Bremen:
'Roter Metall Arbeiter' - Zeitung der Betriebsgruppe Klöckner der KPD/ML (1971/1972)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 2.5.2017


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier bisher nur wenige Ausgaben des 'Roten Metall Arbeiter' der KPD/ML-Zentralbüro für Klöckner Bremen vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Inhaltlich sind die uns vorliegenden Ausgaben vor allem bestimmt von der Metalltarifrunde (MTR) 1971. Die Schwäche der Bremer KPD/ML-ZB wird an den wechselnden Verantwortlichen aus anderen Orten deutlich.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

08.03.1971:
Bei Klöckner Bremen gibt die Betriebsgruppe der KPD/ML-ZB vermutlich in dieser Woche ihre Zeitung 'Roter Metall Arbeiter' (vgl. 30.7.1971) Nr. 1 für Februar heraus mit dem Leitartikel "Direktion: Für euch den Pfennig, für uns die Mark!".

Weitere Artikel sind:
- "Kampf für den 1. Mai" in Berlin, Hamburg und Dortmund;
- "Der Kampf der polnischen Arbeiterklasse";
- "Polizei verhinderte Rote Fahne Verkauf" Anfang März vor Tor 2; sowie
- "Streikrecht für Lehrlinge!", der auf der Jugendseite des KJVD erscheint.
Quellen: Roter Metall Arbeiter Nr. 1, Hamburg "Feb. 1971"

30.07.1971:
Bei Klöckner Bremen gibt die Betriebsgruppe der KPD/ML-ZB vermutlich heute Abend ihre Zeitung 'Roter Metall Arbeiter' (vgl. 8.3.1971, Aug. 1971) als Extrablatt heraus zum gestrigen Beschluss der Tarifkommission für Klöckner, in der Metalltarifrunde (MTR) 80 Pfg. zu fordern. Man habe morgens einige Flugblätter verteilt mit falschen Informationen.
Q: Roter Metall Arbeiter Extrablatt, Hannover o. J. (1971)

August 1971:
Bei Klöckner Bremen gibt die Betriebsgruppe der KPD/ML-ZB ihre Zeitung 'Roter Metall Arbeiter' (vgl. 30.7.1971, 1.8.1971) Nr. 4 für August heraus, die vermutlich Anfang des Monats erscheint, mit dem Leitartikel "IGM-Bonze Weinkauf: '15%-Tarifforderung hat noch bis Sommer Zeit'" zur Metalltarifrunde (MTR).

Weitere Artikel sind:
- "Keine Steuererhöhungen! SPD-Bürgermeister Koschnick kündigt Steuererhöhungen an für den Ausbau der Bundeswehr"; sowie
- "Der Aufbau des Sozialismus in China" zum 50. Jahrestag der KP Chinas am 1.7.1971.
Q: Roter Metall Arbeiter Nr. 4, O. O. Aug. 1971

01.08.1971:
Bei Klöckner Bremen gibt die Betriebsgruppe der KPD/ML-ZB vermutlich heute ihre Zeitung 'Roter Metall Arbeiter' (vgl. Aug. 1971, 12.8.1971) heraus als Extrablatt "17 % nur für Klöckner - Der Kampf gespalten!" zum Beschluss der Tarifkommission für Klöckner, in der Metalltarifrunde (MTR) 80 Pfg. zu fordern.
Q: Roter Metall Arbeiter Extrablatt 17 % nur für Klöckner - Der Kampf gespalten!, Hannover o. J. (1971)

12.08.1971:
Bei Klöckner Bremen gibt die Betriebsgruppe der KPD/ML-ZB vermutlich heute ihre Zeitung 'Roter Metall Arbeiter' (vgl. 1.8.1971, 16.8.1971) heraus als Extrablatt "Die Manöver der Röpke und Co zur Durchsetzung des Lohndiktats der SPD" zur Metalltarifrunde (MTR).
Q: Roter Metall Arbeiter Extrablatt Die Manöver der Röpke und Co zur Durchsetzung des Lohndiktats der SPD, Hannover o. J. (1971)

14.08.1971:
Die KPD/ML-ZB gibt ihren 'KND' Nr. 61 (vgl. 11.8.1971, 18.8.1971) heraus. Berichtet wird u.a. aus Bremen von der eigenen Betriebsgruppe Klöckner ('Roter Metall Arbeiter').
Q: Kommunistischer Nachrichtendienst Nr. 61, Bochum 14.8.1971

16.08.1971:
Bei Klöckner Bremen gibt die Betriebsgruppe der KPD/ML-ZB vermutlich in dieser Woche ihre Zeitung 'Roter Metall Arbeiter' (vgl. 12.8.1971, 23.8.1971) heraus als Extrablatt "Aufruf des Zentralbüros der KPD/ML zur Metalltarifrunde '71: Kampf dem Lohndiktat der SPD-Regierung!" zur Metalltarifrunde (MTR).

