Hannover:
Unabhängiges Jugendzentrum (UJZ) Glocksee

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 11.6.2017


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es können hier nur wenige Dokumente und Hinweise vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen.

Das Unabhängige Jugendzentrum (UJZ) Glocksee in Hannover wurde von der Stadt Hannover gefördert, wobei es um die Förderung wiederholte Auseinandersetzungen gab.

Aktiv im UJZ Glocksee war u.a. die SAG, u.a. auch im Fahrpreiskomitee Wir wehren uns gegen die Fahrpreiserhöhungen der ÜSTRA. Es tagte dort aber auch das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) Hannover des KBW.

Der 20-minütige Dokumentarfilm "43 Jahre Unabhängigkeit - 'UJZ Glocksee'" gibt in einen kurzen Einblick in die Geschichte des UJZ Glocksee in Hannover.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

01.05.1973:
Der healyistische Sozialistische Jugendbund (SJB) ruft für heute zu Veranstaltungen in Form von Vortrag - Disco- Film - Diskussion auf u.a. im Hannoveraner Jugendzentrum Glocksee.
Quelle: SJB: 1. Mai 73, Essen o.J. (1973)

21.05.1973:
In Hannover gibt die DKP vermutlich in dieser Woche die Nr. 5/73 ihres 'Roten Kanals' - Zeitung der DKP für den Stadtteil List und Vahrenheide heraus. Enthalten ist auch ein Artikel:"
GELD FÜR JUGENDZENTREN

Ein Anfang ist gemacht. Die Stadt hat 1, 5 Mio. DM für Jugendzentren (JZ, d.Vf.) bewilligt. Das muß als kleiner Anfang gewertet werden. Auch die Wünsche jener Bürgerinitiativen (BI, d.Vf.), die unabhängige Jugendzentren (UJZ, d.Vf.) fordern, sind nicht vollkommen unberücksichtigt geblieben. Die Zentren Kornstraße und Glocksee sollen gefördert werden.

Wir in der List und Vahrenheide gehen allerdings leer aus. Diese Entscheidung ist kaum zu rechtfertigen. Wie sehr gerade hier Jugendeinrichtungen fehlen, ist allgemein bekannt. Zudem steht mit dem Lister Turm, der demnächst leer wird, mindestens für List und Vahrenheide ein geeignetes Gebäude zur Verfügung.

Wir fordern deshalb ein unabhängiges Jugendzentrum Lister Turm, das den Wünschen der Jugendlichen entspricht. Geldmangel dürfte angesichts unserer wahnsinnigen Rüstungsausgaben kaum noch ein ernstzunehmendes Gegenargument sein."
Q: Der rote Kanal Nr. 5, Hannover 1973

Oktober 1973:
Es erscheint die 'Hannoversche Fresse' Nr. 4 (vgl. Aug. 1973, Nov. 1973) für Oktober mit dem Artikel "Glocksee. Ein Weg zum UJZ?".
Q: Hannoversche Fresse Nr. 4, Hannover Okt. 1973, S. 18ff

Hannover_Fresse432

Hannover_Fresse433

Hannover_Fresse434

Hannover_Fresse435


November 1973:
Vermutlich erst Ende November erscheint die 'Hannoversche Fresse' Nr. 5 (vgl. Okt. 1973, Jan. 1974) für November / Dezember mit dem Artikel "Koordinationsrat KDR" zu dessen ersten Treffen am 25.11.1973 auf Initiative der IG Oststadt-List und dann des UJZ Glocksee.
Q: Hannoversche Fresse Nr. 5, Hannover Nov. / Dez. 1973, S. 31

Hannover_Fresse083


März 1974:
Der KJV der KPD gibt sein 'Kämpfende Jugend Agitationsheft' Nr. 4 (vgl. Feb. 1974, Apr. 1974) unter dem Titel "Wir werden kämpfen, wir werden siegen - unabhängige Jugendzentren werden wir kriegen!" heraus. Berichtet wird auch vom UJZ Glocksee.
Q: Kämpfende Jugend Agitationsheft Nr. 4, Dortmund März 1974, S. 6

