Bremen: Siemens AG

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 8.12.2015


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Zu dem Bremer Metallbetrieb Siemens lag uns bisher nur wenig Material vor. Wir bitten um Ergänzungen.

Aktiv bei Siemens ist die SDAJ der DKP (vgl. Sept. 1971), die dort ihren 'Trafo' herausgibt, aber auch der Kommunistische Bund Bremen (KBB) hat dort eine Betriebszelle, verteilt zunächst Flugblätter (vgl. Juli 1971, Nov. 1971) und gibt dann schon bald (vgl. Dez. 1971) seine 'Betriebszeitung', 'Der Kern' heraus, die separat dokumentiert und hier lediglich mit Verweisen erschlossen wird.

Die Lage im Betrieb scheint zunächst geprägt durch "Entlassungen der 'Bummelanten'" (vgl. 26.4.1971) bzw. durch "Kurzarbeit und Einstellungsstop" (vgl. Nov. 1971, 13.3.1972, 16.5.1972).

Der Siemens-Arbeitskreis der SDAJ tritt offenbar zumindest teilweise aus dieser aus und schließt sich dem KJVD der KPD/ML-ZB an (vgl. Apr. 1972, 3.4.1972), während es zugleich zur Entlassung des Vertrauensleute-Obmanns und Betriebsratskandidaten Joachim Töws vom KBB kommt (vgl. 3.4.1972, Juni 1972, 1.7.1972).

An den Bremer Berufsschüleraktionen und Lehrlingsstreiks nehmen auch die Siemenslehrlinge teil (vgl. 8.5.1972, 26.5.1972).

Über die lineare Lohnforderung für die Metalltarifrunde (MTR) 1972/73 wird bundesweit in der linken Presse berichtet (vgl. Nov. 1972, 23.11.1972, 29.11.1972, Dez. 1972, 11.12.1972).

Der KBB engagiert sich im Vertrauensleutekörper und beteiligt sich an der Gründung des Kommunistischen Bundes Westdeutschland (KBW), vertreibt auch vor Siemens seine Presse (vgl. 11.7.1973, 12.9.1973, 26.9.1973, 10.10.1973, 24.10.1973, 7.11.1973).

Die früheren SDAJ-Mitglieder haben sich vermutlich mit der Auflösung der KPD/ML-ZB und ihres KJVD der Kommunistischen Fraktion im KBW angeschlossen, die einen internen Fraktionskampf entfachte, der die Ortsgruppe Bremen über längere Zeit lähmte. Später schloss diese Fraktion sich dann der KPD/ML an (vgl. 1.12.1973).

In der Metalltarifrunde 1974 kommt es dann auch bei Siemens zum Streik (vgl. 28.2.1974, 4.3.1974, 6.3.1974, 14.3.1974, 19.3.1974, Apr. 1974, Juni 1974).

In der folgenden Zeit agitiert der KBW vor allem gegen den Akkord und die Leichtlohngruppen für die Frauen (vgl. Juni 1974, Sept. 1974) und es gibt erneut Kurzarbeit (vgl. Nov. 1974, 14.11.1974, Jan. 1975).

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

21.09.1970:
Vermutlich heute erscheint in Bonn die betriebliche 'Arbeitermacht' Nr. 6 (vgl. Aug. 1970, 28.9.1970). In "Tarifrunde '70 Hartnäckig unsere Interessen vertreten" geht man u.a. auf die Bremer Betriebe Siemens und Klöckner ein.
Quelle: Arbeitermacht Nr. 6, Bonn o.J. (1970)

26.04.1971:
Der Kommunistische Bund Bremen (KBB) gibt vermutlich in dieser Woche im Metallbereich das Flugblatt "Überstundenabbau Kurzarbeit Entlassungen - Anzeichen der Krise!" heraus, das einleitend berichtet:"
Von Februar bis März 1971 erhöhte sich in der Bundesrepublik die Zahl der Kurzarbeiter um 9.100 auf 72.000. In Bremen gibt es Kurzarbeit bei Philips Electrologica. Entlassungen der 'Bummelanten' finden täglich statt, ob bei VFW, Siemens oder Klöckner.

- Bei Hanomag-Henschel beginnt man mit Entlassungen von Rentnern, ohne die Stellen wieder neu zu besetzen.
- Bei Klöckner werden durch Umstellung auf die 48-stündige betriebsweise Überstunden gespart. Trotz Unterbesetzungen in verschiedenen Abteilungen werden Einstellungen nicht mehr vorgenommen.
- Bei den Lloyd-Dynamo-Werken beginnt die Streichung der Überstunden, aus 'Sorge um die Gesundheit der Kollegen', wie das Direktorium versicherte.
- Auf den Werften wird bei vorläufig noch guter Auftragslage mit aller schärfe rationalisiert."

Aufgerufen wird zum 1. Mai, angekündigt wird der Verkauf der Mai-Ausgabe der 'Kommunistischen Arbeiter-Korrespondenz' (KAK) für diese Woche.
Q: KBB: Überstundenabbau Kurzarbeit Entlassungen - Anzeichen der Krise!, Bremen o. J. (1971)

Bremen_IGM049

Bremen_IGM050


Juli 1971:
Beim Bremer Vulkan, bei Siemens und Nordmende gibt der KB Bremen ein Flugblatt "Metalltarifrunde Herbst 71 - '125 DM für Alle'" heraus.
Q: Der Brenner Nr. 3, Bremen Juli 1971

Bremen_AGW_FB_des_KBB_zur_Metalltarifrunde_1971_346

Bremen_AGW_FB_des_KBB_zur_Metalltarifrunde_1971_347


September 1971:
Die SDAJ Bremen der DKP gibt eine Ausgabe ihrer Siemens Betriebsjugendzeitung 'Der Trafo' heraus.
Q: Der Trafo, Bremen Sept. 1971

November 1971:
Bei Siemens Bremen gibt die Betriebszelle des KB Bremen (KBB) vermutlich im November das Flugblatt "Kurzarbeit. Weihnachtsgeschenk für 'Mitarbeiter'" zur Kurzarbeit ab dem 6.12.1971 heraus.
Q: KBB-BZ Siemens: Kurzarbeit. Weihnachtsgeschenk für 'Mitarbeiter', Bremen o. J. (1971)

Bremen_KBW_Siemens001


Dezember 1971:
Bei Siemens Bremen gibt der KB Bremen (KBB) seinen 'Kern' Nr. 1 heraus (vgl. Jan. 1972) mit dem Leitartikel "Für die einheitliche Kampffront aller Metaller im Kampf um die Durchsetzung der 11 %" zur Metalltarifrunde (MTR).

