10.1972 heraus mit den Abschnitten:
- "Friedenssicherung durch Verträge?" zu den Ostverträgen;
- "Stabilitätspolitik auf dem Rücken der Arbeiter";
- "Kampf der vertrauensvollen Zusammenarbeit!" zum BVG;
- "Kampf dem arbeiterfeindlichen BVG"; sowie
- "Keine Stimme der SPD. Wählt DKP!".
Q: Der Brenner Brandt auf Stimmenfang, Bremen o. J. (1972)

06.11.1972:
Die AG Weser Betriebsgruppe des KB Bremen gibt vermutlich in dieser Woche ein Extrablatt "Einigkeit macht stark für 150,- Mark!" ihres 'Brenner' (vgl. 2.10.1972, 13.11.1972) zur Metalltarifrunde (MTR) heraus. Ein Artikel fordert: "Information der Belegschaft über die Weihnachtsgeldverhandlungen".
Q: Der Brenner Extrablatt Einigkeit macht stark für 150,- Mark!, Bremen Nov. 1972

13.11.1972:
Die AG Weser Betriebsgruppe des KB Bremen gibt vermutlich in dieser Woche die Nr. 13 ihres 'Brenner' (vgl. 6.11.1972, 20.11.1972) für November heraus mit dem Leitartikel "Neuwahlen. Weg mit dem KPD Verbot! KPD" zu den Bundestagswahlen (BTW) am 19.11.1972, bei denen ungültig gewählt werden solle.

Weitere Artikel sind:
- "Gegen Mitbestimmungsillusionen" zu den Aufsichtsratswahlen (ARW);
- "Für die Durchsetzung unserer linearen Forderungen!" zur Metalltarifrunde (MTR); sowie
- "Programmlohn für Gerüstbauer?".
Q: Der Brenner Nr. 13, Bremen Nov. 1972

20.11.1972:
Die AG Weser Betriebszelle des KB Bremen gibt vermutlich in dieser Woche ein Extrablatt "Unsern Vertretern in der Tarifkommission einen klaren Auftrag geben!" ihres 'Brenner' (vgl. 13.11.1972, Feb. 1973) zur Metalltarifrunde (MTR) heraus.
Q: Der Brenner Extrablatt Unsern Vertretern in der Tarifkommission einen klaren Auftrag geben!, Bremen Nov. 1972

27.11.1972:
Die AG Weser Betriebszelle des KB Bremen gibt vermutlich in dieser Woche ein Extrablatt "Für einen einheitlichen Kampf! Führen wir den Lohnkampf konsequent weiter!" ihres 'Brenner' (vgl. 20.11.1972, 2.2.1973) zur Metalltarifrunde (MTR) heraus.
Q: Der Brenner Extrablatt Für einen einheitlichen Kampf! Führen wir den Lohnkampf konsequent weiter!, Bremen Nov. / Dez. 1972

02.02.1973:
Die AG Weser Betriebszelle des KB Bremen gibt vermutlich Ende dieser Woche die Nr. 14 ihres 'Brenner' (vgl. 27.11.1972, 9.2.1973) heraus mit dem Leitartikel "Nach Lohnraubabschluss - Konsequente Vertrauensleute wählen" zur Metalltarifrunde (MTR) bzw. den Vertrauensleutewahlen (VLW).

Weitere Artikel sind:
- "Weg mit dem Programmlohn";
- "Auftrag der Jugendversammlung mit Füßen getreten" zur Jugendversammlung vom 11.1.1973, die die volle Durchsetzung der 60,- DM in der MTR gefordert hatte;
- "Kampf der Arbeitshetze" zu einem eventuell tödlichen Arbeitsunfall am 17.1.1973;
- "Wo Unterdrückung ist, da gibt es Widerstand" zu den 800 - 1 000 ausländischen bzw. türkischen Schweißern, der auch auf Türkisch erscheint, wobei geworben wird für 'Halkin Sesi';
- "Schlaue Ratschläge" der Betriebsleitung zur Unfallverhütung; sowie
- "Sieg des vietnamesischen Volkes" zum Waffenstillstandsabkommen (vgl. 27.1.1973).

