Teves Werk Gifhorn

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin

Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Bei Teves Werk Gifhorn, zum ITT-Konzern gehörig, einem Zulieferer von VW Wolfsburg und größter Betrieb des Landkreises Gifhorn, ist nach unserer Auswertung vor allem der KBW aktiv, zunächst in Gestalt seiner Braunschweiger Vorläuferorganisation (KB Braunschweig), später dann durch den KB Wolfsburg bzw. durch die KBW Ortsgruppe Wolfsburg. Daneben ist aber auch die KPD/ML im Kreis tätig. Von Teves berichten sowohl KPD/ML als auch KB Wolfsburg (vgl. 7.3.1972, 27.3.1972). Der KB Braunschweig aber berichtet nicht nur (vgl. 18.10.1972), sondern beginnt auch mit der Herausgabe der 'Roten Bremse' (vgl. 17.11.1972), tritt diese aber schnell an den KB Wolfsburg ab (vgl. 11.12.1972), woran sich die damals bereits eng entwickelte Zusammenarbeit der Vorläufer-Zirkel des späteren KBW zeigt.

Typisch für den gerade gegründeten KBW scheint mir einerseits die angeforderte Kritik der KVZ-Redaktion zu sein, andererseits aber auch die Unfähigkeit des KBW, einen Bericht vom Streik bei Teves für die KVZ zu erhalten (vgl. 15.9.1973), obwohl intern durchaus berichtet wird (vgl. 29.8.1973) und der KBW offenbar führend an den Auseinandersetzungen beteiligt war (vgl. 30.8.1973, 31.8.1973, 12.9.1973) und auch von den Folgen des Streiks berichtet (vgl. 5.12.1973). Die Verkaufsergebnisse der KVZ fallen bei den folgenden Nummern sowohl in der Stadt Gifhorn als auch bei Teves ab, die 'Rote Bremse' wird weiter herausgegeben (vgl. Nov. 1973, 7.12.1973) und der KBW berichtet auch von den Massenentlassungen (vgl. 26.6.1974).

Wir danken Herrn Axel Bosse für die freundliche Unterstützung.

Auszug aus der Datenbank „Materialien zur Analyse von Opposition“ (MAO)

07.03.1972:
Bei Teves Gifhorn streiken, laut KB Wolfsburg, in der Spätschicht 100 Kollegen der Gießerei.
Quelle: Klassenkampf Nr. 4, Wolfsburg Apr. 1972

27.03.1972:
Der 'Rote Morgen' der KPD/ML-ZK Nr. 7 (vgl. 13.3.1972, 10.4.1972) erscheint. Arbeiterkorrespondenzen berichten u.a. von Teves Gifhorn.
Q: Roter Morgen Nr. 7, Hamburg 27.3.1972, S. 3

RM_1972_07_05


18.10.1972:
Der KB Braunschweig gibt die Nr. 2 seiner 'Roten Arbeiter Zeitung' (vgl. 4.10.1972, 16.11.1972) heraus, in der er u.a. seine Unterstützung für die Bundestagswahlerklärung der Kommuniqueorganisationen (BTW - vgl. 16.9.1972) bekundet sowie von Teves Gifhorn berichtet.
Q: Rote Arbeiter Zeitung Nr. 2, Braunschweig 18.10.1972

17.11.1972:
Bei Teves Gifhorn erscheint erstmals die 'Rote Bremse' (vgl. 11.12.1972), die vom KB Braunschweig herausgegeben wird.
Quelle: Rote Arbeiter Zeitung Nr. 4, Braunschweig 21.12.1972 , S. 8

KB_BS046

KB_BS047


11.12.1972:
Bei Teves Gifhorn erscheint vermutlich im Dezember die 'Rote Bremse' Nr. 2 (vgl. 17.11.1972, 30.8.1973), die jetzt nicht mehr vom KB Braunschweig sondern vom KB Wolfsburg herausgegeben wird, mit dem Leitartikel "Weg mit den Spalterforderungen!" zur Metalltarifrunde (MTR).

