Anarchistische Gruppe Hamburg / Bund Freier Sozialisten und Anarchisten: 'Information' - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart 1955 - 1961

Materialien zur Analyse von Opposition

Von Jürgen Schröder, Berlin, 5.8.2013

Die Datenbank MAO ist ein
vollständig selbstfinanziertes Projekt.
Unterstützen Sie uns durch:

Die 'Information' kann hier bisher leider nur lückenhaft dokumentiert werden, wir bitten um Ergänzungen.

Die zunächst durch die Anarchistische Gruppe Hamburg und später dann durch den bundesweiten Bund Freier Sozialisten und Anarchisten herausgegebene 'Information' war eine der wenigen deutschsprachigen anarchistischen Publikationen der 1950er Jahre, wobei neben der pazifistischen und antifaschistischen Ausrichtung auffällig ist, dass häufig Artikel aus der Presse der SPD oder ihr nahestehenden Publikationen übernommen werden. Die angestrebte Vereinigung mit der 'Befreiung', mit der die 'Information' von Anfang an konkurrierte, erfolgte nicht.

Liste der als Scans vorhandenen Zeitungen

Auszug aus der Datenbank „Materialien zur Analyse von Opposition“ (MAO)

Juli 1955:
In Hamburg erscheint erstmals die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' (vgl. Okt. 1955), die erhältlich ist über Heinrich Freitag, Hamburg 21, Beim alten Schützenhof 19.

Aufgefordert wird:"
Wer sich darüber unterrichten möchte wie Anarchisten die Zeit beurteilen -
Wer die Gegenwart nicht vom parteipolitischen Standpunkt beleuchtet sehen will -
der lasse sich die 'Information' senden."

Einleitend äußert sich die Pressekommission in "Wie wir die Gegenwart sehen" und in "Statt eines Geleitwortes" gegen die Remilitarisierung und den Nationalsozialismus.

Weitere Beiträge sind:
- "Skandal der Wiedergutmachung";
- "Anarchist und Gegenwart";
- "Presseschau";
- "Erinnerungen aus der Geschichte des Kampfes der Anarchisten. Theodor Plivier - geb. 12.2.1892 - gest. 12.3.1955";
- "In Memoriam Elisée Reclus";
- "Die blutige Internationale der Rüstungsindustrie";
- "Film, Theater, Musik, Bücher - Gedanken und Anregungen"; sowie
- "Unsere Literatur".

Geworben wird für den Verlag Die freie Gesellschaft und die Gilde freiheitlicher Bücherfreunde e. V., auf der Rückseite erscheint ein Auszug aus "Aufstand der Geister!" von Paul Schneider und Hartfried Voß.
Quelle: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart, Hamburg Juli 1955

Oktober 1955:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' für Oktober / November (vgl. Juli 1955, Feb. 1956).

Beiträge sind:
- "Nicht Grundgesetze, sondern Grundsätze";
- "Ando Soeki - ein Vorläufer des Anarchismus" in Japan;
- "Ortega y Gasset";
- "30-Stunden-Woche" für die sich Walter Reuther vom CIO der USA am 17.10.1955 aussprach;
- "Wahrheit und Dichtung";
- "Sport - ja oder nein?";
- "…und die Erde gehört euch wieder" von Uwe Timm zum Friedenspreis des Deutschen Buchhandels für Hermann Hesse;
- "Die Lieder des Volkes" von John Henry Mackay;
- "Auch ein Heimkehrer" mit einem Auszug aus "Der Neue Anfang" von W. Necker;
- "Freunde aus Freiburg im Breisgau schreiben uns:";
- "Auszüge aus Briefen an die 'Information';
- "'Politiker' und 'Staatsmänner';
- "Mitteilungen", wobei geworben wird für die Föderation freiheitlicher Sozialisten München und deren 'Unsere Stimme', das anarchistische Monatsblatt 'Befreiung' von Willy Huppertz in Mülheim, für die Freireligiöse Gemeinde e. V., Hamburg 13, Isestr. 36 sowie für die Treffen der Anarchistischen Vereinigung Berlin im Restaurant 'Stadt Merseburg' in der Merseburger Straße in Schöneberg und der Anarchistischen Gruppe Hamburg im Lokal 'Trommelburg', Ecke Trommel- / Lincolnstraße in St. Pauli;
- "In eigener Sache"; sowie
- "… und Nachdenkliches Allerlei!".

Auszüge werden abgedruckt unter dem Titel "Über den Staat!" aus "Die Schule" von W. Borgius, sowie unter dem Titel "Über Mensch in der Revolte!" aus "Der Mensch in der Revolte" von Albert Camus.
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart, Hamburg Okt. / Nov. 1955

Februar 1956:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' für Februar / März (vgl. Okt. 1955, Juni 1956) mit einem Leitartikel von Uwe Timm zum Staat.

Weitere Beiträge sind:
- "Verhindert die Atombombe den Krieg?";
- "Von alten und neuen Tafeln" zur Verlängerung des Wehrdienstes in Israel und der Forderung der britischen Labour-Party nach dessen Abschaffung;
- ein Gedicht eines Insassen des KZ Börgermoor;
- "Verständigung und Sammlung der anarchistischen Kräfte";
- "Im Scheinwerfer. Der Kapitän und der Großadmiral" zum Besuch von Blank in der Eberieg-Kaserne in Wilhelmshaven am 16.1.1956 bzw. zu Admiral Dönitz;
- "Ein Denkmal für Rudolf G. Binding", der sich zu den NS-Verbrechen bekannt habe, welches in Traben-Trarbach enthüllt wurde;
- "Worte prominenter NSDAP-Führer";
- "Die Glosse des Tages" zum Volksbegehren für die Eingemeindung Geesthachts nach Hamburg;
- "In Erwägung, von welcher Art das Verhältnis des Individuums zum GELD sein könnte, folgen hier einige Anmerkungen";
- "Heinrich Heine - Spötter und Rufer";
- "Rückblick" von Walter Funder am 15. Februar 1927 zum Heinrich Heine Denkmal in Hamburg-Altona;
- "Briefauszüge" aus Stockholm sowie von jemandem, der an der Hamburger SAT-Runde teilnimmt;
- "Inflation der Moral";
- "Gedankensplitter" von Uwe Timm;
- "Die Anarchisten… …und der Staat";
- "Die deutschen Wunder"; sowie
- "Milly Witkop-Rocker" zu ihrem Tod am 23.11.1955.

Bekanntgegeben werden die Treffen der Anarchistischen Vereinigung Berlin im Restaurant 'Stadt Merseburg' in der Merseburger Straße in Schöneberg und der Anarchistischen Gruppe Hamburg im Lokal 'Trommelburg', Ecke Trommel- / Lincolnstraße in St. Pauli.

Dokumentiert wird "Zur materialistischen Geschichtsauffassung" von Heinrich Laufenberg in 'Die Harpune' vom 15. Februar 1927. Vorgestellt wird "Heinrich Heine. Ein deutscher Dichter als Prophet" von Rudolf Rocker.
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart, Hamburg Feb. / März 1956

Juni 1956:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' für Juni / August (vgl. Feb. 1956, Sept. 1956).

