Kommunistischer Jugendverband (KJV / KJVD)
– Linkliste –

Materialien zur Analyse von Opposition

Kopf des Zentralorgans des KJV (1975)
Kopf des Zentralorgans des KJV (1975)


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Der „Kommunistische Jugendverband“ (KJV) konstituierte sich im Juli 1972 als Jugendorganisation der „Kommunistischen Partei Deutschlands“ (KPD, vormals „KPD-Aufbauorganisation“). 1975 nahm er den Namen „Kommunistischer Jugendverband Deutschlands“ (KJVD) an (nachdem der ebenfalls KJVD heißende Jugendverband der KPD/ML-ZB sich nebst seiner Mutterpartei aufgelöst hatte). Sein Zentralorgan hieß „Kämpfende Jugend“.

Das Datenbankprojekt „Materialien zur Analyse von Opposition“ (MAO) enthält zurzeit die folgenden Beiträge mit Informationen zur Geschichte des KJV(D).

Zentrale Publikationen

Niedersachsen

Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz

Letzte Änderung: 30.05.2017
Seitenanfang |  nächste Zwischenübersicht |  Startseite |  Impressum