Göttingen:
Der Protest gegen die Isolationshaft des Rainer Recke

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 29.1.2017


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Dokumente und Hinweise zum Prozeß gegen Rainer Recke und die Isolationshaft, der er unterzogen wurde, vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Rainer Recke, damals Anhänger des KBW, empörte sich über die Haftbedingungen der Gefangenen aus der RAF und nicht zuletzt den Tod von Holger Meins, verübte sodann offenbar einige Brandanschläge (vgl. 14.11.1974), wird alsbald inhaftiert (vgl. 10.12.1974) und der Isolationshaft unterworfen (vgl. 7.1.1975, 15.1.1975).

Der KBW ist von seiner Unschuld überzeugt und agitiert für die Freilassung (vgl. 22.1.1975), dann aber gesteht Recke (vgl. 4.2.1975), wird Ende des Jahres verurteilt (vgl. 2.12.1975).

Trotz seiner Psychiatrisierung (vgl. 25.4.1976, Dez. 1976) kämpft Rainer Recke weiter und der KBW agitiert gegen die Isolationshaft, der er unterworfen ist, sowie gegen seine Haftverlängerung (vgl. 5.4.1976, 1.7.1976, 5.8.1976). Dadurch kommt es wiederum zur Kriminalisierung der Anhänger des KBW (vgl. 14.9.1976), was diesen aber nicht zur Einstellung der Solidaritätskampagne zu bewegen vermag (vgl. 1.1.1977).

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

14.11.1974:
In Göttingen kommt es, laut KOB (vgl. 21.1.1975), heute, morgen und am 20.11.1974 zu Brandanschlägen, die in Bezug zum RAF-Hungerstreik stehen könnten. Rainer Recke aber, der wegen der Brandanschläge am 14., 15. und 20.11.1974 am 10.12.1974 inhaftiert wurde, leugnet die Täterschaft.
Quelle: Schulkampf Nr. 1, Göttingen 21.1.1975, S. 20

KSF_Goettingen_257


10.12.1974:
In Göttingen wird, laut KBW, Rainer Recke wegen Brandanschlägen im Zusammenhang mit dem RAF-Hungerstreik inhaftiert.
Q: Schulkampf Nr. 2, Göttingen 1975, S. 6

KSF_Goettingen_263


07.01.1975:
Der KSB Göttingen gibt seine 'Kommunistische Studentenzeitung' (KSZ - vgl. 4.12.1974, 21.1.1975) Nr. 1 heraus mit dem Artikel "Besuchserlaubnis verweigert. Rainer R. in Isolationshaft" zu Rainer Recke.
Q: Kommunistische Studentenzeitung Nr. 1, Göttingen 7.1.1975, S. 11

Goettingen_KSZ186


15.01.1975:
Die Zelle Geographie des KSB Göttingen stellt ihre Zeitung 'Rote Erde' Nr. 1/1975 (vgl. 4.7.1972) fertig. Berichtet wird auch über die Verhaftung von Rainer Recke bzw. über: "Auch in Göttingen Isolationshaft!".
Q: Rote Erde Nr. 1, Göttingen 1975, S. 6

Goettingen_Uni_Geo024


22.01.1975:
In Göttingen gibt die Betriebsaufbauzelle Alcan des KBW die Nr. 9 des 'Informationsblatt des Kommunistischen Bundes Westdeutschland für die Kollegen von Alcan' (vgl. 26.11.1974, 12.3.1975) heraus. Mit Hilfe der 'KVZ' wird gefordert: "Sofortige Freilassung von Rainer Recke!".
Q: Informationsblatt des Kommunistischen Bundes Westdeutschland für die Kollegen von Alcan Nr. 9, Göttingen 22.1.1975, S. 3

Goettingen_Alcan015


04.02.1975:
Der KSB Göttingen gibt seine 'Kommunistische Studentenzeitung' (KSZ - vgl. 21.1.1975, 9.4.1975) Nr. 3 heraus mit dem Artikel "Zum Geständnis des U-Häftlings Rainer Recke".
Q: Kommunistische Studentenzeitung Nr. 3, Göttingen 4.2.1975, S. 8