Beiträge sind:
- "John Henry Mackay: "über den: Staat", "über Anarchie" und "Die Situation 1919";
- "John Henry Mackay. Der Einzige und sein Werk";
- "Der Staat… so gesehen" von Uwe Timm;
- "Kampfbund gegen Nazismus", der am 1.2.1956 in Berlin gegründet wurde;
- "Sind wir wirklich Utopisten?";
- "Halbstarke" zur Jugend und zur Bundeswehrwerbung in den Schulen;
- Das Gedicht "Doktorhüte" zu den Ehrendoktortiteln Adenauers;
- "Argentinien - die andere Seite";
- "Simon Radowitzky", zu dessen Beerdigung am 2.3.1956 in Mexico-City;
- "Wir erinnern und warnen" zur Remilitarisierung;
- "Von Büchern" zur negativen Beurteilung des Buches "Denk ich an Deutschland. Ein Kommentar in Bild und Wort" von Jürgen Neben und Michael Mansfeld durch das Wehrpropagandareferat des Bundespresseamtes (BPA);
- "Automatisierung. Sklaverei oder Freiheit - Mechanische Hölle - oder die Freie Gesellschaft?", eine gekürzte Übersetzung aus dem britischen 'Freedom';
- "Kriegsdienstverweigerung vor Gericht" von Uwe Timm zur KDV bzw. zur IdK, die von vielen Anarchisten unterstützt werde;
- "Staatsverneinung" von Erich Mühsam;
- "Vergewaltigung der Watschenmänner" aus 'Antimilitarist', Wien, April / Mai 1956;
- "Was ist also zu tun?" von Herbert Wehner, aus 'Revolutionäre Zeit', Mai 1926; sowie
- "Nebenbei", einige Aphorismen.

Berichtet wird:"
In 'Der Welt' vom 23.7.1956 lesen wir:
'Sowjetische Amtsstellen übergaben der sowjetzonalen Akademie der Künste in 94 000 Mikroaufnahmen den literarischen Nachlaß des Dichters Erich Mühsam, der sich bislang im Moskauer Institut für Weltliteratur befand und den die Witwe Mühsams vor dem Zugriff der Nationalsozialisten retten konnte.'"

Von John Henry Mackay erscheint das Gedicht "Der Alte und der Junge", unter dem Titel "Erkenntnisse" wird geworben für "Absolutistische Gedankengänge im Sozialismus" von Rudolf Rocker.
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart, Hamburg Juni / Aug. 1956

September 1956:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' für September / Oktober (vgl. Juni 1956, Nov. 1956), die uns bisher nur unvollständig vorlag.

Beiträge sind:
- "Erich Mühsam: Wir sind Anarchisten. Wir sind auch Sozialisten, denn", aus "Die Befreiung der Gesellschaft vom Staat";
- "Wie ich es sehe" von Otto Reimers;
- "Ein tapferer General";
- Das Gedicht "Nasser Spuk" zur Suez-Krise;
- unter dem Titel "Bei Zusammenkünften laut vorzulesen" ein Text von Rudolf Rocker;
- "Der Anarcho-Syndikalismus";
- "Michael Bakunin";
- "Was fange ich mit Weltgeschichte an?";
- "Manager-Krankheit";
- "Wettbewerb und geistige Gesundheit" aus der britischen 'Freedom' vom 4.2.1956;
- ein Artikel von Uwe Timm, dessen Anfang offenbar auf einem bei uns fehlenden Blatt gedruckt wurde;
- "Realistische Weltansicht", der bei unserem Exemplar abbricht.

Aufgefordert wird:"
Treffen der Anarchisten und Geistesverwandten: Wir schlagen als Zeitpunkt den 25. und 26. Dezember 1956 vor!
Wer kommt?
Schreibt an den Kameraden Walter Stöhr, Hamburg 11, Krayenkamp 7 Part.

Gruppe der Hamburger Anarchisten".

Es wird geworben für "Der Kurs ist falsch" von Helmut Hammerschmidt und Michael Mansfeld zur Notwendigkeit der Aufarbeitung der NS-Verbrechen.
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart, Hamburg Sept. / Okt. 1956

November 1956:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' für November (vgl. Sept. 1956, Dez. 1956).

Beiträge sind:
- "Der Anarchismus" aus 'Radikaler Geist' Nr. 1, 1933;
- "Die Anarchisten" aus Pierre Ramus: Das anarchistische Manifest, 1922;
- "Das Gewissen";
- "Max Stirner";
- "'Man muss ihn aufhängen…'" zu Admiral Dönitz;
- "Der Anarcho-Syndikalismus (Fortsetzung)";
- "Ist der Teufel los?" von Uwe Timm;
- "Das ist IHRE Presse" zur Verfälschung einer Meldung über die Gesamtdeutsche Volkspartei (GVP) und den Bund der Heimatlosen und Entrechteten (BHE);
- "Der Plumpsack geht um" zur Ernennung der Minister;
- das Gedicht "Rock around the clock";
- "Über Bücher und Zeitschriften" zu "Der Kurs ist falsch";
- "Erlesenes" zu der von Kurt Zube herausgegebenen Zeitschrift 'Erlesenes';
- "Aus Briefen"; sowie
- "Zum Selbstunterricht".

Unter dem Titel "Denen, die es angeht! Uns alle geht es an!" erscheint ein Auszug aus "Du bist Schuld Daran", herausgegeben von der IdK, ebenfalls erscheint ein Auszug aus "Es führt kein Weg zurück" von Thomas Wolfe.
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart, Hamburg Nov. 1956

Dezember 1956:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' für Dezember (vgl. Nov. 1956, Jan. 1957).

Beiträge sind:
- "Rudolf Rocker: Täuschen wir uns nicht", aus "Die Entscheidung des Abendlandes" Band 2, 1949;
- das Gedicht "Einmal im Jahr" von Petra Lund;
- "Gedanken um und über 'Weihnachten'";
- "Über den Geist der Zeit - Tatsachen" zu Ägypten, Israel und Ungarn sowie zur Remilitarisierung;
- "Lockrufe einer Irrlehre" zur Inschrift am Tor des US-Kriegsgefangenenlagers Babenhausen, aus der 'Friedensrundschau' vom Okt. 1956;
- "Erfolgreiche Aktion der schwedischen Syndikalisten";
- "Und dennoch: eure Gedanken leben weiter!" zum Tod von Franz Mielke am 22.10.1956 und von Walter Taken im August 1956;
- "Der Anarcho-Syndikalismus (Fortsetzung)";
- "Ungarn" von Otto Reimers;
- "Der König der Tiere";
- "Medi-Zynisches über die Blutprobe";
- das Dedicht "Kalte Kriegsweihnacht 1956";
- "Anarchismus - Sozialismus" von Gustav Landauer, aus 'der Sozialist', 7.9.1895.

Geworben wird für Rudolf Rocker: "Die Entscheidung des Abendlandes".
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart, Hamburg Dez. 1956

Januar 1957:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' für Januar / Februar (vgl. Dez. 1956, März 1957).

Beiträge sind:
- "Der Frühsozialismus" zu dem Buch Ausgewählte Quellentexte von Babeuf, Blanc, Cabet, Fourier, Owen Saint-Simon, Weitling u.a., herausgegeben von Thilo Ramm;
- "Unsere Vorkämpfer und wir über Freiheit";
- "Brennpunkt Ungarn" von Otto Reimers;
- "Vom Geist zur Tat?" zum Appell Nehrus, die UNO zur friedlichen Konfliktlösung in Ungarn einzusetzen;
- "Die Früchte des Zornes" von A. Prunier zu Ungarn;
- "Ungarn im Aufruhr";
- "Der rote Imperialismus" zu Ungarn, nach der britischen 'Freedom' vom 1.12.1956;
- "Ungarns Flüchtlinge";
- "Ein Skandal" zur Ungarn-Hilfe;
- "Radio Freies Europa" und dessen Rolle in Ungarn;
- "Zweierlei Mass" zur Berichterstattung über Suezkrise und Ungarn;
- "Das Wort Revolution" zu Ungarn;
- "Das wahre Gesicht" zum Selbstmord des in der Bundesrepublik nicht als politischen Flüchtling anerkannten ungarischen Revolutionärs Lajos Steiner;
- "Brief aus Ungarn",
- "Aufschlussreiche Äusserungen" von Franz-Josef Strauß (FJS) und Hubertus Prinz zu Löwenstein zu Ungarn bzw. deren Forderungen nach US-Intervention;
- "KZ in Ungarn";
- "Lösung für Ungarn";
- das Gedicht "Uniform und Zebrastreifen" aus: Kriegsopfer mahnen, Düsseldorf 15. Januar 1957;
- "Brief aus Israel" von Ch. Armony, Haifa, in 'Sennaciulo' zum Nahostkrieg;
- "Zwei Meldungen vom Januar 1957" zu Ägypten und Jemen;
- "Erinnern und Nachdenken" zur ersten Ausgabe vom Juli 1955, die im Text als "Juli 1956" bezeichnet wird.