KJV_Agitheft067


10.04.1974:
Der Kommunistische Jugendverband (KJV) der KPD gibt die Nr. 7 seiner 'Kämpfenden Jugend' (KJ - vgl. 27.3.1974, 24.4.1974) heraus. Aus Hannover wird berichtet von der Räumung des fünf Tage lang besetzten Jugendzentrums Oststadt/List im Welfenbunker, wobei auch auf das UJZ Glocksee und das UJZ Kornstraße eingegangen wird.
Q: Kämpfende Jugend Nr. 7, Dortmund 10.4.1974, S. 4

Januar 1975:
Die SAG berichtet aus Hannover über den Kampf gegen die Fahrpreiserhöhungen vermutlich aus dem Januar, daß der KBW eine Aktionseinheit mit der Aktion Roter Punkt (ARP) der DKP ablehne.
Vermutlich ebenfalls im Januar erscheint ein Flugblatt des Fahrpreiskomitees im Unabhängigen Jugendzentrum (UJZ) Glocksee, in dem vermutlich auch die SAG vertreten ist.
Q: Klassenkampf Nr. 44, Frankfurt Feb. 1975

Januar 1975:
Die Ortsgruppe Hannover des KBW gibt vermutlich im Januar die Broschüre "Keine Fahrpreiserhöhungen! Keine Stufentarife!" heraus mit Meldungen über Resolutionen u.a. des UJZ Glocksee.
Q: KBW-OG Hannover: Keine Fahrpreiserhöhungen! Keine Stufentarife!, Hannover o. J., S. 25

Februar 1975:
Es erscheint die 'Norddeutsche Fresse' Nr. 7 (vgl. Jan. 1975, März 1975) als Sondernummer zur mittlerweile beschlossenen Fahrpreiserhöhung der ÜSTRA, wobei berichtet wird von den Aktionen:
- des Aktionskomitee bzw. der DKP als stärkster Fraktion;
- des Glocksee-Komitee Wir wehren uns, das mittlerweile im Aktionskomitee mitarbeitet;
- des KBW und seiner Basiskomitees u.a. in der Oststadt und an der IGS Roderbruch, als zweitstärkster Fraktion;
- der KPD mit ihrem Fahrpreiskomitee, welches man auch selbst unterstütze; sowie
- der Spontigruppe, die zunächst auch in dem Komitee der KPD mitarbeitete.
Q: Norddeutsche Fresse Nr. 7, Hannover Feb. 1975

14.02.1975:
In Hannover erscheint vermutlich Ende dieser Woche die Dokumentation "Fahrpreiserhöhung Nein!" der Aktionsgruppe Roter Punkt zum Preis von 50 Pfennig mit zahlreichen Zeitungsartikeln und den Beiträgen:
"Fahrpreiserhöhungen Wir wehren uns!" ein Flugblatt des UJZ-Glocksee mit dem Aufruf zum 28.1.1975;
- "Wir wehren uns!" ein Flugblatt des UJZ-Glocksee mit dem Aufruf zum 28.1.1975; und
- ein Rundbrief des UJZ Glocksee.
Q: ARP: Fahrpreiserhöhung Nein!, Hannover o. J. (1975), S. 26f, 31f und 51

Hannover_Roter_Punkt_1975_026

Hannover_Roter_Punkt_1975_027

Hannover_Roter_Punkt_1975_031

Hannover_Roter_Punkt_1975_032

Hannover_Roter_Punkt_1975_051


09.04.1975:
In Hannover führt, laut und mit SAG, das Komitee Wir wehren uns (WWU) aus dem Unabhängigen Jugendzentrum (UJZ) Glocksee eine Kundgebung gegen die Fahrpreiserhöhungen (vgl. 5.4.1975), die u.a. auch abgelehnt werden von den Jugendvertretungen (JV) bei VAW, Benecke und Berstorff sowie vom HBV OJA und dessen Verwaltungsstelle, dem DGB KV Hannover und dem DGB Ortskartell Uetze.
Q: Klassenkampf Nr. 46, Frankfurt Apr. 1975

27.09.1975:
In Hannover findet, laut KB, eine Solidaritätsdemonstration zu Portugal mit ca. 650 Personen statt. Laut und mit SAG beteiligen sich 600 an der Demonstration. Der Block des KB macht ca. ein Sechstel des Zuges aus. Abends besuchen 300 eine Solidaritätsveranstaltung im Unabhängigen Jugendzentrum (UJZ) Glocksee. Eine weitere Veranstaltung führt der KB heute in der Mensa durch.

