Bremen:
'Der Zunderbrecher' - Zeitung der Zelle Klöckner des KBW

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 4.10.2015


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die Betriebszeitung 'Der Zunderbrecher' der Zelle Klöckner des Kommunistischen Bundes Bremen (KBB) und danach der Zelle Klöckner der Ortsgruppe Bremen des Kommunistischen Bundes Westdeutschland (KBW) kann hier bisher leider nur bruchstückhaft dokumentiert werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

03.12.1972:
Die Zelle Klöckner des KB Bremen hat heute Redaktionsschluß für ihren 'Der Zunderbrecher' (vgl. 13.12.1972) mit dem Leitartikel "Für einen einheitlichen Kampf! - Nutzen wir die Betriebsversammlung". Dieser befaßt sich auch mit dem Werk Georgsmarienhütte und berichtet von Streiks dort, bei Klöckner Bremen (vgl. 18.8.1972) und Hagen-Haspe (vgl. 1.8.1972).

Weitere Artikel sind:
- "Einigkeit macht stark!" zur Tarifrunde;
- "Gefahr auf den Straßen!" zur Straßenbeleuchtung;
- "Was will der 'Zunderbrecher'?", der auch eingeht auf die in letzter Zeit häufiger erschienene 'Bramme' der DKP und den 'Mitmischer', der nach einem Kampf den Kommentar abgebe, "die anderen sind alle eingegangen. Der Mitmischer läßt auch kaum noch sich hören". Nicht mehr erwähnt wird der 'Rote Metall Arbeiter' der KPD/ML-ZB, deren Ortsgruppe sich ja noch diesen Monat z.T. dem KBB anschließt (vgl. 30.12.1972); sowie
- "KW: Gegen den Abbau der 40-Stundenwoche!".

Angekündigt wird für diese Woche der Verkauf von "Das Programm der westdeutschen Kommunisten".
Quelle: Der Zunderbrecher Nr. 1, Bremen Dez. 1972

13.12.1972:
Bei Klöckner Bremen gibt die Zelle des KBB vermutlich heute ein Extrablatt "Kapitalisten bieten weiterhin nur 46 Pf. ! Machen wir ihnen jetzt Dampf!" ihres 'Zunderbrechers' (vgl. 3.12.1972, 17.12.1972) zur Stahltarifrunde (STR) heraus bzw. zur gestrigen erneuten Unterbrechung der Verhandlungen.
Q: Zunderbrecher Extrablatt Kapitalisten bieten weiterhin nur 46 Pf. ! Machen wir ihnen jetzt Dampf!, Bremen o. J. (1972)

17.12.1972:
Bei Klöckner Bremen gibt die Zelle des KBB vermutlich Anfang dieser Woche ein Extrablatt "Gegen die Entlassung von 350 Kollegen!" ihres 'Zunderbrechers' (vgl. 13.12.1972, 19.12.1972) heraus. Eingetreten wird: "Für die Erhaltung unserer Arbeitsplätze!". Eingeladen wird zur Arbeiterrunde des KBB-Bezirks Mitte am 19.12.1972.
Q: Zunderbrecher Extrablatt Gegen die Entlassung von 350 Kollegen!, Bremen o. J. (1972)

19.12.1972:
Bei Klöckner Bremen gibt die Zelle des KBB ein Extrablatt "Sofortige Urabstimmung!" ihres 'Zunderbrechers' (vgl. 17.12.1972, 5.1.1973) heraus zur Stahltarifrunde (STR) und setzt sich ein für: "Volle Durchsetzung der 60 Pf., 11 % & 60,- DM!". Eingeladen wird zur Arbeiterrunde des KBB-Bezirks Mitte um 19 Uhr.
Q: Zunderbrecher Extrablatt Sofortige Urabstimmung!, Bremen o. J. (1972)

05.01.1973:
Bei Klöckner Bremen gibt die Zelle des KBB vermutlich Ende dieser Woche ein Extrablatt "Organisieren wir den Kampf gegen Sozialpartnerschaft und Lohnabbau!" ihres 'Zunderbrechers' (vgl. 19.12.1972, 8.1.1973) heraus zur Stahltarifrunde (STR) bzw. zur auf den 12.1.1973 vertagten Sitzung der Tarifkommission für Klöckner. Gefordert wird die "Volle Durchsetzung der 60 Pf., 11 % & 60,- DM!".