Goettingen_KSZ211


02.12.1975:
In Göttingen beginnt der Prozeß gegen Rainer Recke vom KBW wegen verschiedener Anschläge, die er nach dem Tod von Holger Meins verübte. Er wird zu zwei Jahren und 3 Monaten Gefängnis verurteilt und in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht.
Q: Im Namen des Volkes, Göttingen 8.12.1975, S. 8f; KBW-OG Göttingen: Weg mit der Isolationshaft gegen R. Recke! Keine Haftverlängerung - Entlassung aus dem LKH!, Göttingen Apr. 1976, S. 3;KBW-OG Göttingen: Weg mit der Isolationshaft gegen Rainer Recke! Keine Haftverlängerung - Entlassung aus dem LKH!, 3. Aufl., Göttingen 1.1.1977, S. 1

Goettingen_Uni_Jura152

Goettingen_Uni_Jura153


05.04.1976:
Der KBW Ortsgruppe Göttingen stellt die erste Auflage (700 Stück - vgl. 1.1.1977) der Broschüre "Weg mit der Isolationshaft gegen R. Recke! Keine Haftverlängerung - Entlassung aus dem LKH!" fertig. Der Preis beträgt 50 Pfennig. Enthalten sind die Abschnitte:
- "Klassenjustiz gegen Rainer Recke: Rebellion muss zerschlagen werden", wobei berichtet wird vom Prozeß (vgl. 2.12.1975);
- "Die Bedingungen der Isolationshaft";
- "Rainer Recke ist ein Feind der Kapitalistenklasse";
- "'Sklaverei…'. Artikel von Rainer Recke aus der Hamelner Gefangenenzeitung 'Der Versuch'";
- "Die Psychiatrie: verlängerter Arm der Klassenjustiz"; sowie
- "Die bürgerliche Klasse will ihre Gegner vernichten".
Q: KBW-OG Göttingen: Weg mit der Isolationshaft gegen R. Recke! Keine Haftverlängerung - Entlassung aus dem LKH!, Göttingen Apr. 1976

Goettingen_KBW089

Goettingen_KBW090

Goettingen_KBW091

Goettingen_KBW092

Goettingen_KBW119

Goettingen_KBW093

Goettingen_KBW094

Goettingen_KBW095

Goettingen_KBW096

Goettingen_KBW097

Goettingen_KBW098

Goettingen_KBW099

Goettingen_KBW100

Goettingen_KBW101

Goettingen_KBW102

Goettingen_KBW103


25.04.1976:
Der Kommunistische Studentenbund (KSB) Göttingen des KBW stellt seine Broschüre "Kampf der Ausbildung im Dienst der Kapitalistenklasse" fertig. Festgestellt wird zu dem als angebliches RAF-Mitglied verfolgten R. Recke: "Die psychologischen Gutachten über Rainer Recke beweisen: Die bürgerliche Psychologie und ihre Anwendung dienen der Unterdrückung". Geworben wird für die Recke-Broschüre des KBW Göttingen.
Q: KSB Göttingen: Kampf der Ausbildung im Dienst der Kapitalistenklasse, Göttingen 1976, S. 7ff

Goettingen_Uni_Psych007

Goettingen_Uni_Psych008

Goettingen_Uni_Psych009

Goettingen_Uni_Psych010

Goettingen_Uni_Psych011

Goettingen_Uni_Psych012


01.07.1976:
In Göttingen findet laut und mit KBW ein Tribunal gegen die Isolationshaft, von der auch Rainer Recke betroffen ist, statt.
Q: KBW-OG Göttingen: Weg mit der Isolationshaft gegen Rainer Recke! Keine Haftverlängerung - Entlassung aus dem LKH!, 3. Aufl., Göttingen 1.1.1977, S. 34

05.08.1976:
Der KBW-Bezirk Südniedersachsen gibt zur Nr. 31 der 'Kommunistischen Volkszeitung' (KVZ - vgl. 29.7.1976, 12.8.1976) eine Bezirksbeilage (vgl. 3.2.1977) heraus mit dem Artikel "Strafanzeige gegen Behrens von der Politischen Polizei" in Göttingen durch Rainer Recke, mit einem Foto von der Kundgebung des KBW gegen dessen Isolationshaft am 10.7.1976.
Q: Kommunistische Volkszeitung - Bezirksbeilage Südniedersachsen Nr. 31, Göttingen 5.8.1976, S. 3