Aufgerufen zu den fünf Demonstrationen bundesweit wurde auch von den SSKs Kassel (vgl. 15.9.1975) und nach Hannover durch die KAG Göttingen (vgl. 10.9.1975).

Laut und mit KAG Göttingen (vgl. 3.10.1975) beteiligen sich ca. 600 Menschen an der Demonstration, das Solidaritätsfest am Nachmittag besuchen ca. 550.

Laut den 'Portugal-Nachrichten' demonstrieren 800.
Q: Barrikade Nr. 9 und 10, Göttingen 10.9.1975 bzw. 3.10.1975, S. 4 bzw. S. 3; Auseinandersetzung Schülerausgabe Nr. 15, Kassel Sept. 1975;Klassenkampf Nr. 50, Frankfurt 15.10.1975;Arbeiterkampf Nr. 67, Hamburg 2.10.1975, S. 5;Portugal-Nachrichten Nr. 5, Frankfurt 2.10.1975, S. 10

03.10.1975:
In Hannover beginnt, laut und mit KB, ein Jugendzentrumstreffen im UJZ Glocksee, das bis zum 5.10.1975 dauert.
Q: Stadtzeitung des Kommunistischen Bundes für Hannover Nr. 1, Hannover Nov. 1975, S. 12

Hannover_KB022


06.11.1975:
Vermutlich heute erscheint die 'KVZ-Ortsbeilage Hannover' Nr. 44. Das Soldaten- und Reservistenkomitee (SRK) tagt im UJZ Glocksee.
Q: KVZ-Ortsbeilage Hannover Nr. 44, Hannover 1975, S. 2

20.11.1975:
Die SAG ruft, im Rahmen der Portugalsolidaritätswoche, zu einer Veranstaltung in Hannover im UJZ Glocksee mit Vertretern der PRP-BR auf.
Q: Klassenkampf Portugalsolidaritätswochenextra, Frankfurt o.J. (1975)

23.02.1976:
In Hannover wird das Vorwort verfasst für eine Broschüre, mit der sich das UJZ Glocksee anläßlich seines über 5-jährigen Bestehens vorstellt.

Enthalten sind die Abschnitte:
- "Liebe Hannoveraner und Freunde des UJZ!";
- "Überbetriebliche Lehr- und Ausbildungsstätte für arbeitslose Jugendliche - von der Idee zur Wirklichkeit";
- "Vertrags- und Finanzsituation des UJZ";
- "Diskothek 'Airport'";
- "Unsere Kneipe!!";
- "Bertold Brecht: Fragen eines lesenden Arbeiters";
- "Jugendlichen konkret geholfen" - ein Leserbrief in der 'HAZ' vom 10.2.1976
- "Die Kindergruppe";
- "Aktivraum";
- "Kellergruppe";
- "Gitarrekurs";
- "Selbstverteidigung";
- "Abenteuerzeltlager in Frankreich";
- "Die Frauengruppe Glocksee";
- "Gegendarstellung" von u.a. dem Chefredakteur der Broschüre;
- "Veranstaltungen"; sowie
- "Fragebogen zum 'Airport'".
Q: UJZ e.V:: Unabhängiges Jugendzentrum Glocksee, O. O. (Hannover) o. J. (1976)

April 1976:
In Hannover erscheint die Nr. 4 des Regionalinfos 'Fragezeichen' (vgl. März 1976, Okt. 1976) mit den Artikeln "Glocksee Unabhängiges Jugendzentrum" und "Diskothek Airport" im UJZ Glocksee.
Q: Fragezeichen Nr. 4, Hannover Apr. 1976, S. 29f, S. 50 und 53