Weitere Artikel sind:
- "Einigkeit macht stark" zur angekündigten Kurzarbeit, die zurückgenommen werden mußte, da einige Kollegen die Überstunden verweigerten;
- "Sozialleistungen bei Siemens", wobei ein 13. Monatsgehalt gefordert wird;
- "Aktion 218 kämpft weiter", zur Demonstration vom 20.11.1971;
- "Zum Mitarbeitergeschwätz";
- "Gemeinsamer Kampf von Männer und Frauen für Abschaffung der Leichtlohngruppen"; sowie
- "Was will der Kern?".
Q: Der Kern Nr. 1, Bremen o. J. (1971); Wahrheit Nr. 7/8, Bremen Aug./Sept. 1972

Dezember 1971:
Vermutlich im Dezember gibt der KB Bremen die Nr. 10 seiner 'Kommunistischen Arbeiter-Korrespondenz' (vgl. Nov. 1971, 1.2.1972) heraus mit dem Artikel "Zum Mitarbeitergeschwätz" aus 'Der Kern' bei Siemens.
Q: Kommunistische Arbeiter-Korrespondenz Nr. 10, Bremen o.J., S. 16

Bremen_KAK207


Januar 1972:
Bei Siemens Bremen gibt der KB Bremen (KBB) vermutlich im Januar seinen 'Kern' Nr. 2 (vgl. Dez. 1971, März 1972) heraus mit dem Leitartikel "Gegen Lohnabbau - Kurzarbeit und Akkordhetze".

Weitere Artikel sind:
- "Da haben wir den Salat?" zur bargeldlosen Lohnzahlung bzw. den Kontogebühren;
- "Lehrlingstarifrunde";
- "Wahl der Mitglieder-Vertreter" zur Vertreterversammlung der IGM;
- "Sind Arbeiter Diebe?";
- "Zieht euch warm an!" zu den kalten Werkshallen; sowie
- "Berufsverbot! Gegen Entlassungen aus politischen Gründen" mit dem Aufruf zur Demonstration am 27.1.1972.

Abgedruckt wird auch die erste Seite des KBB-Flugblatts "Kampf dem Berufsverbot für fortschrittliche Lehrer!".
Q: Der Kern Nr. 2, Bremen o. J. (1972)

13.03.1972:
Die Betriebsgruppe VFW - ERNO des Kommunistischen Bundes Bremen (KBB) gibt vermutlich in dieser Woche die Nr. 9 ihrer Zeitung 'Das Triebwerk' (vgl. 7.2.1972, 24.4.1972) heraus mit dem Leitartikel "Verschärfte Angriffe auf unsere Lebensbedingungen", in dem berichtet wird:"
Krise bei VFW Fokker und ERNO
Entlassungen bei Philips Electrologica
Abbau von Überstunden und Entlassungen älterer Kollegen bei Hanomag Henschel
Überstundenabbau bei LLoyd Dynamo
Kurzarbeit und Einstellungsstop bei Siemens
Schliessung des Trini-Werkes bei Schünemann
Lohnabbau bei Nordmende
Rationalisierungen auf der AG-Weser
Konkurs der Roland-Werft

So lautet die Bilanz Bremer Großbetriebe für das letzte Jahr."
Q: Das Triebwerk Nr. 9, Bremen o. J. (1972), S. 2

März 1972:
Bei Siemens Bremen gibt der KB Bremen (KBB) vermutlich im März seinen 'Kern' Nr. 3 (vgl. Jan. 1972, 3.4.1972) heraus mit dem Leitartikel "Sagen wir nein zu Klassenversöhnlern, eine einheitliche Front für starke & konsequente Betriebsräte" zu den Betriebsratswahlen (BRW) am 12.4.1972.

Weitere Artikel sind:
- "Kurzarbeit ist Lohnraub";
- "Leichte Arbeit vorhanden" zu den Arbeitsunfällen; sowie
- "Metalltarifrunde für Lehrlinge".
Q: Der Kern Nr. 3, Bremen o. J. (1972)

April 1972:
In Bremen erscheint die Broschüre "Sozialdemokratie oder Kommunismus. Austrittserklärung einer Gruppe von Kommunisten aus der SDAJ und D'K'P".

Zu den Verfassern heißt es, dies seien 1 Mitglied des Landes- und Ortsvorstandes der SDAJ, 1 Mitglied einer SDAJ-Stadtteilgruppenleitung sowie Gastdelegierter zum 3. Bundeskongreß der SDAJ, 1 Leiter des Siemens-Arbeitskreises der SDAJ sowie ordentlicher Delegierter zum 3. Bundeskongreß der SDAJ, sowie weitere Mitglieder von DKP und SDAJ.

Enthalten sind die Abschnitte:
- "Teil I Unser Weg in die SDAJ", in dem berichtet wird vom 1. Mai 1971, der Berufsschulzeitung 'activ' und dem Arbeiterjugendkreis in der SDAJ, der anfangs die einzige aktive Gruppe gewesen sei, aber auch aus dem Siemens-Arbeitskreis, der den Trafo' als Betriebsjugendzeitung der SDAJ herausgab;
- "Teil II Vorbemerkung";
- "A) Antimonopolistische Demokratie oder Diktatur des Proletariats? Sozialdemokratie oder Kommunismus?";
- "B) Was die D'K'P- und SDAJ-Führer verschweigen: Die SPD-Regierung bereitet die offene faschistische Diktatur und neue imperialistische Eroberungskriege vor";
- "C) Die klassenfriedlichen und wirtschaftsdemokratischen 'Theorien' der D'K'P- und SDAJ-Führer"; sowie
- "D) Wie sehen unsere nächsten Schritte aus?".
Q: Sozialdemokratie oder Kommunismus. Austrittserklärung einer Gruppe von Kommunisten aus der SDAJ und D'K'P, Bremen Apr. 1972