Angekündigt wird durch die Gruppe Hamburger Anarchisten:"
Treffen der deutschen Anarchisten

Wir beabsichtigen, am 20. und 21. April 1957 in Hamburg im Lokal 'Trommelburg' Ecke Trommel- und Lincolnstraße, St. Pauli, ein Treffen stattfinden zu lassen.

Wir bitten um umgehende Nachricht wer kommen wird, zwecks Lösung der Übernachtungsfrage. Tagungsbeginn 14 Uhr.
Auch Tagesordnungsvorschläge teilt uns mit.";
- "Ein Brief" von Otto Reimers an Kay H. in B.;
- "Die ersten Schritte" von Solnemann zur Erarbeitung eines Programms;
- "Der Weg der Anarchie" aus Erich Mühsam: Die Befreiung der Gesellschaft vom Staat, 1932;
- "So sind sie" zu Wehrpflicht, Wehrstrafgesetz, Kriegsopfer-Ausschuß und Familienministerium;
- "Über den Parlamentarismus 1883: und 1956:" aus Max Nordau: Die konventionellen Lügen der Kulturmenschheit bzw. von P. H. Bohnsack; sowie
- "Rudolf Rocker. Ein internationaler Anarchist aus Mainz".
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart, Hamburg Jan. / Feb. 1957

März 1957:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' für März / April (vgl. Jan. 1957, Mai 1957).

Beiträge sind:
- "Was ist Anarchismus?" aus dem Mitteilungsblatt des 'Neuen Wiener Journal' vom 23. Januar 1919;
- "Für eine konstruktive freiheitliche Bewegung" von Gaston Leval;
- "Unsterbliche Opfer" zum KZ Bergen Belsen;
- "Film 'Nacht und Nebel' - Nuit es Brouillard" ein Dokumentarfilm über die KZs;
- "Am Rande vermerkt";
- "Hilfe für Adenauer" durch die Sowjetunion;
- "Kolonialherren westlicher Zivilisation" in Aden und Algerien;
- "Menschen und Literatur" zu Eugen Relgis: Editorial Americalee, aus 'Zeit und Ewigkeit' Nr. 89;
- "Auch das geht alle an" zu den Selbstmorden junger Menschen;
- "Die Todesstrafe" zum Doppelmord in Hohenlimburg;
- "Ein Urteil über Information" zu Rezension der 'Information' in der Zeitschrift 'Aus Zeit und Ewigkeit', die Otto Maria Saenger Pascendi in Waldshut herausgibt;
- "Aus einem Brief" aus Österreich bzw. Wien;
- eine Rezension zu dem Buch Der Kriegsdienstverweigerer und seine Verantwortung, zur KDV; sowie
- eine Rezension zu Hellmut Herda: Geschäfte mit dem Tod.

Angekündigt wird das Treffen deutscher Anarchisten in Hamburg im Lokal 'Trommelburg' Ecke Trommel- und Lincolnstraße, St. Pauli am 20. und 21.4.1957.
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart, Hamburg März / Apr. 1957

Mai 1957:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' für Mai / Juni (vgl. März 1957, Juli 1957).

Beiträge sind:
- "Ketty Guttmann: Die Welt umzugestalten!" aus Ketty Guttmann: Frau und Frieden;
- "Gedanken zur Zeit: Wie erklären die Anarchisten die unbefriedete gegenwärtige Lage und welche Vorschläge können sie machen zur Aufhebung der aus der Atomwaffen-Aufrüstung bereits vorhandenen Gefahr?" von R. Stahl;
- "Der Anarchismus";
- "Die NATO-Planspiele. Europas Untergang wird vorbereitet, wenn wir geduldig zu allem Ja sagen!";
- "Auch unsere Meinung" zu einem Leitartikel der 'Hamburger Morgenpost';
- "So reden sie - so schreiben sie" zu den Päpsten und dem Vatikan;
- "Tatsachen, die immer wieder erwähnt werden müssen." aus dem 'Informationsblatt' Nr.4/1957 der Deutschen Friedensgesellschaft (DFG);
- "Ein Brief" aus Wiesbaden;
- "Hier gab es einen Film nach dem Buch von Heinrich Mann 'Der Untertan'";
- "Der Streit zwischen F.D.P. und C.D.U." zur Behauptung von Arnold (CDU), die FDP habe kein Programm;
- "Rudolf Geist der revolutionär und Kampfgenosse ist tot!";
- "Die NATO-Konferenz" in Bonn;
- "Das Steuer herum" aus John Boyd Orr: Werden nur die Reichen satt?; sowie
- ein Auszug aus Otto Heinrich Kuhner: Wahn und Untergang 1939 - 1945.
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart, Hamburg Mai / Juni 1957

Juli 1957:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' für Juli (vgl. Mai 1957, Aug. 1957).

Beiträge sind:
- "Die Welt umgestalten" aus Gustav Landauer: Aufruf zum Sozialismus, 1911;
- "I. Krieg oder Frieden";
- "II. Adenauer - kein Weg zur Entspannung";
- "III. 'Der Kanzler des Kalten Krieges'";
- "Adenauer und Konzerne";
- "Es sollte nachdenklich stimmen" zur Wahlkampffinanzierung durch die Konzerne;
- "Cogito, ergo sum = Ich denke, also bin ich.";
- "Neue Gedanken, neue Wege" mit einem Auszug aus der in Freiburg im Breisgau erscheinenden Zeitschrift 'Die Kommenden' Nr. 8 vom 25. April 1957;
- "Wiedergutmachung an Kriegsverbrecher!";
- "Hitlers Kammerdiener" der SS Sturmbannführer Linge fordere 5.640 DM Heimkehrerentschädigung;
- "Das reden sie…" zum Kalten Krieg;
- "Was ist die NATO?";
- "Über Bücher der Zeit" zu Otto Heinrich Kuhner: Wahn und Untergang 1939 - 1945; Helmut Hammerschmidt / Michael Mansfeld: Der Kurs ist falsch; Hellmuth Herda: Geschäfte mit dem Tod; Lord Boyd-Orr: Werden nur die reichen satt?; und J. Weber: Der Kriegsdienstverweigerer und seine Verantwortung;
- "Aufschlußreich" zur Erklärung des stellvertretenden US-Verteidigungsministers Quarles;
- "In der Sowjetunion" aus Susanne Leonhard: gestohlenes Leben; sowie
- ein Auszug aus Otto Debatin: Zu viel Staat.
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart, Hamburg Juli 1957

August 1957:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' für August / September (vgl. Juli 1957, Okt. 1957).