Beigeheftet ist der Aufruf "Heraus zur zentralen Vietnam-Demonstration in Bonn" am 14.1.1973, mit Stand der Unterzeichner vom 4.1.1973, der einlädt zur Sitzung der Teilnehmer am 8.1.1973.
Q: Zunderbrecher Extrablatt Organisieren wir den Kampf gegen Sozialpartnerschaft und Lohnabbau!, Bremen o. J. (1973); ABG München u.a.: Heraus zur zentralen Vietnam-Demonstration in Bonn, Bremen o. J. (1973)

08.01.1973:
Bei Klöckner Bremen gibt die Zelle des KBB vermutlich Anfang dieser Woche ein Extrablatt "Sofortige Kündigung des Tarifvertrages!" ihres 'Zunderbrechers' (vgl. 5.1.1973, 15.1.1973) heraus zur Stahltarifrunde (STR) bzw. zur Sitzung der Tarifkommission am 12.1.1973.
Q: Zunderbrecher Extrablatt Sofortige Kündigung des Tarifvertrages!, Bremen o. J. (1973)

15.01.1973:
Bei Klöckner Bremen gibt die Zelle des KBB vermutlich Anfang dieser Woche ein Extrablatt "Kampf der Verschlechterung unserer Lebensbedingungen!" ihres 'Zunderbrechers' (vgl. 8.1.1973, 24.1.1973) zur Stahltarifrunde (STR) bzw. den Verhandlungen für Klöckner am 17.1.1973 heraus. Aufgerufen wird: "Führen wir mit Warnstreiks und Demonstrationen den Kampf gegen die Verschlechterung unserer Lebensbedingungen!".
Q: Zunderbrecher Extrablatt Kampf der Verschlechterung unserer Lebensbedingungen!, Bremen o. J. (1973)

24.01.1973:
Bei Klöckner Bremen ist heute Redaktionsschluß für die Nr. 2 des 'Zunderbrechers' (vgl. 15.1.1973, 26.1.1973) des KBB für Januar mit dem Leitartikel "Einheitlicher Kampf um höhere Zulagen!" zur Stahltarifrunde (STR) bzw. zur gestrigen Betriebsratssitzung. Gefordert wird: "Volle Durchsetzung der 25 Pfennig Zulage!".

Weitere Artikel sind:
- "Weg mit der Essenspreiserhöhung!" zur Kantine der Firma WELEG, zu deren Boykott aufgerufen wird;
- "Preissteigerungen. Ein Hebel der Kapitalisten zur Erhöhung ihres Profits!" mit einer Meldung: "Volksrepublik China: Stabile Preise!";
- "Statt Mitbestimmungsillusionen Kampf gegen die Entlassungen. Weg mit den 350 Entlassungen!";
- "Solidarität mit dem kämpfenden vietnamesischen Volk!" u.a. zur Vietnamdemonstration in Bonn am 14.1.1973;
- "Das Volk Vietnams wird siegen!";
- "Warum zwei große Vietnam-Demonstrationen?" u.a. auch zur Demonstration in Dortmund am 20.1.1973;
- "'KW-Nachrichten': Weiter so!" zu den Informationen des Betriebsrats an den Schwarzen Brettern, die während der Arbeitszeit gelesen werden dürfen;
- "Kurz zur DKP-'Bramme'." bzw. der Behauptung der DKP, die KBB-Betriebszelle bestehe zu 90% aus Oberschülern.

Aufgerufen wird dazu 'Halkin Sesi' zu kaufen, angekündigt wird der Verkauf der 'Wahrheit'.
Q: Der Zunderbrecher Nr. 2, Bremen Jan. 1973

26.01.1973:
Bei Klöckner Bremen gibt die Zelle des KBB ein Extrablatt ihres 'Zunderbrechers' (vgl. 24.1.1973, 30.1.1973) heraus, in dem zu einer Demonstration zur Ressortleitung am 29.1.1973 aufgerufen wird.
Q: Wahrheit Nr. 3, Bremen März 1973, S. 8

30.01.1973:
Bei Klöckner Bremen gibt die Zelle des KBB ein Extrablatt "Gegen Verzögerungstaktik & Spaltung: Entschlossener Kampf für die sofortige Erhöhung der Zulagen!" ihres 'Zunderbrechers' (vgl. 26.1.1973, 30.1.1973) heraus.

Angekündigt wird die Wahl der Delegierten für die Jugenddelegiertenkonferen der IGM am 31.1.1973.
Q: Der Zunderbrecher Extrablatt Gegen Verzögerungstaktik & Spaltung: Entschlossener Kampf für die sofortige Erhöhung der Zulagen!, Bremen o. J. (1973); Wahrheit Nr. 3, Bremen März 1973, S. 8

30.01.1973:
Die Zelle des KBB gibt mit Redaktionsschluß Spätschicht ein Extrablatt "Warnstreik!" ihres 'Zunderbrechers' (vgl. 30.1.1973, 31.1.1973) heraus, in der über die bisherigen Streiks informiert und zu neuen ab der morgigen Frühstückspause aufgerufen wird.
Q: Wahrheit Nr. 3, Bremen März 1973, S. 8; Der Zunderbrecher Extrablatt Warnstreik!, Bremen o. J. (1973)