03.04.1972:
Nach einem Zeitraum von 5 Monaten bringt der KJVD der KPD/ML-ZB wieder einmal eine Ausgabe von 'Der junge Bolschewik', die Nr. 1 (vgl. 15.11.1971, 17.4.1972) heraus. Aus Bremen wird der Austritt von 7 Lehrlingen von Siemens ZN aus der SDAJ der DKP gemeldet, aber noch nicht der Übertritt der Gruppe zum KJVD.
Q: Der junge Bolschewik Nr. 1, Bochum Apr. 1972

03.04.1972:
Bei Siemens Bremen gibt der KB Bremen (KBB) vermutlich in dieser Woche seinen 'Kern' (vgl. März 1972, 24.4.1972) als Extra "Angriff auf Gewerkschafter bei Siemens" zur Entlassung des Vertrauensleute-Obmanns und Betriebsratskandidaten Joachim Töws heraus.
Q: Der Kern Extra Angriff auf Gewerkschafter bei Siemens, Bremen o. J. (1972)

24.04.1972:
Bei Siemens Bremen gibt der KB Bremen (KBB) vermutlich in dieser Woche seinen 'Kern' Nr. 4 (vgl. 3.4.1972, Juni 1972) heraus mit dem Leitartikel "1. Mai ist Kampftag". Abgedruckt wird der Text der "Internationale".

Es erscheint auch der Artikel "Jugendtarifrunde 72".

Beigeheftet ist das KBB-Flugblatt "Geschlossen zum 1. Mai!".
Q: Der Kern Nr. 4, Bremen o. J. (1972); KBB: Geschlossen zum 1. Mai!, Bremen o. J. (1972)

08.05.1972:
In Bremen bestreiken, laut Bericht der KPD/ML-ZB, 1 000 Schüler der Berufsfachschule den Unterricht und führen eine Demonstration zum Arbeitgeberhaus durch. Die Berliner PL (vgl. Aug. 1972) berichtet, gestreikt hätten Lehrlinge u.a. bei Krupp-Atlas-Elektronik (KAE), AG Weser (AGW - ca. 110), bei Siemens ZN und bei VFW Fokker.
Q: Klassenkampf Nr. 24, Berlin Aug. 1972; Rote Fahne Nr. 12, Bochum 12.6.1972;Kämpfende Jugend Nr. 1, Bremen Jan. 1973;Wahrheit Nr. 4 und 5/6, Bremen Mai 1972 bzw. Juni/Juli, S. 13 bzw. S. 11; Dokumentation Lehrlingsstreik 1972, Kiel, Kiel Dez. 1972, S. 28

Wahrheit_1972_04_27

Wahrheit_1972_05_11

Kiel_Rote_Garde339


16.05.1972:
Frühestens heute gibt der KB Bremen die Nr. 4 seiner 'Wahrheit' (vgl. 3.4.1972, 1.7.1972) heraus, mit dem Betriebsbericht "Siemens: Kurzarbeit ist Lohnraub".
Q: Wahrheit Nr. 4, Bremen Mai 1972

Wahrheit_1972_04_13

Wahrheit_1972_04_14


26.05.1972:
In Bremen treten, laut KPD/ML-ZB und KBB, die Lehrlinge aus 5 Metallbetrieben (AG Weser, Siemens ZN, Vulkanwerft, VFW-Fokker und Krupp Atlas Elektronik) in den Streik. Der KJVD der KPD/ML-ZB berichtet vom Streik auf der Werft AG Weser, wo ca. 100 Lehrlinge für die anstehenden Tarifverhandlungen 100 DM mehr für alle fordern. Der KJVD verteilt Flugblätter.
Q: Der Kampf der Arbeiterjugend Nr. 6, Bochum, Juli 1972; Rote Fahne Nr. 12, Bochum 12.6.1972;Wahrheit Nr. 5/6, Bremen Juni/Juli 1972

Juni 1972:
Bei Siemens Bremen gibt der KB Bremen (KBB) vermutlich im Juni seinen 'Kern' Nr. 5 (vgl. 24.4.1972, 25.9.1972) heraus mit dem Leitartikel "Für vier Betriebsversammlungen!".

Weitere Artikel sind:
- "Dealer im Werk" zum Rauschgifthandel im Werk, wobei der Betriebsrat oder die Betriebszelle informiert werden sollen;
- "Der Leiter des Personalbüros als Zaungast der Vietnamdemonstration" am 18.5.1972; sowie
- die "Erklärung" von Joachim Töws, warum er den Vergleich vor dem Arbeitsgericht annahm.
Q: Der Kern Nr. 5, Bremen o. J. (1972)

10.06.1972:
In Bremen beginnt, nach eigenen Angaben, eine zweitägige Delegiertenkonferenz des Kommunistischen Bundes Bremen (KBB) bei der es sich um die 3. Halbjahreskonferenz des KBB handelt. Anwesend sind Vertreter aller Grundeinheiten (GE).

Der Bericht der Betriebsinstrukteure wird angenommen, enthält er doch auch viel Angenehmes, wie: 'Der Kern' bei Siemens (vgl. Dez. 1971) sei fortgeschritten und weit verankert.
Q: Wahrheit Nr. 5/6 und 7/8, Bremen Juni/Juli 1972 bzw. Aug./Sept. 1972, S. 1 und 16f bzw. 18f

01.07.1972:
Vermutlich Anfang Juli gibt der KB Bremen die auf Juni/Juli datierte Nr. 5/6 seiner 'Wahrheit' (vgl. 16.5.1972, 1.9.1972) heraus. Berichtet wird aus Bremen auch von Siemens vom Arbeitsgerichtsprozeß von Joachim Töws, der vor den Betriebsratswahlen (BRW), für die er kandidierte, wegen angeblichem Arbeitsmangel entlassen wurde. Töws nimmt einen Vergleich an, da der Prozeß bis vor das Bundesarbeitsgericht (BAG) gehen könne und es daher bis zu drei Jahre dauern können, bevor er wieder Zugang zum Betrieb erhält.
Q: Wahrheit Nr. 5/6, Bremen Juni/Juli 1972, S. 5f

Wahrheit_1972_05_10

Wahrheit_1972_05_12


25.09.1972:
Bei Siemens Bremen gibt der KB Bremen (KBB) vermutlich in dieser Woche seinen 'Kern' Nr. 6 (vgl. Juni 1972, Okt. 1972) heraus mit dem Leitartikel "Der Kampf beginnt" zur Metalltarifrunde (MTR).