Eingeladen wird zur Arbeiterrunde "Zum Gedenken der Toten der Bremer Räterepublik!" (vgl. 5.2.1973)
Q: Der Brenner Nr. 14, Bremen Feb. 1973

09.02.1973:
Die AG Weser Betriebszelle des KB Bremen gibt vermutlich in dieser Woche ein Extrablatt "Programmlohn ablehnen! Nützen wir die Branchenversammlungen!" ihres 'Brenner' (vgl. 2.2.1973, 16.2.1973) heraus.
Q: Der Brenner Extrablatt Programmlohn ablehnen! Nützen wir die Branchenversammlungen!, Bremen Feb. 1973

16.02.1973:
Die AG Weser Betriebszelle des KB Bremen gibt vermutlich in dieser Woche die Nr. 15 ihres 'Brenner' (vgl. 9.2.1973, Apr. 1973) heraus mit dem Leitartikel "Gegen die demokratiefeindlichen Maßnahmen des Betriebsrats - Konsequente Vertrauensleute wählen" zu den Vertrauensleutewahlen (VLW).

Weitere Artikel sind:
- ein Artikel zum 1. Mai;
- "IGM-Jugendmitgliederversammlung" am 6.2.1973;
- "VR China: Immer ein Werktätiger bleiben!" von Wei Feng-ying, Mitglied des ZK der KP-Chinas;
- "Rundschreiben" zur genauen Einhaltung der Arbeitszeit; sowie
- "Lügner" zum Programmlohn.

Geworben wird für 'Halkin Sesi'.
Q: Der Brenner Nr. 15, Bremen Feb. 1973

April 1973:
Die AG Weser Betriebszelle des KB Bremen gibt die Nr. 16 ihres 'Brenner' (vgl. 16.2.1973, Sept. 1973) heraus mit dem Leitartikel "Gegen die Ausplünderung des Volkes durch die Kapitalisten und ihren Staat unsere machtvolle Maidemonstration!". Erläutert wird: "Warum wir unsere Maiplakate überklebten", da die darauf unbeteiligte Kollegen abgebildet waren.

Weitere Artikel sind:
- "An alle, die es angeht" zur Verkaufsstelle im Verwaltungsgebäude, die nur für Angestellte zugänglich sein soll;
- "Frieden durch Gerechtigkeit???";
- "Ergebnis der Jugendversammlung. Längere Frühstückspause für Lehrlinge!" zur Jugendversammlung vom 19.3.1973.
Q: Der Brenner Nr. 16, Bremen Apr. 1973

September 1973:
Die AG Weser Betriebszelle des Kommunistischen Bundes Westdeutschland Ortsgruppe Bremen gibt die Nr. 17 ihres 'Brenner' (vgl. Apr. 1973, Okt. 1973) heraus mit dem Leitartikel "Für sofortige Kündigung der Tarife! Böhrnsen und Trost verhindern Abstimmung" zur Metalltarifrunde (MTR) bzw. den Forderungen nach einer Teuerungszulage (TZL).

Weitere Artikel sind:
- "Selbständige Streiks führten zum Erfolg!";
- "Ford Köln: Polizei und Schlägertrupps gegen Streikende";
- "Heinz Scholz: Vom IGM-Bezirksleiter zum Personaldirektor bei HDW in Kiel"; sowie
- "Warum sind in China die Preise stabil?".
Q: Der Brenner Nr. 17, Bremen Sept. 1973

Oktober 1973:
Die AG Weser Betriebszelle des Kommunistischen Bundes Westdeutschland Ortsgruppe Bremen gibt die Nr. 18 ihres 'Brenner' (vgl. Sept. 1973, 20.11.1973) heraus mit dem Leitartikel "Wir müssen Lohnkampf selbst führen… denn die Sozialdemokraten arbeiten auf eine Niederlage hin" zur Metalltarifrunde (MTR).