Weitere Artikel sind:
- "Warum jetzt KB Wolfsburg";
- "Betriebsversammlung" am 12.12.1972;
- "Stellungnahme der Programmkommission ist erschienen";
- "Weihnachtsgeld bei Teves Gifhorn";
- "Streikinformationen" aus der 'Wahrheit' des KB Bremen; sowie
- "Rationalisierung bei Teves".

Angekündigt wird der Verkauf des 'Klassenkampf' am 15. und 18.12.1972.
Q: Rote Arbeiter Zeitung Nr. 4, Braunschweig 21.12.1972, S. 8; Rote Bremse Nr. 2, Wolfsburg 11.12.1972

Gifhorn011

Gifhorn012

Gifhorn013

Gifhorn014

Gifhorn015

Gifhorn016

Gifhorn017

Gifhorn018


11.07.1973:
Von der ab heute erscheinenden 'KVZ' Nr. 1 verkauft die OG Wolfsburg des KBW bei Teves Gifhorn 8 Exemplare (vgl. 12.7.1973, 13.7.1973).
Q: KBW-OG Wolfsburg: KVZ-Verkaufsstatistik, Wolfsburg 17.7.1973

12.07.1973:
Von der 'KVZ' Nr .1 (vgl. 11.7.1973) verkauft die OG Wolfsburg des KBW heute bei Teves Gifhorn in der Frühschicht mit 2 Verkäufern keines und in der Spätschicht mit 2 Verkäufern 4 Exemplare:"
Normalschichtverkauf konnte wegen starken Regens erst am nächsten Tag stattfinden."
Q: KBW-OG Wolfsburg: KVZ-Verkaufsstatistik, Wolfsburg 17.7.1973

13.07.1973:
Von der 'KVZ' Nr. 1 (vgl. 11.7.1973) verkauft die OG Wolfsburg des KBW heute bei Teves Gifhorn in der Normalschicht mit 2 Verkäufern 4 Exemplare.
Q: KBW-OG Wolfsburg: KVZ-Verkaufsstatistik, Wolfsburg 17.7.1973

29.08.1973:
Bei Teves Gifhorn (4 200 Besch.) kommt es, laut DKP, heute und morgen zu einem Streik für eine Teuerungszulage (TZL):"
Ihre Forderung: 280 DM Teuerungszulage, 1 DM mehr für alle auf den Stundenlohn, bessere Wohnverhältnisse für ausländische Kollegen, 60 Prozent für Sonnabendarbeit".
Davon berichtet auch die KPD.

Der KBW berichtet am 31.8.1973 intern zunächst mit falscher Datumsangabe:"
STREIK BEI TEVES IN GIFHORN

Seit dem 30.8. stehen bei der Bremsenfabrik Teves 4 000 Mann im Vollstreik. Lediglich die Gießerei arbeitet noch. Die für die Liefertermine wichtige Endfertigung hat sich trotz starken Drucks seitens der Geschäftsleitung im Laufe des Tages dem Streik angeschlossen. Die in der Belegschaft weit verankerte Forderung geht auf eine Mark. Der Betriebsrat hat für die Monate August bis Dezember allerdings Zuschläge von jeweils 80 Mark gefordert. Welche der Forderungen sich durchsetzt war gestern abend noch unklar. Im Werk arbeitet eine Betriebszelle des KBW."