Weitere Artikel sind:
- "KBB soll verboten werden" zum CDU-Antrag vom 18.9.1972 und der Demonstration dagegen vom 20.9.1972;
- "Das Parlament in der Klemme" zur Vertrauensfrage von Bundeskanzler Brandt bzw. den Bundestagswahlen (BTW - vgl. 19.11.1972).
Q: Der Kern Nr. 6, Bremen o.J. (1972)

Oktober 1972:
Bei Siemens Bremen gibt der KB Bremen (KBB) vermutlich im Oktober seinen 'Kern' (vgl. 25.9.1972, 17.11.1972) als Extra "Die Belegschaft soll wieder um ihre Betriebsversammlung gebracht werden!" heraus.
Q: Der Kern Extra Die Belegschaft soll wieder um ihre Betriebsversammlung gebracht werden!, Bremen o. J. (1972)

09.10.1972:
Frühestens heute gibt der KB Bremen die auf Oktober datierte Nr. 9 seiner 'Wahrheit' (vgl. 1.9.1972, 9.11.1972) heraus. Arbeiterkorrespondenzen kommen von den eigenen Zellen auch bei Siemens ('Der Kern': "Die Siemenskapitalisten gegen die Völker der Welt", wobei auf den Cabora-Bassa-Staudamm in Mosambik eingegangen wird, wozu auch ein "Offener Brief an Willy Brandt" der FRELIMO vom 19.3.1970 dokumentiert wird).
Q: Wahrheit Nr. 9, Bremen Okt. 1972, S. 6

Wahrheit_1972_09_11

Wahrheit_1972_09_12


November 1972:
In München gibt die Betriebsgruppe Zündapp der ABG ihren 'Zündfunken' Nr. 11 (vgl. Okt. 1972, Dez. 1972) heraus. Aus der Metallindustrie in Bremen wird berichtet von Siemens, VFW und Krupp Atlas Elektronik (KAE) über die Forderung nach 150 DM mehr.
Q: Zündfunke Nr. 11, München Nov. 1972, S. 1

November 1972:
Der Kommunistische Bund Bremen (KBB - vgl. 20.11.1972) berichtet vermutlich aus dem November über die Aufstellung der MTR-Forderungen:"
SIEMENS: Lineare Forderung für alle!"
Q: Die Rote Front Nr. 5, Dortmund Dez. 1972, S. 5

November 1972:
Der KB/Gruppe Eutin gibt die Nr. 12 seines 'Metallkampf' (vgl. Juni 1972, März 1973) für die ostholsteinischen Metallkollegen für November heraus. Lineare Forderungen werden verbreitet auch von Siemens Bremen.
Q: Metallkampf Nr. 12, Eutin Nov. 1972

16.11.1972:
Der KB Braunschweig gibt die Nr. 3 seiner 'Roten Arbeiter Zeitung' (vgl. 18.10.1972, 4.12.1972) heraus. Aus Mosambik wird berichtet mit Hilfe der Bremer 'Wahrheit' in "Die Siemenskapitalisten gegen die Völker der Welt."
Q: Rote Arbeiter Zeitung Nr. 3, Braunschweig 16.11.1972

17.11.1972:
Bei Siemens Bremen gibt der KB Bremen (KBB) vermutlich Ende dieser Woche seinen 'Kern' (vgl. Okt. 1972, 22.11.1972) als Extra "Kampf dem Lohnabbau!" heraus zur Metalltarifrunde (MTR) bzw. zur Sitzung der Tarifkommission am 23.11.1972.
Q: Der Kern Extra Kampf dem Lohnabbau!, Bremen o. J. (1972)

22.11.1972:
Bei Siemens Bremen gibt der KB Bremen (KBB) frühestens heute seinen 'Kern' (vgl. 17.11.1972, 18.12.1972) als Extra "Nach der Wahl: Was bleibt von unseren Forderungen?" heraus zur Metalltarifrunde (MTR) bzw. zur Sitzung der Vertrauensleute am 21.11.1972, auf der durch Druck der SPD-Vertreter die frühere lineare Forderung in 16 % für Arbeiter und 140 DM für Angestellte sowie 80 DM für Lehrlinge verändert wurde.
Q: Der Kern Extra Nach der Wahl: Was bleibt von unseren Forderungen?, Bremen o. J. (1972)

23.11.1972:
Die Rote Fahne Organisation (RFO) Saarland gibt bei den Röchlingschen Eisen- und Stahlwerken (RESW) Völklingen ihre 'Rote Fahne' Nr. 12 (vgl. 3.11.1972, Jan. 1973) heraus mit dem Leitartikel "60 Pfennig für alle" zur Metalltarifrunde (MTR), wobei von Klöckner Bremen, Hoesch Dortmund und Siemens berichtet wird.
Q: Rote Fahne - Röchling o. Nr. (12) 60 Pfennig für alle, Völklingen 23.11.1972

29.11.1972:
In der Nr. 71 der 'Roten Fahne' (vgl. 21.11.1972, 6.12.1972) der KPD wird zur Metalltarifrunde auch von Siemens Bremen berichtet.
Q: Rote Fahne Nr. 71, Dortmund 29.11.1972, S. 4

Dezember 1972:
Die ABG geben die Nr. 30 ihrer 'Kommunistischen Arbeiter Zeitung' (KAZ) (vgl. 20.11.1972, Jan. 1973) heraus. Aus Bremen wird berichtet aus der Metallindustrie auch von Siemens.
Q: Kommunistische Arbeiter Zeitung Nr. 30, München Dez. 1972

11.12.1972:
In München gibt die BMW-Betriebsgruppe der ABG vermutlich in dieser Woche erstmals ihren 'Motor' (vgl. 15.1.1973) mit dem Leitartikel "Lohnfragen sind Machtfragen" zur Metalltarifrunde (MTR) 1972/73 heraus, wobei auch auf die Forderungen bei Siemens Bremen eingegangen wird.
Q: Der Motor Nr. 1, München Dez. 1972

18.12.1972:
Bei Siemens Bremen gibt der KB Bremen (KBB) vermutlich Anfang dieser Woche seinen 'Kern' Nr. 7 (vgl. 22.11.1972, 15.1.1973) heraus mit dem Leitartikel "Angriffe auf die demokratischen Rechte der Belegschaft: Boykott der Vertrauensleutearbeit durch die Geschäftsleitung!" zur Nichtbezahlung der Sitzungen und den Abmahnungen wegen der Sitzungen während der Arbeitszeit.