31.01.1973:
Mit Redaktionsschluß Spätschicht gibt die Zelle des KBB ein Extrablatt "Einigkeit macht stark!" ihres 'Zunderbrechers' (vgl. 30.1.1973, 5.2.1973) mit Informationen über die Streiks heraus.
Q: Wahrheit Nr. 3, Bremen März 1973, S. 8; Der Zunderbrecher Extrablatt Einigkeit macht stark!, Bremen o. J. (1973)

05.02.1973:
Bei Klöckner Bremen gibt die Zelle des KBB ein Extrablatt "25 Pfennig Zulage! Keinen Pfennig weniger!" ihres 'Zunderbrechers' (vgl. 31.1.1973, 10.2.1973) heraus zum Abschluß der Stahltarifrunde (STR) und zur betrieblichen Zulage, für die aufgefordert wird: "Heraus zur Hauptverwaltung!".
Q: Der Zunderbrecher Extrablatt 25 Pfennig Zulage! Keinen Pfennig weniger!, Bremen 5.2.1973

10.02.1973:
Bei Klöckner Bremen gibt die Zelle des KBB vermutlich heute ein Extrablatt "Der Kampf geht weiter!" ihres 'Zunderbrechers' (vgl. 5.2.1973, 13.2.1973) heraus zum Streik bei Hoesch Dortmund und der betrieblichen Zulage bei Klöckner Bremen.
Q: Der Zunderbrecher Extrablatt Der Kampf geht weiter!, Bremen o. J. (1973)

13.02.1973:
Bei Klöckner Bremen gibt die Zelle des KBB ein Extrablatt "Für einen aktiven Vertrauenskörper" ihres 'Zunderbrechers' (vgl. 10.2.1973, 23.2.1973) heraus zu den Vertrauensleutewahlen (VLW) der IGM, wozu es heißt: "Starke Vertrauensleute machen Loderer schwach!".
Q: Der Zunderbrecher Extrablatt Für einen aktiven Vertrauenskörper, Bremen 13.2.1973

23.02.1973:
Bei Klöckner Bremen gibt die Zelle des KBB vermutlich Ende dieser Woche ein Extrablatt "Der 1. Mai bleibt Kampftag der Arbeiterklasse!" ihrer Zeitung 'Der Zunderbrecher' (vgl. 13.2.1973, Apr. 1973) heraus zur Vertreterversammlung der IGM am 26.2.1973, auf der die Absage der Maidemonstration beraten werden soll.
Q: Der Zunderbrecher Extrablatt Der 1. Mai bleibt Kampftag der Arbeiterklasse!, Bremen o. J. (1973)

April 1973:
'Der Zunderbrecher', Zeitung der Betriebszelle Klöckner des Kommunistischen Bundes Bremen Nr. 4 (vgl. 23.2.1973, 30.4.1973) erscheint mit dem Leitartikel "Arbeitereinheit am 1. Mai!" mit den Abschnitten:
- "Gegen den Abbau der 40-Stundenwoche!";
- "Für die Verkürzung der Arbeitszeit!";
- "Gegen Überstundenschinderei und Prämiensystem für die Erhöhung der Grundlöhne!";
- "Gegen Arbeitshetze für mehr Kollegen im Betrieb";
- "Kampf den Entlassungen für die Erhaltung der Arbeitsplätze!";
- "Gegen Lohnleitlinien und Konzertierte Aktion - für kampfstarke und klassenbewusste Gewerkschaften!";
- "Wo bleibt der Lohn für die Erhöhung von Wasser, Gas, Straßenbahn und Strom?"; sowie
- "Für vorzeitige Kündigung der Tarifverträge!".

Weitere Artikel sind:
- "LD & KW: Stärkung der Vertrauensleutearbeit!";
- "Warum wir unsere Maiplakate überklebten";
- "Kampf der Unterdrückung und Entrechtung der ausländischen Arbeiter und Studenten. Deutsche und ausländische Kollegen in eine Kampffront!"; sowie
- ein türkischer Artikel.

Die türkischen Kollegen werden aufgerufen 'Halkin Sesi' zu kaufen.
Q: Der Zunderbrecher Nr. 4, Bremen Apr. 1973

30.04.1973:
Bei Klöckner Bremen gibt die Zelle des KBB ein Extrablatt "Klassenkampf in Worten - Klassenversöhnung in der Tat!" ihrer Zeitung 'Der Zunderbrecher' (vgl. Apr. 1973, 26.6.1973) zum 1. Mai heraus.
Q: Zunderbrecher Extrablatt Klassenkampf in Worten - Klassenversöhnung in der Tat!, Bremen 30.4.1973

26.06.1973:
Die Zelle Klöckner der KBW Ortsgruppe Bremen gibt vermutlich heute zur Spätschicht ihre Zeitung 'Der Zunderbrecher' (vgl. 30.4.1973, 27.6.1973) als Extrablatt "Streik im KW!" heraus.
Q: Der Zunderbrecher Extrablatt Streik im KW!, Bremen o. J. (1973)