Der KBW Göttingen (vgl. 11.9.1973) berichtet: "Teves / Gifhorn: Unternehmerbrutalität gegen streikende Kollegen".
Q: KBW-ZK-StA:Rundbrief,Mannheim 31.8.1973,S.3; Kommunistische Volkszeitung Nr. 2, Mannheim 12.9.1973, S. 6;Rote Bremse Nr. 11, Gifhorn Nov. 1973;Revolutionäre Gewerkschaftsopposition Nr.6/7,Dortmund Sept. 1973;Der Metallarbeiter Nr. 11, Göttingen 11.9.1973, S. 4ff;DKP Informationen Nr.9,Hannover 13.9.1973,S.8

KVZ1973_02_11

Goettingen_Metallarbeiter070

Goettingen_Metallarbeiter071

Goettingen_Metallarbeiter072


30.08.1973:
Bei Teves Gifhorn erscheint ein Extra der 'Roten Bremse' (vgl. 11.12.1972, 31.8.1973) des KBW.
Quelle: Der Metallarbeiter Nr. 11, Göttingen 11.9.1973, S. 4

31.08.1973:
Die GIM Ortsgruppe Braunschweig verfasst heute einen internen Bericht über den Streik bei Teves Gifhorn, in dem es zum KB Wolfsburg heißt, "der äußere Eindruck läßt auf gute Zusammenarbeit des KB mit der gesamten Belegschaft schließen. Belegschaft zeigte sich aufgeschlossen, nahmen fast ausnahmslos Flugblätter entgegen, erkundigten sich bei den Posten des KB's nach dem jeweiligen Stand der Dinge und nach Aktionen, richteten sich nach den Weisungen des KB's".
Q: GIM: Organisationsinformationsbrief Nr. 26, O. O. 6.9.1973, S. 1

GIM_OIB686


31.08.1973:
Bei Teves Gifhorn erscheint von der 'Roten Bremse' (vgl. 30.8.1973, Nov. 1973) des KBW ein Extrablatt für die Nachtschicht unter der Schlagzeile "Spätschicht darf sich nicht einschüchtern lassen!".
Q: GIM: Organisationsinformationsbrief Nr. 26, O. O. 6.9.1973, S. 3f

GIM_OIB687

GIM_OIB688


12.09.1973:
Von der heutigen 'KVZ' Nr. 2 verkauft die OG Wolfsburg des KBW bei Teves Gifhorn 28 Exemplare:"
Bei der Firma Teves wurden diesmal mehr verkauft. Die Gründe dafür sind darin zu suchen, daß durch den Streik die Kollegen ein anderes Verhältnis zur Roten Bremse und damit zur KVZ haben. Zum anderen wurde dort an zwei Tagen verkauft, wobei am zweiten Tag der Genosse dort verkauft hat, der beim Streik entlassen worden ist und viele Sympathien genießt, er hat auch am meisten dort verkauft (18)."
Q: KBW-OG Wolfsburg: Verkaufsbericht KVZ Nr. 2, Wolfsburg 24.9.1973

15.09.1973:
Es beginnt die zweitägige 3. Sitzung des ZK des KBW (vgl. 7.7.1973, 13.10.1973).
Im Protokoll heißt es u.a.:"
K.: Bei Teves (IGM-Bereich in Gifhorn,d.Vf.) Situation gut. Wir konnten keinen Streikbericht bringen, was bei VW (Wolfsburg,d.Vf.) gut gewesen wäre: Kritik. Teuerungszuschlag (TZL,d.Vf.) nicht behandelt, weil man vorher selber anders eingegriffen hatte.
zu H.: Direktes Eingreifen konnte nicht in Bericht rein. Ein Genosse als Sprecher aufgetreten. Zelle hatte Führung inne."
Q: KBW-ZK-N.N.: ZK-Sitzung 15.Sept., o.O. o.J. (Sept. 1973)