Beiträge sind:
- "Wem gehört Deutschland?" zu Kurt Pritzkoleit: Wem gehört Deutschland? - Eine Chronik von besitz und Macht;
- "Was wir verneinen?";
- "Francisco Ferrer 10. Januar 1859 - 13. Oktober 1909", der in Spanien hingerichtet wurde;
- "Film 1984" nach dem Roman von George Orwell, mit einem Auszug aus den 'Alstertaler Diskussionen' Nr. 122 vom 28.6.1957;
- "Anarchistische Zeitungen" zu den 'Cahiers du Socialisme libertaire' in Frankreich, "unserem Bruderorgan" 'Le Monde Libertaire' der Anarchistischen Föderation Frankreichs, der 'Freedom' in Großbritannien und 'Le reveil - das Erwachen'' in Genf;
- "Albert Jensen und die freiheitliche Arbeiterbewegung Skandinaviens" zu dessen Tod in Stockholm, Schweden am 10.4.1957, von Augustin Souchy aus der jiddischen 'Freien Arbeiterstimme' New York;
- "Die 'Information'", eine Bitte um die Zusendung von Adressen, an die die Blätter gesandt werden könnten; sowie
- "Francisco Ferrer 10. Januar 1859 - 13. Oktober 1909. Die moderne Schule" mit einem Auszug von Prof. Dr. Johannes Ude auf dem Bundestag der Deutschen Friedensgesellschaft (DFG) am 7.10.1956.
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart, Hamburg Aug. / Sept. 1957

Oktober 1957:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' für Oktober / November (vgl. Aug. 1957, Dez. 1957).

Beiträge sind:
- "Die Sache der Menschenwürde" aus einem Leitartikel der anarchistischen Zeitung 'L 'Campana' aus Buenos Aires, Argentinien;
- "Um das Neue werden" zu dem Buch von Eugen Relgis, aus der Zeitschrift 'Aus Zeit und Ewigkeit' vom Juli / September 1957;
- "Quo Vadis - Deutschland?" von Uwe Timm zu den Bundestagswahlen (BTW), wobei auch auf Fritz Berg (BDI) eingegangen wird, der sagte: "Dieser Staat ist unser Staat";
- "Triumph des Wahnsinns?" zum Militarismus bzw. der Atombombe;
- "Die Panne des 15. September 1957" von O. Reimers zu den Bundestagswahlen;
- "Warum Moskaus 'Njet' auf der Abrüstungskonferenz am 28.8.57?";
- "Lawrence Scott: Warum ich nach Nevada ging" zu den gewaltlosen Aktionen gegen die Atomwaffen in den USA;
- "Nach der Wahl" zu den Bundestagswahlen mit Auszügen aus der 'Frankfurter Rundschau', dem 'Hamburger Echo' und der 'Deutschen Woche';
- "Und am Ende steht die Pleite…" von Uwe Timm zur Londoner Abrüstungskonferenz;
- "Literatur" zu Walter Anger: Das Dritte Reich in Dokumenten, und Kurt Schilling: Geschichte der Sozialen Ideen;
- "Vom Tage. Ernst Rowohlts Eindrücke von Moskau" zu den Weltjugendfestspielen in der Sowjetunion und dem Bericht von E. Rowohlt darüber auf einer Veranstaltung des Evangelischen Männerwerks in Hamburg;
- "Little Rock" zum Militäreinsatz gegen den Ku Klux Klan in den USA um den Schulbesuch schwarzer Kinder durchzusetzen;
- "'Till Eulenspiegel', Komödie von Fr. Hedler" zu einem Theaterstück von 1932, welches im August in Mölln überarbeitet uraufgeführt wurde, wobei der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Hamburg eine Störaktion organisierte und der BDKJ Strafanzeige wegen öffentlicher Gotteslästerung stellte;
- "Aus der internationalen Bewegung der anarchistischen Föderationen" mit Berichten aus Frankreich, Portugal und Grossbritannien;
- "Aus Briefen an uns…" aus Freiburg ("Ich habe schon verschiedentlich mit großem Interesse die Beiträge in 'Information' - vor allem über die Kriegsdienstverweigerung - gelesen"), Amsterdam in den Niederlanden, Aachen ("Soeben erhalte ich die 'Information' Aug. / Sept. Sie ist gut. Für uns hin (?, d. Vf.) ist der Beitrag über Ferrer sehr willkommen und ich möchte die Frage stellen: ist es möglich von dieser Nr. noch bis ca. 100 Stck. zu bekommen? Natürlich gegen Bezahlung."), Lübeck, Wuppertal, Billhoven in den Niederlanden und Schweinfurt ("Betonen will ich für heute noch kurz, daß mir die 'Information' durchaus zusagt");
- "Und morgen?" zu dem Buch 'Wie leben wir morgen' aus dem Alfred Kröner Verlag, Stuttgart; sowie
- "Marx und Bakunin - Marxismus oder Anarchismus" von Erwin Rholfs aus dem September 1921.
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart, Hamburg Okt. / Nov. 1957

Dezember 1957:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' für Dezember (vgl. Okt. 1957, März 1958).

Beiträge sind:
- "Die Sozialisierung" zur Broschüre 'was heißt Sozialisierung?' von Dr. Heinrich Laufenberg;
- "Weihnachten!" von Ernst Friedrich;
- "Trabanten im All" von Uwe Timm zur Weltraumfahrt;
- "Aus jenen Tagen des SA- und SS-Terrors";
- "Da sind sie wieder. Das Wirken ehemaliger Hitler-Leute in Ägypten" aus dem 'Informationsdienst' der Deutschen Friedensgesellschaft (DFG) Nr. 8 vom Okt. 1957;
- "Am Rande vermerkt" u.a. zum Aufruf von Marie-E. Lüders, der Gruppe der Wehrdienstverweigerer (KDV), die einen zivilen Ersatzdienst ablehnt, zu einem Leitartikel der 'Hamburger Morgenpost' und zur Zeitschrift 'Nation Europa', die der SS nahestehe;
- "Wirtschaft anders gesehen" zu Francisco Ferrer bzw. der gesellschaftlichen Entwicklung;
- "Picasso, deine Friedenstaube…" ein Gedicht von Siegfried Einstein;
- "Zum Nachdenken" mit dem Abschnitt "Silone sucht einen Ausweg" zu einem Artikel von Ignazio Silone in der 'Revolution proletarienne' aus Paris (Frankreich) vom Juli / August sowie zur Ablehnung des NATO-Eintritt Spaniens durch Norwegen, aus den 'Informationen' der schwedischen Sveriges Arbetares Centralorganisation (SAC);
- "'Ein Leben an eine Idee hängen …'" zu Michail Bakunin;
- "Aus Briefen an uns …" aus Offenburg, London in Großbritannien, Bremerhaven, Wuppertal-Elberfeld und Basel (Schweiz);
- "Literatur" zu Paul Frölich: 1789 - Die große Zeitenwende, und Fr. Lennartz: Dichter und Schriftsteller unserer Zeit;
- "Zum Tode des Genossen Hugo Glotzbach" aus Hagen, der am 8.10.1957 starb;
- "Ein NEIN zum Krieg!" zum Tod von Wolfgang Borchert am 20.11.1947; sowie
- Rezensionen von 'Dichter und Schriftsteller unserer Zeit' aus dem Kröner-Verlag und Paul Frölich: '1789 - Die große Zeitenwende'.

Gefragt wird:"
1958 Treffen der Anarchisten?

Die Hamburger Gruppe der Anarchisten wünscht auch im Jahre 1958 wieder eine Zusammenkunft der deutschen Anarchisten. Was ist Eure Meinung - Wann und wo?".
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart, Hamburg Dez. 1957

März 1958:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' für März / April (vgl. Dez. 1957, Mai 1958).