27.06.1973:
Die Zelle Klöckner der KBW Ortsgruppe Bremen gibt vermutlich heute ihre Zeitung 'Der Zunderbrecher' (vgl. 26.6.1973, 27.6.1973) als Extrablatt "Die Hütte steht still!" heraus.
Q: Der Zunderbrecher Extrablatt Die Hütte steht still!, Bremen o. J. (1973)

27.06.1973:
Die Zelle Klöckner der KBW Ortsgruppe Bremen gibt vermutlich heute zur Spätschicht ihre Zeitung 'Der Zunderbrecher' (vgl. 27.6.1973, 9.7.1973) als Extrablatt "Gegen den Streikbruch die einheitliche Kampffront!" heraus.
Q: Der Zunderbrecher Extrablatt Gegen den Streikbruch die einheitliche Kampffront!, Bremen o. J. (1973)

09.07.1973:
Die Zelle Klöckner der KBW Ortsgruppe Bremen gibt vermutlich in dieser Woche ihre Zeitung 'Der Zunderbrecher' Nr. 5 (vgl. 27.6.1973, 27.8.1973) für Juli heraus unter der Überschrift "Aus dem Streik lernen!".

Aufgerufen wird zum Lesen der 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ).
Q: Der Zunderbrecher Nr. 5, Bremen Juli 1973

27.08.1973:
Die Zelle Klöckner der KBW Ortsgruppe Bremen gibt vermutlich Ende August ihre Zeitung 'Der Zunderbrecher' (vgl. 9.7.1973, 3.9.1973) als Extrablatt "Tarifrunde entschlossen anpacken!" zur Stahltarifrunde (STR) und gegen die Entlassungen von Dinger und Wegner heraus. Berichtet wird auch vom Streik bei Klöckner Ferromatik in Castrop-Rauxel am 22.8.1973.
Q: Der Zunderbrecher Extrablatt Tarifrunde entschlossen anpacken!, Bremen o. J. (1973)

03.09.1973:
Die Zelle Klöckner der KBW Ortsgruppe Bremen gibt vermutlich Anfang dieser Woche ihre Zeitung 'Der Zunderbrecher' Nr. 6 (vgl. 27.8.1973, 7.9.1973) für September heraus mit dem Leitartikel "Sofortige Kündigung und kürzere Laufzeit der Tarifverträge!" zur Stahltarifrunde (STR) bzw. zur Betriebsversammlung am 4.9.1973.

Weitere Artikel sind:
- "Es geht um unsere gewerkschaftlichen Rechte!" zur Entlassung von Dinger und Wegner, denen die IGM Gemaßregeltenunterstützung und Rechtsschutz verweigere;
- "Karl Hoffmann soll wegbleiben!" zur neuen Betriebszeitung 'WZ' des CMV; sowie
- "Klöckner-Kapitalisten wollen Solidarität mit unserem Kampf verhindern!" zum Brief des Direktoriums an die Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde sowie an die Bremische Evangelische Kirche wegen einer Spende des Kindergartens für die allerdings nicht mehr Streikenden, die am 28.6.1973 in Form von belegten Broten und Getränken durch eine "junge Dame, die uns dadurch bekannt ist, daß sie häufig vor unseren Werkstoren kommunistische Flugblätter verteilt" dem Betriebsrat übergeben wurde.
Q: Der Zunderbrecher Nr. 6, Bremen Sept. 1973

07.09.1973:
Die Zelle Klöckner der KBW Ortsgruppe Bremen gibt vermutlich Ende dieser Woche ihre Zeitung 'Der Zunderbrecher' (vgl. 9.7.1973, 11.9.1973) als Extrablatt "SPD-Betriebsgruppe: Konsequent gegen Arbeiterinteressen!" heraus zur Betriebsversammlung am 4.9.1973 bzw. den wegen des angedrohten Entlassungen von Röpke, Florian und Holtorp wegen des Streiks.
Q: Der Zunderbrecher Extrablatt SPD-Betriebsgruppe: Konsequent gegen Arbeiterinteressen!, Bremen o. J. (1973)

11.09.1973:
Die Zelle Klöckner der KBW Ortsgruppe Bremen gibt ihre Zeitung 'Der Zunderbrecher' (vgl. 7.9.1973, 14.9.1973) als Extrablatt "Betriebsrat Röpke entlassen!" heraus zu dessen gestriger Entlassung.
Q: Der Zunderbrecher Extrablatt Betriebsrat Röpke entlassen!, Bremen o. J. (1973)

14.09.1973:
Die Zelle Klöckner der KBW Ortsgruppe Bremen gibt vermutlich Ende dieser Woche ihre Zeitung 'Der Zunderbrecher' (vgl. 11.9.1973, Dez. 1973) als Extrablatt "Konsequenter Kampf um VLK & BR!" heraus zu den Entlassungen von Dinger, Röpke und Wegner. Aufgerufen wird zum Vertrauensleutearbeitskreis am Dienstag.