Enthalten ist auch ein "Aufruf der Betriebsgruppe Klöckner der KPD/ML" zur MTR.
Q: Roter Metall Arbeiter Extrablatt Aufruf des Zentralbüros der KPD/ML zur Metalltarifrunde '71: Kampf dem Lohndiktat der SPD-Regierung!, Hannover o. J. (1971)

23.08.1971:
Bei Klöckner Bremen gibt die Betriebsgruppe der KPD/ML-ZB vermutlich in dieser Woche ihre Zeitung 'Roter Metall Arbeiter' (vgl. 16.8.1971, Sept. 1971) heraus als Extrablatt "Vereint gegen SPD-Lohndiktat" zur Metalltarifrunde (MTR).
Q: Roter Metall Arbeiter Extrablatt Vereint gegen SPD-Lohndiktat, Hannover o. J. (1971)

31.08.1971:
Nach eigenen Angaben wird heute ein nationales Flugblatt der KPD/ML-ZB "vor den wichtigsten Metall- und Stahlbetrieben der Bundesrepublik und Westberlins, in denen Betriebsgruppen der KPD/ML und des KJVD existieren" verteilt. Darin wird u. a. ausgeführt:"
Arbeiter! Am Montag beschloß der IGM-Vorstand, die verräterischen 9 - 11%- Forderungen der meisten Tarifkommissionen zu übernehmen. Die 80 Pfennig Forderung von Klöckner Bremen wird auf 11% gedrückt. Die Arbeiterjugend auf eine angemessene Erhöhung der Lehrlingslöhne vertröstet. Das ist ein weiterer Schritt zum Lohndiktat der SPD-Regierung."
Q: Kommunistischer Nachrichtendienst Nr. 66, Bochum 1.9.1971, S. 1f

September 1971:
Bei Klöckner Bremen gibt die KPD/ML-ZB eine Ausgabe ihres 'Roten Metall Arbeiters' heraus. Nach eigenen Angaben der KPD/ML-ZB führt der 'Rote Metall-Arbeiter' (vgl. 23.8.1971, 13.9.1971) ihrer Betriebsgruppe Klöckner Bremen einen konsequenten Kampf "gegen das Lohndiktat der SPD-Regierung".
Q: Rote Fahne Nr. 19, Bochum 27.9.1971, S. 4; Kommunistische Arbeiter Korrespondenz Nr. 9, Bremen o.J. (1971), S. 45f

RF_1971_19_04

Bremen_KAK190

Bremen_KAK191


13.09.1971:
Bei Klöckner Bremen gibt die Betriebsgruppe der KPD/ML-ZB ihre Zeitung 'Roter Metall Arbeiter' (vgl. Sept. 1971, 21.9.1971) heraus mit dem Leitartikel "Betriebsversammlung: Röpke hat uns im Stich gelassen!" zur Metalltarifrunde (MTR). Berichtet wird von Krupp MSW Essen (vgl. 3.9.1971).

Weitere Artikel sind:
- "D'K'P hetzt gegen die KPD/ML, die Partei der Arbeiterklasse! Sowjetimperialisten verleumden die Volksrepublik China" u.a. zum Angriff der DKP bei der Kurzkundgebung vor der Stadthalle;
- "Warum tritt die KPD/ML noch nicht offen auf?";
- "Keine Mark von unserem Lohn für die Aufrüstungspolitik der SPD-Regierung"; sowie
- "Nie wieder Barras" zur Bundeswehr, dem Aufruf von Koschnick für mehr Wehrgerechtigkeit bzw. dem Kongress der SDAJ am 11.9.1971, auf der Jugendseite des KJVD.

Angekündigt wird der Verkauf der 'Roten Fahne' am nächsten Tag.
Q: Roter Metall Arbeiter Betriebsversammlung: Röpke hat uns im Stich gelassen!, Flensburg 13.9.1971

21.09.1971:
Bei Klöckner Bremen gibt die Betriebsgruppe der KPD/ML-ZB ihre Zeitung 'Roter Metall Arbeiter' (vgl. 13.9.1971, 29.9.1971) heraus mit dem Leitartikel "Vertrauen auf die eigene Kraft! Kollegen von MSW kämpfen gegen Lohndiktat!" zur Metalltarifrunde (MTR) bzw. zu Krupp MSW Essen.