26.09.1973:
Von der heutigen 'KVZ' Nr. 3 verkauft der KBW OG Wolfsburg insgesamt 365 Exemplare, davon 77 im Buchladen, 80 an Betrieben des IGM-Bereichs in Gifhorn und Wolfsburg und weitere im Straßenverkauf in Gifhorn, Salzgitter und Wolfsburg, an einem Gymnasium in Wolfsburg und an der FHS Braunschweig. Im Bericht heißt es u.a.:"
Der Verkauf an den Betrieben wird schwieriger zu steigern sein, da die niedrigen Verkaufsziffern nicht auf zu geringe Verkäufertätigkeit, sondern auf die Arbeit der Zellen zurückführen sind. Hier ist besonders prägnant, daß wir am VW-Werk mit ca. 50 000 Beschäftigten nur knapp 60 Zeitungen verkauft haben und bei Teves ca. 20, obwohl der Betrieb nur etwa 5 000 Arbeiter beschäftigt."
Q: KBW-OG Wolfsburg: Verkaufsbericht KVZ Nr. 3, Wolfsburg 12.10.1973

11.10.1973:
Von der 'KVZ' Nr. 4 (vgl. 10.10.1973) verkauft der KBW OG Wolfsburg bei Teves Gifhorn insgesamt 23 Exemplare, davon heute in der Spätschicht mit rausgehender Frühschicht mit 3 Verkäufern 8 Exemplare. Der Verkauf zur Früh- und Normalschicht fällt wegen Regens aus (vgl. 12.10.1973).
Q: KBW-OG Wolfsburg: Verkaufsbericht KVZ Nr. 4, Wolfsburg 20.10.1973

November 1973:
Bei Teves Gifhorn gibt die Betriebszelle des KBW Ortsgruppe Wolfsburg/Gifhorn die Nr. 11 der 'Roten Bremse' (vgl. 31.8.1973, 7.12.1973) in einer Auflage von 1 500 Stück heraus. Berichtet wird u.a. von der Metalltarifrunde (MTR), vom eigenen Betrieb, vom Tag der offenen Tür, der Unfallgefahr in der Galvanik, und vom Streik (vgl. 29.8.1973).
Q: Rote Bremse Nr. 11, Gifhorn Nov. 1973

Gifhorn005

Gifhorn006

Gifhorn007

Gifhorn008


12.10.1973:
Von der 'KVZ' Nr. 4 (vgl. 10.10.1973) verkauft der KBW OG Wolfsburg heute bei Teves Gifhorn (vgl. 11.10.1973) zur Frühschicht mit 2 Verkäufern 7 Exemplare, zur Normalschicht mit einem Verkäufer 4 und zur Spätschicht mit zwei Verkäufern ebenfalls 4 Exemplare.
Q: KBW-OG Wolfsburg: Verkaufsbericht KVZ Nr. 4, Wolfsburg 20.10.1973

25.10.1973:
Von der 'KVZ' Nr. 5 (vgl. 24.10.1973) verkauft der KBW OG Wolfsburg bei Teves Gifhorn heute und morgen mit je einem Verkäufer zur Früh-, Normal- und Spätschicht insgesamt 15 Exemplare.
Q: KBW-OG Wolfsburg: Verkaufsbericht KVZ Nr. 5, Wolfsburg 3.11.1973

November 1973:
Bei Teves Gifhorn gibt die Betriebszelle des KBW Ortsgruppe Wolfsburg/Gifhorn die Nr. 11 der 'Roten Bremse' (vgl. 30.8.1973, 7.12.1973) heraus, für deren 1 500 Exemplare A. Dommel in Wolfsburg verantwortlich zeichnet. Berichtet wird u.a. von der Metalltarifurunde (MTR), vom eigenen Betrieb, vom Tag der offenen Tür, der Unfallgefahr in der Galvanik, und vom Streik (vgl. 29.8.1973).
Q: Rote Bremse Nr. 11, Gifhorn Nov. 1973

