Osnabrück:
Kommunistischer Arbeiterjugendbund: 'Arbeiterjugendkampf' Nr. 3, April 1973

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 5.5.2017


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Es kann hier nur eine Ausgabe des 'Arbeiterjugendkampf' des am Kommunistischen Bund Osnabrück, einer der Vorläufergruppen des KBW, orientierten Kommunistischen Arbeiterjugendbundes (KAJB) vorgestellt werden. Wir bitten um Ergänzungen. Der Inhalt der Ausgabe ist vor allem durch den Protest gegen den Wehrkundeerlass (WKE) bestimmt.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

02.04.1973:
Der KAJB Osnabrück gibt vermutlich in dieser Woche seinen 'Arbeiterjugendkampf' (AJK) Nr. 3 für April heraus mit dem Leitartikel "Gewerkschaftsführung will fortschrittl. Interessenvertretung zerschlagen" zur Auflösung des DGB KJA zu Jahresanfang, der Absetzung der Delegierten für die Kreisjugendkonferenz der IGM, der Selbstauflösung des CPK OJA wegen des Drucks der Verwaltungsstelle und den Ausschlüssen (UVB) u.a. in Göttingen und Hildesheim sowie gegen Heine und Bergmann. Auf der IGM-Jugendversammlung in Osnabrück am 29.3.1973 stimmten DKP und SDAJ gegen eine Diskussion dieser Vorgänge.

Weitere Artikel sind:
- "Über 500 demonstrierten gegen Wehrkunde!" am 9.3.1973;
- "Wittekind-Realschule: Schüler fordern freies schwarzes Brett!" an dem auch das Wehrkundekomitee sich äußern darf;
- "Zu dieser Ausgabe", in der ein nunmehr regelmäßiges Erscheinen angekündigt wird. Bisher seien lediglich zwei reguläre und eine Reihe von Sondernummern erschienen;
- "Heraus zum 1. Mai!" mit dem Aufruf zur Gründung eines Maikomitees am 11.4.1973;
- "Aktionseinheit gegen Wehrkunde und Wehrkundeerlass: Breiter Kampf gegen Militarisierung der Jugend!", zu der anfangs neben AStA der FHS, Initiativbündnis Unabhängiges Jugendzentrum (UJZ), Jusos, KB, KAJB, KOB, MSB Spartakus, ÖStA der PH, Stadtschülervertretung, Amnesty International (AI), SHB, Ortsjugendring (OJR) Belm und den SVs von FOS/BAS, Ratsgymnasium, Gymnasium in der Wüste, Wittekind-Realschule und E-M-A-Gymnasium, auch DKP und SDAJ gehörten, sich aber dann doch nicht beteiligten, und die sich in Osnabrück auf Komitees an 6 Gymnasien, zwei Realschulen, zwei Berufsschulen und der PH stützen kann;
- "Über die Arbeit der Wehrkundekomitees";
- "Vietnam - der Kampf geht weiter!";
- eine Arbeiterjugendkorrespondenz zu den Nebenarbeiten für Lehrlinge in den Osnabrücker Metallbetrieben;
- "Statut des KAJB angenommen von der 4. Mitgliederversammlung" im März 1973; sowie
- "Die Bundeswehr - Instrument der Friedenssicherung?" u.a. zum WKE.
Quelle: Arbeiterjugendkampf Nr. 3, Osnabrück Apr. 1973

Osnabrueck_KBW060

Osnabrueck_KBW061

Osnabrueck_KBW062

Osnabrueck_KBW063

Osnabrueck_KBW064

Osnabrueck_KBW065

Osnabrueck_KBW066

Osnabrueck_KBW067

Osnabrueck_KBW068

Osnabrueck_KBW069

Osnabrueck_KBW070

Osnabrueck_KBW071

Osnabrueck_KBW072

Osnabrueck_KBW073

Osnabrueck_KBW074

Osnabrueck_KBW075

Osnabrueck_KBW076

Osnabrueck_KBW077

Osnabrueck_KBW078

Osnabrueck_KBW079

Osnabrueck_KBW080

Osnabrueck_KBW081

Osnabrueck_KBW082


Letzte Änderung: 05.05.2017