Geworben wird für die 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ).
Q: Der Zunderbrecher Extrablatt Konsequenter Kampf um VLK & BR!, Bremen o. J. (1973)

Dezember 1973:
Die Zelle Klöckner der KBW Ortsgruppe Bremen gibt vermutlich im Dezember ihre Zeitung 'Der Zunderbrecher' (vgl. 14.9.1973, 14.1.1974) als Extrablatt "Lassen wir uns im Kampf um unsere Interessen von Niemandem abhalten!" heraus zur Ölkrise bzw. zur Stahltarifrunde (STR) und dem Rücktritt von 14 Kollegen aus der Tarifkommission.
Q: Der Zunderbrecher Extrablatt Lassen wir uns im Kampf um unsere Interessen von Niemandem abhalten!, Bremen o. J. (1973)

14.01.1974:
Die Zelle Klöckner der KBW Ortsgruppe Bremen erstellt vermutlich in dieser Woche ihre Zeitung 'Der Zunderbrecher' (vgl. Dez. 1973, 28.2.1974) unter der Schlagzeile "Einheitlich gegen die Krisenmaßnahmen der Kapitalisten!" zu Klöckner-VDI Düsseldorf, die aber nach einer handschriftlichen Notiz nicht verteilt wurde.
Aufgerufen wird zur Veranstaltung der Betriebszelle am 17.1.1974 und zur Theateraufführung von "Der Feind" von Maxim Gorki sowie der Diskussionsveranstaltung dazu am 27.1.1974.
Q: Der Zunderbrecher Einheitlich gegen die Krisenmaßnahmen der Kapitalisten!, Bremen o. J. (1974)

28.02.1974:
Die Zelle Klöckner der KBW Ortsgruppe Bremen gibt ein Extrablatt "Solidarität mit den Metallern!" ihrer Zeitung 'Der Zunderbrecher' (vgl. 14.1.1974, 4.3.1974) heraus zur Metalltarifrunde (MTR).
Q: Der Zunderbrecher Extrablatt Solidarität mit den Metallern!, Bremen 28.2.1974

04.03.1974:
Die Zelle Klöckner der KBW Ortsgruppe Bremen ihre Zeitung 'Der Zunderbrecher' (vgl. 28.2.1974, 8.3.1974) heraus unter der Schlagzeile "NEIN zu Sporbecks Urlaubsplan!". Angekündigt wird der Verkauf der 'KVZ' am 6.3.1974.
Q: Der Zunderbrecher NEIN zu Sporbecks Urlaubsplan!, Bremen 4.3.1974

08.03.1974:
Bei Klöckner Bremen gibt die Zelle des KBW vermutlich Ende dieser Woche ihren 'Der Zunderbrecher' Nr. 2 (vgl. 4.3.1974, 22.4.1974) heraus mit dem Leitartikel "Solidarität mit den streikenden Metallern!" zur Metalltarifrunde (MTR).

Enthalten ist auch der Artikel "Der Angriff auf Röpke richtet sich gegen uns alle!".
Q: Der Zunderbrecher Nr. 2, Bremen 1974

22.04.1974:
Bei Klöckner Bremen gibt die Zelle des KBW vermutlich in dieser Woche ihren 'Der Zunderbrecher' Nr. 3 (vgl. 8.3.1974, 6.5.1974) heraus mit dem Leitartikel "Heraus zum 1. Mai" und der "Erklärung der Ortsleitung Bremen des Kommunistischen Bundes Westdeutschland zum 1. Mai".

Weitere Artikel sind:
- "Rationalisierung im KW", der zum 1. Mai aufruft;
- "Kollege willst du eher sterben lass dich von der Hütte werben" zu den Arbeitsunfällen;
- "Zur Manteltarifrunde" zum MTV, sowie
- "Weg mit dem Paragraph 218!" aus der 'KVZ' vom 17.4.1974.

Geworben wird für die 1. Mai-Plaketten.
Q: Zunderbrecher Nr. 3, Bremen 1974

06.05.1974:
Bei Klöckner Bremen gibt die Zelle des KBW vermutlich Anfang dieser Woche ihren 'Der Zunderbrecher' Nr. 4 (vgl. 22.4.1974, 20.5.1974) heraus mit dem Leitartikel "Keine Rationalisierung auf dem Rücken der KW-Belegschaft!".

Weitere Artikel sind:
- "1. Mai bleibt Kampftag!";
- "Kollege willst du eher sterben - lass dich von der Hütte werben!" zu den Arbeitsunfällen; sowie
- "Solidarität mit Antje Linder!".
Q: Zunderbrecher Nr. 4, Bremen 1974

20.05.1974:
Bei Klöckner Bremen gibt die Zelle des KBW vermutlich Anfang dieser Woche ihren 'Der Zunderbrecher' Nr. 5 (vgl. 6.5.1974, 3.6.1974) heraus mit dem Leitartikel "Brandt weicht einer Regierung, die offener gegen die Arbeiter vorgeht" aus der 'KVZ' zum Rücktritt von Willy Brandt.