Weitere Artikel sind:
- "Führen wir den Lohnkampf konsequent weiter!" zur Metalltarifrunde (MTR);
- "Zur Aufsichtsratswahl" (ARW), mit einem Brief eines Kollegen; sowie
- "125 Jahre Ausbeutung und Unterdrückung. 125 Jahre Siemens" zum Firmenjubiläum am 12.10.1972.

Eingeladen wird zur Arbeiterrunde am 21.12.1972.
Q: Der Kern Nr. 7, Bremen o.J. (1972)

21.12.1972:
Die Bezirksleitung Süd des KB Bremen will heute im Grollander Krug in der Oldenburger Str. 11 eine Arbeiterrunde durchführen, auf der auch der Film "Der Kampf um die 11%" gezeigt werden soll. Aufgerufen wird u.a. bei Siemens.
Q: Der Kern Nr. 7, Bremen o.J. (1972), S. 13

15.01.1973:
Bei Siemens Bremen gibt der KB Bremen (KBB) vermutlich Anfang dieser Woche seinen 'Kern' Nr. 8 (vgl. 18.12.1972, 26.2.1973) heraus mit dem Leitartikel "Kampf dem 8,5 % Lohnraubabschluß!" zur Metalltarifrunde (MTR).

Weitere Artikel sind:
- "Lohn-Preis-Spirale?";
- "Kampf den politischen Entlassungen, für freie politische Betätigung im Betrieb" zu Joachim Töws sowie zu Stehmeier und Weinert bei Krupp Atlas-Elektronik;
- "'Unsere Siemens-Welt'" der für die nächsten Tage den Verkauf dieses Buches von F.C. Delius über Siemens ankündigt;
- "Was Männer nicht können" zu den Frauen bzw. den Leichtlohngruppen; sowie
- "Zuckerbrot und Peitsche" zur Trimm-Dich-Halle.
Q: Der Kern Nr. 8, Bremen o.J. (1973)

15.01.1973:
Frühestens heute gibt der Kommunistische Arbeiterjugendbund (KAJB) Bremen, der sich am KBB orientiert, erstmals seine 'Kämpfende Jugend' (vgl. 7.2.1973) heraus. Der Leitartikel ruft auf "Kampf den politischen Entlassungen!" und berichtet von Krupp Atlas Elektronik (KAE) und Nordmende. Solidarität kam aus Bremen auch von Siemens.
Q: Kämpfende Jugend Nr. 1, Bremen Jan. 1973

25.01.1973:
Frühestens heute gibt der KB Bremen die Nr. 1 seiner 'Wahrheit' (vgl. 7.12.1972, 19.2.1973) heraus mit einem Artikel "Angriffe auf die demokratischen Rechte der Belegschaft" aus dem 'Kern' bei Siemens zur Behinderung der Vertrauensleutearbeit.
Q: Wahrheit Nr. 1, Bremen Jan. 1973, S. 6

Wahrheit_1973_01_11


19.02.1973:
Vermutlich in dieser Woche gibt der Kommunistische Bund Bremen (KBB) die Nr. 2 seiner Wahrheit (vgl. 25.1.1973, 17.3.1973) heraus mit dem Artikel von Siemens "125 Jahre Ausbeutung und Unterdrückung".
Q: Wahrheit Nr. 2, Bremen Feb. 1973, S. 5f

Wahrheit_1973_02_09

Wahrheit_1973_02_10

Wahrheit_1973_02_11

Wahrheit_1973_02_12


26.02.1973:
Bei Siemens Bremen gibt der KB Bremen (KBB) vermutlich in dieser Woche seinen 'Kern' Nr. 9 (vgl. 15.1.1973, 30.4.1973) heraus mit dem Leitartikel "Vertrauensleutewahlen vorbereiten!" zu den VLW.

Weitere Artikel sind:
- "Die bittere Lehre der Metalltarifrunde" zur MTR;
- "Es geht aufwärts!!" zum neuen Betriebsratsbüro;
- ein Artikel auf Türkisch;
- "Deutsche und ausländische Kollegen - Eine Kampffront1" zu dem türkischen Artikel; sowie
- "Wie steht Fritz Scherer zu den politischen Entlassungen" zu seinem Schweigen auf der Veranstaltung für Stehmeier und Weinert (vgl. 30.1.1973).
Q: Der Kern Nr. 9, Bremen o.J. (1973)

15.03.1973:
Der Bund Kommunistischer Arbeiter (BKA) Freiburg gibt seinen 'Klassenkampf für die Kollegen der Metallindustrie' Nr. 12 (vgl. 15.2.1973, 5.4.1973) zum vom 1.3.1973 auf den 28.3.1973 vertagten Prozeß gegen Eddi Riethmüller, den Betriebsrat von Raimann heraus. Der BKA bezieht sich angesichts dieser Entlassung auf ähnliche Fälle bei Hoesch Dortmund und Mannesmann Duisburg sowie in Bremen bei Krupp Atlas Elektronik (KAE), Nordmende und Siemens.
Q: Klassenkampf für die Kollegen der Metallindustrie Nr. 12, Freiburg 15.3.1973

09.04.1973:
Die Nr. 4 der 'Arbeiter-Zeitung' der KG(NRF) Mannheim/Heidelberg (vgl. 5.3.1973, 25.4.1973) erscheint vermutlich in dieser Woche und befaßt sich mit politischen Entlassungen u.a. bei Siemens Bremen.
Q: Arbeiter-Zeitung Nr. 4, Mannheim Apr. 1973

30.04.1973:
Bei Siemens Bremen gibt der KB Bremen (KBB) vermutlich heute seinen 'Kern' Nr. 10 (vgl. 26.2.1973, Okt. 1973) heraus mit dem Aufruf "Der 1. Mai bleibt Kampftag der Arbeiterklasse!".

