Hannover:
Der NPD-Bundesparteitag vom 10. bis 12. November 1967

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 14.10.2017


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Anläßlich des Bundesparteitags der NPD in Hannover vereinten sich sowohl Gewerkschafter als auch Studenten, nicht zuletzt vom SDS, zum Protest.

Der Allgemeine Studentenausschuß (AStA) der Technischen Hochschule organisierte nicht nur einen Kongreß von bundesweiter Bedeutung, sondern begann für diesen Zweck auch mit der Herausgabe der 'Hannoverschen Studentenzeitung' (HSZ), die sich in ihrer ersten Ausgabe an die Bevölkerung wandte und erst danach zu einer vornehmlich an die Studenten gerichteten Publikation.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

10.11.1967:
In Hannover soll der Bundesparteitag der NPD beginnen, der bis zum 12.11.1967 dauert. 1 000 Betriebsräte und Vertrauensleute protestieren. Laut 'HAZ' demonstrieren etwa 8 000 Menschen.

Der AStA der TH Hannover und der SDS Hannover organisieren dagegen den Kongreß "Rechtsradikalismus in der BRD".
Quellen: Hannoversche Studentenzeitung Nr. 1, Hannover 9.11.1967, S. 1 und 4; TH Hannover: AStA-Mitteilungen Nr. 12 und 13, Hannover "Oktober" 1967 bzw. Dez. 1967, S. 6 und 8 bzw. S. 2ff und 21

Hannover_TU076

Hannover_TU078

Hannover_TU143

Hannover_TU144

Hannover_TU149

Hannover_TU150

Hannover_TU104

Hannover_TU105

Hannover_TU106

Hannover_TU121


Letzte Änderung: 14.10.2017