Gifhorn005

Gifhorn006

Gifhorn007

Gifhorn008


08.11.1973:
Von der 'KVZ' Nr. 6 (vgl. 7.11.1973) verkauft die OG Wolfsburg des KBW heute und morgen bei Teves Gifhorn insgesamt 16 Exemplare, davon heute in der Frühschicht mit zwei Verkäufern ein, in der Normalschicht mit 2 Verkäufern 4 und in der Spätschicht mit 2 Verkäufern 5 Exemplare.
Q: KBW-OG Wolfsburg: Verkaufsbericht der KVZ Nr. 6, Wolfsburg 17.11.1973

22.11.1973:
Von der heutigen 'KVZ' Nr. 7 verkauft die OG Wolfsburg des KBW bei Teves Gifhorn 13 Exemplare.
Q: KBW-OG Wolfsburg: Verkaufsbericht der KVZ Nr. 8, Wolfsburg 16.12.1973

05.12.1973:
Der KBW gibt seine 'KVZ' Nr. 8 (vgl. 22.11.1973, 19.12.1973) heraus. Aus Gifhorn berichtet die Betriebszelle Teves (4 000 Besch.) in "ITT verklagt Arbeiter auf 50 000 DM" über die Folgen des wilden Streiks.
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 8, Mannheim 5.12.1973, S. 7

KVZ1973_08_14


05.12.1973:
Von der heutigen 'KVZ' Nr. 8 verkauft die OG Wolfsburg des KBW bei Teves Gifhorn heute und morgen insgesamt 14 Exemplare, davon heute mit je einem Verkäufer 6 an die Spätschicht und 2 an die rausgehende Frühschicht.
Q: KBW-OG Wolfsburg: Verkaufsbericht der KVZ Nr. 8, Wolfsburg 16.12.1973

06.12.1973:
Von der 'KVZ' Nr. 8 (vgl. 5.12.1973) verkauft die OG Wolfsburg des KBW bei Teves Gifhorn (vgl. 5.12.1973) heute mit je einem Verkäufer ein Exemplar an die Frühschicht und 5 an die Normalschicht.
Q: KBW-OG Wolfsburg: Verkaufsbericht der KVZ Nr. 8, Wolfsburg 16.12.1973

07.12.1973:
Bei Teves Gifhorn gibt die Betriebszelle des KBW Ortsgruppe Wolfsburg/Gifhorn die Nr. 14 der 'Roten Bremse' (vgl. Nov. 1973) heraus, für deren 1 500 Exemplare A. Dommel in Wolfsburg verantwortlich zeichnet. Berichtet wird zur Metalltarifrunde (MTR) und zur Ölkrise u.a. von BASF Ludwigshafen, von einem Arbeitsgerichtsprozeß gegen Teves und aufgerufen zur Wolfsburger Demonstration gegen die Notstandsmaßnahmen (vgl. 8.12.1973).
Q: Rote Bremse Nr. 14, Gifhorn 7.12.1973

Gifhorn001

Gifhorn002

Gifhorn003

Gifhorn004


19.12.1973:
Von der heutigen 'KVZ' Nr. 9 verkauft die OG Wolfsburg des KBW bei Teves Gifhorn heute und am 21.12. insgesamt 20 Exemplare, davon heute mit je 2 Verkäufern an die Frühschicht 2, an die Normalschicht 4 und an die Spätschicht 5 Exemplare.
Q: KBW-OG Wolfsburg: Verkaufsbericht der KVZ Nr. 9, Wolfsburg 5.1.1974

21.12.1973:
Von der 'KVZ' Nr.9 (vgl. 19.12.1973) verkauft die OG Wolfsburg des KBW bei Teves Gifhorn (vgl. 19.12.1973) heute mit je 2 Verkäufern an die Frühschicht 5, an die Normalschicht 2 und an die Spätschicht 2 Exemplare.
Q: KBW-OG Wolfsburg: Verkaufsbericht der KVZ Nr. 9, Wolfsburg 5.1.1974