Beiträge sind:
- "Der Wohlstand für alle. Von Fürst Peter Krapotkin - 1886";
- "Rudolf Rocker. Ein Kampf und Leben für die Freiheit" von Otto Reimers;
- "Aufstand des Geistes gegen Atom - Krieg - Vernichtung - Selbstmord des deutschen Volkes!" von Otto Reimers;
- "Der Wohlstand für alle" zum Slogan der CDU, "Keine Experimente - Wohlstand für alle", zu den Bundestagswahlen von O. F.;
- "Aus den CRIA-Kurznachrichten" aus Paris, Frankreich;
- "'Das Leben eines Rebellen' Rudolf Rocker gewidmet" von H. Drewes;
- "Erich Mühsam" von Otto Reimers;
- "Neunzehn Jahre" war der deutsche Seemann, der in Israel ein Hakenkreuz malte;
- "Reisebrief aus Mittelamerika" von Augustin Souchy vor allem zu El Salvador und Guatemala sowie zum Tod von José Oiticica aus Brasilien;
- "Der Kolonialismus" von H. J., London, mit dem Teil "III. Wird die afro-asiatische Welt neue Wege gehen?";
- "Die Mörder sind unter uns!" zum SS-General B. Lammerding;
- "Erkenntnisse" von der Anarchistischen Vereinigung - Berlin;
- "Ein Wort zur Information an die 'INFORMATION'" von Gracchus zum Bericht über die 'Information' in der Nr. 1 der CRIA;
- "Die französische Revolution", wozu eine Fortsetzung folgen soll; sowie
- "Von Potsdam nach Moskau. Stationen eines Irrweges" eine Rezension des Buches von Margarethe Buber-Neumann, von Otto Reimers.

Von Franz-Josef Strauß (FJS) wird berichtet:"
Gehirntrust für Strauß.

Verteidigungsminister Strauß sucht waffentechnische Fachleute, Wissenschaftler und vor allem 'ehemalige Angehörige des alten Berliner Waffenamtes'. - Strauß will möglichst 'aus erfahrenen Raketenspezialisten diesen waffentechnischen Gehirntrust' zusammensetzen. - Todesspezialisten an die Front!"
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart, Hamburg März / Apr. 1958

Mai 1958:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' für Mai / Juni (vgl. März 1958, Juli 1958).

Beiträge sind:
- "Das Ideal 'Freiheit'" aus J. H. Mackay: Die Anarchisten;
- "Gewaltlosigkeit gegen die Saat der Gewalt…" von Uwe Timm zu J. H. Mackay: Die Freiheitssucher bzw. der Atom-Mahnwache des Aktionskreis für Gewaltlosigkeit auf dem Hamburger Rathausmarkt;
- "Symptome der Zeit - Kommissarischer Diktator - Einsatz der Bundeswehr geplant" von Otto Reimers zum Bundeswehreinsatz im Innern im Notstandsfall;
- "Ein deutsches 'Wirtschaftswunder'" zur Tagung der Arbeitsgemeinschaft deutscher Lehrerverbände Ende Mai in München, auf der Bildungsmängel kritisiert wurden;
- "Um die 'Todesstrafe'";
- "Der legale de Gaulle. Der Atom de Gaulle" zu den Atomwaffen Frankreichs;
- "Vernichtung durch einen Irrtum" zur Atombombe, aus der britischen 'Freedom' vom 19.4.1958;
- "Am Rande vermerkt" zum Aufruf einiger Rabbiner Bäume für Adenauer zu pflanzen sowie zur Weigerung Adenauers, Verhandlungen über die Befreiung neun US-amerikanischer Offiziere zu führen, die sich mit ihrem Hubschrauber in die DDR verirrt hatten;
- "Ein Märtyrer" zur Broschüre Joseph Demoulin: Un Martyr, die vom Freidenkerkreis in Verviers, Belgien herausgegeben wurde und die Auswirkungen der französischen Revolution in Belgien behandelt;
- "Literatur" zu Edmund Marhefka: Das Problem der Macht. Ein Staaten- und Regentenspiegel;
- "Zeitschriften die jeder lesen kann und sollte" zur 'Befreiung', dem 'Informationsdienst' der deutschen Friedensgesellschaft - Bund der Kriegsdienstgegner (DFG/BDK), dem 'IdK-Pressedienst' der Internationale der Kriegsdienstgegner, der 'Konkret', der 'Die Kultur' - "Eine unabhängige Zeitung mit internationalen Beiträgen" aus dem Verlag Kurt Desch, München, der 'Dokumentation zur Kriegsdienstverweigerung' sowie dem 'Aachener Prisma', Studentenzeitschrift an der RWTH;
- "Angeborene 'Güte und Brüderlichkeit' so gesehen…" zur Behauptung von Professor Rüstow, der Anarchismus sei von der angeborenen Brüderlichkeit überzeugt;
- "Die Anarchisten" mit Auszügen aus dem 'Fanal' Sonderheft 'was die Anarchisten wollen!' von Erich Mühsam, November 1932;
- "Gefahr - Thema Nr. 1!" zur Aufrüstung;
- "Aus jenen Tagen" zum SS-Befehl, sich fortzupflanzen;
- "John Henry Mackay" mit Auszügen aus seinem Gedichtband 'Sturm'; sowie
- eine Rezension von Otto Reimers zu Reimund Schnabel: Eine Dokumentation über die SS.
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart, Hamburg Mai / Juni 1958

Juli 1958:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' für Juli / August (vgl. Mai 1958, Nov. 1958).

Beiträge sind:
- "Zum Nachdenken" mit einem Auszug aus Wladimir von Hartlieb: Fortschritt ins Nichts;
- "Das Schweigen heisst Ja" von Uwe Timm;
- "Es liegt System in den Methoden" zur NS-Gedenkstätte Berlin-Plötzensee, wo der ex-SA Mann, Bundesminister Schröder sprach;
- "Nationalistischer Geist" zum Eintreten Schröders für die Todesstrafe;
- "Hitlers Nachfolger Dönitz" redete in Hamburg auf einem treffen von 2 000 ehemaligen U-Bootfahrern;
- "Die Anarchisten", 1. Fortsetzung mit Auszügen aus dem 'Fanal' Sonderheft 'was die Anarchisten wollen!' von Erich Mühsam, November 1932;
- "Vom Kongreß der Anarchisten in London";
- "Die Probleme der Erzieher" ein Beitrag zur Pädagogik aus Argentinien auf dem Londoner Kongreß der Anarchisten;
- "Literatur" mit den Beiträgen "Pierre Joseph Proudhon - geb. 15. Jan. 1809 - gest. 16. Jan. 1865" von Helmut Rüdiger zu Peter Heintz: Die Autoritätsproblematik bei Proudhon und einer Rezension von Otto Reimers zu Fritz Bauer: Das Verbrechen und die Gesellschaft;
- "Am Rande vermerkt";
- "Über Anarchismus" aus einem Vortrag von Dr. Rudolf Steiner über Henry J. Mackay: Die Anarchisten; sowie
- "Literatur-Geschichte" von Otto Reimers zu Fritz Martin: Deutsche Literaturgeschichte, und Karl Büchner: Römische Literatur-Geschichte.
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart, Hamburg Juli / Aug. 1958

November 1958:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' für September / November (vgl. Juli 1958, Dez. 1958) vermutlich im November. Erstmals wird Fr. Bonewald, Hamburg-Poppenbüttel, Kupferhammer 5 als Bezugsadresse angegeben.