Weitere Artikel sind:
- "Jugendversammlung: Ausbildungsleitung bekam keinen Stich!" zur Jugendversammlung am 12.10.1973;
- "Kürzung der Prämie im Schiffbau";
- "Der Kampf der arabischen Völker geht weiter" zum Nahostkrieg (vgl. 6.10.1973);
- "Ölpreise steigen, warum?"; sowie
- "AG Weser Jungwerker: Wehrlose Opfer der kapitalistischen Ausbeutung" zu den angelernten Jungarbeitern.
Q: Der Brenner Nr. 18, Bremen Okt. 1973

20.11.1973:
Die AG Weser Betriebszelle des Kommunistischen Bundes Westdeutschland Ortsgruppe Bremen und die Betriebszelle der KPD/ML geben eine gemeinsame Ausgabe ihrer Betriebszeitungen 'Brenner' (vgl. Okt. 1973, 25.1.1974) bzw. 'Schlag zu' (vgl. 19.11.1973) heraus unter der Schlagzeile "2. Versuch einer politischen Entlassung!".
Q: Der Brenner / Schlag zu 2. Versuch einer politischen Entlassung!, Bremen o. J. (20.11.1973)

25.01.1974:
Die AG Weser Betriebszelle des Kommunistischen Bundes Westdeutschland Ortsgruppe Bremen gibt eine Ausgabe ihres 'Brenner' (vgl. 20.11.1973, 4.2.1974) heraus unter der Schlagzeile "Kampf den politischen Entlassungen!" zur Entlassung des Jugendvertreters G. Mrozek.
Q: Der Brenner Kampf den politischen Entlassungen!, Bremen 25.1.1974

04.02.1974:
Die AG Weser Betriebszelle des Kommunistischen Bundes Westdeutschland Ortsgruppe Bremen gibt die Nr. 1 ihres 'Brenner' (vgl. 25.1.1974, 19.2.1974) heraus mit dem Leitartikel "Tarifverhandlungen geplatzt: Jetzt Protestversammlungen und Streiks organisieren!" zur Metalltarifrunde (MTR).

Weitere Artikel sind:
- "Neuer Erpressungsversuch der Regierung";
- "Den Kampf gegen politische Entlassungen weiterführen!" zur Entlassung des Jugendvertreters Mrozek;
- "DKP: Keine Unterstützung im Kampf der Lehrlinge" gegen die Entlassung des Jugendvertreters;
- "Vor 55 Jahren: Bremer Räterepublik", wobei aufgerufen wird zum heutigen Fackelzug; sowie
- "Demonstration gegen Krisen- und Notstandsmaßnahmen" am 8.2.1974.
Q: Der Brenner Nr. 1, Bremen 4.2.1974

19.02.1974:
Die AG Weser Betriebszelle des Kommunistischen Bundes Westdeutschland Ortsgruppe Bremen gibt die Nr. 2 ihres 'Brenner' (vgl. 4.2.1974, 22.2.1974) heraus mit dem Leitartikel "Mindestforderung aufstellen!" zur Metalltarifrunde (MTR).

Weitere Artikel sind:
- "Aktionskomitee: Zurückweichen vor Gewerkschaftsführung", zum Aktionskomitee, in dem neben dem KBW auch die KPD/ML und die Kommunistische Fraktion aktiv sind;
- "Über 13 % Teuerung" aus der 'KVZ'; sowie
- "Gewerkschaftsauschluss der Kollegen Goltermann, Brüss und Cielsak!" zu den UVB.

Angekündigt werden die Chinaveranstaltungen (vgl. 20.2.1974, 23.2.1974).
Q: Der Brenner Nr. 2, Bremen 19.2.1974

21.02.1974:
Bei der AG Weser kündigte der KBW (vgl. 19.2.1974) an:"
Um über den erfolgreichen Aufbau des Sozialismus in China zu informieren, führen die Stadtteilzellen des KBW in dieser Woche öffentliche Veranstaltungen durch. Hier werden auch Dias gezeigt. Hier bietet sich die Möglichkeit, sich zu informieren, gemeinsam zu diskutieren und Fragen zu stellen."

