Bremerhaven:
Plattform S.A.L.Z (Sozialistisches Arbeiter- und Lehrlingszentrum), Jan. 1971

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 19.3.2016


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Mit der hier dokumentierten "Plattform" versuchte sich das SALZ Bremerhaven, eine Vorläufergruppe des KB, als örtlicher ML-Zirkel zu festigen, um damit vermutlich sowohl die Arbeit am Ort grundlegend auszurichten als auch die eigene Position in der Region zu stärken.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Januar 1971:
Es erscheint die "Plattform S.A.L.Z: Bremerhaven". Im Vorwort wird u.a. ausgeführt:"
Die vorliegende Plattform des S.A.L.Z. Bremerhaven ist Ausdruck unseres derzeitigen Standes von Theorie und Praxis. Sie ist als vorläufig zu betrachten und wird mit dem Fortschreiten der Organisation in der praktischen und theoretischen Arbeit sowie im Verlaufe der Auseinandersetzung mit anderen Organisationen aktualisiert, überprüft, korrigiert, verbessert werden. Die Plattform ist eine Verallgemeinerung unserer bisherigen Erfahrungen des Studiums des Marxismus-Leninismus sowie unserer Praxis. Sie bildet die Grundlage unserer weiteren Arbeit. … Für die Abgrenzung und Auseinandersetzung der ML-Organisationen in der BRD ist die Einstellung jedes ML-Zirkel zu der Gewerkschaftsfrage besonders wichtig. Wir haben diese Frage behandelt und das Ergebnis sollte auch in der Plattform festgelegt werden."

Ein "Erster Teil" gliedert sich in:
- "I. Das Proletariat als historisches Subjekt";
- "1. Die Theorie des Marxismus-Leninismus";
- "2. Der historische Materialismus";
- "3. Der Grundwiderspruch im Kapitalismus";
- "4. Das Proletariat als einzige konsequent revolutionäre Klasse";
- "II. Die Partei als höchste Form der Organisation des Proletariats";
- "1. Die Notwendigkeit der Partei";
- "2. Demokratischer Zentralismus";
- "3. Grundlagen der Parteiarbeit";
- "a) Das Programm der Partei";
- "b) Strategie und Taktik";
- "c) Klassenanalyse";
- "d) Über die Kader";
- "e) Das Betriebsprinzip", wobei es auch heißt: "Die Organisierung von Arbeiterinnen in den Betrieben geschieht grundsätzlich nicht getrennt von der ihrer Kollegen"; sowie
- "4. Partei - Klasse - Masse" mit dem Abschnitt "Über die Aufgaben der kommunistischen Jugendarbeit" in dem ein selbständiger KJV propagiert wird.

Ein "Zweiter Teil", gliedert sich in:
- "I. Zur Schaffung der KP";
- "A Die Situation", wozu u.a. ausgeführt wird: "In der BRD gibt es keine Kommunistische Partei, die wirklich, die revolutionäre Vorhut des Proletariats ist. Weder die DKP, noch die verschiedenen KPD/MLs bilden diese KP. Die DKP ist eine revisionistische Partei und die KPD/ML, bzw. ihre Teile sind bestenfalls ML-Zirkel. Das S.A.L.Z. gehört zu den Zirkeln, die zur Einsicht in die Notwendigkeit der Schaffung der KP gelangt sind und die ersten Schritte auf diesem Wege tun.";
- "B Die Kennzeichen der Partei";
- "C Grundsätze der Parteischaffung";
- "II. Verhältnis von Theorie und Praxis";
- "III. Theoretische und praktische Arbeit";
- "IV. Demokratischer Zentralismus";
- "V. Kaderlinie";
- "VI. Arbeitsbereiche", die nach der objektiven Klassenstruktur in Bremerhaven ausgerichtet werden sollen;
- "VII. Arbeitsstil";
- "VIII. Über Konspiration";
- "IX. ML-Zirkel - Klasse - Masse"; sowie
- "X. ML-Organisation - Jugend", wobei die Gründung eines lokalen KJV abgelehnt wird.
Quelle: SALZ Bremerhaven: Plattform S.A.L.Z. Bremerhaven, Bremerhaven Jan. 1971

Bremerhaven087

Bremerhaven088

Bremerhaven089

Bremerhaven090

Bremerhaven091

Bremerhaven092

Bremerhaven093

Bremerhaven094

Bremerhaven095

Bremerhaven096

Bremerhaven097

Bremerhaven098

Bremerhaven099

Bremerhaven100

Bremerhaven101

Bremerhaven102

Bremerhaven103

Bremerhaven104

Bremerhaven105

Bremerhaven106

Bremerhaven107

Bremerhaven108

Bremerhaven109

Bremerhaven110

Bremerhaven111

Bremerhaven112


Letzte Änderung: 19.03.2016