Beiträge sind:
- "Unser Hein Buck ist nicht mehr!" von der Gruppe Hamburger Anarchisten zum Tod von Heinrich Buck, der am 19.9.1958 beigesetzt wurde;
- "So gesehen: Gewaltloser Widerstand" von W. Baranowsky;
- "Der Nobelpreis für Literatur: Provokation - musste das sein?" von Y. S. Deussen zu Boris Pasternak;
- "Die Alten" von Otto Reimers zu John Foster Dulles;
- "In Polen" zum Prozess gegen den NS-Gauleiter Koch;
- "Über den Weg zu unserem Ziel!", eine sinngemäße Wiedergabe des Beitrag der Gruppe Iserlohn - Hagen - Wuppertal auf dem Londoner Kongreß der Anarchisten;
- "Gedanken über die Aufgaben der Anarchisten" aus der 'Befreiung' vom Okt. 1958;
- "West-Deutschland ein Rheinbund?" zum Weltbild Adenauers;
- "Ihr Problem!" von Fritz Kernig aus der 'Welt der Arbeit' vom 24.10.1958 zum Dienst von SPD-Mitgliedern in der Bundeswehr;
- "Nicht nur bei uns - auch in Österreich…" zu den Versammlungen von SS- und Kriegsverbrechern;
- "Und Kleinigkeiten von Deutschland" zum Pensionsanspruch des Oberreichsanwalts beim Volksgerichtshof Lautz;
- "Kleiner Dank für ein großes Leben" ein Nachruf auf Rudolf Rocker von Augustin Souchy;
- "Rudolf Rocker ist tot";
- "Ein schwerer Verlust" von Otto Reimers zum Tod von Rudolf Rocker;
- Berichte zum Tod von Heinrich Buck aus den 'Alstertaler Diskussionen' Nr. 140 vom 3.10.1958 und den 'Nachrichten' der Gruppe Hamburg der DFG vom 19.9.1958 sowie die letzten Worte bei der Beisetzung;
- Berichte über den Tod von Olaf Gulbransson und Carl Langer;
- "Am Rande vermerkt" zur Behinderung der Kranzniederlegung für die wegen der Matrosen-Meuterei am 5.9.1917 erschossenen Anarchisten Cöbes und Reichpietsch auf dem Fliegerhorst Wahn bei Köln sowie zum Aufruf des Filmbeauftragten der Evangelischen Kirche, Militärfilme zu boykottieren;
- "Der wirkliche deutsche Geist" zu den Ermittlungen gegen den Bürgermeister von Westerland und früheren General der Waffen-SS Heinz Reinefarth;
- "Gefahr!" zur Lancierung von SS-Leuten im Staatsapparat;
- "Rudolf Rocker über den Turnvater Jahn in seinem kultur-philosophischen Werk 'Die Entscheidung des Abendlandes'"; sowie
- ein Auszug aus Wilhelm Treue: Deutsche Geschichte.
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart, Hamburg Sept. / Nov. 1958

Dezember 1958:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' für Dezember (vgl. Nov. 1958, Feb. 1959).

Beiträge sind:
- "Der totalitäre Staatszentralismus" aus dem Vorwort von Augustin Souchy: Nacht über Spanien;
- "Zum Jahresende" von Otto Reimers;
- "Im Verteidigungsfall" zu den NATO-Plänen, Atombomben auf Mitteleuropa zu werfen;
- "Symptome der Zeit" u.a. zu einigen verfügbaren antiquarischen Büchern und der Deutschen Reichspartei (DRP), die sich am 6.12.1958 mit der Matrosenmeuterei von 1917 befasste, zu einer Anfrage der FDP in Rheinland-Pfalz: "Was tut Mainz gegen ehemalige NS-Richter?", den Befürchtungen des Justizministers von Niedersachsen, Dr. Hofmeister (CDU) über noch aktive NS-Kräfte und der Stellungnahme des Sachsenhausen-Komitee für die Bundesrepublik zur Verfolgung der NS-Verbrecher und der Wiedergutmachung;
- "Ihr Problem" zur Haltung der SPD zur Bundeswehr;
- "Deutsche Wunder" von Gr. R. zur Verwendung der Steuergelder für die Aufrüstung oder soziale Aufgaben;
- "Deutsche Anarchisten und freiheitliche Sozialisten!" zum bundesweiten Treffen, zu dem die Gruppen Berlin und Hamburg aufriefen und die Gruppe Iserlohn / Hagen / Wuppertal als Ort das dortige Silvio-Gesell-Heim vorschlagen;
- "Die Anarchisten", 2. Fortsetzung mit Auszügen aus dem 'Fanal' Sonderheft 'was die Anarchisten wollen!' von Erich Mühsam, November 1932;
- "Am Rande vermerkt";
- "Gewalt und Terror" aus I. Steinberg: Gewalt und Terror in der Revolution"; sowie
- "Der Geist. Alwin Köbis - Max Reichpietsch" aus Theodore Plivier: Des Kaisers Kulis, 1903.
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart, Hamburg Dez. 1958

Februar 1959:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' Nr. 1 vermutlich im Februar (vgl. Dez. 1958, Apr. 1959).

Beiträge sind:
- "John Henry Mackay: Randbemerkungen zur Zeit" aus "Abrechnung" (1932);
- "Zum Nachdenken";
- "Bestandaufnahme des Anarchismus" von Wolfgang Nölter, Hamburg, zu Martin Buber;
- "Was ist die BRÜCKE?" die erreichbar ist über Hanns-Dieter Alex in der Marnitzstr. 29 in Hamburg-Bergedorf oder Alfred Reynolds in London;
- "Aufruf zur Schaffung eines freiheitlichen Weltinstituts für wissenschaftliche Forschung", das erreichbar ist über Hem Day in Brüssel, Belgien;
- "Der Stein im Schuh" zum Ost-West-Konflikt;
- "Eine kleine Betrachtung" zu de Gaulle in Frankreich;
- "K.Z.-Mörder! (Nach Berichten der dpa und Hamburger Morgenpost vom 7.2.59)";
- "Das Gewissen totschlagen? Nein!" zum 20. Jahrestag der Kristallnacht, aus 'Aus Zeit und Ewigkeit' Nov. / Dez. 1958 von Otto Maria Saenger-Pascendi;
- "Die neue Aussicht" zur bakteriologischen Kriegsführung Großbritanniens;
- "Braune Pest" zur Gründung des nationalen Studentenbundes in Heidelberg;
- "Zum Tode R. Rößler" zum antifaschistischen Spion Rudolf Rößler, Deckname Lucy;
- "Dummheit und Wichtigtuerei" zum Artikel des 'Hamburger Echo' der SPD über Boris Pasternak;
- "Am Rande vermerkt sei";
- "Wahnsinn mit Methode" zur Entwicklung eines hochtoxischen Giftes in der mikrobiologischen Forschungsstation in Porton, Wiltshire, Großbritannien;
- "K. P.-Methoden des Fritz Küster" der in Hannover die Zeitung 'Das andere Deutschland' herausgibt, die offenbar der KPD nahesteht und behauptet hatte, die Opposition in Spanien arbeite eng mit den Kommunisten zusammen, von Helmut Rüdiger;
- "Hakenkreuz-Hymnus-Autorin Ina Seidel ausgezeichnet" zur Verleihung des Großen Kunstpreis von NRW an sie; sowie
- "Nazis unter uns" von Weihbischof Kampe vom Bistum Limburg, aus der 'FR'.
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart Nr. 1, Hamburg 1959

April 1959:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' Nr. 2 vermutlich im April (vgl. Feb. 1959, Juni 1959).

Beiträge sind:
- "Der Friede - Die Gewalt - Der Staat" aus "Das anarchistische Manifest" (1922);
- "Der Freiheit eine Gasse!" zu Etienne de La Boétie (1533 - 1592) von Hem Day, Brüssel;
- "Forschung. Entwurf zur Schaffung eines freiheitlichen Weltinstituts für wissenschaftliche Forschung";
- "Zeit im Umbruch!" zu Bundeskanzler Konrad Adenauer bzw. zum Ost-West-Konflikt, von Otto Reimers;
- "Wahnsinn! Die Presse meldet: Bonn baut 'Raketenschirm'";
- "Zur Erinnerung" zu Franz-Josef Strauß (FJS);
- "Zum Nachdenken";
- "Der 1. Mai - Kampf für den Achtstundentag!";
- "Film 'Hunde, wollt ihr ewig leben?'"; sowie
- "Über Literatur. 'Von der Bendlerstraße nach Stalingrad'" zu Erich Kuby: das ist des deutschen Vaterland und Erich Kuby: Nur noch rauchende Trümmer. Das Ende der Festung Brest.
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart Nr. 2, Hamburg 1959

Juni 1959:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' Nr. 3 vermutlich im Juni (vgl. Apr. 1959, Aug. 1959).