Weitere Artikel sind:
- "Schmidt's Regierungsprogramm: 'Den Riemen enger schnallen'";
- "Was wird die Kapitalistenklasse versuchen? - Was ist dagegen zu tun?";
- "25 Jahre Grundgesetz - ein Jubelfest für die Kapitalisten und ihre Regierung" mit dem Aufruf zur Veranstaltung am 22.5.1974; sowie
- "Gewinn mit Kurzarbeit" zu Auerdruck Hamburg, aus der 'KVZ'.
Q: Der Zunderbrecher Nr. 5, Bremen 1974

03.06.1974:
Bei Klöckner Bremen gibt die Zelle des KBW vermutlich Anfang dieser Woche ihren 'Der Zunderbrecher' Nr. 6 (vgl. 20.5.1974, 5.6.1974) heraus mit dem Leitartikel "Zum Anschluss an NRW" zur Zusammenlegung der Tarifgebiete, wozu es auch heißt: "Der IGM-Vorstand will sich mit dieser Maßnahmen einen bisher oft schwierigen und unbequemen Partner vom Halse schaffen - nämlich die Klöckner-Tarifkommission, die nicht immer nach seiner Pfeife tanzte."

Weitere Artikel sind:
- "Staatliche Ausplünderung" zur Regierungsübernahme durch Helmut Schmidt und der Erhöhung der Versorgungstarife in Bremen;
- "Mensch und Profit" zu den Arbeitsunfällen;
- "Portugal: Die neuen Machthaber sind erfahrene Unterdrücker"; sowie
- "Für eine kampfstarke Jugendvertretung!" zu den Jugendvertreterwahlen (JVW).
Q: Der Zunderbrecher Nr. 6, Bremen 1974

05.06.1974:
Die Zelle Klöckner der KBW Ortsgruppe Bremen gibt vermutlich Mitte dieser Woche ihre Zeitung 'Der Zunderbrecher' (vgl. 3.6.1974, 5.7.1974) als Extra "Für kampfstarke und klassenbewusste Einheitsgewerkschaften! Die Ausschlüsse müssen vom Tisch" heraus zu den UVB-Ausschlußverfahren wegen dem 1. Mai gegen sechs Mitglieder der DPG, vier Kollegen bei VFW und vier Kollegen beim Vulkan.

Enthalten sind auch ein Artikel "IGM-Delegierter entlassen. IG Metall verweigert Rechtschutz" zu Klöckner Ferromatik Malterdingen aus der 'KVZ' sowie die Ankündigung für den 8.6.1974: "Das Rote Signal zeigt - Chile: Die Volksmacht aufbauen".
Q: Der Zunderbrecher Extra Für kampfstarke und klassenbewusste Einheitsgewerkschaften! Die Ausschlüsse müssen vom Tisch, Bremen o. J. (1974)

05.07.1974:
Bei Klöckner Bremen gibt die Zelle des KBW vermutlich Ende dieser Woche ihren 'Der Zunderbrecher' Nr. 7 (vgl. 5.6.1974, 29.7.1974) heraus mit dem Leitartikel "Manteltarif. Die Gewerkschaftsführung will uns verschaukeln!" zum MTV bzw. der Vertrauensleute-Vollversammlung am 2.7.1974.

Weitere Artikel sind:
- "Polizeimord an Günther Routhier" aus der 'KVZ' vom 26.6.1974;
- "Möhlenkamp will die Preise erhöhen!" an den Getränkeautomaten u.a. bei Klöckner, Hanomag, VFW und VFW Lemwerder; sowie
- "Kein Vertrauen in das Parlament setzen" zur Anfrage eines CDU-Bürgerschaftsabgeordneten zu den Arbeitsunfällen bei Klöckner.
Q: Der Zunderbrecher Nr. 7, Bremen 1974

29.07.1974:
Bei Klöckner Bremen hat die Zelle des KBW Redaktionsschluß für ihren 'Der Zunderbrecher' Nr. 8 (vgl. 5.7.1974, 18.8.1974) mit dem Leitartikel "Lohn- und Gehaltstarife gekündigt" zur Stahltarifrunde (STR - vgl. 22.7.1974, 24.9.1974).

Weitere Artikel sind:
- "Alle Jahre wieder …erhöht der Möhlenkamp die Preise!" zu den Getränkeautomaten u.a. bei Klöckner, Hanomag, Nordmende und VFW Lemwerder; sowie
- "Steuerausplünderung geht weiter" aus der 'KVZ' vom 24.7.1974.
Q: Der Zunderbrecher Nr. 8, Bremen 1974

18.08.1974:
Bei Klöckner Bremen hat die Zelle des KBW Redaktionsschluß für ihren 'Der Zunderbrecher' Nr. 9 (vgl. 29.7.1974, 10.9.1974) der in einer Auflage von 1 000 Stück erscheint mit dem Leitartikel "Ein Sieg der Stahlarbeiter wird den Lohnkampf aller Arbeiter stärken" zur Stahltarifrunde (STR) bzw. den Vertrauensleute-Vollversammlungen am 27.8.1974 und 23.9.1974.