Heute soll eine solche Veranstaltung um 19 Uhr 30 im Bürgerhof Neustadt, Langemarckstraße stattfinden (vgl. 20.2.1974, 22.2.1974).
Q: Der Brenner Nr. 2, Bremen 19.2.1974, S. 4

22.02.1974:
Die AG Weser Betriebszelle des Kommunistischen Bundes Westdeutschland Ortsgruppe Bremen gibt vermutlich Ende dieser Woche eine Ausgabe "Kein Stapellauf bevor unsere Forderungen erfüllt sind" ihres 'Brenner' (vgl. 19.2.1974, 9.4.1974) heraus.
Q: Der Brenner Kein Stapellauf bevor unsere Forderungen erfüllt sind, Bremen o. J. (1974)

09.04.1974:
Die AG Weser Betriebszelle des Kommunistischen Bundes Westdeutschland Ortsgruppe Bremen gibt die Nr. 4 ihres 'Brenner' (vgl. 22.2.1974, 22.4.1974) heraus mit dem Leitartikel "Die Lehren aus dem Streik" zur Metalltarifrunde (MTR).

Weitere Artikel sind:
- "Ohne Überstunden muss der Lohn zum Leben reichen";
- "Am 1. Mai muss demonstriert werden";
- "Sieg der Volksmacht in Kambodscha"; sowie
- "Zur Jugendversammlung" am 10.4.1974.
Q: Der Brenner Nr. 4, Bremen 9.4.1974

22.04.1974:
Die AG Weser Betriebszelle des Kommunistischen Bundes Westdeutschland Ortsgruppe Bremen gibt vermutlich in dieser Woche die Nr. 5 ihres 'Brenner' (vgl. 9.4.1974, 3.6.1974) heraus mit dem Leitartikel "Heraus zum 1. Mai!". Beigelegt ist der Maiaufruf des ZK des KBW auf Türkisch.

Weitere Artikel sind:
- "Für ein gemeinsames Arbeiterzentrum" welches in Flugblättern in Gröpelingen und vor der AG Weser durch die Arbeitsgemeinschaft ausländischer Arbeiter gefordert wurde;
- "'Trost'lose Einheit" zur Stellungnahme von Trost auf der Betriebsversammlung zu den UVB; sowie
- "Das Volk von Oman muss unterstützt werden!" wozu man in den nächsten Tagen einen Infostand vor der AGW und am 26.4.1974 eine Veranstaltung durchführen werde.

Auf der Seite der Aufbauzelle AG 'Weser' des KAJB erscheint der Artikel "Bremens Metalljugend braucht konsequente Interessenvertretung" zum IGM OJA.
Q: Der Brenner Nr. 5, Bremen Apr. 1974

03.06.1974:
Die AG Weser Betriebszelle des Kommunistischen Bundes Westdeutschland Ortsgruppe Bremen gibt vermutlich in dieser Woche die Nr. 6 ihres 'Brenner' (vgl. 22.4.1974, 24.6.1974) heraus mit dem Leitartikel "Weg mit den Tariferhöhungen für Strom, Gas und Wasser!".

Weitere Artikel sind:
- "Polizeiterror in Frankfurt" zum Protest gegen die Fahrpreiserhöhungen beim FVV;
- "Letzte Meldung" zur Absage der IGM-Jugendmitgliederversammlung;
- "Leserbrief eines Kollegen" zur Branchenversammlung im Maschinenbau am 2.5.1974;
- "Schmidts 'harter Kurs': Neue Hoffnung der Kapitalisten"; sowie
- "Die Ausschlussanträge müssen vom Tisch" zu den UVB gegen je ein IGM-Mitglied bei BWM und der Bremer Silberwarenfabrik sowie gegen 10 Kollegen bei VFW und der Post wegen der 1. Maidemonstration.

Eingeladen wird zur Chileveranstaltung (vgl. 8.6.1974).
Q: Der Brenner Nr. 6, Bremen 1974

24.06.1974:
Die AG Weser Betriebszelle des Kommunistischen Bundes Westdeutschland Ortsgruppe Bremen gibt vermutlich Ende des Monats die Nr. 7 ihres 'Brenner' (vgl. 3.6.1974, Aug. 1974) für Juni in einer Auflage von 1 400 Stück heraus mit dem Leitartikel "Die Schiffe bauen wir. Die Aktionäre sahnen ab" zum Reingewinn von 27,5 Millionen DM im Jahr 1973.