Weitere Artikel sind:
- "Kampf dem reaktionären Betriebsverfassungsgesetz der SPD-Regierung!" zum BVG;
- "Die Entscheidung fällt nicht am Wahltag, sondern im Kampf! Koschnick - bester Mann der Monopolherren" zu den Bürgerschaftswahlen; sowie
- "Jugendvertretung spaltet Einheitsfront" zur Jugendversammlung am 24.9.1971, auf der Jugendseite des KJVD.
Q: Roter Metall Arbeiter Vertrauen auf die eigene Kraft! Kollegen von MSW kämpfen gegen Lohndiktat!, Flensburg 21.9.1971

29.09.1971:
Bei Klöckner Bremen gibt die Betriebsgruppe der KPD/ML-ZB vermutlich Mitte dieser Woche ihre Zeitung 'Roter Metall Arbeiter' (vgl. 21.9.1971, 5.10.1971) heraus als Extrablatt Hände weg von China!.

Beigeheftet ist das Flugblatt "Strauß und Brandt auf Stimmenfang!" der KPD/ML-ZB zu den Bürgerschaftswahlen.
Q: Roter Metall Arbeiter Extrablatt Hände weg von China!, Hamburg o. J. (1971); N. N. (KPD/ML-ZB): Strauß und Brandt auf Stimmenfang!, Flensburg o. J. (1971)

05.10.1971:
Bei Klöckner Bremen gibt die Betriebsgruppe der KPD/ML-ZB ihre Zeitung 'Roter Metall Arbeiter' (vgl. 29.9.1971, 26.10.1971) heraus als Extrablatt Klöckner-Arbeiter nehmen Kampf auf!" zu den gestrigen Streiks in Hagen bei Klöckner Haspe und den SSW sowie in Bremen in Warmwalzwerk (WW).
Q: Roter Metall Arbeiter Extrablatt Klöckner-Arbeiter nehmen Kampf auf!, Flensburg 5.10.1971

09.10.1971:
Die KPD/ML-ZB gibt ihren 'KND' Nr. 77 (vgl. 6.10.1971, 13.10.1971) heraus. In einem Klöckner-Artikel wird u.a. die eigene Betriebsgruppe in Bremen ('Roter Metall Arbeiter') behandelt.
Q: Kommunistischer Nachrichtendienst Nr. 77, Bochum 9.10.1971

26.10.1971:
In Bremen gibt die KPD/ML-ZB eine weitere Ausgabe ihrer Betriebszeitung für die Klöcknerhütte 'Der Rote Metallarbeiter' (vgl. 5.10.1971, 29.8.1972) heraus. Die KPD/ML-ZB (vgl. 8.11.1971) berichtet:"
Am 26. Oktober verbot die Polizei in Bremen bei der Klöckner-Hütte die Verteilung der Betriebszeitung der KPD/ML 'Roter Metallarbeiter'. Begründung: Die Verteilung soll 'verkehrsgefährdend' sein. Die Verteilung der D'K'P-Betriebszeitung wird von der Polizei nicht behindert."
Q: Rote Fahne Nr. 22, Bochum 8.11.1971, S. 2

10.01.1972:
In der ersten Nummer der 'Roten Fahne' der KPD/ML-ZB in diesem Jahr (vgl. 20.12.1971, 24.1.1972) berichtet diese u.a. über ihre Betriebsgruppe bei Klöckner in Bremen ('Roter Metall-Arbeiter').
Q: Rote Fahne Nr. 1, Bochum 10.1.1972, S. 4

RF_1972_01_04


29.08.1972:
Bei Klöckner Bremen gibt die KPD/ML-ZB einen 'Roten Metall Arbeiter' heraus.
Q: Wahrheit Nr. 7/8, Bremen Aug./Sept. 1972, S. 6

03.12.1972:
Die Zelle Klöckner des KB Bremen hat heute Redaktionsschluß für ihren 'Der Zunderbrecher' (vgl. 13.12.1972) mit Artikel "Was will der 'Zunderbrecher'?", der auch eingeht auf die in letzter Zeit häufiger erschienene 'Bramme' der DKP und den 'Mitmischer', der nach einem Kampf den Kommentar abgebe, "die anderen sind alle eingegangen. Der Mitmischer läßt auch kaum noch sich hören". Nicht mehr erwähnt wird der 'Rote Metall Arbeiter' der KPD/ML-ZB, deren Ortsgruppe sich ja noch diesen Monat z.T. dem KBB anschließt (vgl. 30.12.1972).
Q: Der Zunderbrecher Nr. 1, Bremen Dez. 1972, S. 7

Letzte Änderung: 02.05.2017