Weitere Artikel sind:
- "Warum Kommunistische Volkszeitung?";
- ein türkischer Artikel.

Beigelegt ist das Flugblatt "Die chilenischen Arbeiter und Bauern, das chilenische Volk brauchen unsere Solidarität".
Q: KBW-OG Bremen: Die chilenischen Arbeiter und Bauern, das chilenische Volk brauchen unsere Solidarität, Bremen o. J. (1974); Der Zunderbrecher Nr. 9, Bremen 1974

10.09.1974:
Die Zelle Klöckner der KBW Ortsgruppe Bremen hat Redaktionsschluß für ihren 'Der Zunderbrecher' Nr. 11 (vgl. 18.8.1974, 19.9.1974) der in einer Auflage von 800 Stück erscheint mit dem Leitartikel "Linear - für alle. Für Arbeiter, Angestellte & Lehrlinge!" zur Stahltarifrunde (STR).

Weitere Artikel sind:
- "Schmidt und Ertl werdet munter, sonst ziehn wir euch die Hosen runter!" zu den Bauern, aus der 'KVZ'; sowie
- "Belegschaft wird falsch informiert!" zur Vertrauensleute-Vollversammlung vom 27.8.1974.

Aufgerufen wird zur Chile-Demonstration am 11.9.1974.
Q: Der Zunderbrecher Nr. 11, Bremen 1974

19.09.1974:
Die Zelle Klöckner der KBW Ortsgruppe Bremen hat Redaktionsschluß für ihren 'Der Zunderbrecher' Nr. 12 (vgl. 10.9.1974, 1.10.1974) heraus mit dem Leitartikel "Wir müssen das fordern, was wir brauchen!" zur Stahltarifrunde (STR).

Weitere Artikel sind:
- "Die Profitmacherei ist die Ursache der Krise" zum Auftritt von Willy Brandt auf dem IGM-Tag mit einem Artikel zur Krise aus der 'KVZ';
- "Erfolgreiche Chile-Woche - erfolgreiche Massendemonstration in Frankfurt" zum 14.9.1974; sowie
- "Chile-Solidarität in Bremen" zur Chile-Demonstration am 11.9.1974.
Q: Der Zunderbrecher Nr. 12, Bremen 1974

01.10.1974:
Die Zelle Klöckner der KBW Ortsgruppe Bremen gibt vermutlich Anfang Oktober ihren 'Der Zunderbrecher' Nr. 13 (vgl. 19.9.1974, 14.10.1974) heraus mit dem Leitartikel "Drastische Erhöhung der Kantinenpreise" durch die WELEG, der aufruft: "Seien wir uns einig - Kantinenboykot!".

Es erscheint auch der Artikel "14 % sind zu wenig!" zur Stahltarifrunde (STR - vgl. 24.9.1974, 9.10.1974).

Die Jugendseite des KAJB enthält die Artikel:
- "Warum 200,- DM für Lehrlinge?";
- "An die neuen Lehrlinge!"; sowie
- "Warum Jugendseite?".

Beigelegt ist ein Blatt auf Türkisch.
Q: Der Zunderbrecher Nr. 13, Bremen 1974

14.10.1974:
Die Zelle Klöckner der KBW Ortsgruppe Bremen gibt vermutlich Mitte Oktober ihren 'Der Zunderbrecher' Nr. 14 (vgl. 1.10.1974, 2.12.1974) in einer Auflage von 800 Stück heraus mit dem Leitartikel "Die Stahlarbeiter brauchen mehr Lohn UND mehr Urlaub UND eine Altersabsicherung!" zur Stahltarifrunde (STR).

Weitere Artikel sind:
- "Arbeitssicherheit in der Flämmerei" zu den Arbeitsunfällen;
- "'Alles Kollegen'?" zu den Vertretern der Neuen Heimat (NH), deren Mieter in Huchting und Marßel die Heizkosten-Nachzahlung verweigern, auf der Vertrauensleuteschulung;
- "Für den 7-Stundentag!" was die Lehrlinge der Lehrwerkstatt fordern; sowie
- "Stufenplan - keinen faulen Kompromiß!".
Q: Der Zunderbrecher Nr. 14, Bremen 1974

02.12.1974:
Die Zelle Klöckner der KBW Ortsgruppe Bremen gibt vermutlich in dieser Woche ihren 'Der Zunderbrecher' Nr. 16 (vgl. 14.10.1974, 25.1.1975) in einer Auflage von 2 000 Stück heraus mit dem Leitartikel "Was steckt hinter Röpkes Rücktritt?", den dieser am 15.11.1974 erklärte.

