KBW - Zelle Neunkirchen:
Kommunistische Volkszeitung Flugschrift Menesa / Eberspächer Gerechter Akkordlohn? Verbot der Akkordarbeit!, 26. Juni 1980

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 11.10.2016


Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

In der hier vorgestellten Broschüre befasst sich die die Zelle Neunkirchen des KBW detailliert mit der Akkordarbeit und deren Folgen für die Gesundheit der Arbeiter, aber auch mit der Autoindustrie, zu deren Zulieferern Menesa / Eberspächer damals zählte.

Auszug aus der Datenbank "Materialien zur Analyse von Opposition" (MAO)

26.06.1980:
Die Zelle Neunkirchen des KBW gibt für Menesa / Eberspächer eine Flugschrift der 'Kommunistischen Volkszeitung' in einer Auflage von 300 Stück heraus mit dem Leitartikel "Gerechter Akkordlohn? Verbot der Akkordarbeit!".

Weitere Artikel sind:
- "Woran Eberspächer Interesse hat, ist die Steigerung des Profits";
- "'Leistungs'-Lohnsystem hat Mangelernährung zur Folge";
- "Kartoffeln, Erbsen, Margarine…;
- Stellungnahmen zur Akkordarbeit von CDU, FDP, SPD, den Metallarbeitgeberverband Nordbaden-Nordwürttemberg und aus einem Arbeitsrechtskommentar;
- "Dokumentation: Gewerkschaftliche Anträge gegen die Intensivierung der Arbeit";
- "Autobranche: Volle Fahrt in den Krach";
- "Stadtentwicklung Neunkirchens soll ausschließlich den Kapitalisten nutzen"; sowie
- "Aus dem Forderungsprogramm des KBW zur Arbeits- und Versicherungsgesetzgebung".

Aufgerufen wird zur Wahl des KBW bei den Bundestagswahlen (BTW). Eingeladen wird zu Schulungen und der Seminarreihe zu den Bundestagswahlen in Saarbrücken und Saarlouis sowie zum monatlichen Arbeitskreis Industrie.
Quelle: Kommunistische Volkszeitung - Flugschrift Menesa / Eberspächer Gerechter Akkordlohn? Verbot der Akkordarbeit!, Neunkirchen 26.6.1980

Neunkirchen059

Neunkirchen060

Neunkirchen061

Neunkirchen062

Neunkirchen063


Letzte Änderung: 11.10.2016