Beiträge sind:
- "Umdenken tut Not!" von Otto Reimers;
- "Sacco - Vanzetti. 'Zweifel, die nicht schweigen wollen…!'";
- "Das Problem einer Jugend" zu den Halbstarken, wobei auch auf den Film 'Macabre' eingegangen wird und im Abschnitt "Die Welt in Watte" auf den Prozeß gegen Iserlohner Jugendliche in Hagen, die in Schwerte bei einer Schlägerei einen Menschen töteten, von Carl. L. Guggomos aus dem 'Vorwärts';
- "Die Umwelt", "Der Kollektivismus" und "Das Ideal" aus einem Artikel der 'FR';
- "Die 'Halbstarken' von Butzbach klagen an. Und die Erwachsenen zeigen mit Fingern auf sie ('Bild' 15.5.59)" zur Aufführung des Theaterstücks 'Die Halbstarken';
- "Wie soll die Jugend die NS-Ideologie überwinden. 'Speeches and Songs of Nazi-Germany'" zu einer NS-Schallplatte;
- "Gustav Landauer. Worte des Gedenkens an unseren ermordeten Genossen", wozu auch ein Artikel aus dem 'Vorwärts' übernommen wird;
- "Gefahr!" zum Erfolg der Deutschen Reichs-Partei (DRP) in Rheinland-Pfalz;
- "Königin von Großbritannien" zum Protest gegen das Todesurteil gegen Ronald Marwood;
- "P. C. Boston (Massachusetts), 23. mai 59 (eig. Ber. des Hamb. Echo)" zum Gnadenakt an Sacco und Vanzetti;
- "Am Rande vermerkt";
- "John Foster Dulles" zu dessen Tod;
- "Staatlicher Bürokratismus - staatliche Zwangsmaßnahme";
- "Unser Sozialismus" aus 'Der Sozialist', Organ des Sozialistischen Bundes, Berlin, 1. Mai 1910;
- "Aus der Bewegung" zur Konferenz deutscher Anarchisten und freiheitlicher Sozialisten am 1.-3.8.1959 in Neviges;
- "Und wieder riss der Tod eine Lücke" zu den Toden von Harry Bartsch am 6.5.1959 in Oberhausen-Alstaden und Karl Heckert am 13.5.1959 in Wiesbaden; sowie
- "Jose Ortegy y Gasset: Über den Staat".
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart Nr. 3, Hamburg 1959

August 1959:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' Nr. 4 vermutlich im August (vgl. Juni 1959, Aug. 1959).

Beiträge sind:
- "Leitsatz" von Erich Mühsam;
- "Man muß der Gewalt eine Grenze setzen" von Albert Camus;
- "Bist du der Staat?";
- "Staatsmacht" zum Bahnunglück in Lauffen am Neckar;
- "Erich Mühsam";
- "Zum 20. Todestag Ernst Tollers" von Achim Anders, aus dem 'Vorwärts';
- "Friedrich Wilhelm Foerster - 90 Jahre";
- "60 Millionen Menschen" zum Weltflüchtlingsjahr, von Otto Reimers;
- "Am Rande vermerkt";
- "Das Problem einer Jugend" zu einem Artikel von Botho Kirsch über den Wahlerfolg der DRP in Rheinland-Pfalz und anderen NS-Umtrieben, von W. H., Kusel; sowie
- "Aus der Bewegung", u.a. zu den CIA-Kurznachrichten.
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart Nr. 4, Hamburg 1959

Oktober 1959:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' Nr. 5 vermutlich im Oktober (vgl. Aug. 1959, Dez. 1959).

Beiträge sind:
- "Unsere Meinung" zu den im Bund Freier Sozialisten und Anarchisten erörterten Fragen wie der Lohnarbeit, dem Staat, dem Eigentumsrecht, der ökonomischen Freiheit des Individuums und dem Prinzip der Toleranz;
- "Regierung, Opposition, und was tun?";
- "Die HIAG";
- "Am Rande vermerkt", u.a. zum Film 'Nacht über Gotenhafen';
- "E.W.G." zur EWG, von Ina Graf;
- "Kommunistenjagd?" von Paul Seidel, zum Streik bei VW Hannover am 23.9.1959 und zur Rheinischen Gruppe in Düsseldorf, einer Vereinigung katholischer CDU-Journalisten;
- "Die freien Bewegungen Deutschlands auf dem Wege zu ihrer Einheit" von A. Prunier zum Treffen in Neviges, in der ein Zusammenschluß der drei Organe von der Wasserkante, aus Berlin und im Rheinland und deren Ablösung durch ein gedrucktes Organ ab Jan. 1960 sowie die Gründung einer landesweiten Föderation angekündigt werden;
- "Fast einmütig" zum Einfluß der Großindustrie auf die Regierung, aus 'Proletarischer Zeitgeist' Jan. 1933;
- "'Unsere' Rechtsstaatlichkeit" zur Einschleusung der NS-Zeitschrift 'Der Weg' aus Argentinien und deren Verbreitung in Bad Pyrmont;
- "Zum Nachdenken" zur Pensionsklage eines als NS-Täter verurteilten ehemaligen Richters;
- "Aus der Bewegung", wobei auf einen beiliegenden dreiseitigen Bericht über das Treffen in Neviges verwiesen wird, der uns nicht vorlag, und berichtet wird vom Gedenken an Francisco Ferrer in Brüssel, an dem sich ach die Genossen aus Aachen und Wuppertal beteiligten sowie ein Auszug aus 'Von unten auf', Hamburg Juni 1923; sowie
- "Der Staat ist die Gefahr!" aus Georges Clèmenceau: Rede im Senat am 17. November 1903.
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart Nr. 5, Hamburg 1959

Dezember 1959:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' Nr. 6 Ende Dezember (vgl. Okt. 1959, Feb. 1960).

Beiträge sind:
- "Lesen - Vorstellen - Nachdenken. Hans Jäger in 'Kristiania-Boheme'";
- "Individualismus der Motor des Lebens" von Manuel Davaldes;
- "Harte Worte Mister H. Truman's an den Papst Pacelli";
- "Franz v. Papen - Wegbereiter Hitlers";
- "Denk ich an Deutschland…";
- "Am Rande vermerkt";
- "Wer die Wahl hat… (Brief aus Israel)" aus Haifa, zur Natureh karta;
- "Gedanken an Italien";
- "Esperanto?" von Ch. Armony;
- "Ein Korrespondent in Spanien berichtet: Vom Umsichgreifen der Solidarität in Spanien" aus 'Manas' Los Angeles und 'Freedom', London;
- "Intrige oder: etwas bleibt schon hängen?" zur Bundestagung der Deutschen Friedensgesellschaft (DFG) bzw. der Beschlagnahme des Berliner DFG-Organs 'SOS' Ende November 1958;
- "Die Sprache der Diplomaten" zu den Äußerungen von Jawaharlal Nehru, Indien, über die deutsche Wiedervereinigung;
- "Gift überall" von P. Seidel, zum faschistischen Jugendbund Adler, der gemeinsame Übungen mit der Bundeswehr durchführt;
- "'Die Wall Street fürchtet eine Abrüstung'" von Ina Graf;
- "Literatur. Hein Herbers, Friede durch Gewalt - friede durch Recht";
- "Quo vadis: Frankreich - Algerien - Deutschland" von Ch. Vesoul;
- "SS - Macht ohne Moral";
- "Der Geist, den wir schon vor 1933 kennen lernten" zum Bund nationaler Studenten Heidelberg und dem Jung-Europäischen Arbeitskreis der 'Nation Europa';
- "Carlo Schmid" zu dessen Rede über 'Bürger und Politik';
- "Gerechtigkeit oder Sadismus?" zur Todesstrafe gegen Frank Wojkulewicz in den USA;
- "Franz Pfemfert und die Zeitschrift 'Die Aktion'";
- "Aus der Bewegung" zum Kongress in Neviges;
- ein Brief von Willy Fritzenkötter aus Wuppertal zur Zusammenlegung der 'Information' und der 'Befreiung'; sowie
- ein Text von Adolf Harms, 1921.

