'Es lebe die Diktatur des Proletariats! Fragen und Antworten zu «Marx, Engels und Lenin über die Diktatur des Proletariats»' (1976)

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Dietmar Kesten, Gelsenkirchen, 2.3.2017


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Im Verlag der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD, ehemals KPD/AO) erscheint im Februar 1976 die Broschüre: "'Es lebe die Diktatur des Proletariats! Fragen und Antworten zu 'Marx, Engels und Lenin über die Diktatur des Proletariats'", die als "Zitatensammlung" von zwei chinesischen Zeitschriften herausgebracht worden war. Die "Zitatensammlung" sollte dem "Vertiefen, massenhaften Studium des Marxismus-Leninismus" dienen und "auf diese Weise einen Beitrag zur Konsolidierung der Diktatur des Proletariats" leisten. "Das Studium der von der 'Renmin Ribao' und 'Hongqi' zusammengestellten Textstellen und der 'Fragen und Antworten' soll dazu beitragen, die Klarheit über die Notwendigkeit der Errichtung und der Konsolidierung der Diktatur des Proletariats zu vertiefen."

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

Februar 1976:
Im Verlag Rote Fahne (Köln), dem Verlag der KPD, erscheint die Broschüre: "'Es lebe die Diktatur des Proletariats! Fragen und Antworten zu 'Marx, Engels und Lenin über die Diktatur des Proletariats'".

In der Vorbemerkung heißt es dazu: "In Übereinstimmung mit der jüngsten Weisung des Vorsitzenden Mao Tsetung zur Frage der Theorie haben die 'Renmin Ribao' (Volkszeitung) und die Zeitschrift 'Hongqi' (Rote Fahne) Teile der Darlegungen von Marx, Engels und Lenin über die Diktatur des Proletariats ausgewählt und zusammengestellt. Am 22. Februar 1975 wurden diese Zitate in der 'Renmin Ribao' auf dreieinhalb Seiten veröffentlicht, wozu die 'Renmin Ribao' und die Zeitschrift 'Hongqi' eine redaktionelle Vorbemerkung veröffentlichten.

Die Zitatensammlung, sowie die dazugehörigen "Fragen und Antworten", die im Laufe des Jahres 1975 in der 'Peking Rundschau' (Nr. 40-51) herausgebracht wurden, dienen dem vertieften, massenhaften Studium des Marxismus-Leninismus und leisten auf diese Weise einen Beitrag zur Konsolidierung der Diktatur des Proletariats… Das Ziel des Kampfes der deutschen Arbeiterklasse ist - wie unsere Partei in der Erklärung vom November 1975 "Für ein unabhängiges, vereintes und sozialistisches Deutschland!" festgelegt hat - die Errichtung der Diktatur des Proletariats und des Sozialismus. Der Weg zum Sozialismus führt in unserem Land über die Niederringung der beiden imperialistischen Supermächte und ganz besonders über den Kampf gegen den sowjetischen Sozialimperialismus, der einen Teil unseres Landes besetzt und einen Teil unseres Volkes unter brutaler Fremdherrschaft hält. Im Kampf für Unabhängigkeit, Einheit und Sozialismus ist es notwendig, aus den fortgeschrittenen Erfahrungen der chinesischen Arbeiterklasse unter Führung der Kommunistischen Partei Chinas und des Vorsitzenden Mao Tsetung zu lernen.

Das Studium der von der 'Renmin Ribao' und der 'Hongqi' zusammengestellten Textstellen und der 'Fragen und Antworten' soll dazu beitragen, die Klarheit über die Notwendigkeit der Errichtung und der Konsolidierung der Diktatur des Proletariats zu vertiefen.
ES LEBE DIE DIKTATUR DES PROLETARIATS ! Verlag Rote Fahne."

Der Artikel der Ausgabe ist eine Zusammenstellung von 'Renmin Ribao' und Hongqi' zu den "Fragen über die "Diktatur des Proletariats."

Geworben wird für Schriften aus dem "Verlag Rote Fahne", u. a. "Theorie und Praxis des Marxismus-Leninismus. Theoretisches Organ der Kommunistischen Partei Deutschlands" und "Für ein unabhängiges, vereintes und sozialistisches Deutschland" sowie für die "Peking Rundschau" und "China im Bild."
Quellen: Es lebe die Diktatur des Proletariats! Fragen und Antworten zu "Marx, Engels und Lenin über die Diktatur des Proletariats", Verlag Rote Fahne, Köln, Februar 1976.

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_01

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_02

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_03

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_04

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_05

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_06

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_07

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_08

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_09

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_10

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_11

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_12

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_13

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_14

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_15

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_16

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_17

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_18

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_19

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_20

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_21

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_22

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_23

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_24

KPDAO_1976_Es_lebe_die_Diktatur_des_Proletariats_25


Letzte Änderung: 02.03.2017