Ein Artikel erläutert: "Warum wir unsere Maiplakate überklebten".
Q: Der Kern Nr. 10, Bremen o.J. (1973)

11.07.1973:
Von der ab heute erscheinenden 'KVZ' Nr. 1 verkauft die Verteilerzelle Siemens des Bezirks Süd der OG Bremen des KBW bei Siemens 14 Exemplare.
Q: KBW-OG Bremen: Statistik zum Verkauf der KVZ Nr. 1, Bremen 25.7.1973

11.07.1973:
Von der ab heute erscheinenden 'KVZ' Nr. 1 verkauft die Verteilerzelle Siemens des Bezirks Süd der OG Bremen des KBW auf dem Delmemarkt 11 Exemplare.
Q: KBW-OG Bremen: Statistik zum Verkauf der KVZ Nr. 1, Bremen 25.7.1973

11.07.1973:
Von der ab heute erscheinenden 'KVZ' Nr. 1 verkauft die Verteilerzelle Siemens des Bezirks Süd der OG Bremen des KBW an Sympathisanten und bei verschiedenen Stadtteilverkäufen 17 Exemplare.
Q: KBW-OG Bremen: Statistik zum Verkauf der KVZ Nr. 1, Bremen 25.7.1973

11.07.1973:
Von der ab heute erscheinenden 'KVZ' Nr. 1 verkauft die Verteilerzelle Siemens des Bezirks Süd der OG Bremen des KBW an der Weserbrücke 5 Exemplare.
Q: KBW-OG Bremen: Statistik zum Verkauf der KVZ Nr. 1, Bremen 25.7.1973

12.09.1973:
Von der heutigen 'KVZ' Nr. 2 verkauft der Bezirk Süd der OG Bremen des KBW bei Siemens 20 Exemplare.
Q: KBW-OG Bremen: KVZ-Statistik Bremen/Delmenhorst, Bremen o.J. (1973)

26.09.1973:
Von der heutigen 'KVZ' Nr. 3 verkauft die Verteilerzelle Siemens, BWM, Kocks des Bezirks Süd der OG Bremen des KBW bei Siemens 18 Exemplare.
Q: KBW-OG Bremen: Verkaufsstatistik der Ortsgruppe Bremen von KVZ Nr. 3, Bremen o.J. (1973)

Oktober 1973:
Bei Siemens Bremen gibt der KBW seinen 'Kern' (vgl. 30.4.1973, Nov. 1973) als Extra "Jetzt Tarifrunde vorbereiten" heraus zur Metalltarifrunde (MTR), für die eine vorfristige Kündigung der Verträge gefordert wird bzw. zu den Streiks für Teuerungszulagen (TZL).
Q: Der Kern Extra Jetzt Tarifrunde vorbereiten, Bremen Okt. 1973

10.10.1973:
Von der heutigen 'KVZ' Nr. 4 verkauft die Verteilerzelle Siemens des Bezirks Süd der OG Bremen des KBW in Betrieben 14 Exemplare.
Q: KBW-OG Bremen: KVZ-Verkaufsstatistik Nr. 4, Bremen o.J. (1973)

10.10.1973:
Von der heutigen 'KVZ' Nr. 4 verkauft die Verteilerzelle Siemens des Bezirks Süd der OG Bremen des KBW im Stadtteil 11 Exemplare, 10 an Genossen und 8 an Bekannte.
Q: KBW-OG Bremen: KVZ-Verkaufsstatistik Nr. 4, Bremen o.J. (1973)

24.10.1973:
Von der heutigen 'KVZ' Nr. 5 verkauft die Verteilerzelle Siemens des Bezirks Süd der OG Bremen des KBW in Betrieben, u.a. bei Siemens, 10 Exemplare.
Q: KBW-OG Bremen: Statistik vom KVZ-Verkauf Nr. 5, Bremen o.J. (Nov. 1973)

24.10.1973:
Von der heutigen 'KVZ' Nr. 5 verkauft die Verteilerzelle Siemens des Bezirks Süd der OG Bremen des KBW im Stadtteil 11 Exemplare und 7 an Genossen und Bekannte.
Q: KBW-OG Bremen: Statistik vom KVZ-Verkauf Nr. 5, Bremen o.J. (Nov. 1973)

November 1973:
Bei Siemens Bremen gibt der KBW seinen 'Kern' Nr. 12 (vgl. Okt. 1973, 26.2.1974) heraus mit dem Leitartikel "Betriebsversammlung", die am gleichen Tag stattfindet.

Weitere Artikel sind:
- "Brief einer Kollegin" aus der Tischwickelei zum Akkordsystem;
- "Was wollen wir Kommunisten!" zu DDR und Sowjetunion bzw. auch Albanien und China; sowie
- "Unser Kampf um den Sozialismus in Westdeutschland!".
Q: Der Kern Nr. 12, Bremen Nov. 1973

07.11.1973:
Von der heutigen 'KVZ' Nr. 6 verkauft die Verteilerzelle Siemens des Bezirks Süd der OG Bremen des KBW in Betrieben, u.a. bei Siemens, 8 Exemplare.
Q: KBW-OG Bremen: Statistik über den Verkauf der KVZ Nr. 6, Bremen o.J. (1973)

07.11.1973:
Von der heutigen 'KVZ' Nr. 6 verkauft die Verteilerzelle Siemens des Bezirks Süd der OG Bremen des KBW 5 Exemplare an Genossen, Bekannte und Sympathisanten.
Q: KBW-OG Bremen: Statistik über den Verkauf der KVZ Nr. 6, Bremen o.J. (1973)

01.12.1973:
Die KPD/ML gibt ihren 'Roten Morgen' (RM) Nr. 47 (vgl. 24.11.1973, 8.12.1973) heraus. Aus Bremen wird berichtet von Siemens über Frauen und den KBW.
Q: Roter Morgen Nr. 47, Dortmund 1.12.1973, S. 3

RM_1973_47_03


14.01.1974:
Der Kommunistische Arbeiterjugendbund (KAJB) Bremen gibt vermutlich in dieser Woche seine 'Kämpfende Jugend' (vgl. Dez. 1973, 25.1.1974) als Extra "Die Krise des Kapitalismus - Massenentlassungen, Kurzarbeit, Stillegungen!!!" zur Ölkrise heraus.