Hannover_Fragezeichen035

Hannover_Fragezeichen036

Hannover_Fragezeichen037

Hannover_Fragezeichen046

Hannover_Fragezeichen047


05.06.1976:
Es erscheint 'Die Rote Garde' Nr. 6 (vgl. 15.04.1976, 10.07.1976) mit Korrespondenzen aus Hannover vom UJZ Glocksee, welches zuvor wegen seinem Fahrpreiskomitee und nun wegen der dort tagenden Soldatengruppe angegriffen werde.
Q: Die Rote Garde Nr. 6, Dortmund Juni 1976, S. 5

RGZ_1976_06_05


12.01.1977:
Die SAG gibt ihre 'Sozialistische Arbeiterzeitung' Nr. 15 (vgl. Dez. 1976, 26.1.1977) heraus und berichtet aus Hannover vom Fahrpreiskomitee "Wir wehren uns" (WWU) im Unabhängigen Jugendzentrum (UJZ) Glocksee.
Q: Sozialistische Arbeiterzeitung Nr. 15, Frankfurt 12.1.1977

15.01.1977:
In Hannover besuchen, nach eigenen Angaben, 50 Personen die Solidaritätsveranstaltung der SAG und ihrer Sozialistischen Jugendgruppe Rote Panther (SJG RP) im UJZ Glocksee mit dem Kampf um das Frankfurter Jugendwohnheim Ziegelhüttenweg.
Q: Sozialistische Arbeiterzeitung Nr. 16, Frankfurt 26.1.1977

Februar 1977:
In Hannover erscheint die Stadtzeitung 'Fragezeichen' (vgl. Jan. 1977, März 1977) Nr. 14 mit den Artikeln "UJZ Glocksee wehrt sich gegen Mittelkürzung" und "Theater im Jugendzentrum" im UJZ Glocksee.
Q: Fragezeichen Nr. 14, Hannover Feb. 1977, S. 20f und 41f

Hannover_Fragezeichen219

Hannover_Fragezeichen220

Hannover_Fragezeichen237

Hannover_Fragezeichen238


31.12.1977:
In Hannover soll, laut SAG, die Förderung des Unabhängigen Jugendzentrums (UJZ) Glocksee auslaufen.
Q: Sozialistische Arbeiterzeitung Nr. 37, Frankfurt 14.12.1977

01.05.1981:
1. Mai Demonstration in Hannover. Laut KB beteiligen sich ca. 8 - 10 000 Menschen an der Demonstration des DGB mit anschließender Kundgebung auf dem Klagesmarkt. Am Schluß der Kundgebung "formierte sich ein Demonstrationszug zum 6.Internationalen 1. Mai-Fest am Lister Turm. Das Spektrum - diesmal knapp 100 Gruppen und Organisationen in seltener Einigkeit - von SB (SBÜ, d.Vf.), Falken (SJD der SPD, d.Vf.), Industriepfarramt, Glocksee (UJZ, d.Vf.), Antifa-AG, Schwule, Frauen-AE, Kornstraße (UJZ, d.Vf.), über EPLF (Eritrea, d.Vf.), Devrimci Yol (DY Türkei, d.Vf.), ATIF, Internationalismus-Komitee über sämtliche linke Organisationen (mit Ausnahme der DKP), Grüne und sogar die DGB-Gewerkschaft Landwirtschaft-Gartenbau und Forsten (GLF, d.Vf.), GEW-Betriebsgruppen und die DAG-Jugend. Es demonstrierten etwa 5 000, davon sicher 1/3 Ausländerorganisationen. Vor dem türkischen Konsulat hielten die türkischen Organisationen eine gemeinsame Protestrede anläßlich der Arbeitspflicht am 1. Mai in der Türkei und dem Verbot sämtlicher 1. Mai-Demonstrationen".
Q: Arbeiterkampf Nr. 201, Hamburg 11.5.1981, S. 9

Letzte Änderung: 12.06.2017