Eine Einlage widmet sich der Aufrüstung und den Schmierereien an der Kölner Synagoge in der Weihnachtsnacht.
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart Nr. 6, Hamburg 1959

Februar 1960:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' Nr. 1 vermutlich im Februar (vgl. Dez. 1959, Sept. 1960).

Beiträge sind:
- "Zum Tage: es geht alle an" von Otto Reimers, zu Bundeskanzler Adenauer;
- "Die Ostzonen-Funktionäre" zu den politischen Gefangenen in der DDR;
- "Unsere Frage- und Antwort-Seite" zum Notstandsgesetz;
- "Die junge Generation", wozu es heißt: "In dieser Rubrik: 'Die junge Generation' wird die Jugend-Redaktion-Iserlohn laufend diesen Problemen ihre Aufmerksamkeit widmen";
- "Das System und die Person" zu Bundesinnenminister Schröder (CDU) und den Notstandsgesetzen;
- "Am Rande vermerkt", u.a. zum Volksschullehrer Hermann Opperländer, zuvor NSDAP-Kreisleiter von Schwäbisch Gmünd und zum 'Weißbuch' des Antisemitismus;
- "Der Staat", wozu es heißt: "In dieser Rubrik - DER STAAT - soll die Frage von Staat und Gesellschaft zur Debatte stehen. Als die wichtigste Kardinalfrage der Gegenwart scheint uns die Frage: WER IST DER STAAT? zu sein.";
- "Von Dichtern und Denkern. Ganz ohne Tucholsky. Eine Rede in den Münchner Kammerspielen zu Kurt Tucholskys 70. Geburtstag, Januar 1960, von Erich Kuby";
- "Erich Mühsam"; sowie
- "Gedanken zur Diskussion gestellt" zu Robert Michels: Zur Soziologie des Parteiwesens in der modernen Demokratie, und den Ausführungen von Franz Kordsmeyer über "Nationalstaaten oder Weltföderation?".
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart Nr. 1, Hamburg 1960

September 1960:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' Nr. 2/3 vermutlich im September (vgl. Feb. 1960, Feb. 1961).

Beiträge sind:
- "'Freiheit', die sie meinen!" von K. Blauert;
- "Aufstand des Geistes" von Ina Graf;
- "Erwin Fischer: Was ist der Staat?", aus 'erlesenes', Giessen, Heft 1/1960;
- "Alles fliesst", von Paul Seidel, zur Tagung des ZK der KPdSU ohne Chruschtschow;
- "Militaristisches Denken";
- "Die Zusammenstellung von Zeiterscheinungen zum Nachdenken" u.a. zu der von Franz-Josef Strauß (FJS) verfügten Änderung des Vorgesetztenverhältnisses in der Bundeswehr;
- "Wir erinnern" zur Atomdebatte;
- "Literatur und Weltanschauung" zu Herbert Read, Möglichkeiten des Anarchismus, aus der 'Umanita Nova', Italien vom 6.3.1960;
- eine Rezension von Otto Reimers zu Folkert Wilken, Die Entmachtung des Kapitals durch neue Eigentumsformen;
- eine Rezension zum Taschenbuch Wo ist Sicherheit?;
- "Zur Diskussion gestellt: 'Neues Beginnen'" als Name für das neue Organ, von O. F. vom 15.6.1960;
- "Einsicht" von Otto Reimers vom 12.8.1960 zur gemeinsamen Propaganda;
- "Gibt es noch Klassen?" von J. de Smet, Brüssel vom 20.8.1960;
- "Gedanken zur Zeit" von Otto Reimers;
- "Hier irrt 'Paris Matsch'" zu Adenauers Europapolitik;
- "Ein Brief an uns" von J. de Smet;
- "Am Mahnmal der KZ-Opfer" zur Kranzniederlegung dort in Hamburg am Karfreitag durch den Bund Freier Sozialisten und Anarchisten; sowie
- "Am Rande vermerkt" u.a. zum Kongo, dort "entpuppt sich Lumumba immer weiter zu einem kleinen Hitler".

Angekündigt wird 'neues beginnen. Kritische Gedanken zur Wirtschaft, Kultur und Politik' des Bund Freier Sozialisten und Anarchisten Nr. 1/1960, beziehbar über Karl Blauert, Iserlohn.
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart Nr. 2/3, Hamburg 1960

Februar 1961:
In Hamburg erscheint die 'Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart' Nr. 1 vermutlich im Februar (vgl. Sept. 1960).

Beiträge sind:
- "Gedanken zum Nachdenken" aus: Evert Arvidsson, Der freiheitliche Syndikalismus im Wohlfahrtsstaat;
- "Atom - Luftschutz - Notdienstgesetz" mit dem "Aufruf zum gewaltlosen Widerstand" von Bertrand Russell und Michael Scott, den Artikeln von Dr. Gerhard Schmidt, "Luftschutz ist nicht Selbstschutz, sondern eine psychologische Vorbereitung des atomaren Selbstmords", von Prof. Dr. Franz Rauhut, "Luftschutz - psychologische Kriegsvorbereitung", Dr. Gerhard Schmidt, "Notdienstverweigerung tut not!" sowie Wolfgang Borchert, "Mahnende Worte", die alle der Zeitschrift der IdK 'Die Friedensrundschau' entnommen wurden;
- "Protest der Atomwaffengegner" aus dem Rundschreiben "Warum wir marschieren" der Arbeitsgruppe Hamburg zum Ostermarsch in Bergen Hohne;
- "Ist alles vergessen" zur Verurteilung der Kriegsdienstverweigerung in der DDR;
- "Sie singen wieder" zum Liedgut der Bundeswehr;
- "Am Rande vermerkt" u.a. zum "Ostermarsch gegen Atomtod" und der Teilnahme der Freunde der DDR daran;
- "Anleitungen zu Untaten";
- "Die Toleranz unter Anarchisten" von K. B.;
- "An und für die INFORMATION" von 'Deine Hamburger Genossen' zur Ankündigung der 'neues beginnen' Nr. 1 in der 'Information' Nr. 2/3-1960, wobei auch eine Nr. 4/1960 erwähnt wird, die die Ankündigung zurücknahm;
- "Literatur" mit einer Rezension von Otto Ernst Schüttekopf, Nationalbolschewismus in Deutschland von 1918 bis 1933;
- "Die Toleranz" von Otto Reimers;
- Auszüge aus 'Aus Zeit und Ewigkeit' u.a. zu Eugen Relgis; sowie
- "Franz Pfempfert" zu dem am 26.4.1961 eine Sendung des NDR verbreitet werden soll und zu dem sich am 11.3.1961 auch die 'FR' äußerte, von Otto Reimers.

Bekanntgegeben wird: "Wir wären für eine zwanglose Aussprache zwischen den Lesern der INFORMATION und befreiung. - Wer möchte daran teilnehmen? - Wo und wann? - Macht Vorschläge!"

Geworben wird für die Broschüre "Der freiheitliche Syndikalismus im Wohlfahrtsstaat".
Q: Information - Anarchistische Gedanken zur Politik, Geschichte und Literatur der Gegenwart Nr. 1, Hamburg 1961

   Valid HTML 4.01 Transitional   Valid CSS

[ Zum Seitenanfang ]   [ nächste Zwischenübersicht ]   [ Hauptübersicht ]