Weitere Artikel sind:
- "Stärkung der Vertrauensleutearbeit!" zur Vertrauensleuteversammlung am Erscheinungstag;
- "Eine gute Initiative" zum Brief von etwa 50 Kollegen im Maschinenbau an Brockmann und Böhrnsen, um Rechenschaft auf der Betriebsversammlung abzulegen wegen der Erhöhungen der Tarife für Strom, Gas und Wasser; sowie
- "Steuerreform: Von den Versprechen bleibt nur ein Betrug" mit Auszügen aus der 'KVZ'.
Q: Der Brenner Nr. 7, Bremen Juni 1974

August 1974:
Die AG Weser Betriebszelle des Kommunistischen Bundes Westdeutschland Ortsgruppe Bremen gibt die Nr. 8 ihres 'Brenner' (vgl. 24.6.1974, 13.9.1974) heraus mit der Ankündigung "Morgen 13.20 in der Trägerhalle Betriebsversammlung" und dem Leitartikel "Manteltarif gekündigt" zum MTV.

Weitere Artikel sind:
- "Betriebsleitung gefährdet Belegschaft" zur Entschärfung einer US-Fliegerbombe am 1.8.1974, ohne dass die Werft geräumt wurde;
- "Weniger Vorholen - mehr Urlaub", wobei gefordert wird: "Bezahlter Urlaub zwischen Weihnachten und Neujahr";
- "Fußgängerampel muß her" für die Werftstraße; sowie
- "Solidarität mit dem chilenischen Volk", wobei eingeladen wird zur Aktionseinheitssitzung am Erscheinungstag.
Q: Der Brenner Nr. 8, Bremen Aug. 1974

13.09.1974:
Die AG Weser Betriebszelle des Kommunistischen Bundes Westdeutschland Ortsgruppe Bremen gibt die Nr. 9 ihres 'Brenner' (vgl. Aug. 1974, 24.9.1974) heraus unter der Schlagzeile "Die Entlassungen sind ein Einschüchterungsversuch" zur Entlassung von vier jungen Kollegen. Gefordert wird deren Wiedereinstellung sowie eine "Versammlung für alle Lehrlinge und Jungwerker".
Q: Der Brenner Nr. 9, Bremen 13.9.1974

24.09.1974:
Die AG Weser Betriebszelle des Kommunistischen Bundes Westdeutschland Ortsgruppe Bremen gibt die Nr. 10 ihres 'Brenner' (vgl. 13.9.1974, 18.11.1974) heraus mit dem Leitartikel "Nicht menschliches Versagen ist die Ursache der häufigen Unfälle" zu einem tödlichen Unfall am 17.9.1974.

Weitere Artikel sind:
- "Einen Monatslohn Sonderzahlung", was auf der letzten Betriebsversammlung von mehreren Kollegen gefordert wurde;
- "Solidarität mit den Entlassenen"; sowie
- "Versammlung für alle Lehrlinge und Jungwerker".
Q: Der Brenner Nr. 10, Bremen 24.9.1974

18.11.1974:
Die AG Weser Betriebszelle des Kommunistischen Bundes Westdeutschland Ortsgruppe Bremen gibt die Nr. 12 ihres 'Brenner' (vgl. 24.9.1974, 6.12.1974) in einer Auflage von 800 Stück heraus unter der Schlagzeile "Für sicheren Fußgängerüberweg" an der Werftstraße, wo es am 5.11.1974 einen schweren Unfall gab und wozu am vergangenen Freitag bereits 250 Unterschriften für eine Ampel oder Ähnliches gesammelt wurden. Beigelegt ist eine Unterschriftenliste.

Zur Metalltarifrunde (MTR) bzw. der Sitzung der Großen Tarifkommission am 25.11.1974 wird aufgerufen: "Forderungen aufstellen".
Q: Der Brenner Nr. 12, Bremen 18.11.1974

06.12.1974:
Die AG Weser Betriebszelle des Kommunistischen Bundes Westdeutschland Ortsgruppe Bremen gibt die Nr. 13 ihres 'Brenner' (vgl. 18.11.1974, Jan. 1975) heraus mit dem Leitartikel "Tarifkampf: Dem Druck der Kapitalisten nicht nachgeben!" zur Metalltarifrunde (MTR).