Weitere Artikel sind:
- "Parteipolitik?" zu den Auseinandersetzungen im Betriebsrat;
- "Schuld ist die kapitalistische Produktionsweise!" zum tödlichen Arbeitsunfall von vier Arbeitern einer Fremdfirma im LD-Stahlwerk, für den ein Kollege zu 900 DM Geldstrafe verurteilt wurde;
- "Wieder Unfall im LD" am 25.11.1974;
- "Für eine feste Sanitätsstelle im KW!"; sowie
- "Schlosserlehrling während der Probezeit entlassen1" von der betriebszelle des KAJB.
Q: Der Zunderbrecher Nr. 16, Bremen 1974

25.01.1975:
Bei Klöckner Bremen hat die Zelle des KBW Redaktionsschluß für ihren 'Der Zunderbrecher' Nr. 1 (vgl. 2.12.1974, 6.2.1975) für Januar der in einer Auflage von 800 Stück mit dem Leitartikel "Zur bevorstehenden Betriebsratswahl: Die Aufgaben des neuen Betriebsrates festlegen!" zu den BRW:

Weitere Artikel sind:
- "Gegen die Verschärfung der Ausbeutung!" zur Reduzierung der Produktion;
- "Für eine Einheitsliste" zu den BRW;
- "Das Gesundheitswesen muß in die Hände des Betriebsrates!"; sowie
- "'Prämie' für Angestellte!".
Q: Der Zunderbrecher Nr. 1, Bremen Jan. 1975

06.02.1975:
Die Zelle Klöckner der KBW Ortsgruppe Bremen gibt ein Extra "Weder Zwangsurlaub noch Kurzarbeit!" ihrer Zeitung 'Der Zunderbrecher' (vgl. 25.1.1975, 2.3.1975) heraus.
Q: Der Zunderbrecher Extra Weder Zwangsurlaub noch Kurzarbeit!, Bremen 6.2.1975

02.03.1975:
Bei Klöckner Bremen hat die Zelle des KBW Redaktionsschluß für ihren 'Der Zunderbrecher' Nr. 2 (vgl. 6.2.1975, 7.7.1975) für März der in einer Auflage von 800 Stück erscheint mit dem Leitartikel "Betriebsratswahl im Zeichen der Kurzarbeit" zu den BRW, der zur Wahl der Liste 3 aufruft.

Weitere Artikel sind:
- "Gemeinsam sind wir stark!", der die Angestellten zur Wahl der Kollegen Lucas und Schönert aufruft; sowie
- "Wieder Ärger mit der Urlaubsplanung!".
Q: Der Zunderbrecher Nr. 2, Bremen März 1975; Kommunistische Volkszeitung Nr. 12, Mannheim 26.3.1975, S. 7

07.07.1975:
Die Zelle Klöckner der KBW Ortsgruppe Bremen gibt vermutlich Anfang dieser Woche ihre Zeitung 'Der Zunderbrecher' Nr. 13 (vgl. 2.3.1975, 15.9.1975) heraus mit dem Leitartikel "Wählen wir einen einheitlichen und starken Betriebsrat" zu den BRW.

Enthalten sind auch, aus der 'KVZ', ein Bericht von Klöckner Osnabrück und die Pressemitteilung der Komitees und Initiativen gegen den § 218.
Q: Der Zunderbrecher Nr. 13, Bremen 1975

15.09.1975:
Die Zelle Klöckner der KBW Ortsgruppe Bremen gibt vermutlich in dieser Woche ihre Zeitung 'Der Zunderbrecher' Nr. 17 (vgl. 7.7.1975, 3.11.1975) heraus unter der Schlagzeile "Wir haben uns das nicht eingebrockt, wir löffeln das nicht aus!" zur Stahltarifrunde (STR) bzw. der Vertrauensleute-Vollversammlung vom 2.9.1975.
Q: Der Zunderbrecher Nr. 17, Bremen 1975

03.11.1975:
Die Zelle Klöckner der KBW Ortsgruppe Bremen gibt ein Extra "5% sind Lohnabbau!" ihrer Zeitung 'Der Zunderbrecher' (vgl. 15.9.1975, 15.11.1975) zur Stahltarifrunde (STR) heraus.
Q: Der Zunderbrecher Extra 5% sind Lohnabbau!, Bremen 3.11.1975

15.11.1975:
Die Zelle Klöckner der KBW Ortsgruppe Bremen gibt ein Extra "Was heisst da: 'mehr war nicht drin'?" ihrer Zeitung 'Der Zunderbrecher' (vgl. 3.11.1975) zur Stahltarifrunde (STR) heraus.
Q: Der Zunderbrecher Extra Was heisst da: 'mehr war nicht drin'?, Bremen 15.11.1975

Letzte Änderung: 01.04.2016