Im Abschnitt "Die politischen Entlassungen in Bremen häufen sich!" wird berichtet von Klöckner, Krupp-Atlas-Elektronik (KAE), Siemens und der AG Weser sowie von den jüngsten beiden Entlassungen bei Nordmende.
Q: Kämpfende Jugend Extra Die Krise des Kapitalismus - Massenentlassungen, Kurzarbeit, Stillegungen!!!, Bremen o. J. (1974)

Bremen_KAJB145

Bremen_KAJB146

Bremen_KAJB147


26.02.1974:
Bei Siemens Bremen gibt der KBW vermutlich heute seinen 'Kern' Nr. 1 (vgl. Nov. 1973, 6.3.1974) in einer Auflage von 300 Stück heraus mit dem Leitartikel "Ja zum Streik. Donnerstag und Freitag ist Urabstimmung! Mindestens 185 DM für alle!" zur Metalltarifrunde (MTR) und dem Artikel "Grossbritannien: Kampf der Bergleute".
Q: Der Kern Nr. 1, Bremen Feb. 1974

28.02.1974:
In Bremen stimmen, laut KBW (vgl. 6.3.1974), in der Urabstimmung der IGM 88 % für Streik in der Metalltarifrunde (MTR). Zu Unterschriftensammlungen und Überstundenverweigerungen kommt es u.a. bei VFW Mitte, bei den Lehrlingen der AG Weser, bei der Bremer Vulkan-Werft, bei Nordmende und beim Lloyd Dynamowerk (LDW), bei Hanomag und Siemens laufen die Bänder langsamer. Bei BWM verweigerten die Lehrlinge Unterschriften unter eine Erklärung der Geschäftsleitung, nach der das Lehrverhältnis durch Streikteilnahme enden könne.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 5, Mannheim 6.3.1974, S. 4

KVZ1974_05_07


04.03.1974:
Bei Siemens Bremen gibt der KBW vermutlich heute seinen 'Kern' Nr. 2 (vgl. 26.2.1974, 6.3.1974) in einer Auflage von 400 Stück heraus unter der Schlagzeile "Den Streik noch heute beginnen" zur Metalltarifrunde (MTR).
Q: Der Kern Nr. 2, Bremen März 1974

06.03.1974:
Bei Siemens Bremen gibt der KBW seinen 'Kern' Nr. 3 (vgl. 4.3.1974, 29.4.1974) in einer Auflage von 400 Stück heraus mit dem Leitartikel "Heute Streikbeginn. Im Streik die Einheit aller Arbeiter, Angestellten und Lehrlinge, Deutschen und Ausländer, Männer und Frauen herstellen" zur Metalltarifrunde (MTR).

Weitere Artikel sind:
- "Beschluss zum 1. Mai" der Delegiertenversammlung des VBLL (GEW) für eine Demonstration;
- "Deutsche und ausländische Arbeiter eine Kampffront";
- "Wieviel Streikunterstützung bekommen wir?";
- "Für kampfstarke, klassenbewusste Gewerkschaften";
- "Gegen Polizeiterror!" zum Häuserkampf in Frankfurt; sowie
- "Zentrale Kundgebung aller Metaller".

Aufgerufen wird zur Veranstaltung zum Bergarbeiterstreik in Großbritannien.
Q: Der Kern Nr. 3, Bremen März 1974

14.03.1974:
In Hamburg gibt die Ortsgruppe des KBW die Nr. 6 ihres 'Motor' als Betriebszeitung für Demag-Conz (vgl. 12.2.1974, 22.4.1974) heraus mit dem Leitartikel "Die Streikfront in Bremen steht!" zur Metalltarifrunde (MTR) in Unterweser, von der auch berichtet wird in "Siemens: 'Volksvertreter' als Kapitalistenhure" von Siemens.
Q: Der Motor Nr. 6, Hamburg 14.3.1974, S. 4

Hamburg_KBWIGM_149


19.03.1974:
Die Kommunistischer Bund Westdeutschland (KBW) Ortsgruppe Hamburg gibt ihre 'Informationen für die Kollegen von Auerdruck' (vgl. 14.1.1974, 26.4.1974) heraus mit dem Artikel "Solidarität mit den streikenden Metallern! Bremen: Angriffe auf Streikposten" zur Metalltarifrunde (MTR) mit Berichten von Nordmende und Siemens Bremen.
Q: Informationen für die Kollegen von Auerdruck, Hamburg 19.3.1974, S. 8f

Hamburg_Druck452

Hamburg_Druck453


April 1974:
Der KB / Gruppe Kiel gibt die Nr. 2 seines 'Metallers' (vgl. 11.3.1974, 13.5.1974) heraus. Berichtet wird im Leitartikel zur Metalltarifrunde (MTR) über den Streik an der Unterweser auch Siemens Bremen.
Q: Metaller Nr. 2, Kiel Apr. 1974, S. 2

Kiel_KB126


25.04.1974:
In Bremen wurde vom KBW eingeladen zur Arbeiterrunde der Zellen BWM, Siemens und VFW zum Thema "Die Lehren aus dem Streik und die nächsten Schritte" um 16 Uhr 30 in der Vulkanhalle in der Duckwitzstraße.
Q: Der Rote Blinker 1. Mai-Demonstration. Kampftag der internationalen Arbeiterklasse, Bremen o. J. (1974), S. 3

29.04.1974:
Bei Siemens Bremen gibt der KBW vermutlich Anfang dieser Woche seinen 'Kern' Nr. 4 (vgl. 6.3.1974, Mai 1974) heraus mit dem Leitartikel "1. Mai Kampftag der internationalen Arbeiterklasse" und dem Artikel "Weg mit dem Paragraph 218!" aus der 'KVZ'.
Beigeheftet ist der Maiaufruf des KBW auf Türkisch.
Q: Der Kern Nr. 4, Bremen o. J. (1974)

Mai 1974:
Bei Siemens Bremen gibt der KBW seinen 'Kern' Nr. 5 (vgl. 29.4.1974, Juni 1974) heraus mit dem Leitartikel "Die Kämpfe bei Siemens Portugal", der vom 1. Mai berichtet.