Weitere Artikel sind:
- "Schulpolitik des Bremer Senats" u.a. zur Streichung der kostenlosen Milch für 9 400 bedürftige Schulkinder, der teilweise fehlenden Berufsschulausbildung für Jungwerker und der Stufenausbildung, der aufruft zur Demonstration (vgl. 11.12.1974);
- "Programmlohn schürt Konkurrenz und verschärft Arbeitstempo"; sowie
- ein Artikel auf Türkisch.

Berichtet wird von der Forderung einer Ampel an der Werftstraße:"
750 Unterschriften

Am Dienstag auf der Einwohnerversammlung zum Thema 'Hafenrandstraße' werden wir die Unterschriftenliste für einen sicheren Fußgängerweg vor der Werft einem Senatsvertreter geben und eine Stellungnahme fordern."

Eingeladen wird zur Veranstaltung (vgl. 7.12.1974).
Q: Der Brenner Nr. 13, Bremen 6.12.1974

Januar 1975:
Die AG Weser Betriebszelle des Kommunistischen Bundes Westdeutschland Ortsgruppe Bremen gibt die Nr. 1 ihres 'Brenner' (vgl. 6.12.1974, Feb. 1975) heraus unter der Schlagzeile "Vertreter wählen, die unsere Interessen vertreten" zu den Vertreterwahlen der IGM.
Q: Der Brenner Nr. 1, Bremen Jan. 1975

Februar 1975:
Die AG Weser Betriebszelle des Kommunistischen Bundes Westdeutschland Ortsgruppe Bremen gibt die Nr. 2 ihres 'Brenner' (vgl. Jan. 1975, 31.10.1977) in einer Auflage von 1 400 Stück heraus mit dem Leitartikel "Die Aufgaben des neuen Betriebsrates festlegen!" zu den Betriebsratswahlen(BRW).

Weitere Artikel sind:
- "Für eine demokratisches Palästina", wozu eingeladen wird zur Veranstaltung (vgl. 21.2.1975);
- "CMV will spalten" zu dessen Auftritt auf der letzten Betriebsversammlung; sowie
- "Unfallgefahr an Bord ist gross" zu einem tödlichen Arbeitsunfall Mitte Januar an Bord der Johannis Coloctronis.

Eingeladen wird auch zur DGB KJA Veranstaltung "Jugendarbeitslosigkeit und Lehrstellenknappheit" (vgl. 28.2.1975).
Q: Der Brenner Nr. 2, Bremen Feb. 1975

31.10.1977:
Die AG Weser Betriebszelle des Kommunistischen Bundes Westdeutschland Bezirk Bremen-Unterweser gibt vermutlich in dieser Woche eine Ausgabe ihres 'Brenner' (vgl. Feb. 1975) heraus mit dem Leitartikel "Die Kapitalisten und ihre Verbände bereiten den Lohnraub vor. Nach den Wissenschaftlern werden jetzt die Politiker scharf gemacht" zur Metalltarifrunde (MTR).

Weitere Artikel sind:
- "Voller Lohnausgleich bei Kurzarbeit!";
- "Für die Rechte der Arbeiterklasse und des Volkes! Auf dieser Grundlage kann man die Front aufbauen!" zur Demonstration vom 8.10.1977;
- "Kampf gegen die Senkung des Lohnstandards und die Verschärfung der Ausbeutung. Streiks / Kampfmaßnahmen / Aktionen";
- "Interview: 'Es ist ein Wunder, daß bisher nicht mehr Unfälle passieren'" zum tödlichen Arbeitsunfall vom 12.10.1977; sowie
- "Namen für den Krieg: 'Rommel', 'Lütjens', 'Mölders'" zu den neuen Zerstörern der Bundesmarine.

Eingeladen wird auch zum Revolutionären Schauspiel, "Die erste Reiterarmee" (vgl. 3.11.1977).
Q: Der Brenner Die Kapitalisten und ihre Verbände bereiten den Lohnraub vor. Nach den Wissenschaftlern werden jetzt die Politiker scharf gemacht, Bremen o. J. (1977)

Letzte Änderung: 26.11.2015