Suedniedersachsen_KVZ005


14.09.1976:
Der KSB Göttingen stellt seine 'Kommunistische Studentenzeitung' (KSZ - vgl. 27.4.1976, 11.11.1976) fertig mit den Artikeln - "Einen weiteren Schritt tun im Kampf gegen die Isolationshaft" zu Rainer Recke bzw. zum "Polizeiüberfall auf das KBW Büro" in Göttingen und "Die Gegner der Isolationshaft sollen kriminalisiert werden: Aussageerpressung der Politischen Polizei", aus der 'KVZ'-Bezirksbeilage Nr. 36.
Q: Kommunistische Studentenzeitung Für Satzungs- und Finanzhoheit der Verfassten Studentenschaft!, Göttingen 14.9.1976, S. 3f

Goettingen_KSZ457

Goettingen_KSZ458


11.11.1976:
Der KSB Göttingen gibt seine 'Kommunistische Studentenzeitung' (KSZ - vgl. 14.9.1976, 23.11.1976) heraus mit dem Artikel "Erfolgreiche Unterschriftensammlung gegen die Isolationshaft" zu Rainer Recke, aus der Zelle Germanistik.
Q: Kommunistische Studentenzeitung 'AStA-Bildung': Die Entscheidung fällt im Kampf für die Rechte der Studenten gegen den Staat, Göttingen 11.11.1976, S. 7

Goettingen_KSZ467


Dezember 1976:
In Hannover erscheint die Stadtzeitung 'Fragezeichen' (vgl. Okt. 1976, Jan. 1977) mit dem Artikel "'Archipel Buback' - Psychiatrisierung eines politischen Gefangenen" zu Rainer Recke in Göttingen, aus dem 'ID'.
Q: Fragezeichen, Hannover Dez. 1976, S. 31

Hannover_Fragezeichen138


01.01.1977:
Der KBW Ortsgruppe Göttingen gibt die dritte überarbeitete Auflage (1.301 - bis 1.550 Stück - vgl. 5.4.1976) der Broschüre "Weg mit der Isolationshaft gegen R. Recke! Keine Haftverlängerung - Entlassung aus dem LKH!" heraus. Der Preis beträgt 80 Pfennig. Enthalten sind die Abschnitte:
- "Vorwort zur dritten Auflage";
- "Klassenjustiz gegen Rainer Recke: Rebellion muss zerschlagen werden", wobei berichtet wird vom Prozeß (vgl. 2.12.1975);
- "Die Bedingungen der Isolationshaft";
- "Rainer Recke ist ein Feind der Kapitalistenklasse";
- "Die Psychiatrie: verlängerter Arm der Klassenjustiz";
- "Weg mit der Isolationshaft!", "Auszüge aus dem Beitrag, den Rainer Recke für das Tribunal gegen die Isolationshaft am 1. Juli 1976 verfaßt hat"; sowie
- "Gegen die Kämpfe der Arbeiterklasse und des Volkes rüstet die Bourgeoisie", ein "Referat, gehalten auf dem Tribunal gegen die Isolationshaft am 1. Juli 1976".
Q: KBW-OG Göttingen: Weg mit der Isolationshaft gegen Rainer Recke! Keine Haftverlängerung - Entlassung aus dem LKH!, 3. Aufl., Göttingen 1.1.1977

Goettingen_KBW104

Goettingen_KBW105

Goettingen_KBW106

Goettingen_KBW107

Goettingen_KBW108

Goettingen_KBW109

Goettingen_KBW110

Goettingen_KBW111

Goettingen_KBW112

Goettingen_KBW113

Goettingen_KBW114

Goettingen_KBW115

Goettingen_KBW116

Goettingen_KBW117

Goettingen_KBW118

Goettingen_KBW119

Goettingen_KBW120

Goettingen_KBW121

Goettingen_KBW122

Goettingen_KBW123

Goettingen_KBW124


Letzte Änderung: 29.01.2017