Weitere Artikel sind:
- "Akkordschinderei bei Siemens";
- "Kühne soll gefeuert werden" zu Direktor Kühne; sowie
- "25 Jahre Grundgesetz".
Q: Der Kern Nr. 5, Bremen Mai 1974

Juni 1974:
Vermutlich im Juni erscheint im Verlag Jürgen Sendler die Broschüre "Der Streik der Metallarbeiter Bremen März 74. Analyse und Dokumentation" zur Metalltarifrunde (MTR), verfaßt und herausgegeben von einem Autorenkollektiv der Ortsgruppe Bremen des KBW. Berichtet wird über den Streik von BWM, Kocks, Koch & Bergfeld, Krupp-Atlas-Elektronik, Nordmende, Siemens, Varo-Atlas und VFW sowie vom Vulkan.

Vom KBW haben aktiv eingegriffen die Zellen AG Weser, Atlas-Elektronik, Hanomag, Nordmende, Siemens, VFW und Vulkan, in Bremerhaven habe der KBW nur propagandistisch gewirkt.
Q: KBW-OG Bremen: Der Streik der Metallarbeiter Bremen März 74. Analyse und Dokumentation, Heidelberg 1974

Juni 1974:
Bei Siemens Bremen gibt der KBW seinen 'Kern' Nr. 6 (vgl. Mai 1974, Sept. 1974) heraus mit dem Leitartikel "Gegen die schlechte Bezahlung der Frauen. Lassen wir uns nicht länger spalten. Weg mit den Leichtlohngruppen".

Weitere Enthalten ist auch der Artikel "Zeitlöhner und Akkordlöhner für einheitlichen Lohn. Kampf dem Akkordsystem".
Q: Der Kern Nr. 6, Bremen Juni 1974

September 1974:
Bei Siemens Bremen gibt der KBW seinen 'Kern' Nr. 7 (vgl. Juni 1974, Okt. 1974) heraus mit dem Leitartikel "Wir brauchen gewerkschaftliche Mitgliederversammlungen!" zum Kampf gegen das Akkordsystem und die Leichtlohngruppen.

Der Artikel "Kampf den Angriffen der Siemenskapitalisten auf unsere Arbeitsbedingungen" berichtet von der Abteilungsversammlung im Lüfterbau und Werkzeugbau.
Q: Der Kern Nr. 7, Bremen Sept. 1974

Oktober 1974:
Bei Siemens Bremen gibt der KBW vermutlich im Oktober seinen 'Kern' Nr. 8 (vgl. Sept. 1974, Okt. 1974) zur Metalltarifrunde (MTR) heraus unter der Schlagzeile "Lohnforderungen in den Abteilungen aufstellen!".
Q: Der Kern Nr. 8, Bremen o. J. (1974)

Oktober 1974:
Bei Siemens Bremen gibt der KBW seinen 'Kern' Nr. 9 (vgl. Okt. 1974, Nov. 1974) heraus mit dem Leitartikel "Die Vorgabezeiten sollen im ganzen Werk um 10 % gekürzt werden. Kampf der Akkordhetze!".

Aus der KVZ-Ortsbeilage Nr. 21 stammt der Artikel "Eltern demonstrieren gegen Schulmisere" zur Demonstration der Schule Beim Sattelhof am 3.10.1974.
Q: Der Kern Nr. 9, Bremen Okt. 1974

November 1974:
Bei Siemens Bremen gibt der KBW seinen 'Kern' Nr. 10 (vgl. Okt. 1974, Nov. 1974) heraus unter der Schlagzeile "Kurzarbeit in Halle 4!", was gestern bekanntgeworden sei.
Q: Der Kern Nr. 10, Bremen Nov. 1974

November 1974:
Bei Siemens Bremen gibt der KBW seinen 'Kern' Nr. 11 (vgl. Nov. 1974, Jan. 1975) heraus mit dem Leitartikel "Wir Fordern: Vollen Lohn bei Kurzarbeit!".

Weitere Artikel sind:
- "Was müssen wir Arbeiter aus der Krise lernen?";
- "Zur Lohntarifrunde" zur Metalltarifrunde (MTR); sowie
- ein türkischer Artikel.

Eingeladen wird zur Veranstaltung zur Schulmisere am 13.11.1974.
Q: Der Kern Nr. 11, Bremen Nov. 1974

14.11.1974:
Der KBW gibt die Nr. 24 seiner 'KVZ' (vgl. 7.11.1974, 21.11.1974) heraus. Aus Bremen berichtet die Betriebszelle Siemens in "Siemens: 10% mehr Akkord" sowie in "Kurzarbeit - Wieder 16 Prozent Dividende".
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 24, Mannheim 14.11.1974, S. 4

KVZ1974_24_07

KVZ1974_24_08


Januar 1975:
Bei Siemens Bremen gibt der KBW seinen 'Kern' Nr. 1 (vgl. Nov. 1974, März 1975) heraus mit dem Leitartikel "Den Auswirkungen der kapitalistischen Krise auf die Arbeiter müssen wir entgegentreten!" zur Kurzarbeit.

Weitere Artikel sind:
- "Zur Tarifrunde" zur Metalltarifrunde (MTR);
- "Die Befreiung der Frau ist eine Klassenfrage!" zum Jahr der Frau; sowie
- "Sollten in der Krise die ausländischen Arbeiter als erste rausfliegen?".
Q: Der Kern Nr. 1, Bremen Jan. 1975

März 1975:
Bei Siemens Bremen gibt der KBW seinen 'Kern' Nr. 2 (vgl. Jan. 1975) heraus unter der Schlagzeile "Warum verkaufen wir die Kommunistische Volkszeitung?" zur KVZ.
Q: Der Kern Nr. 2, Bremen März 1975

Juli 1975:
Der KBW Ortsgruppe Bremen gibt zu den Bürgerschaftswahlen die Broschüre "Das kapitalistische System beruht auf der Ausbeutung der Arbeiter durch die Kapitalisten. Nieder mit dem Lohnsystem!" heraus.

Im Abschnitt "Gegen die Arbeitshetze - Verbot des Akkordsystems" wird auch eingegangen auf Siemens.
Q: KBW: Das kapitalistische System beruht auf der Ausbeutung der Arbeiter durch die Kapitalisten. Nieder mit dem Lohnsystem!, Bremen Juli 1975, S. 11

Bremen_KBW339


Letzte Änderung: 09.12.2015