09.01.1974:
Von der heutigen 'KVZ' Nr. 1 verkauft die OG Wolfsburg des KBW bei Teves Gifhorn heute und morgen insgesamt 14 Exemplare, davon heute mit je 2 Verkäufern 3 Exemplare an die Frühschicht, 3 an die Normalschicht und 2 an die Spätschicht.
Q: KBW-OG Wolfsburg: Verkaufsbericht der KVZ Nr. 1, Wolfsburg 20.1.1974

10.01.1974:
Von der 'KVZ' Nr. 1 (vgl. 9.1.1974) verkauft die OG Wolfsburg des KBW bei Teves Gifhorn (vgl. 9.1.1974) mit je zwei Verkäufern 2 Exemplare an die Frühschicht, eines an die Normalschicht und 3 an die Spätschicht.
Q: KBW-OG Wolfsburg: Verkaufsbericht der KVZ Nr. 1, Wolfsburg 20.1.1974

26.06.1974:
Der KBW gibt seine 'Kommunistische Volkszeitung' (KVZ - vgl. 12.6.1974, 10.7.1974) Nr. 13 heraus. Aus Gifhorn wird berichtet:"
Teves-ITT: Entlassungen bei gleichzeitigen Produktionsverlagerungen.

Gifhorn. Bei Teves-ITT sollen 550 Kollegen in Massenentlassungen aus dem Betrieb geworfen werden. Im Werk Gifhorn sollen es allein 100 Kollegen sein. Das ist ein Zehntel der Belegschaft. Im Werk Neustadt sind 150 Kollegen betroffen.

Die Geschäftsleitung von Teves reagiert sehr empfindlich auf die Krise. Um die Anmeldung von Massenentlassungen zu umgehen, werden in Gifhorn seit Mai monatlich bis 49 Kollegen entlassen. Während die Kollegen entlassen werden, bringt man ganze Produktionseinheiten ins Ausland.

Im Werk Gifhorn wurden bereits mehrere Maschinen demontiert und nach Wales in England geschafft, wo Teves ein Werk baut, weil dort die Arbeitskräfte wesentlich billiger sind. Ebenso wie Opel plant Teves den Bau eines Werkes in Spanien. Um die Produktionsanlagen und die erfahrenen spezialisierten Arbeitskräfte weiterhin auszunützen, soll aus dem größten Teves-Werk in Gifhorn ein Forschungsbetrieb gemacht werden. Die Belegschaft soll von ca. 4 000 auf zirka 2 300 reduziert werden.

Der Betriebsrat hat bisher nicht erreichen können, daß die Massenentlassungen zurückgenommen werden."
Q: Kommunistische Volkszeitung Nr. 13, Mannheim 26.6.1974, S. 5

17.10.1974:
Für die Hamburger HBV gibt der KB seine 'Zur Sache' Nr. 15 (vgl. 24.4.1974, 7.11.1974) heraus mit dem Leitartikel "Kampf der kapitalistischen Rationalisierung! Die Rationalisierungswelle rollt unvermindert weiter", wobei mit Hilfe des 'Arbeiterkampf' Nr. 46 auch berichtet wird:"
Alfred Teves GmbH

Aufgrund der 'Stagnation des Autoabsatzes' (so die Firmenleitung) wird der Bremsenhersteller 400 Arbeiter in Gifhorn, 150 in Rheinböllen und 50 in Frankfurt entlassen."
Q: Zur Sache Nr. 15, Hamburg 17.10.1974, S. 4

20.07.1977:
Die SAG gibt ihre 'Sozialistische Arbeiterzeitung' Nr.27 (vgl. 6.7.1977, 17.8.1977) heraus. U.a. wird berichtet von Teves Gifhorn.
Q: Sozialistische Arbeiterzeitung Nr. 27, Frankfurt 20.7.1977

Letzte Änderung: 28.08.2015

   Valid HTML 4.01 Transitional   Valid CSS

[ Zum Seitenanfang ]   [ geographische Zwischenübersicht ]   [ thematische Zwischenübersicht ]   [ Hauptübersicht ]